09.09.2013 Marius Greuèl
Forum Versorgung
Neue Wege für psychisch Kranke
Marius Greuèl
NWpG
Netzwerk psychische Gesundheit...
AGENDA
09.09.2013 Marius Greuèl 2
1. Vertragsumsetzung
2. Erste Ergebnisse
3. Transformation der Versorgungsnetze
33
Pinel - Gesellschaft; Initiative für psychisch Kranke
- 1968: Vereinsgründung als politische Initiative
- 1979: Erste P...
Koordination durch
einen Fallmanager
24-Stunden-Hotline
eNetzwerkakte
Einbezug des sozialen
Netzwerks,
Fachärztliche
Behan...
09.09.2013 Marius Greuèl 5
• Kriseneinsätze
• Pharmakotherapeutische Betreuung
• Netzwerkgespräche
• Terminmanagement
• So...
Köln, 24. April 2013 Marius Greuèl 6
• Erhalt der Patientenautonomie – Förderung der
Selbstbestimmung und Eigenständigkeit...
09.09.2013 Marius Greuèl 7
2. Ergebnisse Wiedereinweisungsrate bei affektiven Störungen
Rehospitalisierungsrate von Schizophreniepatienten 12 Monate nach Entlassung aus
stationärer Behandlung (Kilian 2012)
Sour...
09.09.2013 Marius Greuèl 9
Verbesserung des Gesundheitszustandes anhand HoNOS (Health
of the Nation Outcome Scales)
• Evid...
Aug-13 Marius Greuèl 10
2. Ergebnisse aus der Netzwerkversorgung (TK 2012)
09.09.2013 Marius Greuèl 11
SGB XII-TrägerVollstationär
Tagesklinik
PIA
Dortmunder Modell (Ingmar Steinhardt, 2013)
3. Net...
09.09.2013 Marius Greuèl 12
Psychiater
Hausärzte
Kliniken
Tageskliniken
PIA
3. Netzwerkorganisation: Mehrstufiges Versorgu...
09.09.2013 Marius Greuèl 13
TagesstättenArbeit und
Beschäftigung
Zuverdienst-
projekte
Wohn-
Betreuung
Kontakt
Beratung
Pf...
09.09.2013 Marius Greuèl 14
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Forum Versorgung: Impulsvortrag von Marius Greuél (4. September 2013)

499 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die Techniker Krankenkasse (TK) und verschiedene Fachexperten aus dem Bereich der Psychotherapieforschung sind am 4. September 2013 auf dem Forum Versorgung zum Thema „Neue Wege für psychisch Kranke“ in einen gemeinsamen Dialog zu Möglichkeiten und Chancen der Internet-Therapie getreten.

Dieses Dokument zeigt die Präsentation des Referenten Marius Greuél und kann für redaktionelle Zwecke und mit dem Hinweis "Quelle: Techniker Krankenkasse" honorarfrei verwendet werden. Eine Nutzung zu Werbezwecken ist ausgeschlossen.

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
499
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Forum Versorgung: Impulsvortrag von Marius Greuél (4. September 2013)

  1. 1. 09.09.2013 Marius Greuèl Forum Versorgung Neue Wege für psychisch Kranke Marius Greuèl NWpG Netzwerk psychische Gesundheit Impuls und Statements
  2. 2. AGENDA 09.09.2013 Marius Greuèl 2 1. Vertragsumsetzung 2. Erste Ergebnisse 3. Transformation der Versorgungsnetze
  3. 3. 33 Pinel - Gesellschaft; Initiative für psychisch Kranke - 1968: Vereinsgründung als politische Initiative - 1979: Erste Projekte zur Wohnbetreuung - 2010: Stiftungsgründung Pinel gGmbH (1999) - ca. 600 Klienten im Wohnen in 4 Berliner Bezirken - 100 Klienten in 3 Beschäftigungstagesstätten - 250 Arbeit im Zuverdienst; sowie fürs Jobcenter - 20 Klienten in Soziotherapie Amb. Alternative Pinel gGmbH (2001) Pflegeangebote für psychisch kranke Menschen in WGs, im Einzelwohnen, amb. psych HKP (N=ca150) MVZ Pinel gGmbH (2006) - 2 regionale Standorte in Schöneberg und Pankow mit 3.000 Patienten - 5 Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie - 2 Fachärzt für Allgemeinmedizin Netzwerk integrierte Gesundheitsversorgung Pinel Gemeinnützige GmbH für ambulante Begleitung, Krisenversorgung und Gesundheitsmanagement (2012) 5 Multiprofessionelle Teams zu Krisenbegleitung 4 reg. Standorte, Koordinierungsstelle, Krisenpension, 4 IGV-Verträge mit 1.800 Versicherten Pinel als Integrationsversorger Ambulante Alternative Pinel gGmbH (AAP) NiG gGmbH Pinel gGmbH MVZ–Pinel gGmbH Stiftung Pinel 1. Vertragsumsetzung
  4. 4. Koordination durch einen Fallmanager 24-Stunden-Hotline eNetzwerkakte Einbezug des sozialen Netzwerks, Fachärztliche Behandlung Ambulante psychiatrische Pflege (APP) Soziotherapie Kontinuität durch Bezugsbegleitung Krisenpension (außerstationäre Krisenbegleitung) Behandlung zu Hause (Home Treatment) Psychotherapeutische Krisenintervention Präventive Gruppenangebote 09.09.2013 Marius Greuèl 4 1. Vertragsumsetzung: Netzwerkleistung
  5. 5. 09.09.2013 Marius Greuèl 5 • Kriseneinsätze • Pharmakotherapeutische Betreuung • Netzwerkgespräche • Terminmanagement • Somatische Fragestellungen • Hintergrunddienst 1. Versorgungsmanagement: ärztliche Leistung
  6. 6. Köln, 24. April 2013 Marius Greuèl 6 • Erhalt der Patientenautonomie – Förderung der Selbstbestimmung und Eigenständigkeit • Netzwerkentwicklung im gemeindepsychiatrischen Setting • Salutogenese statt Chronifizierung • Reduzierung der Krankenhauskosten • Reduzierung der Wiedereinweisungsquote 1. Vertragsumsetzung – Sicherung der Vertragsziele
  7. 7. 09.09.2013 Marius Greuèl 7 2. Ergebnisse Wiedereinweisungsrate bei affektiven Störungen
  8. 8. Rehospitalisierungsrate von Schizophreniepatienten 12 Monate nach Entlassung aus stationärer Behandlung (Kilian 2012) Source: OECD HCQI Data 2009. Germany: eigene Daten Aug-13 Marius Greuèl 8 2. Ergebnisse aus der Netzwerkversorgung I
  9. 9. 09.09.2013 Marius Greuèl 9 Verbesserung des Gesundheitszustandes anhand HoNOS (Health of the Nation Outcome Scales) • Evidenz: über 15 Punkte Krankenhauseinweisung • Reduktion des Mittelwertes um 22% • Absenkung des Anteils der Teilnehmer mit einer hohen Beeinträchtigung von 50% auf 34 % Messzeitpunkt Mittelwert Median t0 16,32 15 t1 14,52 13 t2 13,49 12 t3 12,71 11 2. Ergebnisse aus der Netzwerkversorgung II
  10. 10. Aug-13 Marius Greuèl 10 2. Ergebnisse aus der Netzwerkversorgung (TK 2012)
  11. 11. 09.09.2013 Marius Greuèl 11 SGB XII-TrägerVollstationär Tagesklinik PIA Dortmunder Modell (Ingmar Steinhardt, 2013) 3. Netzwerkorganisation: Mehrstufiges Versorgungsnetz – 1. Stufe
  12. 12. 09.09.2013 Marius Greuèl 12 Psychiater Hausärzte Kliniken Tageskliniken PIA 3. Netzwerkorganisation: Mehrstufiges Versorgungsnetz – 2. Stufe: Modifikation
  13. 13. 09.09.2013 Marius Greuèl 13 TagesstättenArbeit und Beschäftigung Zuverdienst- projekte Wohn- Betreuung Kontakt Beratung Pflege allgemein ambulant Psychiatrische Krankenpflege SGB XII SGB II, V, IX, XI (+ Zuwendung) Finanzierung: Medizinisches Versorgungszentrum Home- treatment Krisen- pension Behandlung medizinisch Physio- therapie Sozio- therapie Ergo- therapie Behandlungs- formen Amb. Sucht- therapie Psycho- therapeutisch Integrierte Versorgung GPV 3. Netzwerkorganisation: Mehrstufiges Versorgungsnetz – 3. Stufe: GPV
  14. 14. 09.09.2013 Marius Greuèl 14 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !

×