Typ: Tipps/Ratschläge 
Kategorie: Bildung | Karriere | Schulungen 
Kopfrechnen: Mein Kind rechnet zu langsam 
Viele Schüle...
Welche Rechenwege eignen sich für das schnelle Kopfrechnen? 
Viele Eltern bringen ihren Kindern die Rechenwege und Strateg...
423 minus 50 ergibt also 373! 
4.136 - 200 = ? 
4.136 - 100 = 4.036, 4.036 - 100 = 3.936 
4.136 minus 200 ergibt also 3.93...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Kopfrechnen: Mein Kind rechnet zu langsam

252 Aufrufe

Veröffentlicht am

Viele Kinder bekämen bessere Mathematik-Noten, wenn sie für die Aufgaben mehr Zeit hätten oder schneller rechnen könnten. Sie scheitern daran, dass sie nicht richtig Kopfrechnen können. Mit dem richtigen Rechenweg und ein wenig Übung ist das Problem schnell gelöst und die Angst vor dem Schulfach Mathematik verschwindet.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
252
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Kopfrechnen: Mein Kind rechnet zu langsam

  1. 1. Typ: Tipps/Ratschläge Kategorie: Bildung | Karriere | Schulungen Kopfrechnen: Mein Kind rechnet zu langsam Viele Schüler würden in Mathematik bessere Noten bekommen, wenn sie mehr Zeit bekämen oder schneller rechnen könnten. Sie scheitern also daran, dass sie nicht richtig Kopfrechnen können. Sabine Omarow: Erfolgreiches Lernen mit der SINN-Lernmethode Bildrechte:http://www.studioline.de Mathematik ist unter den Schulfächern das Angstfach Nummer eins (http://www.sabine-omarow.de/allgemein/mathe-angst-die-furcht-vor-dem-schulfach-mathematik/) . Blackouts kommen hier besonders häufig vor. Eine Ursache dafür ist, dass Schüler die Aufgaben nicht in der vorgegebenen Zeit schaffen - weil sie nicht richtig Kopfrechnen können. Woran liegt es, dass Kopfrechnen so schwierig ist? Bei vielen Kindern liegt es schlicht daran, dass sie die richtigen Rechenwege nicht oder nicht gut genug beherrschen. Bei der täglichen Übung im Kopfrechnen, bei der nur das Ergebnis aufgeschrieben wird, scheitern sie regelmäßig. Das frustriert natürlich - und die Angst vor der Mathematik wächst. Oft passiert es dann, dass die Kinder sich aufgeben und sich der Teufelskreis des Versagens in der Mathematik fortsetzt. Das kann bis zu einer Rechenschwäche führen.
  2. 2. Welche Rechenwege eignen sich für das schnelle Kopfrechnen? Viele Eltern bringen ihren Kindern die Rechenwege und Strategien bei, die sie sich selbst irgendwann einmal angeeignet haben. Manchmal sind diese Rechenwege aber nicht die besten. Vor allem sind sie oft nicht altersgerecht und überfordern die Kinder deswegen. Ein Beispiel aus der Praxis für Lerntraining Sabine Omarow (http://www.sabine-omarow.de/) wie Kinder häufig zu rechnen versuchen: Eine Zweitklässlerin soll diese Rechnung lösen: 34 - 18 = ? Sie wählt folgenden Rechenweg: 30 - 10 = 20, 4 - 8 = -4, 20 - 4 = 16 Da in der Schule in der Regel erst ab der 7. Klasse mit negativen Zahlen gerechnet wird, ist das keine geeignete Strategie. Prompt verliert die Siebenjährige den Überblick und fängt an zu raten. Es gibt genau einen optimalen Rechenweg Natürlich gibt es verschiedene Strategien, mit denen man beim Kopfrechnen zu einem korrekten Ergebnis gelangt. Aber nur ein Rechenweg ist universal für Plus und Minus gültig. Er funktioniert auch bei großen Zahlen. Der optimale Rechenweg: 16 + 18 = ? 16 + 10 = 26, 26 + 4 = 30, 30 + 4 = 34 16 plus 18 ergibt also 34! 34 - 18 = ? 34 - 10 = 24, 24 - 4 = 20, 20 - 4 = 16 34 minus 18 ergibt also 16! Bei diesem Rechenweg, der für Plus und für Minus funktioniert, rechnet man also immer bis zum nächsten Zehner. Übung macht den Meister auch beim Kopfrechnen Auf den ersten Blick scheint dieser Rechenweg umständlich. Das wirkt aber nur so, weil jeder erwachsene Mensch schon eigene Strategien verinnerlicht hat. Dieser Rechenweg ermöglicht mit etwas Übung reibungsloses, fehlerfreies und schnelles Kopfrechnen. Zunächst sollten Schüler den Weg schriftlich üben (siehe Beispiele). Wenn die Methode richtig gut sitzt und ohne Nachdenken angewendet werden kann, dann geht es ans Kopfrechnen. Auch hier dürfen Zwischenergebnisse erst notiert werden. Nach einer Weile sind Notizen aber nicht mehr nötig und das Kopfrechnen funktioniert ganz selbstverständlich. Auch in vielen Schulen wird diese Methode gelehrt. Leider wird sie oft viel zu wenig geübt. Doch ohne Übung und stetige Wiederholung kann man beim Kopfrechnen nicht viel erreichen. Rechnen mit großen Zahlen 245 + 80 = ? 245 + 60 = 305, 305 + 20 = 325 245 plus 80 ergibt also 325 3.562 + 800 = ? 3.562 + 500 = 4.062, 4.062 + 300 = 4.362 3.562 plus 800 ergibt also 4.362! 423 - 50 = ? 423 - 20 = 403, 403 - 30 = 373
  3. 3. 423 minus 50 ergibt also 373! 4.136 - 200 = ? 4.136 - 100 = 4.036, 4.036 - 100 = 3.936 4.136 minus 200 ergibt also 3.936! Sabine Omarow hat die Praxis für Lerntraining vor 11 Jahren in Berlin-Lichtenberg gegründet. Inzwischen gibt es eine Filiale in Berlin-Karlshorst. Die Praxis für Lerntraining hilft Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, ihre Schwierigkeiten beim Lesen, Schreiben und/oder Rechnen zu überwinden. Sabine Omarow hat die sehr erfolgreiche SINN-Lernmethode entwickelt und legt großen Wert auf das individuelle, auf den Schüler abgestimmte und nachhaltige Lernen. Dabei werden vor allem Strategien und Regeln vermittelt und wie man erfolgreich lernt. Firmenkontakt Sabine Omarow - Praxis für Lerntraining Frau Sabine Omarow Möllendorffstr. 54 10367 Berlin Tel.:030 / 50 17 34 79 E-Mail:info@sabine-omarow.de Web:http://www.sabine-omarow.de Pressekontakt SterzerPR Sibylle Sterzer Urbanstr. 172 10961 Berlin Tel.:0151/548 666 06 E-Mail:sibylle@sterzerPR.de Web:http://www.sterzerPR.de Verbreitet durch PR-Gateway

×