EinladungEinladung 17. IBS:expertenkreis
Mittwoch 30. Oktober
Donnerstag 31. Oktober
Stuttgart
Best Practice bei der Einfü...
17. IBS:expertenkreis	2	 IBS AG - Höhr-Grenzhausen
U n t e r M i twi rkung von: ( al p h ab et i sch)
Informationssysteme
...
17. IBS:expertenkreis	3	 IBS AG - Höhr-Grenzhausen
Agenda
Dinner Speech:
Managementqualität und westeuropäische Wettbewerb...
17. IBS:expertenkreis	4	 IBS AG - Höhr-Grenzhausen
Prof. Dr.-Ing. Markus Glück
Prof. Dr. Ing. Markus Glück ist Mitglied de...
17. IBS:expertenkreis	5	 IBS AG - Höhr-Grenzhausen
Donnerstag, 31. Oktober 2013
Veranstaltungszentrum PRISMA, Freiberg a. ...
17. IBS:expertenkreis	6	 IBS AG - Höhr-Grenzhausen
Donnerstag, 31. Oktober 2013
11:15 - 11:45 Uhr Best Practice im Qualitä...
17. IBS:expertenkreis	7	 IBS AG - Höhr-Grenzhausen
Felix Becker
IBS SINIC GmbH, Neu-Anspach
Die Experten der IBS AG und di...
17. IBS:expertenkreis	8	 IBS AG - Höhr-Grenzhausen
Di e Refer enten
Qualitätsmanagementbeauftragter
Frank Baumgarten
Frank...
17. IBS:expertenkreis	9	 IBS AG - Höhr-Grenzhausen
Leiter Operative Fertigung
Uwe Wonsack
Uwe Wonsack ist seit 1999 bei de...
17. IBS:expertenkreis	10	 IBS AG - Höhr-Grenzhausen
IBS SINIC GmbH
Seit Juni 2000 ist die IBS SINIC GmbH Tochterunternehme...
17. IBS:expertenkreis	11	 IBS AG - Höhr-Grenzhausen
Aus s te l ler  S ponsor en
Steinwald datentechnik GmbH
STEINWALD date...
17. IBS:expertenkreis	12	 IBS AG - Höhr-Grenzhausen
MQ - Management und Qualität ist das Magazin für integrierte Managemen...
17. IBS:expertenkreis	13	 IBS AG - Höhr-Grenzhausen
Die WEKA MEDIA GmbH  Co. KG ist einer der führenden Anbieter von multi...
Ablauf
Die Abendveranstaltung beginnt am
30. Oktober 2013 um 19.30 Uhr. Check-in und Empfang ab
18 Uhr.
Veranstaltungsort ...
www.ibs-expertenkreis.de
Datenschutzhinweis:
Ich wurde auf mein Recht am eigenen Bild gem. § 22 KurhG hingewiesen und
stim...
IBS AG
Rathausstraße 56
56203 Höhr-Grenzhausen
Telefon: +49 (0) 2624 9180-0
Telefax: +49 (0) 2624 9180-200
E-Mail: info@ib...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

17. IBS:expertenkreis Stuttgart 30./31.10.2013 MES CAQ Traceability Compliance Management

2.142 Aufrufe

Veröffentlicht am

Der IBS:expertenkreis hat sich zu einer der bedeutendsten Qualitätsmanagement-Veranstaltungen in Deutschland etabliert. Bis zu 200 Teilnehmer informierten sich in den letzten Jahren über die neuesten Trends im Qualitäts-, Produktions- und Traceability-Management.


Der IBS:expertenkreis beginnt mit einer Abendveranstaltung am 30. Oktober im Porsche Museum. Am Folgetag werden Managementvertreter aus unterschiedlichen Industriebranchen referieren. Am Nachmittag erwartet die Teilnehmer eine Werksbesichtigung bei der Porsche AG bzw. eine exklusive Führung im Porsche Museum.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.142
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

17. IBS:expertenkreis Stuttgart 30./31.10.2013 MES CAQ Traceability Compliance Management

  1. 1. EinladungEinladung 17. IBS:expertenkreis Mittwoch 30. Oktober Donnerstag 31. Oktober Stuttgart Best Practice bei der Einführung effizienter Produktions- und Qualitätsmanagementsysteme Mit Vorträgen von: Porsche
  2. 2. 17. IBS:expertenkreis 2 IBS AG - Höhr-Grenzhausen U n t e r M i twi rkung von: ( al p h ab et i sch) Informationssysteme Vision for success 4 25.–27. März 2014 I Kongresshalle Böblingen Porsche ADVANCED PLANNING & SCHEDULING SOFTWARE
  3. 3. 17. IBS:expertenkreis 3 IBS AG - Höhr-Grenzhausen Agenda Dinner Speech: Managementqualität und westeuropäische Wettbewerbsfähigkeit • 5 Grundprinzipien exzellenter Produktionssysteme • Managementqualität und Industrielle Exzellenz • Strategiekaskadierung und -umsetzung: Nicht nur richtig machen, sondern auch das Richtige machen! • Zukünftige Herausforderungen in der Produktion: Nachhaltigkeit, Globalisierung und Big Data Prof. Dr. Arnd Huchzermeier, Inhaber des Lehrstuhles für Produktionsmanagement, WHU – Otto Beisheim School of Management, Vallendar Prof. Dr. Arnd Huchzermeier, Jahrgang 1961, leitet seit Herbst 1993 den Lehrstuhl für Produktionsmanagement an der WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar bei Koblenz. Prof. Huchzermeier besitzt einen Abschluss als Diplom-Wirtschaftsingenieur vom Karlsruhe Institute of Techno- logy und einen Abschluss als Ph. D. in Operations Management. In der Zeit von 1990 bis 1993 lehrte Prof. Huchzermeier u. a. den Kurs „International Operations Management“ an der Booth School of Business der University of Chicago, der vom MIT 1992 als „most innovative course developed at a U.S. Business School“ ausgezeichnet wurde. Zahlreiche Einladungen zu Gastprofessuren an international renommierten Universitäten folgten. Prof. Huchzermeier ist Autor zahlreicher Publikationen in internationalen Top-Journalen und Mitglied von Editorial Boards hoch-gerankter Journale – u. a. seit 2012 Senior Editor für OM-Marketing Interface und seit 2004 Senior Editor für Supply Chain Management des POM Journals. Seit 1995 leitet Prof. Huchzermeier den Industriewettbewerb „Die Beste Fabrik / Industrial Excellence Award“ (gemeinsam mit INSEAD und Wirtschafts- Woche). In der Zeit von 2007 bis 2012 war er Executive Editor von International Commerce Review: ECR Journal und Chairman der Academic Partner- ship von ECR Europe. Seit 2012 ist er Co-Chairman der Akademischen Partnerschaft von ECR Deutschland. Er wurde mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet und über seine Forschungsergebnisse wurde u. a. auf den Titelseiten von Financial Times und Wall Street Journal berichtet. ab 19:30 Uhr 00:00/01:00 Uhr Gala Dinner und Abendprogramm Bustransfer zu den Hotels Blauzeit, Nestor und NH Ludwigsburg Industrie 4.0 - Vernetzte Produktion der Zukunft Dr. Peter Langenmüller - Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Technologiemanagement IAT Dr. Peter Langenmüller ist 1969 in München geboren, studierte von 1987 bis 1993 Maschinenbau und Kybernetik an der TU Stuttgart, war anschliessend ein Jahr lang wissenschaftlicher Mitarbeiter am dortigen Fraunhoferinstitut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA). Nach einem Aufbaustudiengang an der Sloan School of Management des Massachusetts Institute of Technology (MIT), promovierte er 1999 mit einer Arbeit über „Technologiemanagement in vernetzten Unterhmen“ an der TU München. Anschliessend Leiter der Forschungsgruppe „Open Source Innova- tion“ an der TUM School of Management, bevor er von 1999-2002 bei AUDI in Ingolstadt industrielle Erfahrung im Produktionsmanagement sammeln konnte. Seit 2003 ist er Mitarbeiter am Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Technologiemanagement IAT in Stuttgart und Leiter einer Arbeitsgruppe zur vernetzten Produktion. ab 18:00 Uhr ca. 18:30 Uhr Anreise der Teilnehmer, Registrierung, Check-in, Empfang Porsche Museum, Porscheplatz 1, 70435 Stuttgart Bustransfer von den Hotels Blauzeit, Nestor und NH Ludwigsburg zum Porsche Museum Mittwoch, 30. Oktober 2013 im Porsche Museum Stuttgart
  4. 4. 17. IBS:expertenkreis 4 IBS AG - Höhr-Grenzhausen Prof. Dr.-Ing. Markus Glück Prof. Dr. Ing. Markus Glück ist Mitglied der Fakultät für Maschinenbau an der Hochschule Augsburg und leitet als Geschäftsführer das Technologiecentrum Westbayern - ein An-Institut der Hochschule in Nördlingen. Er vertritt das Lehrgebiet „Innovationsmanagement und Technologietransfer in der Me- chatronik“ (Studiengänge Mechatronik und Elektrotechnik, weitere Fächer „Sensortechnik“, „Indus- trielle Bildverarbeitung / Technische Optik“, „Mechatronik“ und „Prozess- und Produktionsmesstech- nik“). 1989-94 Studium der Elektrotechnik (Universität Ulm). 1995-97 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungszentrum der Daimler AG in Ulm. 1998-2001 Mitarbeiter der Firma Mattson Thermal Products GmbH – einem mittelständischen Unternehmen des Sondermaschinenbaus, zuletzt tätig als Leiter des Bereichs „Hardware Engineering“ mit den Untergruppen Mechanische Konstruktion, Design und Automatisierung sowie Elektrische und Elektronische Entwicklung. Von 1998 bis 2001 Leitung mehrerer Transfer- und Fusionsprojekte, u. a. auch Auslandsaufenthalt in Sunnyvale (Silicon Valley, USA). D e r M oder ator 1. Profitieren Sie von dem Wissen praxiserfahrener Experten aus Produktion und Qualität 2. Lernen Sie die Erfolgsfaktoren für ein ganzheitliches Qualitäts- und Produktionsmanagement und deren Anwendung kennen 3. Erfahren Sie wie die Automobilindustrie mit Null-Fehler-Strategien und Fehlermanagement arbeitet 4. Sichern Sie sich das Wissen aus den Praxisvorträgen innovativer Kunden aus Großkonzernen und Mittelstand 5. Erzielen Sie Wettbewerbsvorteile für Ihr Unternehmen 6. Hören Sie wie Lean Management und Qualitätsmanagementsoftware zusammen gehören 7. Erfahren Sie etwas über die Qualitätsmethodik in der Entwicklung 8. Lernen Sie kosteneffiziente Strategien, Methoden und Werkzeuge für Ihren Unternehmenserfolg kennen 9. Erfassen Sie Konzepte und Methoden zur Fehlervermeidung in der Produktion 10. Informieren Sie sich über Erfolg und Wirtschaftlichkeit Ihrer Qualitäts- und Produktionsinitiativen 10 Gründe diese Veranstaltung zu besuchen: Teilnehmerstimmen aus den vergangenenen Jahren: • Der Erfahrungsaustausch mit Experten verschiedener Branchen ist eine die eigene Arbeit/Tätigkeit befruchtende Erfahrung. • Rundum gelungen mit hohem Wohlfühlfaktor und vielen Möglichkeiten zum Netzwerken. • Tolle Vorträge, sehr empfehlenswert. Gutes Ambiente. • Von Profis für Profis. • Informatives Meeting mit persönlichen Kontaktmöglichkeiten zu hoch kompetenten Praktikern aus diversen Managementsystemen/familiäre Atmosphäre (so wie ich IBS schätze). • Die Veranstaltung ist sehr professionell organisiert. Die Teilnehmer sind auf sehr gutem Managementniveau. • Informativ, viele interessante Anregungen aus den Vorträgen und den Gesprächen mit den Teilnehmern. • Gute fachübergreifende Vorträge aus Anwendersicht. Mit Potenzial/Inspiration zur eigenen Veränderung von Abläufen/ Prozessen anhand fundierter Erfahrungen. • Wieder mal eine klasse und informative Veranstaltung! • Super Veranstaltung, tolle Vorträge, sehr empfehlenswert! • Zwei interessante Tage in gutem Ambiente!
  5. 5. 17. IBS:expertenkreis 5 IBS AG - Höhr-Grenzhausen Donnerstag, 31. Oktober 2013 Veranstaltungszentrum PRISMA, Freiberg a. N. Agenda 08:00 – 09:00 Uhr Anreise der Teilnehmer und Check-in Kultur- und Veranstaltungszentrum PRISMA, Marktplatz 22, 71691 Freiberg am Neckar Empfang mit Kaffee / Tee Moderation: Prof. Dr.-Ing. Markus Glück 09:00 – 09:15 Uhr Begrüßung der Teilnehmer Jürgen Wolf, Strategisches Marketing Business Development, IBS AG, Höhr-Grenzhausen 09:15 – 09:45 Uhr Best Practice für das Qualitäts- und Produktionsmanagement Volker Schwickert, Vorstandsvorsitzender, IBS AG, Höhr-Grenzhausen 09:45 – 10:15 Uhr Qualitätsmanagement in der Automobilindustrie - Best Practice in der Qualitätssicherung bei Schlote in Harsum - • Ausgangssituation und Zielsetzung CAQ • Erwartungen und eingetretener Nutzen • Qualitätsmonitor als Managementwerkzeug Frank Baumgarten, Qualitätsmanagementbeauftragter, Schlote GmbH Co. KG, Harsum 10:15 – 10:45 Uhr Zeit für eine Tasse Kaffee oder Tee Besuch der Ausstellung / Meet the Experts 10:45 – 11:15 Uhr MES in der Metallverpackungsindustrie - Papierlose Fertigung erfolgreich umgesetzt - • Historie und Auswahlprozess • Zielsetzung • Durchgängige Produktions- und Qualitätsmanagementlösung • Auswertungen (z. B. OEE) und Nutzendarstellung Uwe Wonsack, Fertigungsleiter, Blechwarenfabrik Limburg GmbH, Limburg
  6. 6. 17. IBS:expertenkreis 6 IBS AG - Höhr-Grenzhausen Donnerstag, 31. Oktober 2013 11:15 - 11:45 Uhr Best Practice im Qualitätsmanagement bei der Herstellung von Hochleistungsantrieben - NAF: Innovation und Perfektion! - • Ausgangssituation und Schwachpunktanalyse • Auswahl und Entscheidungsprotokoll • Einführungserfolg und Nutzenpotenziale Dr. Siegfried Effenberger, Customer Quality Manager/Service, Neunkirchener Achsenfabrik AG, Neunkirchen am Brand 11:45 – 12:15 Uhr Zeit für eine Tasse Kaffee oder Tee Besuch der Ausstellung / Meet the Experts 12:15 – 12:45 Uhr Qualitätsanwendungen in der Porsche-Fabrik Zuffenhausen • Dr. Ing. h. c. F. Porsche AG • IS-Anwendungen in der Fabrik • CAQ=QSYS • Fabrik Zuffenhausen Wolfgang Krieg, FAK4-IS Fertigungssteuerung (ehem.), Porsche AG, Stuttgart 12:45 – 14:15 Uhr Gemeinsames Mittagessen Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit Zeit für Gespräche mit den Referenten und Besuch der Ausstellung 14:15 – 14:30 Uhr Transfer zum Porsche Werk/Porsche Museum Zuffenhausen 14:30 – 15:30 Uhr Werksrundgang inkl. Vor-Ort-Erläuterungen bzw. exklusive Museumsführung* 15:30 - 15:45 Uhr Transfer zum Tagungszentrum 15:45 - 16:00 Uhr Zeit für eine Tasse Kaffee oder Tee Besuch der Ausstellung / Meet the Experts 16:00 - 16:30 Uhr Integriertes Qualitäts- und Produktionsmanagement (MES / CAQ) in der Kunststoffverarbeitung • Der Weg ist das Ziel • Zielsetzung/Ausgangssituation und Auswahlprozess • MES mit Feinplanung, BDE und MDE • Durchgängiges Qualitätsmanagement von der FMEA bis zur Reklamationsbearbeitung • Nutzen und Ausblick Marco Dittermann, Produktionsleiter, Lohmann GmbH Co. KG, Remscheid 16:30 - 17:00 Uhr Schlanke und stabile Produktionsprozesse durch integrierte Qualitätsabsicherung und Produktionsoptimierung • Kurzüberblick über die IBS-Lösungen • Ausgewählte neue Funktionen Katrin Triebel, Customer Relationship Management, IBS AG, Höhr-Grenzhausen 17:00 - 17:15 Uhr Zusammenfassung und Diskussion Moderation: Prof. Dr. Markus Glück Ausklang und Ende der Veranstaltung Agenda *Die Teilnehmerplätze für die Werksführung bei Porsche sind begrenzt und es besteht kein Rechtsanspruch. Die Plätze werden ausgelost. Wer nicht an der Werksführung teilnehmen kann/möchte, darf sich auf die exklusive Führung durch das Porsche Museum freuen!
  7. 7. 17. IBS:expertenkreis 7 IBS AG - Höhr-Grenzhausen Felix Becker IBS SINIC GmbH, Neu-Anspach Die Experten der IBS AG und die Referenten unserer Kunden stehen Ihnen in den Pausen als Ansprechpartner zur Verfügung. Wir möchten hiermit einen Kompetenztransfer ermöglichen, der neben den vielen Fachvorträgen auch in den Pausen und auf spezielle Bedarfe ausgerichtet werden kann. Wolfgang Schneider IBS AG, Höhr-Grenzhausen M e e t t he E xper ts Torsten Schulz IBS AG, Höhr-Grenzhausen Extra: Diskutieren Sie in den Pausen mit unseren Experten Kevin Kühn IBS AG, Höhr-Grenzhausen Automotive OEM Traceability Kalibrierungs-/Compliance-Management CAQ=QSYS® Automotive IBS:trace Calvin Andreas Horn IBS AG, Höhr-Grenzhausen Automobilzulieferer/ Land- und Baumaschinen CAQ / MES Michael Beer IBS AG, Höhr-Grenzhausen FMEA Gerold Volkmann IBS AG, Höhr-Grenzhausen Katrin Triebel IBS AG, Höhr-Grenzhausen Jens Mechling IBS AG, Höhr-Grenzhausen Qualitätsmanagement Mittelstand Nord Elektronik Nicole Doctorowsky IBS AG, Höhr-Grenzhausen Support Hans-Christian Hilbrich IBS Business Consulting, Höhr-Grenzhausen Consulting Mittelstand Süd Maria Walther IBS AG, Höhr-Grenzhausen CAQ / MES / Lean Management Carsten Bitschkus IBS AG, Höhr-Grenzhausen Reporting Matthias Merz IBS AG, Höhr-Grenzhausen
  8. 8. 17. IBS:expertenkreis 8 IBS AG - Höhr-Grenzhausen Di e Refer enten Qualitätsmanagementbeauftragter Frank Baumgarten Frank Baumgarten hat nach seiner erfolgreichen Ausbildung zum Feinmechaniker seinen beruflichen Weg konsequent in Richtung Produktions- und Qualitätsmanagement ausgebaut. Als Prüfer, langjähriger Produktionsleiter und technischer Betriebswirt konnte er bei namhaften Firmen seine Kenntnisse und Erfahrungswerte weiter ausbauen und trat im Januar 2002 als Qualitätsmanagementbeauftragter beim Automobilzulieferer Schlote Gruppe ein. Dort hat er ein normenkonformes Qualitätsmanagementsystem auf-, und ausgebaut und kontinuierlich weiterentwickelt. Sein Aufgabenbereich umfasst sämtliche Aufgaben des internen und externen Qualitätsmanagements, von der Dokumentation bis hin zur Lieferantenqualifizierung. Produktionsleiter Marco Dittermann Marco Dittermann ist seit seinem Abschluss des Studiums zum Dipl.-Ing. Elektrotechnik bei der Lohmann GmbH Co. KG in Remscheid beschäftigt. Die Lohmann-Gruppe beschäftigt sich mit der Herstellung von doppelseitigen Klebebändern sowie deren Weiterverarbeitung zu selbstklebenden Stanzteillösungen für verschiedenste Branchen. Herr Dittermann betreut innerhalb der Lohmann-Gruppe diverse IT-Projekte und ist für die Einführung und Weiterentwicklung des IT-Sicherheitsmanagements verantwortlich. FAK4-IS Fertigungssteuerung (ehem.) Wolfgang Krieg Wolfgang Krieg war seit 1982 in verschiedenen Funktionen bei der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG beschäftigt. Nach dem Studium der „technischen Kybernetik“ an der Universität Stuttgart entwickelte er als Mitarbeiter der technischen Datenverarbeitung Software für die Automatisierung von Entwicklungsprüfständen aller Art. Im Entwicklungszentrum Weissach führte er relationale Datenbanken, grafische Bedienoberflächen und generische Prüfprogramme ein und installierte erste Netzwerke. Als Leiter „Netzwerke und Arbeitsplatzsysteme“ trieb er den Netzwerkausbau für standardisierte Endgeräte an den verschiedenen Standorten der Porsche AG voran. Ab 2002 widmete er sich als Leiter „Technische Datenverarbeitung“ darüber hinaus dem Ausbau der CAx- und Porsche-DMU-Anwendungen und auch dem Thema „Digitale Fabrik“ an der Schnittstelle der Entwicklung zur Produktion. Er übernahm 2007 die Leitung „Informationssysteme Fertigung“ und war bis 2013 im IS-Bereich verantwortlich für den Ausbau und den Betrieb der Fertigungssteuerung und MES-Anwendungen in Stuttgart-Zuffenhausen. Customer Quality Manager/Service Dr. Siegfried Effenberger Dr.-Ing. Siegfried Effenberger studierte Maschinenbau mit Fachbereich Fertigungs-und Produktionstechnik in Aachen und promovierte dort im Bereich Plasmaschmelzschneiden/Sensorik. Herr Effenberger war unter anderem bei Thyssen und Airbus in leitenden Positionen und anschließend als Geschäftsführer und Vorstandsmitglied in verschiedenen Unternehmen tätig. Seit 2007 leitet er den Customer Quality- und Service-Bereich der NAF Neunkirchener Achsenfabrik AG. Porsche
  9. 9. 17. IBS:expertenkreis 9 IBS AG - Höhr-Grenzhausen Leiter Operative Fertigung Uwe Wonsack Uwe Wonsack ist seit 1999 bei der Blechwarenfabrik Limburg GmbH beschäftigt. Derzeit verantwortlich für die Fertigungsplanung und Mitarbeiterentwicklung in den jeweiligen Produktionssegmenten. In den Jahren 1999 bis 2005 war Herr Wonsack als Leiter Logistik tätig. Zuvor war Herr Wonsack u. a. bei der Firma Schock-Bauelemente GmbH als Supply-Chain-Manger sowie bei der Firma Siemens-Nixdorf AG als Organisator über mehrere Jahre beschäftigt. D ie Refer enten Vorstandsvorsitzender Volker Schwickert Volker Schwickert hat zum 1. Juli 2012 den Vorstandsvorsitz der IBS AG übernommen. Er ist seit dem 30. März 1999 Vorstandsmitglied der IBS AG und verantwortete bis dato die Bereiche Vertrieb und Marketing. Zuvor war er acht Jahre lang Prokurist der IBS AG. Volker Schwickert studierte Elektrotechnik an der University Of Applied Sciences Koblenz und an der Univer- sity of Tennessee, USA. Strategisches Marketing und Business Development Jürgen Wolf trat nach seinem Studium zum Dipl.-Informatik-Betriebswirt (VWA) im Jahr 1988 bei der ADV/ ORGA AG in Wilhelmshaven ein. Hier durchlief er die Positionen eines Vertriebsbeauftragten und Marketing- Managers und wurde später zum regionalen Vertriebsleiter berufen. Jürgen Wolf war danach in einem Essener Softwareunternehmen im Bereich Zeit- und Betriebsdatenma- nagement verantwortlich für den Bereich Marketing und Vertrieb. Seit Oktober 2004 ist Jürgen Wolf als Fachmann für MES bei der IBS AG verantwortlich für den Bereich Strategisches Marketing und Business Development. Jürgen Wolf Customer Relationship Management Katrin Triebel Katrin Triebel ist seit 1991 nach ihrem Studium für Maschinenbau und einer Fachassistenz im Bereich Quali- tätsmanagement bei der IBS AG tätig. Sie begleitete u. a. Tätigkeiten in den Fachbereichen Projektmanage- ment, Training und Vertrieb. Heute unterstützt sie mit ihrem Application Consulting-Team den Vertrieb sowie die Projektleiter bei der Umsetzung der Kundenanforderungen mit dem IBS-Lösungsportfolio. Weiterhin steht sie unseren Kunden bei allen Fragen rund um die IBS-Lösungen zur Verfügung und versorgt sie z. B. an den jährlichen Kundeninfotagen mit neuen Informationen zu den IBS-Produkten.
  10. 10. 17. IBS:expertenkreis 10 IBS AG - Höhr-Grenzhausen IBS SINIC GmbH Seit Juni 2000 ist die IBS SINIC GmbH Tochterunternehmen der IBS AG, Höhr-Grenzhausen und deut- scher Partner für das Compliance Management-System der IBS America Inc. Gemeinsam bietet die Gruppe umfassende Produktlösungen für das Qualitäts-, Produktions- und Compliance Management an. IBS Business Consulting GmbH Das Dienstleistungsportfolio der IBS Business Consulting GmbH adressiert den Markt mit Beratungs- und Projektmanagementleistungen in den Bereichen Entwicklung, Logistik (Supply Chain), Produktion sowie Qualitäts- und Performance-Management. IBS-Kunden werden durch professionelle Berater aktiv bei der Entscheidungsfindung zur Prozessoptimierung und erfolgreichen Umsetzung der dafür notwendi- gen Maßnahmen unterstützt (Decision Making und Rollout-Support). Forsis GmbH Die Forsis GmbH hat sich auf die Entwicklung, Herstellung und Integration von PC-basierten Datener- fassungs- und Visualisierungsgeräten spezialisiert. Aufgrund des Einsatzortes werden an diese Geräte die höchsten Ansprüche gestellt. Die Aufgabe dieser Geräte ist die Erfassung und Visualisierung von Betriebs- und Maschinendaten, die Prozesskontrolle (SPC) und der Datenaustausch zwischen der über- geordneten Steuerungsebene (MES, PPS, Leitstände) und des Frontend-Bereiches. ATS GmbH ATS ist der unabhängige Solution Provider für Anwender in der industriellen Automatisierung, in der Pro- zessautomatisierung und für Informationstechnologie weltweit. Zu unserem Angebotsspektrum gehören Produkte und Dienstleistungen für das komplette Drei-Ebenen-Modell der Industrieautomation (Control, Execution und Information). ATS ist ein innovativer, strategischer Knowledge-Partner. ads-tec GmbH ads-tec bietet seit über 30 Jahren vielfach bewährte Industrial IT für das Produktions- und Qualitätsma- nagement. Terminals, Panel PCs und Tablet PCs, IT Infrastructure sowie kundenspezifische Lösungen – mit 100% Entwicklungstiefe. Die qualitativ hochwertige Industrial IT von ads-tec ist Grundlage für die Umsetzung individueller und langzeitverfügbarer Lösungen – Technologie 100% made in Germany. Aus s te l ler Sponsor en www.ads-tec.de www.ats-global.com www.forsis.de www.ibs-bc.de www.sinic.de Preactor Preactor International ist Weltmarktführer für Produktionsplanungs- und Feinplanungssoftware, die von einer breiten Anzahl von Unternehmen und fast allen Branchen eingesetzt wird. Die modernen Software- komponenten von Preactor werden von mehr als 4.500 kleinen, mittleren und großen multinationalen Firmen in mehr als 75 Ländern sehr erfolgreich eingesetzt. In den meisten Unternehmen sind die Pla- nungs- und Feinplanungskomponentnen mit ERP, MES und Supply Chain Management-Lösungen über standardisierte Schnittstellen integriert. Für mehr Information über Preactor besuchen Sie die Webseite http://www.preactor.com und folgen Sie uns auf Twitter unter http://twitter.com/Preactor. ADVANCED PLANNING SCHEDULING SOFTWARE www.preactor.com
  11. 11. 17. IBS:expertenkreis 11 IBS AG - Höhr-Grenzhausen Aus s te l ler S ponsor en Steinwald datentechnik GmbH STEINWALD datentechnik GmbH entwickelt und produziert Interfacetechnik für den Einsatz in der rech- nergestützten Messdatenfassung im Umfeld der diskreten Fertigungsindustrie. STEINWALD-Interfaces wandeln unterschiedliche elektrische Schnittstellen und Protokolle von Messgeräten in ein einheitliches Format und stellen die Messwerte zur Weiterverarbeitung in Ihrer CAQ-Software bereit. IQZ GmbH Das Institut für Qualitäts- und Zuverlässigkeitsmanagement ist ein innovativer Forschungs- und Bera- tungsdienstleister mit einem breit aufgestellten Methodenportfolio auf dem Stand von Wissenschaft und Technik. Egal ob Funktionale Sicherheit, Warranty oder Zuverlässigkeitsmanagement: Das Team des IQZ unterstützt seine Kunden von der zeitkritischen Beratung bis hin zum langjährigen Forschungs- projekt mit Unikooperation. Neben den Hauptauftraggebern aus dem automobilen Bereich reicht das Kundenspektrum des IQZ vom KMU im Maschinenbau bis zum DAX-30-Unternehmen in der Luftfahrtin- dustrie. Wibond Informationssysteme GmbH Mit über 30-jähriger Erfahrung plant, entwickelt und produziert die WIBOND Informationssysteme GmbH digitale Visualisierungssysteme auf höchstem technischen Niveau. Als Spezialist für maßgeschneiderte System- und Sonderlösungen bieten wir ein breites Produktportfolio auf der Basis von LED- und TFT- Technologie. Mit unserer „One-Stop-Shop-Philosophie“ und Qualität „Made in Germany“ liefern wir alle Werkzeuge für die „Visuelle Fabrik“. Informationssysteme Vision for success Technologiecentrum Westbayern GmbH Das Technologie Centrum Westbayern (TCW) wurde 2002 im Rahmen der Hightech Offensive Bayern als regionales Innovationszentrum gegründet. Im Rahmen einer Zusammenarbeit mit der Hochschule Augsburg hat es sich seit 2003 zu einem überregional beachteten Produktionsmechatronik An-Institut der Hochschule weiterentwickelt. Angesiedelt sind Labors für industrielle Messtechnik, Bildverarbeitung, ein Robotik Demo Research Center sowie ein Prüffeld für energieeffiziente mechatronische Antriebe und Prozesssensorik. Rund um die Robotik, die Greifer- und Sicherheitstechnik, Sensorik sowie die industrielle Vernetzungs- und Verbindungstechnik werden Anwendungen und neueste Technologien namhafter Industriepartner anschaulich demonstriert und weiterentwickelt. Als aktives Bindeglied zwi- schen Wirtschaft und Wissenschaft entwickelt der Institutsbereich zudem neue Produktionskonzepte, -verfahren und Produkte für die Fertigung der Zukunft - die Produktion 2020. ◦ Pick-to-Light für die Lager- und Fertigungslogistik ◦ AssemblyVision als Montagehilfe ◦ ProScreen LCD/TFT-Monitore ◦ Poka Yoke zur Prozessoptimierung ◦ Assembly Vision als Montagehilfe ◦ LED-Anzeigen für physikalische Kennzahlen TÜV Rheinland GmbH TÜV Rheinland ist ein weltweit führender technischer Dienstleistungskonzern. Wir wollen der weltweit beste nachhaltige und unabhängige Dienstleistungskonzern für Prüfung, Inspektion, Zertifizierung, Bera- tung und Training sein. Seit Gründung im Jahr 1872 stehen wir für Sicherheit, Qualität und Effizienz im Zusammenspiel von Mensch, Technik und Umwelt. Wir sind der Überzeugung, dass gesellschaftlicher und technischer Fort- schritt untrennbar miteinander verbunden sind. Sicherheit, Qualität, Gesundheit, Effizienz und Compliance sind Ergebnis unserer Arbeit in globalisierten und lokalen Märkten. Dienstleistung ist unsere Profession, Effizienz unser Auftrag und Kundenzufrieden- heit unsere Motivation. www.iqz-wuppertal.de www.steinwald.com www.tcw-donau-ries.de www.tuv.com www.wibond.de
  12. 12. 17. IBS:expertenkreis 12 IBS AG - Höhr-Grenzhausen MQ - Management und Qualität ist das Magazin für integrierte Managementsysteme. Es unterstützt Führungskräfte und Beauftragte für betriebliche Managementsysteme in ihrer Verantwortung für die Prozessoptimierung im Unternehmen. In der Rubrik „Business Excellence“ geht es um die praktische Umsetzbarkeit moderner Managementkonzepte in Firmen und Institutionen. Hier vermittelt die MQ vor- bildliche Praxislösungen aus erfolgreichen Unternehmen durch kompetente Interviews und lebendige Reportagen. „Risiken managen“ widmet sich dem planvollen Umgang mit unternehmerischen und finan- ziellen Risiken. Hier erfahren Sie die neuesten technischen und organisatorischen Trends in der Quali- tätssicherung. Mit newsmax machen Sie Ihre Pressemitteilungen und -bilder für zigtausend Leser verfügbar und im Internet sichtbar. newsmax ist nicht nur eines der ersten, sondern für mehr als 20.000 Unternehmen mit über 100.000 wichtigen Pressemitteilungen auch eines der relevantesten Presseportale in Deutschland. Auf dem Automatisierungstreff 2014 vom 25. bis 27. März 2014 findet der Besucher innovative Lösungen für das gesamte Aufgabenspektrum der Automatisierung sowie Manufacturing Execution Systems, er- fährt einen Wissensvorsprung und erhält schnell und unkompliziert Information zu neuen Produkten in der Industrie- und Gebäudeautomation. Den Kernpunkt der 3-tägigen Plattform-Veranstaltung bilden die praxisorientierten Anwender-Workshops, in denen die Besucher die Möglichkeit haben, einzelne Techno- logien vor Ort praktisch auszutesten. Das Seminar-/Forenprogramm ist ein weiterer wichtiger Baustein der Ideenbörse und trägt den Charakter eines kleinen aber praxisnahen Kongresses. Eine zusätzliche Säule der Veranstaltung ist die begleitende Fachausstellung. Der Besucher wird geradezu von einer vorgestellten Technologie zur nächsten durchgereicht. 4 25.–27. März 2014 I Kongresshalle Böblingen Die Fachzeitschrift ITProduction ist ein Anwendermagazin für Entscheider über industrielle IT- und Softwarelösungen in der Produktionsindustrie. Sie verbindet als wichtigstes Informationsmedium auf dem deutschsprachigen Markt betriebswirtschaftliches, technisches und praxisorientiertes Know-how. Da sich die Durchdringung von Fabrikhalle, Logistik und Industriemanagement im letzten Jahrzehnt rasant entwi- ckelt hat, bildet sich die Leserschaft der ITProduction aus den Bereichen Unternehmensmanagement, Produktentwicklung, Produktionsmanagement und IT-Management. M e d i enpar t ner Productivity Management, Relaunch der Fachzeitschrift PPS Management für Produktion und Logistik, beschreibt, wie die Produktivität in der Fabrik durch organisatorische Maßnahmen ebenso wie durch innovativen Einsatz von IT erhöht werden kann. Die Competence Site ist seit 2000 eines der führenden Kompetenz-Netzwerke im deutschsprachigen Raum für Fragestellungen aus den Bereichen Management, IT, Produktion, Logistik, Finanzen, Im- mobilien und Recht. Das Themenspektrum wächst kontinuierlich. In mehr als 170 themenfokussierten Competence Centern haben Fachinteressierte, Entscheider und Nachwuchskräfte kostenlos Zugang zu hochwertigen Inhalten, Praxiserfahrungen und Experten-Antworten. Hier bringen sich mehrere Tau- send Experten aus der Wissenschaft und der Praxis (Vorstände, Geschäftsführer, Bereichsleiter, High- Potentials) ein. Inzwischen verzeichnet die Competence Site über 150.000 Besucher im Monat. Firmen können sich auf der Plattform als führende Kompetenzträger positionieren und für ihre Dienstleistungen werben. Sponsoren und Werbekunden profitieren von einer zielgenauen Ansprache hochkarätiger Nut- zer unter Vermeidung von Streuverlusten. www.automatisierungstreff.de www.competence-site.de www.it-production.com www.mq-aktuell.de www.newsmax.de www.productivity-management.de Die Prof. Binner Akademie (PBAKA) ist ein Beratungs- und Softwareentwicklungsunternehmen das 2007 als Nachfolgeunternehmen der seit 1994 bestehenden Dr. Binner Cim-house GmbH von Herrn Prof. Dr.-Ing. Hartmut F. Binner gegründet wurde. Das Leistungsangebot der PBAKA umfasst die Wissensver- mittlung einer großen Anzahl von Organisationsentwicklungsthemen. Prof. Binner hat seine Erfahrungen in 15 Management- und Fachbüchern, sowie in fast 500 Veröffentlichungen beschrieben. www.pbaka.de
  13. 13. 17. IBS:expertenkreis 13 IBS AG - Höhr-Grenzhausen Die WEKA MEDIA GmbH Co. KG ist einer der führenden Anbieter von multimedialen Fachinformati- onslösungen im Business-to-Business- und Business-to-Government-Bereich. Das Unternehmen bietet Produkte und Services mit einem hohen Nutzwert. Das Spektrum reicht von Software-, Online- und Print- produkten über E-Learning-Angebote und eine modular aufgebaute, internetbasierte Großkundenlösung bis hin zu Seminaren, Fachtagungen und Kongressen. Das Produktportfolio wendet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Produktion und Konstruktion, Sicherheit, Gesundheit und Umwelt, Management und Finanzen, Qualitätsmanagement, Behörde, Altenpflege, Bauhandwerk, Architektur und betriebliche Mitbestimmung sowie Informationstechnologie. M e d ienpar t ner Qualitätsmanagement in Industrie und Dienstleistung. Die führende Zeitschrift für Qualitätsmanagement wendet sich an Qualitätsmanager, Qualitätsleiter und Qualitätsbeauftragte. QZ informiert monatlich und branchenübergreifend über sämtliche Themen, aktu- elle Trends und Entwicklungen rund um Qualitätsmanagement und Business Excellence. Ab sofort orien- tiert sich die QZ noch mehr am gewachsenen Informationsbedarf ihrer Leser. Die „VDI-Z - Integrierte Produktion“ behandelt praxisnah den gesamten Produktionsprozess und verbin- det dabei kompetent die verschiedenen Fertigungstechnologien mit den vor- und nachgelagerten Be- reichen wie Entwicklung, Konstruktion, Qualitätssicherung und Montage/Handhabung. Im Fokus stehen dabei Werkzeugmaschinen, Werkzeuge, Fertigungsverfahren, Automatisierung, C-Techniken, Qualitäts- sicherung und Betriebsmanagement. Rund 12.500 Ingenieure im Maschinenbau, Fahrzeugbau und in Zulieferbetrieben mit den Funktionen Technische Leitung, Produktion, Fertigung und Qualitätssicherung abonnieren den „Abo-Marktführer“ im produktionstechnischen Umfeld und erhalten monatlich fundiertes Wissen für praxisbezogene Anwendungen persönlich zugestellt. Die Online-Zeitschrift „wt Werkstattstechnik - Forschung und Entwicklung in der Produktion“ veröffentlicht aktuellste Forschungsergebnisse zum Thema Produktions- und Fertigungstechnik aus Wissenschaft, Technischer Hochschule und Industrie - praxisbezogen und zukunftsorientiert. Die fundierten Fachbei- träge sind grundsätzlich Erstveröffentlichungen, verfasst von namhaften Autoren sowie wissenschaftlich- methodisch aufbereitet und abgesichert. Zahlreiche Artikel sind zusätzlich unabhängig begutachtet („Peer-Review“). Als Themenschwerpunkte werden Produktionstechnik, Fertigungsverfahren, Werkzeug- maschinen/Werkzeuge, Maschinenbau, Automobilindustrie, Management, Automatisierung, Fabrikpla- nung, C-Techniken sowie Qualitätssicherung behandelt. Erfahren Sie heute, welche Technologien und Produktionsverfahren morgen Unternehmen erfolgreich machen. Simple-Quality ist die größte deutschsprachige Internetcommunity zum Thema Qualitätsmanagement. Wir bieten: - eine Community mit über 20.000 Fachleuten - ein Forum mit mehr als 16.000 Beiträgen - ein Downloadarchiv mit über 300 Dokumenten - und viel mehr…. Und das alles kostenlos! Schauen sie doch mal rein. „RFID im Blick“ ist der direkte Draht zur Welt der RFID-Technologie! „RFID im Blick“ ist das deutschsprachige, monatlich erscheinende Fachmagazin, das ausschließlich und speziell das gesamte Themenspektrum der RFID-Technologie abdeckt. Die praxisbezogene Bericht- erstattung und die aktuellen Nachrichten sind branchenübergreifend und unabhängig. RFID-Themen werden aus einem umfassenden technologischen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Blickwinkel beleuchtet. www.qz-online.de www.simple-quality.de www.rfid-im-blick.de www.vdi-z.de www.weka.de Symposion ist ein Fachverlag für Managementwissen und veröffentlicht Bücher und digitale Fachinfor- mationssysteme zu den Themen Qualität, Innovation, HR- und IT-Management. Zu jeder Publikation gibt es einen informativen Begleitdienst im Internet. www.symposion.de www.wt-werkstattstechnik.de
  14. 14. Ablauf Die Abendveranstaltung beginnt am 30. Oktober 2013 um 19.30 Uhr. Check-in und Empfang ab 18 Uhr. Veranstaltungsort Abendveranstaltung Porsche Museum Porscheplatz 1 70435 Stuttgart Teilnahmegebühr: Im Preis von 379,- €* sind das Mittagsbuffet, Tisch- und Pausengetränke sowie die Teilnahme am Gala Dinner und der Abendveranstaltung enthalten. Bei Nichtteilnahme an der Abendveranstaltung reduziert sich die Teilnahmegebühr um 50,- €. Bei gleichzeitiger Anmeldung von 4 Vertretern eines Unternehmens entfällt die Teilnahmegebühr für den 4. Teilnehmer. Für Ihre Anmeldung kontaktieren Sie uns bitte bis spätestens 18.10.2013 per Fax 02624 9180-670, per Mail: anmeldung@ibs-ag.de oder online über unsere Sonderseiten www.ibs-expertenkreis.de * Alle Preise verstehen sich exklusive Übernachtungskosten und zzgl. 19% gesetzl. MwSt. Stornierung: Bei Rücktritt bitten wir um eine schriftliche Abmeldung bis zum 18.10.2013. Für spätere Stornierungen berechnen wir 150,- € zzgl. Mwst. als anteiligen Verwaltungsaufwand. Ansonsten berechnen wir den vollen Teilnahmepreis. Ein Ersatzteilnehmer kann kurzfristig gestellt werden. Falls die Veranstaltung abgesagt werden muss, benachrichtigen wir Sie frühestmöglich und erstatten gezahlte Gebühren sofort zurück. Sonstige Ansprüche entstehen nicht. Kurzfristige Änderungen des Ablaufs behalten wir uns vor. Teilnehmerkreis Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Vorstände, Unternehmensinhaber, Mitglieder der Geschäftsleitung, Werk- und Betriebsleiter sowie alle Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Qualitäts- und Produktionsmanagement. Zielgruppe dieses Fachkongresses sind Führungskräfte und Entscheider der Automobilhersteller- und Zulieferindustrie, der Diskreten Fertigung und Prozessindustrie. Wir behalten uns den Ausschluss von Mitbewerbern der IBS AG oder unserer mitwirkenden Kunden vor. Veranstaltungsort Kongress Kultur- und Veranstaltungszentrum PRISMA Marktplatz 22 71691 Freiberg am Neckar Eine ausführliche Anfahrtsskizze erhalten Sie im Internet unter: http://www. prisma-freiberg-an.de Beginn ist am Donnerstag um 09.00 Uhr. Die Veranstaltung endet gegen 18.00 Uhr. 17. IBS:expertenkreis 14 IBS AG - Höhr-Grenzhausen
  15. 15. www.ibs-expertenkreis.de Datenschutzhinweis: Ich wurde auf mein Recht am eigenen Bild gem. § 22 KurhG hingewiesen und stimme der Verbreitung und Veröffentlichung meines Abbildes im Rahmen von Film- und Fotomaterial durch die IBS AG zu. Dieses darf zu Werbezwecken versandt sowie im Rahmen von Werbe­veranstaltungen veröffentlicht werden. Ich bin jederzeit widerruflich damit einverstanden, dass meine Daten auf einem internationalen Server der IBS AG oder eines verbundenen Unternehmens gespeichert werden und dass meine Daten von der IBS AG bzw. ihren verbundenen Unternehmen dazu verwendet werden, mich über Produkte, Dienstleistungen oder andere Aktivitäten zu informieren. IBS AG  Rathausstraße 56  56203 Höhr-Grenzhausen Tel.: 02624/9180-0  Fax: 02624/9180-200 www.ibs-ag.de  sales@ibs-ag.de Fax-Antwort 0 26 24 / 91 80 - 670 Ja, ich nehme an der Veranstaltung teil! Ich werde an der Abendveranstaltung am 30. Oktober 2013 teilnehmen Ich besuche den IBS:expertenkreis am 31. Oktober 2013 Veranstaltungshinweise: Teilnahme Im Preis von 379,- €* sind Mittagsbuffet, Tisch- und Pausengetränke sowie die Teilnahme am Gala Dinner und der Abendveranstaltung enthalten. Bei Nichtteilnahme an der Abendveranstaltung reduziert sich die Teilnahmegebühr um 50,- €. Bei gleichzeitiger Anmeldung von 4 Vertretern eines Unternehmens entfällt die Teilnahmegebühr für den 4. Teilnehmer. * Alle Preise verstehen sich exklusive Übernachtungskosten und zzgl. 19% gesetzl. MwSt. Für Ihre Anmeldung kontaktieren Sie uns bitte bis spätestens 18. Oktober 2013 per Fax an 02624 9180-670, per E-Mail: anmeldung@ibs-ag.de oder online über unsere Sonderseiten www.ibs-expertenkreis.de. Melden Sie sich rechtzeitig an, da die Tagungsplätze begrenzt sind. Bei Rücktritt bitten wir um schriftliche Abmeldung bis zum 18.10.2013. Für spätere Stornierungen berechnen wir 150,- € zzgl. Mwst. als anteiligen Verwaltungsaufwand. Ansonsten berechnen wir den vollen Teilnahmepreis. Ein Ersatzteilnehmer kann kurzfristig gestellt werden. Übernachtung In folgenden Hotels stehen begrenzte Zimmerkontingente für die Teilnehmer zur Verfügung: Hotel Nestor Ludwigsburg (Einzelzimmer 133 €/Doppelzimmer zur Einzelnutzung 143 €) NH Hotel Ludwigsburg (Einzelzimmer 105 €) Hotel Blauzeit Ludwigsburg (Einzelzimmer 115 €/Doppelzimmer zur Einzelnutzung 125 €/Doppelzimmer 145 €) Die Zimmerreservierungen nehmen Sie bitte rechtzeitig direkt im Hotel mit dem Stichwort „IBS AG“ vor. Die Preise beinhalten das Frühstück sowie die gesetzliche Mehrwertsteuer. Senden Sie die Einladung auch an folgende Empfänger in unserem Unternehmen: Name: Funktion: E-Mail-Adresse: Name: Funktion: E-Mail-Adresse: Leider kann ich nicht teilnehmen. Ich wünsche weitere Informationen zu ____________________________________________________________________ Meine Anschrift: Name und Funktion: Firma/Branche: Straße: PLZ/Ort: Telefon: E-Mail: 17. IBS:expertenkreis 15 IBS AG - Höhr-Grenzhausen
  16. 16. IBS AG Rathausstraße 56 56203 Höhr-Grenzhausen Telefon: +49 (0) 2624 9180-0 Telefax: +49 (0) 2624 9180-200 E-Mail: info@ibs-ag.de Internet: www.ibs-ag.de COMPLIANCE MANAGEMENT TRACEABILITY MANAGEMENT Qualitäts MANAGEMENT PRODUKTIONS MANAGEMENT

×