Was ist Social Media?

524 Aufrufe

Veröffentlicht am

Social Media Marketing, als Teil des Online Marketing. Von der Begriffserklärung über die Strategie, bis hin zum Best Practice Beispiel.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
524
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Was ist Social Media?

  1. 1. Anna-Selina (15), Digital Native
  2. 2. digiprodukte – online marketing Beratung – Schulung - Coaching«Unser Job ist es Ihnen mehrOnline-Besucher und einbesseres Auffinden in denSuchmaschinen zu bescheren»Robi Lack, InhaberBlog: http://www.digiprodukte.chFacebook: http://www.facebook.com/digiprodukteTwitter: http://www.twitter.com/robilackXing: http://www.xing.com/profile/Robi_LackSchulung: http://www.socialmediaschulung.ch
  3. 3. Mündlich,Tratsch…
  4. 4. Gell!Ich hab‘s dir ja gesagt.
  5. 5. SOCIAL NETWORKS
  6. 6. Schweizer/inneninvestieren 10 Mio.Stunden in die sozialenNetzwerke.Dies entspricht unge-fähr der Arbeitszeitaller Mitarbeitendender Migros, pro Monat.
  7. 7. Der Einsatz sozialerNetzwerke ist imUnternehmensmar-keting-Mix kaum mehrwegzudenken.
  8. 8. 76 % der Internet-Nutzer sindmindestens1 x online.Über 90 % derInternet-Nutzerinformieren sich überProdukte im Netz.
  9. 9. Beobachten, Lernen, Mitmachen Strategie ZieleSocial MediaKanäle bestimmenUnd einrichten Mach es und lerne dabei
  10. 10. Warum Sie auchmitmachen sollten
  11. 11. Echtzeitmedium für schnelleInformationenKann auch als Recherche-Kanaleingesetzt werdenKann auch als Service- oderKundendienstkanal eingesetztwerdenEignet sich auch als MonitoringTool
  12. 12. Kann auch als Business Plattform eingesetztwerden (Pages)Facebook Seiten (Pages) werden von GoogleindexiertEin Kanal mit grosser Reichweite(Trafficschleuder)Kann als Kundenbindungsinstrumenteingesetzt werdenKann als Reputationskanal eingesetztwerden
  13. 13. (Laufende)Bilder sagen mehr alsWorte. YouTube ist ein emotio-naler Netzwerk KanalEin Video wird wesentlich öftersgeklickt als ein Bild oder TextYouTube Videos können in denBlog eingebunden werdenAuch YouTube Videos werden vonGoogle indexiertGute Videos haben das Potentialzur viralen Verbreitung
  14. 14. Hinter jedem Profil steckt einProfilbild und ein Personen-beschriebEine ausgezeichnete Plattformzur Business-KontaktpflegeÜber Fachgruppen ist eineschnelle Information zu den ver-schiedensten Themen möglichKann auch als Kanal zurPersonalrekrutierung eingesetztwerden
  15. 15. Kann ausgezeichnet als Repu-tationskanal eingesetzt werdenKomplexere Themen könnenausführlicher behandelt werdenIndizierung durch Google in denSuchindex und somit guteVerbreitung der BeiträgeKann als Kanal zum Aufbau einerMarke eingesetzt werden
  16. 16. Lernen Sie Ihre Zielgruppe kennenBieten Sie Ihren Lesern (Zielgruppe) einen MehrwertOffene positive Einstellung gegenüber VeränderungenHaben Sie Geduld und ZeitDie Bereitschaft grundsätzlich in Social Media zu investierenKommunizieren Sie locker und zwanglosÜberprüfen Sie von Zeit zu Zeit Ihre Tätigkeiten
  17. 17. Warum Sie auch Best Practice Beispielmitmachen sollten myswisschocolate.ch Eckdaten innerhalb eines Jahres: • Sven Beichler und Christian Philippi • 19. April 2010 online gegangen • Über 1‘000 Mitglieder im Chocolate Club • Über 30‘000 Facebook Fans • Gegen 20 Mitarbeiter
  18. 18. Erfolgsfaktoren • Gute Schweizer-Qualität (hand made) • Frühe Einbindung und Mitbestimmung durch die Kunden (Community) • Transparente Kommunikation (auch Fehler wurden kommuniziert) • Kommunikation auf verschiedensten Kanälen (Blog, Facebook, YouTube, Twitter) • Schoggi ein emotionales Thema dem in der Kommunikation Rechnung getragen wurde
  19. 19. Online ShopMit der Möglichkeit seine persönlicheSchoggi zu kreieren
  20. 20. TwitterAls schneller News- und Infokanal
  21. 21. FacebookAls Kundenbindungs- kanal
  22. 22. YouTube Aktivitäten(Produktion, Events) werden bildlich (Videos) dargestellt
  23. 23. Storytelling Die Community schreibt an dermySwissChocolate Geschichte mit
  24. 24. StorytellingDie Community darf in Unternehmens- entscheiden mitbestimmen
  25. 25. StorytellingEmotionen einfliessen lassen
  26. 26. KundenbindungMit Schoggi-Gutschein und Schoggi-Club
  27. 27. Kunden schätzenErst geben und dann… Mehrwert vermitteln. Nicht nur in Form von Geschenken sondern auch in Form von Hintergrundinformationen und Tipps.
  28. 28. Auf allen Kanälenwird KommuniziertSchoggi Weltrekord wird auf YouTube kommentiert
  29. 29. digiprodukte – online marketing – kapellstrasse 26 – 2540 grenchen

×