© Abraxas Informatik AG
Workflow-geführte Mehrfachsignierung in der
GEVER und Fachanwendung JURIS
SuisseID Forum 2014
Abra...
Präsentationsteam
Winnie Tran
Kanzleichefin Appellationsgericht
Gerichte Basel-Stadt
René Schär
Teamleiter Systemintegrati...
3
Abraxas Gruppe – Fakten und Zahlen
St. Gallen
Frauenfeld
Winterthur
Zürich
Préverenges
Gründung 1998
Aktienkapital (pari...
Gerichte Basel Stadt
Gesamte Gerichtsbarkeit
Appellations- und Verwaltungsgericht
Zivilgericht
Erbschaftsamt
Betreibungs- ...
Polizei
Straf-
verfolgung
Gerichte Vollzug Gefängnis
Bewäh-
rungshilfe
Spezifische JURIS-Konfigurationen (Interne Schnitts...
Elektronische Akte als Grundlage
für die elektronische Signatur
6
Scanning
(Kofax)
• Eingehende
Post
DMS
(Alfresco)
• Doku...
Signatur-Workflow / Integration in JURIS
7
Erstellung Worddokument
Konvertierung Word -> PDF/A
1. Signatur anbringen
2. Si...
8
Vorführungen
8
Verbindung von JURIS Benutzer zur SuisseID
Ein JURIS Benutzer wird mit seiner SuisseID in Verbindung
gebracht.
Definition für die Unterschriften pro Dokumententyp
Die Anzahl Unterschriften pro Dokumententyp kann definiert werden.
Opt...
Welcher JURIS-Benutzer macht welche Unterschrift
Ein Dokument kennt die zu unterzeichnenden Personen
Es wird zwischen erst...
Signierung in JURIS
Im Workflow ist nur der PIN einzugeben.
Nach der erste Unterschrift, befindet sich das Dokument in ein...
Das fertig signierte PDF
Schnittstelle JURIS -> Sign Live! CC Client
14
JURIS
JAVA basierte
Schnittstelle
Schnittstelle von Sign Live! CC ermöglich...
Fragen / Antworten
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
Abraxas Juris AG
nicolai.ehrenreich@abraxas.ch | +41 58 660 12 03
Abraxas Informatik ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

SuisseID Forum 2014 | Workflow-geführte Mehrfachsignierung in der Fachanwendung JURIS

491 Aufrufe

Veröffentlicht am

Referat durch Winnie Tran, Kanzleichefin des Appellationsgerichts Basel-Stadt, Basel Gerichte

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
491
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
79
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
23
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Anzahl der JURIS Arbeitsplätze: 240

    Einführung elektronischer Akte mit JURIS 2010

    Medienbruchfrei vom Posteingang bis zum Versand

    Aktualität: Elektronische Akten sind immer auf dem aktuellsten Stand, da neue Dokumente anhand eines Verknüpfungsprozesses umgehend einer Akte zugeordnet werden. Metadaten wie Namen oder Fallnummern werden zentral verwaltet.
    Sicherheit: Elektronische Akten lassen sich auf einfache Weise rechtssicher Archivieren. Mittels Backup-Lösung können sie kostengünstig gegen Verlust geschützt werden.
    Rollenspezifische Sichten: Elektronische Akten können je nach Arbeitsprozess und Zugriffsberechtigung unterschiedlich dargestellt werden. Die Anwender sehen nur Dokumente, für welche sie eine Zugriffsberechtigung haben und die sie für ihre Arbeit benötigen.
    Flexibilität: Dokumente aus verschiedenen Quellen und Archiven können in Akten zusammengefasst werden. Arbeitsprozesse lassen sich schnell und unkompliziert anpassen.
  • Wir stellen als Softwarehersteller den Gerichten eine Lösung zur Verfügung, die einen sehr eng geführten Workflow bietet und die SuisseID unterstützt, mitsamt ihren Stärken und Schwächen.
    Zum Einsatz kommt Sign Live! von Carbaret
    Wir geben den Komfort nicht vor, sondern setzen die rechtlichen Rahmenbedingungen bestmöglich um.
    Das resultierend PDF/A ist digital signiert, aber nicht tauglich für das Staatsarchiv. Es geht um die Ablage eines rechtsgültiges Dokumentes im Archiv der Behörde. Für das Staatsarchiv müsste das PDF/A doppelt gespeichert werden, oder die digitale Signatur entfernt werden. Wir sind Enabler, können mit allen Varianten umgehen. Weitere Fragen zu diesem speziellen Punkt kann vielleicht aus dem Publikum heraus beantwortet werden oder der Trägerverein aufnehmen.
  • Dokumenten bezogene Konfiguration, wer hat die erst und wer die zweite Unterschrift zu tätigen. Inkl. die optische Darstellung (Position, Inhalt, etc.).
    Verknüpfung JURIS Benutzer mit seinem qualifizierten Signaturzertifikat.
  • 7 min für diesen Bereich
  • Zielsetzung, Vorstellung Agenda N. Ehrenreich

    Abraxas N. Ehrenreich

    BS Gerichte und SuisseID W. Tran

    Integration in JURIS N. Ehrenreich

    Vorführungen: W. Tran
    Case 1: R. Schär
    Case 2:

    Fragen & Antworten Alle
  • SuisseID Forum 2014 | Workflow-geführte Mehrfachsignierung in der Fachanwendung JURIS

    1. 1. © Abraxas Informatik AG Workflow-geführte Mehrfachsignierung in der GEVER und Fachanwendung JURIS SuisseID Forum 2014 Abraxas Juris AG mit Gerichte Basel-Stadt Bern, 26. August 2014
    2. 2. Präsentationsteam Winnie Tran Kanzleichefin Appellationsgericht Gerichte Basel-Stadt René Schär Teamleiter Systemintegration Abraxas Juris AG Nicolai Ehrenreich Projektleiter Abraxas Juris AG
    3. 3. 3 Abraxas Gruppe – Fakten und Zahlen St. Gallen Frauenfeld Winterthur Zürich Préverenges Gründung 1998 Aktienkapital (paritätisch SG/ZH) 10 Mio. CHF Betriebsertrag 2013 108 Mio. CHF Unternehmenserfolg 2013 8.5 Mio. CHF Anzahl Mitarbeitende 1. Januar 2014 437 Verkehr Rechtswesen Versicherung Steuern Bildung Polizei Gesundheit
    4. 4. Gerichte Basel Stadt Gesamte Gerichtsbarkeit Appellations- und Verwaltungsgericht Zivilgericht Erbschaftsamt Betreibungs- und Konkursamt Strafgericht Sozialversicherungsgericht Einführung elektronische Akte 2010 mit JURIS Anzahl der Geschäftsfälle 2013 10'000 (STG) 7'500 (ZG) 2'700 (EA) 1'700 (AG) 380 (SVG) 240 Arbeitsplätze mit JURIS
    5. 5. Polizei Straf- verfolgung Gerichte Vollzug Gefängnis Bewäh- rungshilfe Spezifische JURIS-Konfigurationen (Interne Schnittstelle "Transit")Externe Schnittstellen JURIS Fachlösung und GEVER für Organe der Rechtspflege im bereichsübergreifenden Einsatz
    6. 6. Elektronische Akte als Grundlage für die elektronische Signatur 6 Scanning (Kofax) • Eingehende Post DMS (Alfresco) • Dokumenten- Management, • Archiv Ouptput Mgmt (OMR) • Zentraler Druck, • Postausgang JURIS SuisseID
    7. 7. Signatur-Workflow / Integration in JURIS 7 Erstellung Worddokument Konvertierung Word -> PDF/A 1. Signatur anbringen 2. Signatur anbringen Notifikation 2. Mitarbeiter Ablage in der elektronische Akte (Archiv) Voraussetzungen Dokumentenbezogene Konfiguration für erste und zweite Unterschrift Verknüpfung JURIS Benutzer mit seinem qualifizierten Signaturzertifikat.
    8. 8. 8 Vorführungen 8
    9. 9. Verbindung von JURIS Benutzer zur SuisseID Ein JURIS Benutzer wird mit seiner SuisseID in Verbindung gebracht.
    10. 10. Definition für die Unterschriften pro Dokumententyp Die Anzahl Unterschriften pro Dokumententyp kann definiert werden. Optische Informationen können auf dem signierten PDF angebracht werden. Ort und Inhalt können pro Unterschrift definiert werden.
    11. 11. Welcher JURIS-Benutzer macht welche Unterschrift Ein Dokument kennt die zu unterzeichnenden Personen Es wird zwischen erster und zweiter Unterschrift unterschieden
    12. 12. Signierung in JURIS Im Workflow ist nur der PIN einzugeben. Nach der erste Unterschrift, befindet sich das Dokument in einem Zwischenstadium. Sind alle Unterschriften korrekt angebracht, wird das Dokument zum elektronischen Aktenstück.
    13. 13. Das fertig signierte PDF
    14. 14. Schnittstelle JURIS -> Sign Live! CC Client 14 JURIS JAVA basierte Schnittstelle Schnittstelle von Sign Live! CC ermöglicht, dass bei der Signierung lediglich das Fenster zur PIN-Eingabe angezeigt wird Übrige Einstellungen können mittels Schnittstelle gesteuert werden (Dateiformat, Art und Platzierung der Signatur, …) JURIS Sign Live! CC
    15. 15. Fragen / Antworten
    16. 16. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Abraxas Juris AG nicolai.ehrenreich@abraxas.ch | +41 58 660 12 03 Abraxas Informatik AG Wartstrasse 12 | CH-8400 Winterthur | www.abraxas.ch

    ×