SeGF 2015 | Etablierung eines schweizweiten, generischen IAM-Dienstes

683 Aufrufe

Veröffentlicht am

Swiss eGovernment Forum 2015

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
683
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
35
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

SeGF 2015 | Etablierung eines schweizweiten, generischen IAM-Dienstes

  1. 1. Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Identitätsverbund Schweiz Ressort KMU-Politik InfoSocietyDays 03.03.2015 WBF/SECO/DSKU – Christian Weber christian.weber@seco.admin.ch
  2. 2. Identitätsverbund Schweiz InfoSocietyDays 03.03.2015 WBF/SECO/DSKU – Christian Weber christian.weber@seco.admin.ch 2 Ziel Identitätsverbund Schweiz Aufbau eines einheitlichen Identity Dienstes für Bürger, Unternehmen und Behörden Identitäts- und Authentisierungs- informationen aus div. Quellen werden von den Anbietern von elektronischen (E-Gov) Diensten verstanden und anerkannt.
  3. 3. Identitätsverbund Schweiz InfoSocietyDays 03.03.2015 WBF/SECO/DSKU – Christian Weber christian.weber@seco.admin.ch 3 Primäres Ziel: Übergreifendes IDM • Benutzer authentisiert sich nur an einem Ort, vergleichbar mit Single Sign On. • Ein E-Gov Dienst anerkennt, authentisierte Subjekte aus seiner angestammten sowie aus angeschlossenen (fremden) Identity-Lösungen an. >>>
  4. 4. Identitätsverbund Schweiz InfoSocietyDays 03.03.2015 WBF/SECO/DSKU – Christian Weber christian.weber@seco.admin.ch 4 Weitere Ziele Bestehende Identity- Lösungen kooperieren Rechtliche Grundlagen: Lücken sind erkannt resp. geschlossen Gegenseitiges Vertrauen zwischen Identity-Systemen Basisinfrastrukturdienste für Vertrauen und Kooperation
  5. 5. Identitätsverbund Schweiz InfoSocietyDays 03.03.2015 WBF/SECO/DSKU – Christian Weber christian.weber@seco.admin.ch 5 Plan: Projektphasen HERMES 5 Initialisierung Q1/15 Q2/15 Q3/15 Q4/15 Q1/16 Q2/16 Q3/16 Q4/16 Q1/17 Q2/17 Q3/17 Q4/17 Konzept Realisierung Einführung
  6. 6. Identitätsverbund Schweiz InfoSocietyDays 03.03.2015 WBF/SECO/DSKU – Christian Weber christian.weber@seco.admin.ch 6 Phase Initialisierung: Plan Konzept Jur. Abklärungen / Rechtsgrundlagen Jan'15 Feb'15 Mar'15 Apr'15 May'15 Jun'15 Jul'15 Aug'15 IST Analyse Stakeholder Management / Kommunikation Bedürfniserhebung PM Plan Scope Initialisierung Grob Architektur & Varianten Studie P-Auftrag
  7. 7. Identitätsverbund Schweiz InfoSocietyDays 03.03.2015 WBF/SECO/DSKU – Christian Weber christian.weber@seco.admin.ch 7 Phase Initialisierung: Ziele • Stakeholder sind identifiziert; • Grobe IST Analyse zum Stand des Identity Management in den Kantonen und Gemeinden liegt vor; • Bedürfnisanalyse wurde erhoben, Use cases identifiziert; • Scope definieren; • High-Level Lösungsarchitektur liegt vor; • Scope u. Lösungsarchitektur sind mit IAM Bund abgestimmt; • Varianten sind erörtert; • Variantenentscheid wird von den Stakeholdern mehrheitlich getragen; • Risiken der Variante wurden analysiert; • Projektmanagementplan liegt vor; • Schlüssel-Ressourcen (personell) für Phase Konzept sind gesichert; • Projektauftrag liegt vor.
  8. 8. Identitätsverbund Schweiz InfoSocietyDays 03.03.2015 WBF/SECO/DSKU – Christian Weber christian.weber@seco.admin.ch 8 GE VD NE FR JU BE BS SO BL AG LU OW NW UR SZ SH ZG GL GR SG AR AI TG ZH VS TI IST Analyse / Bedürfniserhebung ca. 20 Interviews Ost: SG, ZH Mittel: BE, AG, ZG West: GE, VD, JU Städte Zürich u. Bern Akademie (BFH) System-Lieferanten (Abraxas, iWeb, Ruf, Swisscom, Health Info Net) Bundesstellen: IGE
  9. 9. Identitätsverbund Schweiz InfoSocietyDays 03.03.2015 WBF/SECO/DSKU – Christian Weber christian.weber@seco.admin.ch 9 Feedback Trend Wir haben schon eine Identity-Lösung, kümmert euch um die Verbindung zu anderen. Baut keinen weiteren IdP auf. Nicht noch ein Identity Silo mehr! Wir können Föderierung nicht selber machen, dazu braucht es eine übergeordnete Hand. Jetzt ist die richtige Zeit, es zu tun.
  10. 10. Identitätsverbund Schweiz InfoSocietyDays 03.03.2015 WBF/SECO/DSKU – Christian Weber christian.weber@seco.admin.ch 10 Feedback Trend: Identity-Vermittlung Vorher Dienst Kanton IdP Bern IdP Facebook IdP ZH IdP Bülach IdP SuisseID IdP GEIdP AG
  11. 11. Identitätsverbund Schweiz InfoSocietyDays 03.03.2015 WBF/SECO/DSKU – Christian Weber christian.weber@seco.admin.ch 11 Feedback Trend: Identity-Vermittlung Nachher Vertrauen Organisation Standards Prozesse Dienst Kanton Gemeinden Kantone Wirtschaft Dienst Gde Dienst privat IdPIdP IdP Kanton IdPIdP IdP Gde IdPIdP IdP privat
  12. 12. Identitätsverbund Schweiz InfoSocietyDays 03.03.2015 WBF/SECO/DSKU – Christian Weber christian.weber@seco.admin.ch 12 Besten Dank! Christian Weber, SECO christian.weber@seco.admin.ch Fragen ??

×