Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello Stato Schweizerische Staatsschreiberkonferenz Conférence suisse des Chanceliers ...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello Stato Schweizerische Staatsschreiberkonferenz Conférence suisse des Chanceliers ...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello Stato    Schweizerische Staatsschreiberkonferenz    Conférence suisse des Chance...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

SeGF 2013 | Innovation und Verwaltung - Ein Widerspruch? (Peter Grünenfelder)

1.176 Aufrufe

Veröffentlicht am

Swiss eGovernment Forum | 5. März 2013 | Referat Dr. Peter Grünenfelder

Die Innovationskraft des öffentlichen Sektors und damit die Qualität der Verwaltungsarbeit sind mitentscheidend für die Standortattraktivität. Die Verwaltung spielt bei der Geschäftsvorbereitung, bei der Beratung der politisch Verantwortlichen und vor allem auch beim Vollzug eine wichtige Rolle. Die zunehmende globale Vernetzung der unternehmerischen Tätigkeiten und die steigenden Anforderungen der Bevölkerung verlangen aber von der Verwaltung verstärkt ein dynamisches Handeln, elektronisch gestützte Prozesse und der Einsatz von technologischen Hilfsmitteln - zusammen mit strategischen Fähigkeiten können fortschrittliche Verwaltungen damit einen wesentlichen Beitrag zur Weiterentwicklung ‚ihrer’ Region leisten. Mit welchen hauptsächlichen Massnahmen und Instrumenten die Innovationskraft der Verwaltung gestärkt und damit die Standortattraktivität sowie die Bevölkerungsnähe gesteigert werden können, wird Peter Grünenfelder in seinem Referat ausführen.

0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.176
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
57
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

SeGF 2013 | Innovation und Verwaltung - Ein Widerspruch? (Peter Grünenfelder)

  1. 1. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Innovation und Verwaltung - ein Widerspruch? InfoSocietyDays, 5. März 2013 Peter GrünenfelderDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 1
  2. 2. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Einleitende Annahmen § Die Innovationskraft des öffentlichen Sektors und die Qualität des Verwaltungs-Topmanagement sind mitentscheidend für die Standortqualität § Die Anforderungen an (Top-)Kader in Verwaltung und Privatwirtschaft konvergieren zunehmend § Die Elektronisierung und Technologisierung führen zu einer Dynamisierung des Verwaltungshandelns und bedingen eine erhöhte Flexibilität, um den Ansprüchen von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft gerecht zu werdenDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 2
  3. 3. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello Stato Schweizerische Staatsschreiberkonferenz Conférence suisse des Chanceliers d’État Umfeldentwicklungen verstärken Komplexitäten und erhöhen Druck auf die Verwaltungsführung Individualisierung und Demografie(-falle) „Staatsverantwortungs- Strategie & Delegation“ Finanzierbare Langfristplanung Schwerpunkte Transparentes im staatlichen Aufgabenportfolio Staatshandeln Bevölkerungs- Gestaltungsfähigkeit Politik sozialstruktur Governance / Regulierungen Organisationsentwicklung & elektronisch gestützte Arbeitsabläufe Aufgaben- und Finanzziele Mediatisierung Interkantonale und internationaleWettbewerbsausweitung Dr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 3
  4. 4. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Innovation dank Management-FreiraumDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 4
  5. 5. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’ÉtatFührungskräftebefragung: ZentraleVerbesserungswünsche im Arbeitsalltag 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% . ie nt nt fg en n /IT r. n m e e u g tio V st r ce no gem em le /A un ip a ED ti n ou ut o na g ie h z en s A na a Z fac rti m es m a tm ei t in Pa ge rR l re a Wirtschaftsuniversität Wien na e rh an eh Ve Institut für Public Management o udg K la M m rs B PeDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 5
  6. 6. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Traditionelle Administration Verfassung, Gesetze Ziele und VO Mittel „Grundsätzliche Steuerung“ Jährliche Input- Steuerung Quelle: K. Schedler / I. ProellerDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 6
  7. 7. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Neues Verwaltungsmanagement Ist-Wirkung Ist-Leistung Ist-Kosten Wirkungs- Leistungs- Kosten- controlling Prozess evaluation controlling Soll-Kosten Soll-Leistung Soll-WirkungDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 7
  8. 8. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Schwerpunkte der Public Sector-Reformen § Effizientere Ressourcennutzung und erhöhte Finanztransparenz § Steuerung von Leistungen und Finanzen mittels (elektronisch gestützten) Prozessen § Implementation strategisch-langfristiger Führungsinstrumente § Fokussierung auf Arbeitsergebnisse durch Leistungsziele und Indikatoren § Steigerung von Dienstleistungsqualität und Kundenorientierung u.a. dank vermehrtem Einsatz elektronischer ‚Hilfsmittel‘ § Neuregelung öffentlich-rechtliche Anstellungsverhältnisse Eckwerte für Anforderungsprofil an VerwaltungsmanagemementDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 8
  9. 9. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Innovation dank WettbewerbDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 9
  10. 10. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Stärkung der Innovationskraft durch Dezentralisierung Quelle: Schedler/Proeller 2009Dr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 10
  11. 11. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Private Unternehmung Innovation und Autonomiegrade - volle Autonomie des Managements - keine staatl. Mittel - keine staatlichen Private Unternehmung Leistungsauflagen mit Leistungsauftrag Selbständige öff.Anstalt - privatrechtliche Autonomie ohne staatl.Finanzierung - staatlicher Leistungsauftrag Selbständige öffentl. Anstalt - hohe Autonomie mit staatlicher Finanzierung - Verwaltungsrecht gilt nicht Unselbstständige - Teilautonomie (Leistungsauftrag) öffentliche Anstalt - Verwaltungsrecht gilt nur, wenn Gesetz dies vorschreibt - Teilautonomie mit beschränkter Regelsteuerung Amt - begrenzte Abweichung vom Verwaltungsrecht durch Gesetz möglich Am t - Regelsteuerung - Verwaltungsrecht gilt Quelle: in Anlehnung an E. BuschorDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 11
  12. 12. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Innovation und Geschwindigkeit der Entscheidungsprozesse Abbau von Querschnittsstellen in der Zentralverwaltung Bildungsdepartement Bildungsdepartement Universitätsrat Hochschulamt Verselbständigung Hoch- Universität schulamt Universität UniversitätDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 12
  13. 13. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Innovation dank strategischem ManagementDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 13
  14. 14. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorherzusagen, sondern auf die Zukunft vorbereitet zu sein. Perikles griechischer Feldherr Quelle: weiterdenken.chDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 14
  15. 15. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Warum ist eine Stärkung der lang- und mittelfristigen Sicht notwendig? § Strategieentwicklungen lösen i.d.R. Erneuerungen und Reformen aus § Eine aktive Politik ist weiter blickend als auf ein Jahr - ohne den lang- und mittelfristigen Rahmen ist Politik zu Inkrementalismus und reaktivem Verhalten gezwungenDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 15
  16. 16. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Strategisches Instrumentarium Strategisches Vision Management Wirkungsziele Wirkungen strateg. Ziele und Leistungsgruppen Massnahmen Programme Bereichs- und Leistungen Abteilungsziele Ziele einzelner MitarbeiterDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 16
  17. 17. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Neuer Managementprozess an der Schnittstelle Politik - Verwaltung Zusammenfassung Die aktuellen Herausforderungen an die deutschen Bundesländer sind drängender als je zuvor. Demographischer Wandel, Urbanisierung, soziale Ungleichheit, Globalisierung oder Klimawandel sind nur einige der Megatrends, auf die die deutschen Bundesländer in den kommenden Jahren ressortübergreifend reagieren müssen. Wie können Führungskräfte in Regierungen der Bundesländer trotz dieser veränderten Rahmenbedingungen handlungsfähig bleiben? Strategische Steuerungsansätze können dazu eine Antwort liefern. Sie leisten einen Beitrag zum fachpolitischen Erfolg einer Landesregierung, indem Erkenntnisse zur langfristigen Zukunft eines Bundeslandes zielführend in das Tagesgeschäft einfließen. Zudem unterstützen sie politische Führungskräfte, ihre Problemlösungsfähigkeit und Vertrauenswürdigkeit zu demonstrieren – zwei wesentliche Bausteine für Erfolg an den Wahlurnen. (Quelle: Bertelsmann-Stiftung 2009)Dr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 17
  18. 18. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Megatrends erkennen und Strategien ableiten§ 4 Mio. Schweizer täglich im Internet§ > 2 Mio. Schweizer haben Facebook Account§ > 85% der Schweizer Jugendlichen nutzen Facebook§ Schweizer verbringen durchschnittlich wöchentlich mehr Zeit im Internet (111/2 Std.) als vor dem Fernseher (11 Std.)Dr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 18
  19. 19. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Managementprozess an der Schnittstelle Politik - Verwaltung Umfeldmonitoring Entwicklung langfristige Jahresberichterstattung Strategievarianten Entscheid Regierung Controlling und Langfriststrategie und Wirkungsevaluation Stakeholderpriorisierung Prozess an der Schnittstelle von Politik und Verwaltung Umsetzung Regierungs- Planung Mittelfriststrategieprogramme und -vorgaben operative Planung Ausarbeitung Regierungsgeschäftsprozesse Regierungsbeschlüsse RegierungssitzungenDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 19
  20. 20. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello Stato Schweizerische Staatsschreiberkonferenz Conférence suisse des Chanceliers d’État Schwei zA die Offe ktuell: Kanton nsive p unkto W Aargau geht in irtschaf Schwei zer Fer tsförder nsehen ung DRSNZZ am Sonntag itung au er Ze Aarg Dr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 20
  21. 21. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Innovation und Regierungsgeschäftsprozesse § Ziel: Zeit schaffen für (strategische) Diskussionen und Entscheidungsfindung in Regierung § Instrumentarium: Geschäftsplanung und Traktandierung § Konzentration: Stärkung strategische Ausrichtung Regierungstätigkeit durch Anpassung Zahl Regierungsgeschäfte § Delegation: Delegationsspielraum WOV (Wirkungsorientierte Verwaltungsführung) nutzenDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 21
  22. 22. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Ablauf Regierungssitzungen (Beispiel Kanton A) § Mitteilungen § Kenntnisnahmen § Termine § Kantonsrat § Konferenz der Kantonsregierungen KdK § Rekurse § Summarische Geschäfte § Besondere Geschäfte § SchwerpunktthemenDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 22
  23. 23. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Ablauf Regierungssitzungen (Beispiel Kanton B) § Schwerpunktgeschäfte § Laufende Geschäfte § AussprachepapiereDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 23
  24. 24. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Transparenz über Leistungserbringung Umfeldentwicklungen Kennzahlen Sachteil Entwicklungs- schwerpunkte Ziele FinanzenDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 24
  25. 25. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello Stato Schweizerische Staatsschreiberkonferenz Conférence suisse des Chanceliers d’État Management Skills Sozialkompetenz Funktionale Kompetenz § § communication skills giving and receiving feedback § professional knowledge § advising § interdisciplinary knowledge § negotiating skills § project management knowledge § team-orientation § analytical skills § IT knowledge § foreign languages Wirkungsorientierte Anforderungen an das Selbstkompetenz Verwaltungsführung Verwaltungsmanagement § self reflection§ goal-orientation § autonomous§ decision-making ability § comprehensive approach§ customer-orientation § able to work under pressure§ management capability in a political environment Personalführung ‘Change’-Kompetenz § setting objectives § strategic skills § planning § innovation skills § control § willingness for change § delegate § implementing organizational development projects Quelle: Universität St. Gallen, Sino-Swiss Management Training Program Dr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 25
  26. 26. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Aneignung der Managementqualifikationen Ursprung Begabung Soziales Ausbildung Praktische Umfeld Tätigkeit Schlüssel- qualifikationen Fachliche Kompetenz * * ** *** Konzeptionelle * * *** ** Kompetenz Soziale Kompetenz * *** * ** * Bedeutet geringer, ** mittlerer und *** grosser Einfluss Quelle: H. Meffert und H. Wagner (1992)Dr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 26
  27. 27. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Innovation und eAdministrationDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 27
  28. 28. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Zusammenarbeit über die föderalen Ebenen E-Government-Strategie Katalog priorisierter Vorhaben Schweiz und eCH-Standards Bund Rahmenvereinbarung E-Government Bund – Kantone seit 2007 Aargau: Strategie Kanton Vereinbarung Kanton - Gemeinden GemeindenDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 28
  29. 29. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État E-Government-Strategie des Kantons: Ziele § Mehrwert für den Kanton § Mehrwert für die Öffentlichkeit § Mehrwert für die Verwaltung § Grössere Transparenz § Neue Formen der politischen PartizipationDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 29
  30. 30. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Kritische Erfolgsfaktoren für die Zusammenarbeit § Hoheitliche Zuständigkeit § Umsetzungstempo § Konsensfähige Vorschläge § Vertrauensbasis § Politische vs. operative Ebene § Gemeinsames Verständnis § Realität und WunschdenkenDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 30
  31. 31. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Innovationsbedarf für die Regierungs- und Verwaltungskommunikation§ Die Digitalisierung der Kommunikation (fundamentale Verwerfungen in der Medienlandschaft; Mediennutzungs- gewohneheiten der Bürgerinnen und Bürger) veränder(te)n auch die Regierungs- und Verwaltungskommunikation grundlegend§ Die Politik wird immer mehr von der Mediatisierung geprägt. Medien folgen einer eigenen Logik (Medienlogik), die vielfach institutionalisierte politische Entscheidungsfindungsprozesse mit eigenem, oft willkürlichem, oft von aussen gesteuertem Agenda- und Themensetting durchkreuzt (Beispiele Gripen, Mörgeli usw.)§ In der Politik herrscht heute viel mehr und viel eher Öffentlichkeit als früher. Regierung und Verwaltung sind herausgefordert, Kommunikationsaspekte frühzeitig und umfassend in die Entscheidungsfindung einzubeziehen – ohne dass dadurch die Handlungsfreiheit der politisch legitimierten Akteure (allzu stark) eingeschränkt wird Dr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 31
  32. 32. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Relevanz von Social Media für die Regierungs- und Verwaltungskommunikation § Klassische Medien haben politische Berichterstattung abgebaut § Direktkommunikation gewinnt für Exekutiven an Bedeutung § Social Media als Antwort auf die Mediatisierung der Politik § Videokommunikation führt zu Emotionalisierung der polit. Kommunikation § Das Mobilisierungspotenzial von Social Media wird die Politik verändern § Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger werden zur Community § Social Media definieren das Öffentlichkeitsprinzip neuDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 32
  33. 33. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Innovationen im öffentlichen Sektor und HerausforderungenDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 33
  34. 34. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Herausforderungen § Strategisches Management § Zeithorizont § Zeitbedarf § Erarbeitung im aktuellen Kontext und der vorherrschenden Zeitperspektive § Festlegung der Reform-Zielsetzungen § Vagheit oder Ungenauigkeit § Zahlreiche, fehlende Priorisierungen § Wenn Ziele, dann prioritär finanzielle § Risiko der „klassischen Planungsfallen“ § budgetinduzierte Kurzfristigkeit § mediale KurzfristigkeitDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 34
  35. 35. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Meinungsbildungsprozesse im dynamischen Umfeld Regierung Umsetzung durch SVP SP Regierung CVP FDP und Verwaltung GrüneDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 35
  36. 36. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Umgang mit zahlreichen Zielgruppeninteressen Zielgruppen der Regierung (Auszug) Nachbarkantone Konferenz der Bundesrat Kantonsregierungen Ausländische Bundesparlament Wohnbevölkerung Justiz Bürger/innen Bundesverwaltung Zukünftige Generation Städte und Gemeinden Regierung Steuerzahlende Leistungsempfänger/innen Staatsangestellte Gewerkschaften Kantonsparlament KMU‘s Parteien Staatliche Medien Auftragnehmer Interessenverbände Grossindustrie NPO‘s FinanzwirtschaftDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 36
  37. 37. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État FolgerungenDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 37
  38. 38. Conferenza svizzera dei Cancellieri dello StatoSchweizerische StaatsschreiberkonferenzConférence suisse des Chanceliers d’État Innovation und Verwaltung Abhängig u.a. von § Autonomie- und Dezentralisierungsgrad der öffentlichen Leistungserbringer § Wirkungsorientierung § Wettbewerbmechanismen und -kultur § Strategischer Kompetenz § eAdministrationDr. Peter Grünenfelder Bern, 5. März 2013 Seite 38

×