Top social media marketing trends in 2014 (Deutsch)

364 Aufrufe

Veröffentlicht am

2013 war ein ertragreiches Jahr, in dem die sozialen Medien ihren Eroberungszug durch die Internet-Welt fortsetzen konnten. Vom akuten Anstieg viraler Videos auf YouTube, über die Eröffnung von Vine und der augenscheinlich stetig größer werdenden Popularität von Instagram, Line und Whatsapp, bis hin zu den (mittlerweile) Veteranen Facebook und Twitter: die Industrie bleibt auf Kurs, namentlich zuletzt v.a. durch den Twitter-Börsengang im November.

Man mag sich fragen, wie all dies das Social Media Marketing im kommenden Jahr beeinflussen wird. Da 2014 neue Netzwerke, immer kreativere Marketingkonzepte und innovativere Formate ans Tageslicht rufen wird, haben wir einige echte Experten nach ihren Einschätzungen gefragt.

Sehet und höret was sie prophezeien, so seid ihr für das kommende Jahr gerüstet!

Veröffentlicht in: Soziale Medien
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
364
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Top social media marketing trends in 2014 (Deutsch)

  1. 1. MOBILE “Mobile könnte uns endlich helfen “One-on-One” Kommunikation tatsächlich skalierbar anzuwenden - und zwar personalisiert, relevant, kontext- und locationbezogen.” - Eleftherios Hatziioannou. Berater bei Peoplizers. DIE EXPERTENMEINUNGEN MONITORING MONETARISIERUNG CONTENT MARKETING MOBILE OWNED MEDIA >>>>>>> STARKER FOKUS AUF CONTENT MARKETING HÄLT AN >>>>>>> DATENSCHUTZ “Privates muss privat bleiben. Konsumenten aushorchen um vermeintlich passende Werbung zu zeigen, hat im Web 2.0+ bald keinen Platz mehr.” - Mike Schwede. Unternehmer und Berater. “Facebook, Twitter und andere Social Networks haben nichts zu verschenken. 2014 wird sich der Trend fortsetzen, dass die Social- Media-Plattformen monetarisieren.” “Nur der Marketer, der in erster Linie in Stories und in letzter Linie in Kanälen denkt, wird nachhaltige Aufmerksamkeit für seine Produkte generieren.” www.talkwalker.com/de SOCIAL MEDIA WERDEN UNSERE GEWOHNHEITEN WEITER BEEINFLUSSEN DISKUTIEREN SIE MIT UNS! @TalkwalkerDACH 10% 17% 50% 10% 11% “Wenn Unternehmen bei Content nicht absolut „marktorientiert“ denken, werden sie entweder in der Wahrnehmung in jeder Beziehung abfallen oder sie müssen sich Sichtbarkeit immer teurer erkaufen.” - Bernhard Jodeleit. Gründer Lots of Ways. - Carsten Rossi. Geschäftsführer KKundK. - Mirko Lange. Berater, Autor und Dozent. TOP SOCIAL MEDIA MARKETING TRENDS IN 2014 OWNED MEDIA “Cash statt Viralität ist angesagt. Wer nun dennoch soziale Owned-Media statt Facebook-Paid-Media betreiben möchte, startet am besten den Aufbau einer eigenen Community.” - Mike Schwede. Unternehmer und Berater. DATENSCHUTZ 6% “Facebook ist ein tolles Werbeinstrument mit einzigartigen Möglichkeiten des Micro-Targetings, allerdings kein kostenfreier Zielgruppenbeschallungskanal.” - Thomas Euler. Senior Consultant bei der Eck Consulting Group. “Es geht nicht um Reichweiten allein, sondern eher um höhere Relevanz, mehr Kundenzufriendenheit und -bindung und letztendlich einen größeren Customer Lifetime Value.” - Eleftherios Hatziioannou. Berater bei Peopleizers. MONITORING “Nur mit professionellem Monitoring haben Unternehmen eine Chance, ihren Stakeholdern zuzuhören und die richtigen Rückschlüsse für die Online Strategie zu ziehen.” - Sonja Greye. Beraterin Greye Consulting. “Themen wie “Storytelling”, “Content Marketing” und “Word of Mouth” werden anhalten und Tag für Tag wichtiger werden. Denn Empfehlungen von Freunden und Bekannten sind in sozialen Netzwerken die effektivste Form der Werbung.” - Torsten Panzer. Freier Kommunikationsberater. “Es geht nicht nur darum, durch themen- relevante Inhalte die Marke, das Unternehmen und die Produkte erlebbar zu machen, sondern die relevanten Zielgruppen zu erreichen.” - Stefan Evertz. Berater Cortex Digital.

×