Das Konsumentenverhalten fest im Blick
Wie Smart Data das Kommunikationsverhalten der
Werbetreibenden verändert
Ortsgebunden
Linear
Passiv
Allumfassende digitale Vernetzung
Quelle: OMD media map 2015-2020
Bindeglied im Mediakosmos
Anlaufpunkt zur Informationsfindung
und Meinungsbildung
Messbare...
Herausforderung
5
KOMPLEXITÄTS
CHALLENGE
Lösung
6
KOMPLEXITÄTS
CHALLENGE
INTEGRATION &
AUTOMATISIERUNG
Schritte zur Daten Integration &
Automatisierung
Basis schaffen - Silodenken auflösen
Sicherstellung der Datenqualität
Arb...
Zusammenführung unterschiedlicher Dataquellen
Visualisiert die Korrelation zwischen On- und Offline
Hohes Maß an Flexibili...
Von „Big Data“ zu „Smart Data“
Geschäfts-
daten
Intelligente
Analyse
KPIs
Visualisierung
Maßnahmen
Integration
Entscheidungsfindung basierend auf
Konsumentenverhalten  FAKTEN
Thesenorientiertes denken & arbeiten
Maximierung des ROIs
Das Konsumentenverhalten fest im Blick
Wie Smart Data das Kommunikationsverhalten der
Werbetreibenden verändert
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Werbeplanung.at SUMMIT 15 – Das Konsumentenverhalten fest im Blick – Andreas Glänzer

316 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wie Smart Data das Kommunikationsverhalten der Werbetreibenden verändert.

Veröffentlicht in: Marketing
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
316
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Ich springe weit zurück, zu Marketing 1.0
    Erste Interaktive Fernsehen – 1969 Einer wird gewinnen. Sieger einer Sendung konnten die Zuschauer eines bestimmten Ortes bestimmen, indem sie für die jeweilige Kandidatenfamilie entweder durch Einschalten von Elektrogeräten (Lichttest) oder Betätigen der Toilettenspülung votierten. Der in den Wasser- bzw. Elektrizitätswerken der auserkorenen Städte auf dem zentralen Leistungszähler abgelesene Mehrverbrauch wurde dem Fernsehpublikum mittels eines zugeschalteten Telefonats mitgeteilt.

  • Online und offline Nutzung verschmelzen

    22% surfen fast immer während Sie TV schauen im Internet, 52% gelegentlich  wir sehen einen Anstieg im Online Suchvolumen, wenn eine für den Endverbraucher relevante Botschaft ausgestrahlt wird.

    Fragmentierung: 25% der Österreicher (14+) geben an Video-Inhalte online zu schauen* (sowohl TV- als auch Web-Inhalte)

    TV: Von „Prime time“ zur „My time“ – Mit Time-Shift-Viewing bekommen Zuschauer die Möglichkeit sich TV-Programme zu einem gewünschten Zeitpunkt anzuschauen. On-Demand-Services werden mehr, da sie Flexibilität bieten.
  • Komplexitäts-Challenge: Die schier unüberschaubare und immer weiter wachsende Menge von Daten aus den verschiedensten Quellen, die Vernetzung von Maßnahmen auf neuen Endgeräten erhöhen die Komplexität und den Aufwand bei Planung, Durchführung und Wirkungsmessung von ganzheitlichen Kampagnen.

    Die Begleitung und Führung der Konsumenten durch die vielfältigen Kommunikationsoptionen(Customer Journey) bietet eine neue Vielfalt an kundenbezogenen Daten.

    Zusammenarbeit mit Kunden
    - Prozesse
    - Integration limitiert
    - Fehlerquellen
  • Diese Komplexität lässt sich nur mit einer noch konsequenteren Integration und einer damit eingehenden Automatisierung der Planung und Umsetzung von Kampagnen meistern.

    Da wesentliche Entscheidungen weiterhin von Menschen zu treffen sind, gilt es, die Komplexität über visualisierungsstarke Entscheidungsunterstützungssysteme zu operationalisieren.
    Silos –(denken) auflösen
    - Daten säubern
    - Prozesse optimieren und ggf. anpassen
    - Basis schaffen

  • 11. Gibt keine standard Antwort und je länger man dieses Prozess analysiert und optimiert je besser der ROI Datengetrieben, Thesenorientierter, Entscheidung basierend auf Fakten - Marketing wird und hat geändern (Kopf, Bauch, Data)
    12. Testen, testen, testen!
  • Werbeplanung.at SUMMIT 15 – Das Konsumentenverhalten fest im Blick – Andreas Glänzer

    1. 1. Das Konsumentenverhalten fest im Blick Wie Smart Data das Kommunikationsverhalten der Werbetreibenden verändert
    2. 2. Ortsgebunden Linear Passiv
    3. 3. Allumfassende digitale Vernetzung
    4. 4. Quelle: OMD media map 2015-2020 Bindeglied im Mediakosmos Anlaufpunkt zur Informationsfindung und Meinungsbildung Messbare Nutzerdaten
    5. 5. Herausforderung 5 KOMPLEXITÄTS CHALLENGE
    6. 6. Lösung 6 KOMPLEXITÄTS CHALLENGE INTEGRATION & AUTOMATISIERUNG
    7. 7. Schritte zur Daten Integration & Automatisierung Basis schaffen - Silodenken auflösen Sicherstellung der Datenqualität Arbeitsprozesse optimieren/anpassen
    8. 8. Zusammenführung unterschiedlicher Dataquellen Visualisiert die Korrelation zwischen On- und Offline Hohes Maß an Flexibilität Warum adverity? Up-loads über Schnittstellen – Minimierung Fehlerquellen
    9. 9. Von „Big Data“ zu „Smart Data“ Geschäfts- daten Intelligente Analyse KPIs Visualisierung Maßnahmen Integration
    10. 10. Entscheidungsfindung basierend auf Konsumentenverhalten  FAKTEN Thesenorientiertes denken & arbeiten Maximierung des ROIs
    11. 11. Das Konsumentenverhalten fest im Blick Wie Smart Data das Kommunikationsverhalten der Werbetreibenden verändert

    ×