26. November 2014
2 | 
Bedeutung von Ärztenetzwerken für die Versorgung I 
Prof. Dr. Volker Möws, Techniker Krankenkasse, 26. November 2014 ...
3 | 
Bedeutung von Ärztenetzwerken für die Versorgung II 
Ziele 
›Versorgungskontinuität (interdisziplinäre Kooperation un...
4 | 
Erfolgreicher Ausbau des Versorgungsangebots 
› 
Bereits mehr als 5.400 Versicherte nehmen teil (Stand: Oktober 2014)...
5 | 
Modell ländlicher Raum 
Hintergrund: 
›Ländliche Regionen sind von Abwanderung, Alterung, infrastruktureller Schrumpf...
6 | 
PraxisNetz „Müritz Süd“ - Perspektive 
Prof. Dr. Volker Möws, Techniker Krankenkasse, 26. November 2014 
Verbesserter...
7 | 
Überweisungskonzept bei akuten Behandlungsfällen 
› 
max. 30 Minuten Wartezeit bei Terminen 
› 
besondere Sprechzeite...
8 | 
Patientenbefragung 2013 93% der Patienten sind zufrieden 
89% 
91% 
91% 
91% 
95% 
der Wartezeit auf den Arzttermin 
...
9 | 
Patientenbefragung 2013 Zufriedenheit mit der Wartezeit 
Stern-TV-Studie Terminvergabe bei Fachärzten: 
"Insgesamt la...
Prof. Dr. Volker Möws 
Techniker Krankenkasse 
Tel. 03 85 - 76 09 - 562 
Prof.Dr.Volker.Moews@tk.de
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Präsentation von Prof. Dr. Möws zum TK-PraxisNetz "Müritz Süd"

1.024 Aufrufe

Veröffentlicht am

Mecklenburg-Vorpommern hat einen schnell wachsenden Anteil der älteren Bevölkerung. Gleichzeitig bestehen Schwierigkeiten, in dem am dünnsten besiedelten Bundesland flächendeckend ambulante Versorgungsstrukturen vorzuhalten. Besonders betroffen sind Regionen im ländlichen Raum. Ärztenetzwerke stellen durch ihre regionalen Kooperationen eine sinnvolle Ergänzung zur Kollektivversorgung dar.

Aufgrund der Veränderung der Alter- und Bevölkerungsstruktur sowie den damit verbundenen ersten Anzeichen drohender Unterversorgung und den erheblichen Wartezeiten auf Facharzttermine wurde im Jahr 2010 das "PraxisNetz MV" gegründet. Zunächst in Rostock, dann in Stralsund, Wismar, Schwerin und nun auch in Müritz Süd einer ausgesprochen ländlichen Region.

Diese Präsentation von Prof. Dr. Volker Möws, Leiter der TK-Landesvertretung in Mecklenburg-Vorpommern, verdeutlicht die Bedeutung von Ärztenetzen, zeigt den erfolgreichen Ausbau eines entsprechenden Versorgungsangebotes und die Erweiterung auf eine ländliche Region.

Dieses Dokument kann für redaktionelle Zwecke und mit dem Hinweis "Quelle: Techniker Krankenkasse" honorarfrei verwendet werden. Eine Nutzung zu Werbezwecken ist ausgeschlossen.

Veröffentlicht in: Gesundheitswesen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.024
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
47
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Präsentation von Prof. Dr. Möws zum TK-PraxisNetz "Müritz Süd"

  1. 1. 26. November 2014
  2. 2. 2 | Bedeutung von Ärztenetzwerken für die Versorgung I Prof. Dr. Volker Möws, Techniker Krankenkasse, 26. November 2014 Berücksichtigung des regionalen Versorgungsbedarfs › Ärztenetzwerke stellen aufgrund ihrer regionalen Kooperationen eine sinnvolle Ergänzung zur Kollektivversorgung dar ›Entwicklung und Möglichkeit der prototypischen Umsetzung neuer Versorgungsformen (Netzwerke als Innovationstreiber) Gutachten des SVR Gesundheit 2014 "Ansätze zur Optimierung der Gesundheitsversorgung zielen deshalb zum einen auf den gleichzeitigen Abbau von regionaler und fachspezifischer Über- und Unterversorgung zum anderen auf eine gezielte Weiterentwicklungen innerhalb einzelner Sektoren sowie insbesondere die Etablierung zukunftsweisender Konzepte für eine integrierte und stärker koordinierte Versorgung." 1 1 1
  3. 3. 3 | Bedeutung von Ärztenetzwerken für die Versorgung II Ziele ›Versorgungskontinuität (interdisziplinäre Kooperation und sektorenübergreifende Versorgung) ›Erprobung von Qualitätsindikatoren zur Optimierung von Behandlungsprozessen ›Effizienz durch vernetzte Strukturen - Vermeidung von Fehl- und Mehrfachuntersuchungen, unnötiger stationärer Aufnahmen, unnötiger Medikamente ›Versorgungsqualität messbar verbessern Prof. Dr. Volker Möws, Techniker Krankenkasse, 26. November 2014
  4. 4. 4 | Erfolgreicher Ausbau des Versorgungsangebots › Bereits mehr als 5.400 Versicherte nehmen teil (Stand: Oktober 2014) › Ca. 14 integrierte Fachbereiche › 44 teilnehmende Haus- und Facharztpraxen an den Standorten in MV Prof. Dr. Volker Möws, Techniker Krankenkasse, 26. November 2014 Müritz-Süd
  5. 5. 5 | Modell ländlicher Raum Hintergrund: ›Ländliche Regionen sind von Abwanderung, Alterung, infrastruktureller Schrumpfung und von gesundheitlicher Unterversorgung bedroht Quelle: SVR, 2014 Prof. Dr. Volker Möws, Techniker Krankenkasse, 26. November 2014
  6. 6. 6 | PraxisNetz „Müritz Süd“ - Perspektive Prof. Dr. Volker Möws, Techniker Krankenkasse, 26. November 2014 Verbesserter Zugang Koordinierte Versorgung Angebote für Ältere/ chronisch Kranke Fachärztliche Zweigpraxis Modifizierte Sprechstunde Telekonsile, Teleradiologie, Telemonitoring Vernetzung zu TK- Integrations- verträgen PraxisNetz „Der zufriedene Patient“ Case- management VERAH Pflege- einrichtung Pain Care Assistant Häusliche Versorgung Ambulante Geriatrische Versorgung Gesundheitshaus Mirow Praxisgestützt, primär ambulant Koordination Primär- und Langzeitversorgung Evaluation Poly- pharmazie - Priscus
  7. 7. 7 | Überweisungskonzept bei akuten Behandlungsfällen › max. 30 Minuten Wartezeit bei Terminen › besondere Sprechzeiten für Berufstätige › Behandlungsabstimmung der Ärzte im Netz PraxisNetz „Müritz Süd“: Schneller wieder gesund 24 Stunden bei hochakuten Behandlungsfällen 7 Tage bei sonstigen dringenden Versorgungs- anlässen 14 Tage bei medizinischer Notwendigkeit erster Arzttermin Diagnose Therapie- entscheidung Einbindung aller Behand- lungspartner Therapie Behand- lungserfolg Prof. Dr. Volker Möws, Techniker Krankenkasse, 26. November 2014
  8. 8. 8 | Patientenbefragung 2013 93% der Patienten sind zufrieden 89% 91% 91% 91% 95% der Wartezeit auf den Arzttermin der Gründlichkeit und Sorgfalt der Untersuchung den Informationen zu den Ursachen Ihrer Erkrankung der Zeit, die der Netzarzt dem Patienten widmet der Freundlichkeit des Praxispersonals Zufriedenheit mit... "Bitte weitere Ärzte in Schwerin verpflichten, die an dieser guten Aktion teilnehmen" "Ich wünsche mir dieses TK-PraxisNetz flächendeckend im ganzen Bundesland"  Patientenkommentare: Prof. Dr. Volker Möws, Techniker Krankenkasse, 26. November 2014
  9. 9. 9 | Patientenbefragung 2013 Zufriedenheit mit der Wartezeit Stern-TV-Studie Terminvergabe bei Fachärzten: "Insgesamt lagen 115 der 320 vereinbarten Termine außerhalb der Vier-Wochen- Frist, 56 davon sollten erst im nächsten Jahr stattfinden können." http://www.stern.de/tv/sterntv/ergebnisse-stern-tv-hat-die-terminvergabe-bei-fachaerzten-getestet-2147198.html Im Praxisnetz "Der zufriedene Patient"  89% der Versicherten im Praxisnetz sind zufrieden mit der Wartezeit auf einen Termin Prof. Dr. Volker Möws, Techniker Krankenkasse, 26. November 2014
  10. 10. Prof. Dr. Volker Möws Techniker Krankenkasse Tel. 03 85 - 76 09 - 562 Prof.Dr.Volker.Moews@tk.de

×