Uebersichtstabelle

981 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
981
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Uebersichtstabelle

  1. 1. Die neun Planeten unseres Sonnensystems im Überblick Name des so sieht er aus Besonderheiten so lange braucht so lange dauert Durchmesser Nachbar- Monde Planeten er um die Sonne ein Tag und Temperatur planeten Merkur Venus Erde Mars Jupiter Saturn Uranus Neptun Pluto © Monika Blecher<< zurück
  2. 2. Die neun Planeten unseres Sonnensystems im Überblick Name des so sieht er aus Besonderheiten so lange braucht so lange dauert Durchmesser Nachbar- Monde Planeten er um die Sonne ein Tag und Temperatur planeten grau keine Atmosphäre 88 Tage 234 Erdentage 4 878 km Merkur Venus - an der Oberfläche sieht besteht aus Gestein 450° C man viele Krater ist der Sonne am nächsten (sprich „Grad Celsius“) rot hellster Stern am Abend- 224 Tage 243 Tage 12 110 km Venus Merkur - himmel = Morgen- oder 500° C Abendstern Erde Atmosphäre aus Sauerstoff blau und anderen Gasen; es gibt 365 Tage 24 Stunden 12 757 km Erde Venus 1 von weißen Wolken Wasser und Lebewesen 50° C umgeben Mars gelb-braun Wüsten, Vulkane, Staub- 687 Tage 24 Stunden 37 min 6 788 km Mars Erde 2 stürme - 30° C früher gab es Wasser Jupiter helle und dunkle Streifen Gasplanet; der große rote 12 Jahre 10 Stunden 143 000 km Jupiter Mars 16 Fleck – das „rote Auge“ ist - 150° C ein Wirbelsturm Saturn gelb-braun, von Ringen Gasplanet; 29 Jahre 10 Stunden 120 000 km Saturn Jupiter 24 umgeben das auffälligste sind seine - 170° C Ringe Uranus hellblau Gasplanet; 87 Jahre 17 Stunden 51 000 km Uranus Saturn 15 dichte und grünlich - 210° C schimmernde Atmosphäre Neptun Gasplanet; blau (etwas dunkler als großer, dunkler Fleck in 165 Jahre 18 Stunden 49 500 km Neptun Uranus 8 Uranus) der Mitte ist ein riesiger - 230° C Wirbelsturm Pluto als einziger ein braun Zwergplanet, 248 Jahre 6 Erdentage 2 300 km Pluto 1 aus Gestein - 230° C erst 1910 entdeckt Neptun © Monika Blecher<< zurück
  3. 3. Die ausgefüllte Tabelle ist ein Beispiel dafür, wie zwei Kinder in Partnerarbeit den Arbeitsauftrag gelöst haben.(Der Bub und das Mädchen besuchen die 5. Klasse der Allgemeinen Sonderschule, werden in Mathematik und Sachuntericht jedochnach dem Lehrplan der 4. Klasse Volksschule beurteilt.)Die Lösungen der anderen Arbeitsgruppen waren nicht ganz so ausführlich, jedoch auch richtig und enthielten die wichtigsten Merkmalealler neun Planeten.Nach Abschluss der Arbeiten wurden die Lösungen der einzelnen Teams verglichen und die beste (siehe oben) für alle Kindervervielfältigt ( Mein großes Heft vom Weltall).Mündliche Frage- Antwortspiele in Kleingruppen ergänzten die Arbeit und ermöglichten gute Verarbeitung und Festigung derwichtigsten Inhalte. zB „Flasche drehen“ war sehr beliebt: die Kinder sitzen im Kreis, die Flasche wird gedreht, auf wen die Öffnungzeigt, beginnt mit der ersten Frage. Es wird wieder gedreht, auf wen die Öffnung zeigt, antwortet (mit oder ohne Hilfe der Tabelle) unddarf die nächste Frage stellen. Wenn nicht geantwortet werden kann, muss der/die Fragensteller/in antworten und darf wieder eine Frageformulieren. Man kann mit Punktesystem spielen oder einfach so lange man mag und noch Fragen weiß.Ein anderes Spiel - Fragen-Fließband: Die Kinder sitzen in einer Reihe, das erste stellt eine Frage an das letzte Kind, kann es richtigantworten, darf es nun erstes sein und wieder das letzte Kind in der Reihe fragen. Man kann einen Durchgang spielen, bis wieder dasallererste Kind am Anfang der Reihe sitzt, oder mehrere Durchgänge vereinbaren. Mit Belohnungssystem möglich oder mit zwei Gruppenum die Wette – dabei ist es allerdings günstiger, die Fragen und Antworten vorher auf Kärtchen zu schreiben und die Aufgabenstellungzu ziehen, sonst werden nur ganz leichte Fragen gestellt, damit die eigene Gruppe schneller ist. © Monika Blecher<< zurück

×