Vorstellung des Demografieberichtes 2011                für den Kreis Güterslohunter besonderer Berücksichtigung der Ergeb...
Ziele und Aufgaben eines neuen Demografieberichts• Evaluierung der Ergebnisse des Demografieberichts von 2007• Analyse der...
Elemente der Demographiedemographische Prozesse            demographische Wirkungsbereiche                                ...
Bevölkerungsentwicklung/Demographie im sozio-ökonomischen Kontext            Interdependente Ursache-Wirkungs-Bezüge demog...
Bevölkerungsentwicklung im Kreis Gütersloh und in              benachbarten Kreisen                          Relative Entw...
Entwicklung der Bevölkerungszahl                              im Kreis Gütersloh                      Relative Entwicklung...
Zu den Unterschieden der durchschnittlichen Kinderzahl in den               Gemeinden des Kreises Gütersloh               ...
Zu den Unterschieden der durchschnittlichen Kinderzahl in den               Gemeinden des Kreises Gütersloh               ...
Bisherige und geschätzte Zahl der             Lebendgeborenen in der Stadt Halle (Westf.) von                             ...
Natürlicher Saldo alt                                     Kumulierte Geburten- und Sterbefallsalden im Durchschnitt       ...
Natürlicher Saldo aktuell                                  Kumulierte Geburten- und Sterbefallsalden im Durchschnitt      ...
Entwicklung des Natürlichen Wachstums (Geburtenbilanz)                               der Bevölkerung in Halle (Westf.) von...
Bisherige und geschätzte Zahl der natürlichen        Bevölkerungswachstums in der Stadt Halle                 (Westf.) von...
Wanderungssalden alt                                                      Kumulierte Wanderungssalden im Durchschnitt     ...
Wanderungssalden aktuell                                                      Kumulierte Wanderungssalden im Durchschnitt ...
Entwicklung der Wanderungsbilanz der Bevölkerung in Halle                                           (Westf.) von 1962 bis ...
Bisherige und geschätzte Zahl der Zuzüge in die            Stadt Halle (Westf.) von 1962 bis 2035140012001000800600400200 ...
Bisherige und geschätzte Zahl des         Wanderungssaldos (Zuzüge-Fortzüge) der Stadt                Halle (Westf.) von 1...
Entwicklung der Komponenten des Bevölkerungswachstums                                        in Halle (Westf.) von 1962 bi...
Bisherige und geschätzte Zahl der Einwohner der               Stadt Halle (Westf.) von 1962 bis 203524.00022.00020.00018.0...
Vorausgeschätzte Entwicklung der Einwohnerzahl der Stadt Halle (Westf.)von 2009 bis 2035Quelle: Demografiebericht für den ...
Entwicklung der Altersstruktur der Bevölkerung der Stadt Halle (Westf.)    im Jahr 2009 und vorausgeschätzt für die Jahre ...
Vorausberechnung der Zahl der Einwohner der Stadt Halle (Westf.)        bis zum Jahr 2029 durch das it.nrw        (jeweils...
Vergleich der vorausgeschätzten Bevölkerungsstruktur der Stadt Halle (Westf.)zum 31.12.2029 (Demografiebericht) bzw. 01.01...
Vorausgeschätzte Entwicklung der 0- bis 2jährigen Bevölkerungder Stadt Halle (Westf.) von 2009 bis 2035Quelle: Demografieb...
Vorausgeschätzte Entwicklung der 3- bis 5jährigen Bevölkerungder Stadt Halle (Westf.) von 2009 bis 2035Quelle: Demografieb...
Vorausgeschätzte Entwicklung der 6- bis 9jährigen Bevölkerungder Stadt Halle (Westf.) von 2009 bis 2035Quelle: Demografieb...
Vorausgeschätzte Entwicklung der 25- bis 44jährigen Bevölkerungder Stadt Halle (Westf.) von 2009 bis 2035Quelle: Demografi...
Vorausgeschätzte Entwicklung der 65- bis 79jährigen Bevölkerungder Stadt Halle (Westf.) von 2009 bis 2035Quelle: Demografi...
Vorausgeschätzte Entwicklung der 80jährigen und älteren Bevölkerungder Stadt Halle (Westf.) von 2009 bis 2035Quelle: Demog...
Erster Demografie-Bericht fürden Kreis Gütersloh 2007Zweiter Demografie-Bericht fürden Kreis Gütersloh 2011
Vielen Dank für Ihr Interesse ander demografischenEntwicklung im Kreis Gütersloh
Vortrag Demographie
Vortrag Demographie
Vortrag Demographie
Vortrag Demographie
Vortrag Demographie
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Vortrag Demographie

1.165 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag des Bielefelder Demographen PD Jürgen Flöthmann.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.165
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
21
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Vortrag Demographie

  1. 1. Vorstellung des Demografieberichtes 2011 für den Kreis Güterslohunter besonderer Berücksichtigung der Ergebnisse  für die Stadt Halle (Westf.)Halle (Westf.), den 05.02.2012.Verfasser:PD Dr. E.‐Jürgen Flöthmann, Universität Bielefefeld, Fakultät für  Gesundheitswissenschaften, Institut für Bevölkerungs‐ und Gesundheitsforschung,Dipl.‐Volkswirt Reinhard Loos, Deenst GmbH, Bielefeld,Dipl.‐Soziologin Hannah Amsbeck, Deenst GmbH, Bielefeld.  
  2. 2. Ziele und Aufgaben eines neuen Demografieberichts• Evaluierung der Ergebnisse des Demografieberichts von 2007• Analyse der aktuellen demografischen Veränderungen und  Trends• Aktualisierung der Bevölkerungsvorausberechnung bis 2035• Erstellung einer neuen tiefer differenzierten Datengrundlage  für alle Gemeinden des Kreises
  3. 3. Elemente der Demographiedemographische Prozesse demographische Wirkungsbereiche (Bestand und Struktur der Bevölkerung) Größe der Bevölkerung Demographisches Wachstum • Mortalität • Fertilität Struktur der Bevölkerung • Zuzüge ● Demographische Alterung • Fortzüge ● Demographische  Individualisierung Nuptialität (Partnerbindung/ ● Demographische  Partnerlösung) Internationalisierung Verteilung der Bevölkerung
  4. 4. Bevölkerungsentwicklung/Demographie im sozio-ökonomischen Kontext Interdependente Ursache-Wirkungs-Bezüge demographischer Prozesse demographische Umwelt ökonomische Umwelt Bevölkerungsentwicklung wirtschaftliche Entwicklungen Migration Fertilität Mortalität Gesellschaftliche Ökologische Entwicklungen Entwicklungen soziale Umwelt natürliche UmweltQuelle: eigene Darstellung nach Birg, H., Weltbevölkerung, München 1997. Flöthmann, 2006
  5. 5. Bevölkerungsentwicklung im Kreis Gütersloh und in  benachbarten Kreisen Relative Entwicklung der Bevölkerungszahl des Kreises Gütersloh und benachbarter Kreise 1975 bis 2009 (1975=100) 150 140 Kreis Paderborn Kreis 130 Osnabrück Kreis Gütersloh Kreis 120 Warendorf Kreis Lippe NRW 110 krfr. Stadt Bielefeld 100 90 1975 1977 1979 1981 1983 1985 1987 1989 1991 1993 1995 1997 1999 2001 2003 2005 2007 2009 Daten: IT.NRW, Landesdatenbank 2011; NLS-Online. Quelle: Eigene Berechnungen, Bielefeld 2011.
  6. 6. Entwicklung der Bevölkerungszahl  im Kreis Gütersloh Relative Entwicklung der Bevölkerungszahl in den Gemeinden des Kreises Gütersloh 1975 bis 2009, Teil B (1975=100) 150 140 Harsewinkel Kreis Gütersloh 130 Steinhagen Gütersloh 120 Halle (Westf.) Borgholzhausen Werther 110 (Westf.) Versmold NRW 100 90 1975 1977 1979 1981 1983 1985 1987 1989 1991 1993 1995 1997 1999 2001 2003 2005 2007 2009Daten: IT.NRW, Landesdatenbank 2010. Quelle: Eigene Berechnungen, Bielefeld 2011.
  7. 7. Zu den Unterschieden der durchschnittlichen Kinderzahl in den  Gemeinden des Kreises Gütersloh  Fertilitätsraten im Kreis Gütersloh, arithm. Mittel 2001- 2006 2,00 1,83 1,80 1,63 1,60 1,63 1,58 1,60 1,54 1,50 1,52 1,48 1,48 1,51 1,46 1,42 1,40 1,20 1,00 0,80 0,60 0,40 0,20 0,00 Halle SchloßHolte- Borgholzhausen Rietberg Steinhagen GüterslohStadt RhedaWiedenbr Verl Langenberg Werther Harsewinkel HerzebrockClarh Versmold Stuk Daten: infokom Gütersloh, 2007; für Rietberg, Verl, Werther: LDS NRW, 2007. Quelle: Eigene Berechnungen, Bielefeld 2007.
  8. 8. Zu den Unterschieden der durchschnittlichen Kinderzahl in den  Gemeinden des Kreises Gütersloh Fertilitätsraten im Kreis Gütersloh, arithm. Mittel 2006- 2009 2,00 1,81 1,80 1,60 1,60 1,54 1,53 1,53 1,58 1,44 1,47 1,41 1,45 1,39 1,42 1,40 1,28 1,20 1,00 0,80 0,60 0,40 0,20 0,00 Halle SchloßHolte- Borgholzhausen Rietberg Steinhagen GüterslohStadt RhedaWiedenbr Verl Langenberg Werther Harsewinkel HerzebrockClarh Versmold Stuk Daten: Bertelsmann Stiftung, infokom Gütersloh, MPS 2010/2011. Quelle: Eigene Berechnungen, Bielefeld 2011.
  9. 9. Bisherige und geschätzte Zahl der Lebendgeborenen in der Stadt Halle (Westf.) von 1962 bis 2035350300250200150100 1962 1967 1972 1977 1982 1987 1992 1997 2002 2007 2012 2017 2022 2027 2032 bisher. Entw. obere Var. unt. Var.
  10. 10. Natürlicher Saldo alt Kumulierte Geburten- und Sterbefallsalden im Durchschnitt der Jahre 2001 bis 2006 120 112 100 78 80 60 54 49 38 39 40 Personen 14 20 10 -1 4 2 0 -4 -20 -13 -40 -60 -80 -100 Versmold Verl* Halle Wiedenbrück Borgholzhausen Harsewinkel Gütersloh Stadt SchloßHolte- Werther* Langenberg Steinhagen Herzebrock- Rietberg* Stukenbr Clarholz Rheda- * 2002 - 2006Daten: infokom Gütersloh, 2007. Quelle: Eigene Berechnungen, Bielefeld 2007.
  11. 11. Natürlicher Saldo aktuell Kumulierte Geburten- und Sterbefallsalden im Durchschnitt der Jahre 2005 bis 2009 120 100 77 80 60 45 40 30 31 20 11 0 -7 -4 -9 -20 -10 -14 -9 -24 -40 -60 -80 -79 -100 Versmold Verl Halle Wiedenbrück Borgholzhausen Harsewinkel Gütersloh Stadt Schloß Holte- Werther Langenberg Rietberg Steinhagen Herzebrock- Stukenbrock Clarholz Rheda-Daten: infokom Gütersloh, MPS 2010/2011, Bertelsmann Stiftung. Quelle: Eigene Berechnungen, Bielefeld 2011.
  12. 12. Entwicklung des Natürlichen Wachstums (Geburtenbilanz) der Bevölkerung in Halle (Westf.) von 1962 bis 2006 6 5 4je 1.000 Einwohner 3 2 1 0 Daten: LDS NRW 2006. Daten vor 1977 -1 wurden auf den Gebietsstand 1.7.1976 -2 umgerechnet 1962 1966 1970 1974 1978 1982 1986 1990 1994 1998 2002 2006 natürl. Wachstumsr. Geburtenraten Sterberate
  13. 13. Bisherige und geschätzte Zahl der natürlichen Bevölkerungswachstums in der Stadt Halle (Westf.) von 1962 bis 2035200150100 50 0 -50-100 62 67 72 77 82 87 92 97 02 07 12 17 22 27 32191919191919191920202020202020 bisher. Entw. obere Var. unt. Var.
  14. 14. Wanderungssalden alt Kumulierte Wanderungssalden im Durchschnitt der Jahre 2001 bis 2006 250 230 225 200 175 143 148 145 150 125 97 Personen 100 75 61 54 50 31 34 22 25 3 0 -25 -6 -50 -33 -75 -100 Versmold Verl* Halle Wiedenbrück Borgholzhausen Harsewinkel GüterslohStadt SchloßHolte- Werther* Steinhagen Langenberg Herzebrock- Rietberg* Stukenbr Clarholz Rheda- * 2002 - 2006Daten: infokom Gütersloh, 2007. Quelle: Eigene Berechnungen, Bielefeld 2007.
  15. 15. Wanderungssalden aktuell Kumulierte Wanderungssalden im Durchschnitt der Jahre 2005 bis 2009 250 225 198 200 175 150 125 Personen 100 68 69 75 50 39 30 25 14 3 0 0 -5 -8 -25 -50 -35 -47 -75 -100 -89 Versmold Verl Halle Wiedenbrück Borgholzhausen Harsewinkel Schloß Holte- GüterslohStadt Werther Steinhagen Langenberg Rietberg Herzebrock- Stukenbrock Clarholz Rheda-Daten: infokom Gütersloh, *MPS 2010/2011, **Bertelsmann Stiftung. Quelle: Eigene Berechnungen, Bielefeld 2011.
  16. 16. Entwicklung der Wanderungsbilanz der Bevölkerung in Halle (Westf.) von 1962 bis 2006 18 16 14 12je 1.000 Einwohner 10 8 6 4 Daten: 2 LDS NRW 2006. Daten vor 1977 0 wurden auf den Gebietsstand 1.7.1976 -2 umgerechnet 1962 1966 1970 1974 1978 1982 1986 1990 1994 1998 2002 2006 Nettowanderungsr. Zuzugsrate Fortzugsrate
  17. 17. Bisherige und geschätzte Zahl der Zuzüge in die Stadt Halle (Westf.) von 1962 bis 2035140012001000800600400200 0 62 67 72 77 82 87 92 97 02 07 12 17 22 27 32191919191919191920202020202020 bisher. Entw. obere Var. unt. Var.
  18. 18. Bisherige und geschätzte Zahl des Wanderungssaldos (Zuzüge-Fortzüge) der Stadt Halle (Westf.) von 1962 bis 2035500400300200100 0-100 62 67 72 77 82 87 92 97 02 07 12 17 22 27 32191919191919191920202020202020 bisher. Entw. obere Var. unt. Var. Linear (bisher. Entw.)
  19. 19. Entwicklung der Komponenten des Bevölkerungswachstums in Halle (Westf.) von 1962 bis 2006 6 5 4je 1.000 Einwohner 3 2 1 0 Daten: LDS NRW 2006. Daten vor 1977 -1 wurden auf den Gebietsstand 1.7.1976 -2 umgerechnet 1962 1966 1970 1974 1978 1982 1986 1990 1994 1998 2002 2006 Wachstumsrate natürl. Wachstumsr. Nettowanderungsr.
  20. 20. Bisherige und geschätzte Zahl der Einwohner der Stadt Halle (Westf.) von 1962 bis 203524.00022.00020.00018.00016.00014.00012.00010.000 1962 1967 1972 1977 1982 1987 1992 1997 2002 2007 2012 2017 2022 2027 2032 bisher. Entw. obere Var. unt. Var.
  21. 21. Vorausgeschätzte Entwicklung der Einwohnerzahl der Stadt Halle (Westf.)von 2009 bis 2035Quelle: Demografiebericht für den Kreis Gütersloh 2011Vorausschätzung des LDS NRW: 01.01.2030 -> 18.880 EinwohnerVorausschätzung Demografiebericht Kreis Gütersloh: 31.12.2029 -> 20.917 / 20.152 EinwohnerVorausschätzung Wegweiser Kommune: 2030 -> 19.990 Einwohner
  22. 22. Entwicklung der Altersstruktur der Bevölkerung der Stadt Halle (Westf.) im Jahr 2009 und vorausgeschätzt für die Jahre 2020 und 2035 (obere Variante)
  23. 23. Vorausberechnung der Zahl der Einwohner der Stadt Halle (Westf.) bis zum Jahr 2029 durch das it.nrw (jeweils zum 31.12. eines Kalenderjahres)Alter 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023 2024 2025 2026 2027 2028 2029 0 170 190 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 170 1 190 170 190 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 2 210 190 170 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 3 230 210 190 170 190 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 4 210 230 210 190 170 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 5 230 210 220 210 190 170 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 6 250 230 200 220 200 190 170 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 7 240 250 230 200 230 200 180 170 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 8 260 240 250 230 200 230 200 190 170 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 9 240 260 240 250 230 200 230 200 180 170 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 10 270 240 260 240 250 220 210 230 200 180 170 190 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 11 260 270 240 260 240 250 220 200 230 200 180 170 190 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 12 230 250 270 240 260 240 250 220 200 230 200 180 170 180 180 180 180 180 180 180 180 180 180 13 220 230 250 270 240 260 240 250 220 200 230 200 180 170 180 180 180 180 180 180 180 180 180 14 230 220 230 260 270 240 250 230 250 230 200 220 200 190 170 180 180 180 180 180 180 180 180 15 240 230 220 230 250 270 240 260 240 250 230 200 230 200 180 170 190 180 180 180 180 180 180 16 250 240 220 220 230 250 270 240 260 240 250 230 210 230 200 180 160 190 180 180 180 180 180 17 260 250 240 220 220 230 250 260 240 260 240 250 220 200 230 200 180 160 180 180 180 170 180 18 250 260 250 240 220 220 230 250 260 230 240 240 240 220 200 220 200 180 160 180 180 170 170 19 250 250 260 250 240 220 220 230 250 260 230 240 230 240 220 200 220 200 180 160 180 180 170 20 230 260 260 260 250 240 220 220 230 250 260 230 240 240 240 220 200 220 200 180 160 180 180 21 260 210 240 250 250 250 230 210 210 220 250 260 220 240 230 230 220 200 210 190 180 160 180 22 210 240 210 240 240 250 240 220 210 200 210 230 250 220 240 220 230 220 200 210 180 180 150 23 230 200 230 190 220 230 230 220 210 190 190 200 220 230 200 220 210 210 200 180 200 170 160 24 220 220 190 230 190 220 220 230 220 210 180 180 200 220 230 200 210 210 210 200 180 200 170 25 220 210 220 200 220 190 220 220 220 220 200 190 190 190 210 230 200 220 210 210 200 180 190 26 200 220 210 220 190 230 200 220 220 220 220 200 180 190 190 220 230 200 210 200 210 190 180 27 200 200 210 210 220 180 220 180 210 210 220 210 200 170 180 190 210 220 190 200 200 200 190 28 230 200 190 200 200 200 180 220 180 200 200 210 210 180 170 170 170 210 220 180 200 190 200 29 210 230 200 190 200 200 200 180 220 180 210 200 220 210 180 170 170 170 210 220 180 200 190 30 220 210 230 200 190 200 200 200 180 220 180 210 200 220 210 180 170 170 170 210 220 180 200 Daten: it.nrw, Landesdatenbank, abgerufen am 25.11.2011 Hinweis: Die Daten des it.nrw werden jeweils zum 1.1. eines Jahres ausgewiesen. Für Vergleichszwecke mit dem Demografie-Bericht des Kreises Gütersloh, der die Daten jeweils für den 31.12. eines Jahres ausweist, wurden in dieser Tabelle die Jahresangaben der it.nrw- Daten angepasst: Die Daten zum 31.12.2007 entsprechen beispielsweise den it.nrw-Daten zum 01.01.2008.
  24. 24. Vergleich der vorausgeschätzten Bevölkerungsstruktur der Stadt Halle (Westf.)zum 31.12.2029 (Demografiebericht) bzw. 01.01.2030 (it.nrw)a) Demografiebericht des Kreises Gütersloh 2011 b) Stat. Landesamt NRW (it.nrw) 80+: 1.774 Einw. 80+: 1.710 Einw.
  25. 25. Vorausgeschätzte Entwicklung der 0- bis 2jährigen Bevölkerungder Stadt Halle (Westf.) von 2009 bis 2035Quelle: Demografiebericht für den Kreis Gütersloh 2011
  26. 26. Vorausgeschätzte Entwicklung der 3- bis 5jährigen Bevölkerungder Stadt Halle (Westf.) von 2009 bis 2035Quelle: Demografiebericht für den Kreis Gütersloh 2011
  27. 27. Vorausgeschätzte Entwicklung der 6- bis 9jährigen Bevölkerungder Stadt Halle (Westf.) von 2009 bis 2035Quelle: Demografiebericht für den Kreis Gütersloh 2011
  28. 28. Vorausgeschätzte Entwicklung der 25- bis 44jährigen Bevölkerungder Stadt Halle (Westf.) von 2009 bis 2035Quelle: Demografiebericht für den Kreis Gütersloh 2011
  29. 29. Vorausgeschätzte Entwicklung der 65- bis 79jährigen Bevölkerungder Stadt Halle (Westf.) von 2009 bis 2035Quelle: Demografiebericht für den Kreis Gütersloh 2011
  30. 30. Vorausgeschätzte Entwicklung der 80jährigen und älteren Bevölkerungder Stadt Halle (Westf.) von 2009 bis 2035Quelle: Demografiebericht für den Kreis Gütersloh 2011
  31. 31. Erster Demografie-Bericht fürden Kreis Gütersloh 2007Zweiter Demografie-Bericht fürden Kreis Gütersloh 2011
  32. 32. Vielen Dank für Ihr Interesse ander demografischenEntwicklung im Kreis Gütersloh

×