TIB|AV-Portal: Nutzergerechter Zugang zu wissenschaftlichen Filmen

485 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag „TIB|AV-Portal: Nutzergerechter Zugang zu wissenschaftlichen Filmen“ von Margret Plank (TIB) am Donnerstag, 13. November 2014

Die Konferenzreihe „Zugang gestalten! – Mehr Verantwortung für das kulturelle Erbe“ thematisiert die mit der Digitalisierung zusammenhängenden Chancen, Hindernisse, Herausforderungen und Veränderungen für Bibliotheken, Archive und Museen und wie sich dies auf ihr Verhältnis zu anderen Institutionen, Initiativen und Wirtschaftsunternehmen auswirkt.

Margret Plank, Leiterin der Kompetenzzentrums für nicht-textuelle Materialien an der Technischen Informationsbibliothek (TIB), stellt in ihrem Vortrag das 2014 online gegangene TIB|AV-Portal für wissenschaftliche Filme aus Technik und Naturwissenschaften vor.

Mehr Informationen: http://www.zugang-gestalten.de

Veröffentlicht in: Präsentationen & Vorträge
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
485
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

TIB|AV-Portal: Nutzergerechter Zugang zu wissenschaftlichen Filmen

  1. 1. Margret Plank Zugang gestalten. Mehr Verantwortung für das kulturelle Erbe Hamburger Bahnhof in Berlin 13./14.11.2014 TIB|AV-Portal: Nutzergerechter Zugang zu wissenschaftlichen Filmen
  2. 2. Die Technische Informationsbibliothek • Deutsche Zentrale Fachbibliothek für Technik sowie Architektur, Chemie, Informatik, Mathematik und Physik • Bund-Länder-finanziert • Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft • DOI Registrierungsagentur für Forschungsdaten seit 2005 • TIB Portal für Technik und Naturwissenschaft > mehr als 160 Millionen Datensätze • Zugang zu Volltexten, Forschungsdaten, AV-Medien und 3D Modellen • Angewandte Forschung / Entwicklung visuelle Suche, semantische Suche, Visualisierung von Forschungsdaten, Open Science
  3. 3. 3 Kompetenzzentrum für nicht-textuelle Materialien Angebot, Nutzung und Bedeutung von nicht-textuellen Materialien (Forschungsdaten, Filme, 3D-Modelle) in Forschung und Lehre nehmen kontinuierlich zu. Ziel des Kompetenzzentrums ist es, den wachsenden Bestand an nicht-textuellen Materialien so einfach publizierbar, auffindbar und nutzbar zu machen wie es heute bereits für textuelle Medien möglich ist.
  4. 4. Kompetenzzentrum für nicht-textuelle Materialien Politische Forderung „Die Kernaufgabe im Handlungsfeld nicht-textueller Materialien ist es, die Zugangs- und Nutzungsbedingungen grundlegend zu verbessern und neue Formen der spezifischen Nutzung vorhandener Bestände zu ermöglichen. Dazu gehören nicht nur ein verbesserter Zugang und optimierte Erschließung, sondern auch die Entwicklung von Standards, die Registrierung und persistente Identifizierung ebenso wie die Entwicklung und Integration geeigneter Such- und Visualisierungstechniken bis hin zur Langzeitarchivierung. Ein weiteres Erfordernis ist die Schaffung einer wissenschaftskompatiblen Rechtsgrundlage.“ Gesamtkonzept für die Informationsinfrastruktur in Deutschland Empfehlungen der Kommission Zukunft der Informationsinfrastruktur im Auftrag der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz des Bundes und der Länder, April 2011
  5. 5. Nutzergerechter Zugang zu wissenschaftlichen Filmen TIB|AV-Portal Online seit April 2014! Ausrichtung • Medienspezifisches Portal für wissenschaftliche Filme • Automatische Videoanalyse mit Szenen-, Sprach-, Bild-, und Texterkennung • Digital Object Identifiers (DOI) und Media Fragment Identifiers Zielgruppe • Forschende, Lehrende, Lernende Inhalte • Filme aus Forschung und Lehre (Technik und Naturwissenschaften) • überwiegend unter Open Access lizenziert www.av.getinfo.de
  6. 6. Nutzergerechter Zugang zu wissenschaftlichen Filmen Anforderungen der Nutzer 1. Qualitativ hochwertiger fachspezifischer Content 2. Möglichst freier Zugang und Nutzung 3. Dauerhafte Auffindbarkeit 4. Zitierfähigkeit möglichst auf Segmentlevel 5. Gute Durchsuchbarkeit 6. Verlinkung mit weiteren Forschungsinformationen
  7. 7. Nutzergerechter Zugang zu wissenschaftlichen Filmen TIB Sammlungsprofil AV • Aufzeichnungen von wissenschaftlichen Vorträgen • Aufzeichnungen von Experimenten, Techniken und Verfahren aus Forschung und Entwicklung • mikroskopische Aufnahmen, Aufnahmen mit speziellen Kameras (z.B. Wärmekameras) und weitere bildgebende Verfahren • Dokumentationen und Darstellungen von Forschungsarbeiten und – ergebnissen • Modellierungen und Simulationen • Aufzeichnungen von Studienseminaren und Vorlesungen • E-Learning-Materialien, z.B. Online-Tutorials, MOOCs etc. • Selbstdarstellungen von Forschungseinrichtungen und Firmen mit überwiegend wissenschaftlichem Inhalt • Dokumentationen, filmische Berichte und Porträts
  8. 8. Nutzergerechter Zugang zu wissenschaftlichen Filmen Sammlung des Instituts für Wissen und Medien gGmbh i.L. • 11.200 Filmwerke aus den 1890er – 2000er Jahren (davon ca. 60 % digital) • 40 % Archivbestand und 60 % Präsenzbestand • Biologie (27%), Ethnologie(19%), Medizin (11%), Technik (10%), Geschichte (5%), Umwelt (3%), Physik (7%), Psychologie (4%), Chemie (3%), Verschiedenes (11%) • Forschungsfilme, Hochschulfilme, Dokumentarfilme
  9. 9. Nutzergerechter Zugang zu wissenschaftlichen Filmen Anforderungen der Nutzer 1. Qualitativ hochwertiger fachspezifischer Content 2. Möglichst freier Zugang und Nutzung 3. Dauerhafte Auffindbarkeit 4. Zitierfähigkeit möglichst auf Segmentlevel 5. Gute Durchsuchbarkeit 6. Verlinkung mit weiteren Forschungsinformationen
  10. 10. Nutzergerechter Zugang zu wissenschaftlichen Filmen Ziele bei Gestaltung von Lizenzverträgen: • Bereitstellung der AV-Medien / 3D-Modelle zum Download über Portale der TIB (Internet) • Weitergabe der Metadaten an Dritte, z. B. Europeana • größtmögliche Freiheiten für die Nutzer, z. B. Weitergabe der AV-Medien / 3D-Modelle an andere (Open Access) • Langzeitarchivierung, Forschung und Formatänderungen aus technischen Gründen an Materialien müssen erlaubt sein
  11. 11. Nutzergerechter Zugang zu wissenschaftlichen Filmen Abschluss von … • Open Access-Lizenzen (Creative Commons) für AV-Medien / 3D-Modelle • einer TIB-Standardlizenz, die Online-Bereitstellung der AV-Medien / 3D-Modelle erlaubt • Open Data-Lizenz (CC0) nur für Metadaten der Materialien • einer TIB-Standardlizenz, die Online-Bereitstellung der Metadaten erlaubt Sofern Abschluss von Standardlizenzen nicht möglich, wird individueller Lizenzvertrag verhandelt & abgeschlossen. Die Lizenzverträge stehen online zum Download bereit • https://av.getinfo.de/resources/Lizenzvereinbarung.pdf • https://av.getinfo.de/resources/OpenAccess-Lizenz-NTM.pdf
  12. 12. Nutzergerechter Zugang zu wissenschaftlichen Filmen Anforderungen der Nutzer 1. Qualitativ hochwertiger fachspezifischer Content 2. Möglichst freier Zugang und Nutzung 3. Dauerhafte Auffindbarkeit 4. Zitierfähigkeit möglichst auf Segmentlevel 5. Gute Durchsuchbarkeit 6. Verlinkung mit weiteren Forschungsinformationen
  13. 13. Nutzergerechter Zugang zu wissenschaftlichen Filmen Digital Object Identifier (DOI): - dauerhafter Bezeichner für die Zitierung und Verlinkung von eRessourcen - durch die Registrierungsagentur qualitätsgeprüft und langzeitarchiviert - kann von jedem Rechner mit Internetzugang auf der Welt aufgelöst werden - Über den DOI-Namen sind dem Objekt strukturierte Metadaten zugeordnet. - Dauerhaft mit dem Objekt als Entität verknüpft und nicht lediglich mit dem Ort, an dem das Objekt platziert ist. Der DOI-Name besteht aus einer eindeutigen alphanumerischen Zeichenfolge, die in zwei Teile, ein Präfix und ein Suffix, gegliedert ist.
  14. 14. Nutzergerechter Zugang zu wissenschaftlichen Filmen Zusätzlich zur DOI-Registrierung bietet das TIB|AV-Portal einen zeitbasierten Zitierlink an. Mit Hilfe des offenen Standards Media Fragment Identifier (MFID) kann für jedes Videosegment ein zitierbarer DOI angezeigt werden.
  15. 15. Nutzergerechter Zugang zu wissenschaftlichen Filmen Anforderungen der Nutzer 1. Qualitativ hochwertiger fachspezifischer Content 2. Möglichst freier Zugang und Nutzung 3. Dauerhafte Auffindbarkeit 4. Zitierfähigkeit möglichst auf Segmentlevel 5. Gute Durchsuchbarkeit 6. Verlinkung mit weiteren Forschungsinformationen
  16. 16. Nutzergerechter Zugang zu wissenschaftlichen Filmen Traditionell: Manuelle Annotation eines ganzen Videos Metadata • Titel • Author • Description • Publisher • Publication year • Rightsholder • Subject •……..
  17. 17. Nutzergerechter Zugang zu wissenschaftlichen Filmen TIB|AV-Portal: Manuelle Annotation plus automatisch generierte, inhaltsbasierte Metadaten source: Scorupka, Sascha, Experiment der Woche, 2011 1. Sprache 2. Visuelle Merkmale z.B. Innenaufnahme, Experiment 3 Textuelle Informationen 4. Strukturelle Informationen (Segmente, Shots, Szenen) Leibniz University Hannover
  18. 18. Nutzergerechter Zugang zu wissenschaftlichen Filmen 18 TIB|AV-Portal Demonstration av.getinfo.de
  19. 19. Nutzergerechter Zugang zu wissenschaftlichen Filmen
  20. 20. Nutzergerechter Zugang zu wissenschaftlichen Filmen
  21. 21. Nutzergerechter Zugang zu wissenschaftlichen Filmen
  22. 22. Nutzergerechter Zugang zu wissenschaftlichen Filmen
  23. 23. Nutzergerechter Zugang zu wissenschaftlichen Filmen Zusammenfassung 23 Videoanalyse, Szenenerkennung, Bilderkennung, Entity Recognition, Spracherkennung, Intelligente Schrifterkennung, Crosslinguales Retrieval, Semantische Suche, Facetten... Interne Prozesse Externe Prozesse Rezipienten Produzenten • Qualitätsprüfung • Innovative Suchmöglichkeiten • Segmentgenauer Zugriff • Player, Preview • Segmentgenaues Zitieren • Download, Lizenzieren, Bestellen • Medienübergreifende Suche • Empfehlungen • Video-Upload • Hosting • Standardisierte Erschließung • Transkribierung • DOI / MFID Vergabe • Langzeitarchivierung • Rechtssicherheit • Distribution der Metadaten
  24. 24. Kompetenzzentrum für nicht-textuelle Materialien Future Work Kontinuierliche Serviceverbesserung: • Einrichten von institutionellen Kanälen • Editierbarkeit der automatischen Analyseergebnisse • Hinzufügen der ORCID und EIDR in das TIB|AV-Portal • Linked Open Data Service z.B. SPARQL Endpoint • Anreicherung des TIB|AV-Portals mit Linked open Data • Author is employed at… • Author works in the subject area of… • Author has research fellows… • Author has recently published articles in GetInfo • Author has recently published articles elsewhere on the web • Author has published research data…
  25. 25. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! margret.plank@tib.uni-hannover.de

×