SeGF 2015 | Voraussetzungen und Herausforderungen der agilen Verwaltung

549 Aufrufe

Veröffentlicht am

Swiss eGovernment Forum 2015

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
549
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
29
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

SeGF 2015 | Voraussetzungen und Herausforderungen der agilen Verwaltung

  1. 1. Agile Verwaltung Voraussetzungen und Herausforderungen Armin Haymoz, Direktor 3. März 2015
  2. 2. 1© 2015 KPMG AG/SA, a Swiss corporation, is a subsidiary of KPMG Holding AG/SA, which is a member of the KPMG network of independent firms affiliated with KPMG International Cooperative (“KPMG International”), a Swiss legal entity. All rights reserved. The KPMG name, logo and “cutting through complexity” are registered trademarks. IST-Zustand – wo stehen wir?  Die Top Verwaltung als Ganzes gibt es nicht, jedoch gute Beispiele  Auf allen Staatsebenen in allen Regionen sehr gute und sehr schlechte Beispiele – grosse Unterschiede  Menschen bilden die agile Verwaltung, je näher beim Bürger je agiler  Langjährige Mitarbeitende in Einzelbüros, hinter dem Spezialschalter  NPM → WOV → Verständnis Leistung-Ertrag  Budgetkontrolle – Schuldenbremse – Redimensionierung – neue Aufgaben
  3. 3. 2© 2015 KPMG AG/SA, a Swiss corporation, is a subsidiary of KPMG Holding AG/SA, which is a member of the KPMG network of independent firms affiliated with KPMG International Cooperative (“KPMG International”), a Swiss legal entity. All rights reserved. The KPMG name, logo and “cutting through complexity” are registered trademarks. Was braucht es für eine agile Verwaltung?  Mitarbeitende – Verantwortung – Innovation – Problemlösung  Prozesse – regelmässige Überprüfung und Anpassung – 3 Jahre oder 1x pro Legislatur  Regulierungskostenmessung - Bürokratieentlastung  One-In, One-Out / Two Out Gesetzgebungsregel  Überprüfung alte Aufgaben – vor Aufbau neuer Strukturen  Vernetztes Denken und Arbeiten statt «Silodenken»  Management- und Führungsinstrumente Cockpit – Reporting  Situativ – krisengerecht – angepasste statt «betonierte» Strukturen  Personalaustausch mit Privatwirtschaft
  4. 4. 3© 2015 KPMG AG/SA, a Swiss corporation, is a subsidiary of KPMG Holding AG/SA, which is a member of the KPMG network of independent firms affiliated with KPMG International Cooperative (“KPMG International”), a Swiss legal entity. All rights reserved. The KPMG name, logo and “cutting through complexity” are registered trademarks. Welche Herausforderungen gilt es anzunehmen und gemeinsam zu meistern?  Komplexität der Aufgaben  Erwartungs- und Forderungshaltung des Bürgers  Zugang Verwaltung 24h x 7 Tage – virtuelles Guichet  Kunden nicht aussuchen oder ablehnen  Demokratische Kontrolle – offene Verwaltung  Wettbewerb zwischen Staatsebenen  Budgetkontrolle – Budgetdruck – Benchmark  Erfahrungsaustausch und Innovation
  5. 5. 4© 2015 KPMG AG/SA, a Swiss corporation, is a subsidiary of KPMG Holding AG/SA, which is a member of the KPMG network of independent firms affiliated with KPMG International Cooperative (“KPMG International”), a Swiss legal entity. All rights reserved. The KPMG name, logo and “cutting through complexity” are registered trademarks. Lösungsvorschlag  Wille zum Wechsel zur Verbesserung - Bürokratieentlastung  Starke Führung – Vermittlung klarer Vision und Ziele – One-In/One out  Förderung neuer Kompetenzen und Fähigkeiten  ERFA mit Privatwirtschaft – gemeinsame Ausbildung und Forschung  Gezielte Interaktion zwischen Verwaltungsebenen, mehr interdisziplinäre Projektarbeit  Konsequente Erfassung Zeit und Tätigkeit – Grundlage für Prozessüberprüfung  Benchmark nicht nur zwischen Verwaltungseinheiten – auch mit privaten Unternehmen (IT – Immobilien – Kundendienst usw.)  Prix Excellence in der öffentlichen Verwaltung – «Public Oscar Verleihung»
  6. 6. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Armin Haymoz Direktor, Sektor Koordinator, Rechtsanwalt Public Sektor und Non Profit Organisationen Tel. +41 58 249 20 65 Mobile +41 79 416 29 40 ahaymoz@kpmg.com
  7. 7. © 2015 KPMG AG/SA, a Swiss corporation, is a subsidiary of KPMG Holding AG/SA, which is a member of the KPMG network of independent firms affiliated with KPMG International Cooperative (“KPMG International”), a Swiss legal entity. All rights reserved. The KPMG name, logo and “cutting through complexity” are registered trademarks.

×