Trigger-Mails: Optimale Kundenpflege und Abverkauf fördern

806 Aufrufe

Veröffentlicht am

TWT Ideenansatz E-Mail-Marketing
Best Practices Trigger-Mails

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
806
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Trigger-Mails: Optimale Kundenpflege und Abverkauf fördern

  1. 1. Copyright 2013 TWT Know-How:  Trigger-Mails sind event- oder anlassbezogene E- Mails und Kampagnenmails  Versand basiert auf Eintreten eines bestimmtes Ereignis bei den Abonnenten  Trigger-Mails werden nach einer vorab definierten Regel oder zu einem festgelegten Zeitpunkt automatisiert versendet  Trigger-Mails eignen sich insbesondere für:  die Kundepflege  den Abverkauf   Anbahnung neuer Kundenbeziehungen. TWT Ideenansatz E-Mail-Marketing Trigger-Mails: Optimale Kundenpflege und Abverkauf fördern Anlass Geburtstag, Stichtag, Dauer der Kundenbeziehung... Ereignis Kauf, Shop-Besuch, Newsletter-Anmeldung Trigger-Mail E.Mail- System Persönliche Daten Post-Cklick- Tracking, Webanalyse
  2. 2. Copyright 2013 TWT TWT Ideenansatz E-Mail-Marketing Anlässe für Trigger-Mails:   Glückwünsche   Willkommensgruß   Anmeldebestätigung   Stichtage   Rechnung, Auftrags- & Versandbestätigung   Service- und Supportanfragen   Verfügbarkeitsbenachrichtigung   Umfragen, zum Beispiel zum Kauf oder Bestellprozess   Warenkorbabbruch (Remarketing)   Ersatzkaufangebot   Winback
  3. 3. Copyright 2013 TWT TWT Ideenansatz E-Mail-Marketing Best Practices Trigger-Mails: Geburtstagsgrüße von mymuesli   Geburtstagsmails lassen sich ohne größeren Aufwand realisieren und am Stichtag automatisiert verschicken   In der Geburtstagsmail sollten nicht der Marketer und seine Angebote im Vordergrund stehen, sondern der Nutzer   Geburtstagsmails sind idealerweise Bestandteil einer umfassenden E-Mail-Marketing-Strategie mit einer Vielzahl weiterer Maßnahmen, um die Kundenbeziehung langfristig zu entwickeln   Trigger-Mails funktionieren am besten im Zusammenspiel mit einer individuellen Bildpersonalisierung   Adressdaten wie der Name mit ansprechenden Fotomotiven visuell kombiniert – diese Maßnahme wirkt auf die Empfänger meist emotional besonders stark   Unter Umständen empfiehlt es sich auch, mit etwas zeitlichem Vorlauf ein Geburtstagsgeschenk per E-Mail anzukündigen und in einem zweiten Schritt die „richtige“ Geburtstagsmail zu versenden
  4. 4. Copyright 2013 TWT TWT Ideenansatz E-Mail-Marketing Best Practices Trigger-Mails: Service-Kontakt mit germanwings   Durch Trigger-Mails lassen sich auch Kontaktanfragen rund um das Thema Servcie durch Online-Formulare schnell und effektiv bestätigen   Service-Mails eignen sich dafür, die Zufriedenheit mit der Bearbeitung von per Telefon, E-Mail oder Social Media erfolgten Service-Anfragen zu ermitteln   Die Automatisierung durch Trigger-Mails kann bei großen Verteilern nach dem Newsletter-Versand auch helfen, die Vielzahl eingehender E-Mail-Antworten zeit nah zu bewältigen
  5. 5. Copyright 2013 TWT TWT Ideenansatz E-Mail-Marketing Best Practices Trigger-Mails: Nach dem Kauf ist vor dem Kauf – bei Lensspirit   Im Anschluss an eine Bestellung erwarten die Nutzer eine zeitnahe Bestätigung für den Kauf per E-Mail   Diese digitalen Benachrichtigungen werden meist aus einem Shop-System angestoßen   Farbige, illustrierte Dankeschön-Mails sind unpersönlichen Textmails immer vorzuziehen   Sofern die Permission vorhanden ist, sollte per Trigger-Mail auch über zusätzliche Leistungen und passende Accessoires informiert werden   Einbinden von kurzen Umfragen in die Bestellbestätigung – auch zum Service und dem Bestellvorgang bieten sich hier an   Laut einer aktuellen Studie wünschen sich ganze 71 % aller Konsumenten nach einem Kauf, diesen zu bewerten
  6. 6. Copyright 2013 TWT TWT Ideenansatz E-Mail-Marketing Best Practices Trigger-Mails: Nach dem Kauf ist vor dem Kauf – bei Lensspirit   Geburtstagsmails sind besonders einfach realisierbare Trigger-Mails, werden aber häufig auch bereits vom Wettbewerb genutzt   Für eine möglichst hohe Aufmerksamkeit bei den Empfängern können unter Umständen durch automatisiert versandte E-Mails zu „krummen“ Daten und Anlässen mehr erreichen   Beispielsweise Mailings, in denen ein 33 1/3-Jährigen beglückwünschen und ein Dankeschön für die 3/4-jährige Community-Mitgliedschaft aussprechen oder die siebte Bestellung ohne Vorankündigung speziell honorieren
  7. 7. Copyright 2013 TWT TWT Ideenansatz E-Mail-Marketing Best Practices Trigger-Mails: Wiederkehrender Ersatzkauf   Viele Konsumgüter haben beim Kunden eine gleichbleibende Lebensdauer und werden von den Konsumenten in regelmäßigen Zeitintervallen erneut bestellt   Dank dieser Information kann der Marketer Erinnerungsmails mit passgenauen Angeboten kurz vor dem zu erwartenden erneuten Einkauf automatisiert versenden   Wer z. B. einen Drucker hat kennt das: Gerade, wenn man dringend einen Ausdruck benötigt sind eine oder mehrere Patronen leer. Es sei denn, man genießt die besondere Fürsorge von Epson Deutschland   Alle Kunden, deren Tintenkauf im Epson Store drei Monate zurück liegt und deren Druckermodell bekannt ist werden nämlich mit Triggermails automatisch an den Kauf neuer Tinte erinnert. Das schafft Sympathie und sorgt für regelmäßige Umsätze bei Verbrauchsmaterial

×