Fahrtechnik
Kurs
Seite 22
Nutzen
• Haben Sie gewusst, dass 20 Prozent aller Velounfälle Kollisionen sind
und ganze 80 Prozent selbst verurs...
Seite 33
Inhalt und Bedingungen
• Dauer: ca. 90 Minuten
• Inhalt:
- Materialcheck
- Praxisteil
• maximale Teilnehmerzahl: ...
Seite 44
Inhalt und Bedingungen
• Platzbedarf für die Fahrtechnik-Übungen:
- verkehrsfreier Platz (Firmenparkplatz, Schulh...
Seite 5
Dauer: ca. 10 Minuten
Kontrollen:
•Bremsen
•Pneus (Luftdruck und Profil)
•Sattelhöhe
•Helm (obligatorisch) muss gu...
Seite 6
Dauer: ca. 80 Minuten
•Gleichgewicht
•Geschicklichkeit
•Bremsen
•Kurventechnik
•Uphill/Downhill (je nach Möglichke...
Seite 7
Kosten (zzgl. Spesen und MWST)
Für Suva-versicherte Betriebe:
•Tageshonorar einer Suva-Fachperson: CHF 1200.–
•Hal...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Kurs «Velofahrtechnik» - Präventionsmodul für Betriebe - Suva - SuvaLiv

1.526 Aufrufe

Veröffentlicht am

http://www.suva.ch/gzRPm9q - Einem Unternehmen kann es nur recht sein, wenn dessen Mitarbeitende in ihrer Freizeit aktiv sind. Allerdings nur dann, wenn sie unverletzt und gesund an den Arbeitsplatz zurückkehren. Mit Hilfe der neuen «Präventionsmodule» ist es für Betriebe nun noch einfacher, bewusst etwas gegen Freizeitunfälle zu tun.

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.526
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
817
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Kurs «Velofahrtechnik» - Präventionsmodul für Betriebe - Suva - SuvaLiv

  1. 1. Fahrtechnik Kurs
  2. 2. Seite 22 Nutzen • Haben Sie gewusst, dass 20 Prozent aller Velounfälle Kollisionen sind und ganze 80 Prozent selbst verursacht werden? Viele Velofahrerinnen und -fahrer sind unsicher im Strassenverkehr und bringen sich so in Gefahr. • Im praxisbezogenen Kurs erhalten die Teilnehmenden wichtige Tipps für ein sicheres Fahrverhalten und lernen mit zahlreichen Übungen, ihre eigene Fahrtechnik zu verbessern. • Wer sicher Velo fährt und auch in schwierigen Situationen das Gleichgewicht auf dem Sattel nicht verliert, hat ein kleineres Unfallrisiko.
  3. 3. Seite 33 Inhalt und Bedingungen • Dauer: ca. 90 Minuten • Inhalt: - Materialcheck - Praxisteil • maximale Teilnehmerzahl: ca. 12 Personen • Die Teilnehmenden bringen ihr eigenes, funktionstüchtiges Velo mit (Strassenvelo, Mountainbike oder E-Bike). • Das Tragen eines Velohelms ist obligatorisch.
  4. 4. Seite 44 Inhalt und Bedingungen • Platzbedarf für die Fahrtechnik-Übungen: - verkehrsfreier Platz (Firmenparkplatz, Schulhausplatz usw.) - Fläche: ca. 30 x 60 m • Der Fahrtechnik-Kurs kann nur mit einer Fachperson der Suva durchgeführt werden.
  5. 5. Seite 5 Dauer: ca. 10 Minuten Kontrollen: •Bremsen •Pneus (Luftdruck und Profil) •Sattelhöhe •Helm (obligatorisch) muss gut sitzen Material-Check
  6. 6. Seite 6 Dauer: ca. 80 Minuten •Gleichgewicht •Geschicklichkeit •Bremsen •Kurventechnik •Uphill/Downhill (je nach Möglichkeit) •weitere Tipps und Tricks Die Übungen werden dem Fahrkönnen der Teilnehmenden und dem Fahrradtyp (Strassenvelo, Mountainbike, E-Bike) angepasst. Praxisteil: Fahrtechnik-Übungen
  7. 7. Seite 7 Kosten (zzgl. Spesen und MWST) Für Suva-versicherte Betriebe: •Tageshonorar einer Suva-Fachperson: CHF 1200.– •Halbtageshonorar einer Suva-Fachperson: CHF 800.–   Für nicht Suva-versicherte Betriebe: •Tageshonorar einer Suva-Fachperson: CHF 1700.– •Halbtageshonorar einer Suva-Fachperson: CHF 1000.– Über die weiteren Bedingungen informieren Sie sich bitte in unserem Factsheet.

×