© Abraxas Informatik AGÜberleben als embedded Testerim Scrum TeamHeisse Drähte, enge Verknüpfungen und gordische KnotenTho...
Die gute, alte Zeit: Projektablauf vor >= 2 JahrentIteration Construction 07CodeFreezeFreigabeIteration Construction 08Cod...
Kommunikation zwischen DisziplinenRequirementsEngineeringREDevelopmentDEVTestEngineeringTEÜbergabeSpezifikationLieferungSo...
… und die AuswirkungenProbleme aus Testingsicht:•  Probleme in der Spezifikationerst während/nach Umsetzung festgestellt• ...
TESprint Construction 07REDEVSprintReview&RetroIterationPlanningPreIterationPlanningProjektablauf heuteTESprint Constructi...
Der Sprint beginnt vor dem Sprintt"The Power ofThree" - schon beider Vorbereitungdes Sprints
Der Kickoff und die Rolle des TeststHartnäckigimpliziteAnnahmenhinterfragen
Die Arbeit am Feature mit der höchsten Prio beginnttSkizzieren derwichtigstenFälleUser Story 1
Erster Synchronisationspunkt: "Share Test Ideas"tAbgleich: GegenLücken undDoppelspurig-keitenUser Story 1
Getrennte Wege für die Umsetzung und dann der AbgleichtSynchronisation:Kontrollpunkt undWertschätzungUser Story 1
Das Feature im Kontext: Explorative Testing TourtExplorativ: DasFeature in freierWildbahnUser Story 1
Der Schlussspurt für das Feature 1tAnalog für die weiterenFeatures im Sprint Backloggemäss ihren PrioritätenUser Story 1
Den Sprint gemeinsam abschliessentReview undRetro:GemeinsamResultate feiernund aus FehlernlernenUser Story 1
Herausforderungen für denEmbedded Tester•  Synchronisationspunkte einfordernund einhalten•  Kommunikationsbarrieren erkenn...
Erfahrungen im Projektalltag• Offenheit für Einblick in "Unfertiges"kann geübt werden• Zusammenarbeitsklima erlebt einenQu...
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.Thomas BrinerDipl. Inf. Ing. ETHthomas.briner@abraxas.ch | +41 58 660 34 37Abraxas Inf...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Überleben als embedded Tester im Scrum Team - SwissTestingDay 2012

627 Aufrufe

Veröffentlicht am

Heisse Drähte - schon der erste Punkt des agilen Manifests dreht sich um Interaktion. Als embedded Tester mitten drin im Scrum Team sind diese Interaktionen überlebenswichtig. Die Drähte dürfen und sollen heiss laufen.
Enge Verknüpfungen - die Kommunikation zwischen den Disziplinen innerhalb des Teams beim Bewältigen eines Sprints sind erheblich vielfältiger, zahlreicher und intensiver als es ansonsten üblich ist. Das beginnt bereits bei den Vorabklärungen zu den Sprints mit dem "Power-of-three"-Grundsatz, führt über das Sprint-Planning bis ins Herzstück: zur Umsetzung der Stories.
Gordische Knoten - durch seine Rolle ist der Tester im Team oft diejenige Person, die als Erste mit Kommunikationsstaus, Fronten, und zurückgehaltenen Informationen konfrontiert wird. Um die Aufgabe erfolgreich erfüllen zu können, bleibt da nichts anderes übrig als proaktiv die gordischen Knoten anzugehen.
Dieser Talk zeigt ein erprobtes Pattern dieser Kommunikationsmuster mit dem Fokus auf der Testrolle innerhalb eines Sprints und beleuchtet die Erfahrungen bezüglich der Chancen und Schwierigkeiten, wie sie in konkreten Software Entwicklungsprojekten mit Scrum erlebt wurden.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
627
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Überleben als embedded Tester im Scrum Team - SwissTestingDay 2012

  1. 1. © Abraxas Informatik AGÜberleben als embedded Testerim Scrum TeamHeisse Drähte, enge Verknüpfungen und gordische KnotenThomas BrinerZürich, 14.03.2012
  2. 2. Die gute, alte Zeit: Projektablauf vor >= 2 JahrentIteration Construction 07CodeFreezeFreigabeIteration Construction 08CodeFreezeFreigabeReq.EngineeringTestEng.DevelopmentReq.EngineeringTestEng.Development
  3. 3. Kommunikation zwischen DisziplinenRequirementsEngineeringREDevelopmentDEVTestEngineeringTEÜbergabeSpezifikationLieferungSoftware
  4. 4. … und die AuswirkungenProbleme aus Testingsicht:•  Probleme in der Spezifikationerst während/nach Umsetzung festgestellt•  Informationsverlust•  Feedbackzyklus >= 1 Monat! Bugs, die niemanden mehr interessieren• Mangelhafte Integration im TeamTEDEVDEVDEV RE
  5. 5. TESprint Construction 07REDEVSprintReview&RetroIterationPlanningPreIterationPlanningProjektablauf heuteTESprint Construction 08REDEVSprintReview&RetroIterationPlanningPreIterationPlanningt
  6. 6. Der Sprint beginnt vor dem Sprintt"The Power ofThree" - schon beider Vorbereitungdes Sprints
  7. 7. Der Kickoff und die Rolle des TeststHartnäckigimpliziteAnnahmenhinterfragen
  8. 8. Die Arbeit am Feature mit der höchsten Prio beginnttSkizzieren derwichtigstenFälleUser Story 1
  9. 9. Erster Synchronisationspunkt: "Share Test Ideas"tAbgleich: GegenLücken undDoppelspurig-keitenUser Story 1
  10. 10. Getrennte Wege für die Umsetzung und dann der AbgleichtSynchronisation:Kontrollpunkt undWertschätzungUser Story 1
  11. 11. Das Feature im Kontext: Explorative Testing TourtExplorativ: DasFeature in freierWildbahnUser Story 1
  12. 12. Der Schlussspurt für das Feature 1tAnalog für die weiterenFeatures im Sprint Backloggemäss ihren PrioritätenUser Story 1
  13. 13. Den Sprint gemeinsam abschliessentReview undRetro:GemeinsamResultate feiernund aus FehlernlernenUser Story 1
  14. 14. Herausforderungen für denEmbedded Tester•  Synchronisationspunkte einfordernund einhalten•  Kommunikationsbarrieren erkennen,ansprechen und überwinden•  Früh an der Entstehung der Storiesmitwirken•  "Limit Work in Progress" pushenals Schlüssel zum Gelingen•  Die Retrospektive nutzen!•  Mitten im Team den eigenen Platzfinden
  15. 15. Erfahrungen im Projektalltag• Offenheit für Einblick in "Unfertiges"kann geübt werden• Zusammenarbeitsklima erlebt einenQuantensprung• Immer wieder Degeneration in Richtung"Jeder hat sein Gärtchen/Feature"! Wieder neu Zusammenraufen• Integriert in saubere technische Umgebung(Continuous Integration, automatisierteRegressionstests) kann das eine erstaunlicheVelocity ergeben.
  16. 16. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.Thomas BrinerDipl. Inf. Ing. ETHthomas.briner@abraxas.ch | +41 58 660 34 37Abraxas Informatik AGWaltersbachstr. 6 | CH-8006 Zürich | www.abraxas.ch

×