Ausbildungsstandards,
Selbstregulierung, Zertifizierung
Matthias Wirth
Leiter Ausbildung
Schweizerische Bankiervereinigung...
Seite 2 07.06.2016
Einleitung, Übersicht
1. Welches sind die wesentlichen
Merkmale und aktuellen
Entwicklungen in der Aus-...
• Kundenberatung im Fokus
• Regulierung
• Technologien, Digitalisierung, Fintech
• Standardisierbare Finanzgeschäfte
 dig...
• Menschen mit Überblick über das Ganze
• Standardisierbare, verrichtende Tätigkeiten verschwinden
• Bedarfsgerechte Begle...
• Fachkompetenzen: Bankhandwerk, Produktewissen
• Medien- resp. Technologiekompetenzen
• Vernetztes und interdisziplinäres...
Bankgrundbildung
• Jährlich 1500 Absolventen einer Banklehre oder
eines Bankeinstiegs für Mittelschulabsolventen
• SwissBa...
Seite 7 07.06.2016
Schlusswort
Szenarien zur Beschäftigungsentwicklung im Finanzbereich
… «Im Rahmen eines Teilprojektes h...
Ausbildungsstandards, Selbstregulierung, Zertifizierung
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Ausbildungsstandards, Selbstregulierung, Zertifizierung

103 Aufrufe

Veröffentlicht am

Journalistenseminar 2016 der Schweizerischen Bankiervereinigung. Thema: Swiss Banking und die Generation Y - Wie Digital Natives das Banking verändern. Beitrag von Matthias Wirth, Leiter Ausbildung, Schweizerische Bankiervereinigung.
Was sind die aktuellen und zukünftigen Entwicklungen in der Aus- und Weiterbildung der Bankmitarbeitenden?

Veröffentlicht in: Wirtschaft & Finanzen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
103
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ausbildungsstandards, Selbstregulierung, Zertifizierung

  1. 1. Ausbildungsstandards, Selbstregulierung, Zertifizierung Matthias Wirth Leiter Ausbildung Schweizerische Bankiervereinigung Bern, 7. Juni 2016
  2. 2. Seite 2 07.06.2016 Einleitung, Übersicht 1. Welches sind die wesentlichen Merkmale und aktuellen Entwicklungen in der Aus- und Weiterbildung der angehenden und gestandenen Bankmitarbeitenden mit Fokus auf die Kundenberatung? 2. Welches sind die Anforderungen generell an das relevante Bildungs- system vom Bankeinstieg bzw. von der Bankgrundbildung bis zur Weiterbildung? 3. Über welche Kompetenzen / Skills müssen diese Mitarbeitenden aktuell bzw. künftig verfügen, um weiterhin erfolgreich tätig sein zu können? 4. Wo stehen wir heute bzw. wo besteht aktuell Handlungsbedarf? Journalistenseminar 2016
  3. 3. • Kundenberatung im Fokus • Regulierung • Technologien, Digitalisierung, Fintech • Standardisierbare Finanzgeschäfte  digitale Lösungen • Anforderungen der Kunden steigen (Beratungskompetenz, bestmögliche Lösungen zu günstigen Konditionen) • Wandel im Finanzbereich hält an, mit nicht vorhersehbaren Konsequenzen • Persönliche Beratung bleibt ein wichtiges Element • Laufende Sicherstellung der notwendigen Kompetenzen! Journalistenseminar 2016Seite 3 07.06.2016 1. Merkmale, aktuelle Entwicklungen
  4. 4. • Menschen mit Überblick über das Ganze • Standardisierbare, verrichtende Tätigkeiten verschwinden • Bedarfsgerechte Begleitung, Betreuung der Kunden an all ihren Kontaktstellen zum Bank- und Finanzgeschäft • Fokus auch auf komplexere Fragestellungen, wo Vertrauen ausschlaggebend  Bankgeschäft verstehen, Übersicht bewahren, persönliche und soziale Kompetenzen aufweisen  Laufende Weiterbildung im Sinne der Sicherstellung der relevanten Kompetenzen Seite 4 07.06.2016 2. Anforderungen generell an das Bildungssystem Journalistenseminar 2016
  5. 5. • Fachkompetenzen: Bankhandwerk, Produktewissen • Medien- resp. Technologiekompetenzen • Vernetztes und interdisziplinäres Denken mit Gesamtsicht, Analysefähigkeiten • Sozialkompetenzen: Empathie, Kommunikations- und Kontaktfähigkeit, Beratungs-, Verkaufs- und Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit, Kritik- und Konfliktfähigkeit • Selbstkompetenzen: Flexibilität, Offenheit gegenüber neuen Situationen, Belastungs- fähigkeit / Umgehen mit Druck) • Bereitschaft für lebenslanges Lernen Seite 5 07.06.2016 3. Relevante Kompetenzen der Mitarbeitenden Journalistenseminar 2016
  6. 6. Bankgrundbildung • Jährlich 1500 Absolventen einer Banklehre oder eines Bankeinstiegs für Mittelschulabsolventen • SwissBanking ist die vom Bund anerkannte Brancheorganisation • Breites Bankwissen mit Fokus auf Kundenberatung • System- und kompetenzenmässig gut aufgestellt, Umgang mit neuen Technologien beachten Weiterbildung • Personenzertifizierungen zur Sicherstellung der relevanten Kompetenzen, insbes. SAQ / ISO 17024 • SwissBanking: Normenkomitee SAQ, Bankwirtschafter/in HF Seite 6 07.06.2016 4. Aktuelle Situation, Handlungsbedarf Journalistenseminar 2016
  7. 7. Seite 7 07.06.2016 Schlusswort Szenarien zur Beschäftigungsentwicklung im Finanzbereich … «Im Rahmen eines Teilprojektes hat Prof. Beat Bernet von der Universität St. Gallen Szenarien zur Entwicklung des Arbeitsmarktes erarbeitet. Er zeigt auf, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit damit zu rechnen ist, dass die Beschäftigtenzahlen bis 2010 in der Grössenordnung von 40'000 bis 60'000 gesamtschweizerisch und von 20'000 bis 30'000 in den Auftragskantonen zurückgehen.» (Quelle: Medienmitteilung, 9.7.2003) Effektiv Veränderung der Anzahl Mitarbeitenden bei Banken und Versicherung in der Schweiz zwischen 2003 und 2010: + 10’000 (Quellen: SNB, SVV) Kaufm. Lehre  ausgezeichnete Zukunft, auch im Banking Begründung: • inhaltliche Breite • Kompetenzorientierung • Fokussierung auf das lebenslange Lernen • laufende wirtschaftsnahe Weiterentwicklung Journalistenseminar 2016

×