Lambert Heller
Österreichischer Bibliothekartag 2015
15.-18. September 2015, Universitätsbibliothek Wien
Leben und Arbeite...
2
„Live in the future and build what’s missing. “
http://www.paulgraham.com/startupideas.html
Foto: CC BY-SA http://de.wik...
Drei kurz-, mittel- und langfristige Herausforderungen
...angelehnt an das Raster der Horizon Reports
http://de.slideshare...
Drei kurz-, mittel- und langfristige Herausforderungen
Überblick
Beispiele zum kollaborativen Arbeiten...
•...mit bibliogr...
Kurzfristig lösbar: “Altmetrics” größer denken
xMetrics-Datenbasis wird durch CrossRef DET besser
Kurzfristig lösbar: “Altmetrics” größer denken
xMetrics-Datenbasis wird durch CrossRef DET besser
Quelle: http://crosstech...
Kurzfristig lösbar: “Altmetrics” größer denken
Heute: Kennzahlen für Personen und Publikationen
Abb.: CC BY-SA http://www....
Mehr! „Landkarten“ der Publikationen, Themen, Zitate
Kurzfristig lösbar: “Altmetrics” größer denken
Abb.: Gespräche zwisch...
Mehr! „Landkarten“ der Publikationen, Themen, Zitate
Interaktive „Landkarte“ von Publikationen (medientyp-
übergreifend), ...
Mittelfristig: Bibliographische Allmende aufbauen
Gemeinsamer Artikelindex der UB Leipzig
https://blog.ub.uni-leipzig.de/u...
Mittelfristig: Bibliographische Allmende aufbauen
Harvard, Cornell, NLM, LoC etc. starten LOD pilot
https://blog.ub.uni-le...
Mittelfristig: Bibliographische Allmende aufbauen
Bibliographische Items in Wikidata
https://blog.ub.uni-leipzig.de/unabha...
Mittelfristig: Bibliographische Allmende aufbauen
LOD zur Integration und Vernetzung nutzbar
Mittelfristig: Bibliographische Allmende aufbauen
Wikidata als Backend für bibliographische Tools
15
Projected articles & pictures processing pipeline
Built on top of Wiki* bots & other FOSS software
Langfristig: Von privaten zu Forschungsdaten
Ist-Zustand
68% deutscher Wissenschaftler gaben 2013 in
Repräsentativ-Umfrage...
Langfristig: Von privaten zu Forschungsdaten
2015: OpenCloudMesh von CERN, DESY, GEANT etc.
Langfristig: Von privaten zu Forschungsdaten
Beispiel: Zenodo und Dropbox
Langfristig: Von privaten zu Forschungsdaten
Einige offene Fragen
• Ist es möglich, wissenschaftliches digitales
Archivier...
Langfristig: Von privaten zu Forschungsdaten
IPFS als das permanente, verteilte Web
Langfristig: Von privaten zu Forschungsdaten
IPFS als das permanente, verteilte Web
„Leise Signale“:
•Brewster Kahle (Inte...
Wie entdecken wir, ‘was in der Zukunft fehlt’?
Abschließende Hypothesen
• Geduld & Erfahrung des Arbeitens in/mit
offenen ...
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Leben und Arbeiten in der Post-Open-Welt - Bibliothek & kollaborative Wissenschaft der Zukunft

2.402 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag von Lambert Heller (Technische Informationsbibliothek) auf dem Österreichischen Bibliothekartag 2015 vom 15.-18. September 2015 in Wien

Veröffentlicht in: Präsentationen & Vorträge

Leben und Arbeiten in der Post-Open-Welt - Bibliothek & kollaborative Wissenschaft der Zukunft

  1. 1. Lambert Heller Österreichischer Bibliothekartag 2015 15.-18. September 2015, Universitätsbibliothek Wien Leben und Arbeiten in der Post-Open-Welt Bibliothek & kollaborative Wissenschaft der Zukunft
  2. 2. 2 „Live in the future and build what’s missing. “ http://www.paulgraham.com/startupideas.html Foto: CC BY-SA http://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Graham Paul Graham, How to Get Startup Ideas (2012) • Voraussetzung für Innovation: Routinierte Teilnahme statt äußerlicher Beobachtung • Was man tut darf ruhig wie die x-te Variante eines Ansatzes aussehen, an dem sich schon viele versuch(t)en • Es darf – es soll sogar – wie eine „reine Spielerei" für wenige Interessierte aussehen
  3. 3. Drei kurz-, mittel- und langfristige Herausforderungen ...angelehnt an das Raster der Horizon Reports http://de.slideshare.net/ruedi.mumenthaler/horizon-report-2015-library-edition
  4. 4. Drei kurz-, mittel- und langfristige Herausforderungen Überblick Beispiele zum kollaborativen Arbeiten... •...mit bibliographischen Informationen sowie •...mit Forschungsdaten. 1.„Altbibliography“ 2.Bibliographische Allmende bauen 3.Von privaten zu Forschungsdaten, und zurück
  5. 5. Kurzfristig lösbar: “Altmetrics” größer denken xMetrics-Datenbasis wird durch CrossRef DET besser
  6. 6. Kurzfristig lösbar: “Altmetrics” größer denken xMetrics-Datenbasis wird durch CrossRef DET besser Quelle: http://crosstech.crossref.org/2015/09/det-poised-for-launch.html
  7. 7. Kurzfristig lösbar: “Altmetrics” größer denken Heute: Kennzahlen für Personen und Publikationen Abb.: CC BY-SA http://www.wellesley.edu/lts/research/projects/emergingtech/altmetrics
  8. 8. Mehr! „Landkarten“ der Publikationen, Themen, Zitate Kurzfristig lösbar: “Altmetrics” größer denken Abb.: Gespräche zwischen Usern unter dem hashtag #dothist (Grafik erstellt von Cornelius Puschmann). In: Mareike König, Über den Nutzen von Twitter auf Tagungen: das Beispiel .hist2011. http://dhdhi.hypotheses.org/380
  9. 9. Mehr! „Landkarten“ der Publikationen, Themen, Zitate Interaktive „Landkarte“ von Publikationen (medientyp- übergreifend), Ko-Autorschaften und Schlagworten: VIVOpaths https://hornmo.github.io/vivopaths/ (Prototyp von Moritz Horn, studentischer Entwickler bei Ina Blümel, TIB Open Science Lab). Altbibliography statt nur Altmetrics oder xMetrics! Kurzfristig lösbar: “Altmetrics” größer denken
  10. 10. Mittelfristig: Bibliographische Allmende aufbauen Gemeinsamer Artikelindex der UB Leipzig https://blog.ub.uni-leipzig.de/unabhaengig-mit-eigenem-artikelindex/
  11. 11. Mittelfristig: Bibliographische Allmende aufbauen Harvard, Cornell, NLM, LoC etc. starten LOD pilot https://blog.ub.uni-leipzig.de/unabhaengig-mit-eigenem-artikelindex/
  12. 12. Mittelfristig: Bibliographische Allmende aufbauen Bibliographische Items in Wikidata https://blog.ub.uni-leipzig.de/unabhaengig-mit-eigenem-artikelindex/
  13. 13. Mittelfristig: Bibliographische Allmende aufbauen LOD zur Integration und Vernetzung nutzbar
  14. 14. Mittelfristig: Bibliographische Allmende aufbauen Wikidata als Backend für bibliographische Tools
  15. 15. 15 Projected articles & pictures processing pipeline Built on top of Wiki* bots & other FOSS software
  16. 16. Langfristig: Von privaten zu Forschungsdaten Ist-Zustand 68% deutscher Wissenschaftler gaben 2013 in Repräsentativ-Umfrage an, beruflich Dienste wie Dropbox zu nutzen. http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:14-qucosa-132962
  17. 17. Langfristig: Von privaten zu Forschungsdaten 2015: OpenCloudMesh von CERN, DESY, GEANT etc.
  18. 18. Langfristig: Von privaten zu Forschungsdaten Beispiel: Zenodo und Dropbox
  19. 19. Langfristig: Von privaten zu Forschungsdaten Einige offene Fragen • Ist es möglich, wissenschaftliches digitales Archivieren in solchen Diensten ähnlich bequem zu machen wie privates Backup? • Metadaten über Kollaboration, Versionen? • Kontinuität von Share-URLs als Persistent Identifier? • Intelligente Archivierungs-Vorschläge? • OAuth bei ORCID etc.? • ...?
  20. 20. Langfristig: Von privaten zu Forschungsdaten IPFS als das permanente, verteilte Web
  21. 21. Langfristig: Von privaten zu Forschungsdaten IPFS als das permanente, verteilte Web „Leise Signale“: •Brewster Kahle (Internet Archive) findet‘s wichtig •„Spielerein“ wie Neocities, Integration in Beets, Alternative zu Imgur... •Ähnlich: BitTorrent Maelstrom, Popcorn Time... Perspektive: •Kurz-/mittelfristig: Ernsthafte Anwendung z.B. für Bitstream Preservation, Schwärme bei Konferenz •Langfristig: Könnte Internetkonsum verändern
  22. 22. Wie entdecken wir, ‘was in der Zukunft fehlt’? Abschließende Hypothesen • Geduld & Erfahrung des Arbeitens in/mit offenen Projekten (Software, Wikipedia etc.) • Experiment-Charakter = Risikobereitschaft • Offenheit für „unseriöses“ Neues :)
  23. 23. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

×