braucht Ihr
Warum                  a ? 10 Antworten.
                    Medi
       hmen  Social
Unterne




            ...
Wissen Sie n
                                                                                och?




http://www.slideshar...
ind im Ne z.
                              t
           lgruppen s
1. Ihre Zie



 Reale Welt und virtuelle Welt
 sind jet...
Zielgruppen
2. Ihre
      n über Sie.
rede




  Schnell und autark,
  in Echtzeit und mit Inhalten,
  auf die Sie keinen ...
en sind Ihnen nah.
3 Ihre
.      Zielgrupp
                              Sehr nah.
Immer nur einen Mausklick entfernt:
Kau...
We tbewerber warten nicht.
 4. Ihre t

Denn Sie verkaufen mehr,
rekrutieren die besten Mitarbeiter,
wirken moderner.
5. Höher,
           schneller,
           weiter
                .

ƒ hoher Wirkungsgrad
ƒ minimale Streuverluste
ƒ große...
6 Reic
 .    hweite + Relevanz
   = google.


 Mehr Reichweite bringt mehr
 Wahrnehmung – durch Suchmaschinen
 und damit d...
.
                               messbar
           n on Investment ist
7. Ihr Reur
         t




 Wirkungslos verpuffte
...
nikation,
8. Kommu             boration,       stran e.
                                          sf r
                Kol...
9 Die Z it drä
       .    e        ngt.

Die Integration von Social Media
   in Ihre Kommunikation und Ihre
       Untern...
ein Irrweg.
     hr Weg-k
10. I

Ja oder nein,
jetzt oder nie,
so oder anders – Social Media sind relevant.

Gehen Sie den...
Social Media je t - der Kurzcheck für Ihr
                 tz                                                     Unterneh...
Haben Sie mindestens eine F ge
                          ra
mit [ja] oder [weiß nicht] beantwortet,
dann sollten wir uns u...
...Rufen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie!


            Sindy Höhne
            T-Systems Multimedia Solutions GmbH
   ...
Autoren
Ricarda Bock
Silke Bretschner
Anja Sickert




                   Gestaltung
                    Jana Frommhold
  ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Warum braucht Ihr Unternehmen Social Media?

2.872 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
4 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.872
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
338
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
32
Kommentare
0
Gefällt mir
4
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Warum braucht Ihr Unternehmen Social Media?

  1. 1. braucht Ihr Warum a ? 10 Antworten. Medi hmen Social Unterne n r me r Ih eh fü rn k te ec Un zch þ ur +K
  2. 2. Wissen Sie n och? http://www.slideshare.net/TSystemsMMS/10-fehler-im-social-media-marketing-2145177
  3. 3. ind im Ne z. t lgruppen s 1. Ihre Zie Reale Welt und virtuelle Welt sind jetzt: Eine Welt.
  4. 4. Zielgruppen 2. Ihre n über Sie. rede Schnell und autark, in Echtzeit und mit Inhalten, auf die Sie keinen Einfluss haben.
  5. 5. en sind Ihnen nah. 3 Ihre . Zielgrupp Sehr nah. Immer nur einen Mausklick entfernt: Kauf, Kritik, Kollaboration.
  6. 6. We tbewerber warten nicht. 4. Ihre t Denn Sie verkaufen mehr, rekrutieren die besten Mitarbeiter, wirken moderner.
  7. 7. 5. Höher, schneller, weiter . ƒ hoher Wirkungsgrad ƒ minimale Streuverluste ƒ große Reichweite Ô spürbare Kosten- und Ressourcenoptimierung.
  8. 8. 6 Reic . hweite + Relevanz = google. Mehr Reichweite bringt mehr Wahrnehmung – durch Suchmaschinen und damit durch Ihre Zielgruppen.
  9. 9. . messbar n on Investment ist 7. Ihr Reur t Wirkungslos verpuffte Marketingmaßnahmen – nicht im Web. Kennzahlen und Metriken beziffern Ihren ROI.
  10. 10. nikation, 8. Kommu boration, stran e. sf r Kolla Wissen Nutzen Sie Social Media auch in Ihren Unternehmensprozessen – damit Ihre Mitarbeiter effizienter miteinander arbeiten können.
  11. 11. 9 Die Z it drä . e ngt. Die Integration von Social Media in Ihre Kommunikation und Ihre Unternehmensprozesse braucht Zeit – und die Befähigung Ihrer Mitarbeiter.
  12. 12. ein Irrweg. hr Weg-k 10. I Ja oder nein, jetzt oder nie, so oder anders – Social Media sind relevant. Gehen Sie den Weg, der für Ihr Unternehmen der richtige ist.
  13. 13. Social Media je t - der Kurzcheck für Ihr tz Unternehmen. F ge ____ ra _______________ ____________nein _ iß nicht ___ ja __ we __ ___ ___ 1. ______ pen im Ne Sind Ihre Zielgrup _ tz? _ _ __ _ _____________ [ ] [ ] ___________ [ ] 2. Re______ ___den Ihre Zielgruppen ü_r Si__ __ be_e _________ [ ] [ ] ? _______________ _______________ _______________ _______________ __________ [ ] 3 _bt es Inhalte über Sie, die Sie nicht _. Gi____________ selbst erstellt haben? _ _____________] _ [ ] [ ] [ _ __ 4 Sind Ihre We ewerbe ttb __ __________r im Ne _rtre n? tz ___ ve___________ ] [ ] te [ _______ [ ] __ 5. __en _ichweite und Kosten Ihrer Ko __ Stimm _ Re_________ mmunik ion? at _____________] _ [ ] [ ] [ _ __ 6_ Können Si ___ auf Krisen und __ _. ____e schnell______Kritik im Ne reagiere ____tz ________] _ [ ] _ n? [ ] [ _ 7 _Erreichen Si_Ihre Zielgruppen optimal? . ____e __ ____ _ _______________ [ ] [ ] _______] __[ _ 8. Können Si __ ______e Ihren ROI____ziff n? __ im Ne be_er _______ [ ] [ ] tz _ [ ] ___________ _9____Ihre Mita_ iter Social Media fü . Nutzen ___rbe r die T marbeit? _______________ [ ] [ ] ea [ ] __________ 10. Ist Ihre Unternehmenskultur bereit fü r Social Media? [ ] [ ] [ ]
  14. 14. Haben Sie mindestens eine F ge ra mit [ja] oder [weiß nicht] beantwortet, dann sollten wir uns unterhalten...
  15. 15. ...Rufen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie! Sindy Höhne T-Systems Multimedia Solutions GmbH Telefon 0351 2820-2840 Mobil 0170 9228136 E-Mail sindy.hoehne@t-systems.com Internet www.t-systems-mms.com
  16. 16. Autoren Ricarda Bock Silke Bretschner Anja Sickert Gestaltung Jana Frommhold Anja Lein Anett Lode Patrick Schönfeld

×