Open Access Week 2012Rechtliches zu Open Access ­ 2Prof. Dr. Axel Metzger, LL.M. (Harvard)        Institut für Rechtsinfor...
Agenda1. DPPL als Lizenzalternative2. OA und Anmeldung bei VG Wort?3. Rechtspolitische Entwicklung 24.10.2012             ...
DPPL­ Siehe: http://www.dipp.nrw.de­ Lizenzfamilie Digital Peer Publishing Lizenz  * DPPL:                nur Online + kei...
OA und VG Wort* Ausschüttung VG Wort für Wissenschaftsautoren oft hö­her als Verlagshonorare* Grundlage §§ 53, 54 UrhG* Pr...
OA und VG Wort* CC und DPPL­Lizenzen sehen Vorbehalt zugunsten der Schrankenbestimmungen vor* Siehe Ziffer 4 f) Creative C...
Rechtspolitische Entwicklung* Aktuelle Regelung  § 38 UrhG: Beiträge zu Sammlungen  (1) Gestattet der Urheber die Aufnahme...
* Vorschlag des Bundesrats für den „Dritten Korb“,  BR­Drucksache 257/06, S. 7. § 38 Abs. 4 UrhG­E  An wissenschaftlichen ...
Open Access Week 2012Rechtliches zu Open Access ­ 2Prof. Dr. Axel Metzger, LL.M. (Harvard)        Institut für Rechtsinfor...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Rechtliches zu Open Access -2

391 Aufrufe

Veröffentlicht am

Rechtliches zu Open Access von Prof. Dr. Axel Metzger, LL.M. (Harvard), Institut für Rechtsinformatik an der Leibniz Universität Hannover im Rahmen der Veranstaltungsreihe der TIB/UB zur Open Access Week 2012 (s.a. http://bit.ly/oa-hannover)

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
391
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Rechtliches zu Open Access -2

  1. 1. Open Access Week 2012Rechtliches zu Open Access ­ 2Prof. Dr. Axel Metzger, LL.M. (Harvard) Institut für Rechtsinformatik Leibniz Universität Hannover24.10.2012                                        Axel MetzgerOpen Access                                              Recht
  2. 2. Agenda1. DPPL als Lizenzalternative2. OA und Anmeldung bei VG Wort?3. Rechtspolitische Entwicklung 24.10.2012                                        Axel Metzger Open Access                                              Recht
  3. 3. DPPL­ Siehe: http://www.dipp.nrw.de­ Lizenzfamilie Digital Peer Publishing Lizenz  * DPPL: nur Online + keine Änderungen * Freie DPPL:  Print + Änderung * Modulare DPPL:  nur Online + Änderung bei Kennzeichnung­ Version 3.0 von 2008 * Zugeschnitten auf Wissenschaftsbereich * Angepasst auf deutsches Recht * Rechtswahlklausel * Deutsche und englische Sprache­ Praktische Erfahrung bei JIPITEC 24.10.2012                                        Axel Metzger Open Access                                              Recht
  4. 4. OA und VG Wort* Ausschüttung VG Wort für Wissenschaftsautoren oft hö­her als Verlagshonorare* Grundlage §§ 53, 54 UrhG* Problem: Wahrnehmungsvertrag der VG Wort kollidiert mit typischen OA Lizenzen ­ VG Wort nimmt Online­ und weitere Nutzungsrechte wahr ­ Wer OA Lizenz verwendet, kann VG Wort keine Rechte mehr  einräumen (und umgekehrt)* Aber: Bloße Bezugsberechtigung!  ­ Die meisten Wissenschaftsautoren melden Beiträge bei VG  Wort und nehmen an Ausschüttung teil, ohne Wvertrag zu  schließen 24.10.2012                                        Axel Metzger Open Access                                              Recht
  5. 5. OA und VG Wort* CC und DPPL­Lizenzen sehen Vorbehalt zugunsten der Schrankenbestimmungen vor* Siehe Ziffer 4 f) Creative Commons Lizenz 3.0: CC BY­NC­SA Deutschland 3.0 * Siehe Ziffer 13 Digital Peer Publishing Lizenz Version 3: DPPL → Bei Bezugsberechtigung können CC/DPPL parallel benutzt werden! 24.10.2012                                        Axel Metzger Open Access                                              Recht
  6. 6. Rechtspolitische Entwicklung* Aktuelle Regelung § 38 UrhG: Beiträge zu Sammlungen (1) Gestattet der Urheber die Aufnahme des Werkes in  eine periodisch erscheinende Sammlung, so er wirbt der  Verleger oder Herausgeber im Zweifel ein ausschließli­ ches Nutzungsrecht zur Vervielfältigung und Verbrei­ tung. Jedoch darf der Urheber das Werk nach Ablauf ei­ nes Jahres seit Erscheinen an derweit vervielfältigen  und verbreiten, wenn nichts anderes vereinbart ist.* Keine analoge Anwendung auf Green Road... 24.10.2012                                        Axel Metzger Open Access                                              Recht
  7. 7. * Vorschlag des Bundesrats für den „Dritten Korb“,  BR­Drucksache 257/06, S. 7. § 38 Abs. 4 UrhG­E An wissenschaftlichen Beiträgen, die im Rahmen einer  überwiegend mit öffentlichen Mitteln finanzierten Lehr­  und Forschungstätigkeit entstanden sind und in Periodika  erscheinen, hat der Urheber auch bei Einräumung eines  ausschließlichen Nutzungsrechts das Recht, den Inhalt  längstens nach Ablauf von sechs Monaten seit Erstveröf­ fentlichung anderweitig öffentlich zugänglich zu machen,  soweit dies zur Verfolgung nichtkommerzieller Zwecke ge­ rechtfertigt ist und nicht in der Formatierung der Erst­ veröffentlichung erfolgt. Dieses Recht kann nicht abbe­ dungen werden.* BMJ hat „Dritten Korb“ für diese Legislatur ausge­schlossen 24.10.2012                                        Axel Metzger Open Access                                              Recht
  8. 8. Open Access Week 2012Rechtliches zu Open Access ­ 2Prof. Dr. Axel Metzger, LL.M. (Harvard) Institut für Rechtsinformatik Leibniz Universität Hannover24.10.2012                                        Axel MetzgerOpen Access                                              Recht

×