Unternehmenscoaching agape

319 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
319
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Unternehmenscoaching agape

  1. 1. Agape Unternehmenscoaching Coaching Rechnungswesen Unternehmensanalyse Kundenmanagement Einkauf, Markt- und Standortanalyse Umweltökonomie und Ethik Ganzheitliches Firmenmanagement Agape Unternehmenscoaching begleitet Sie mit Herz und Leidenschaft auf der Reise in die Welt der Betriebswirtschaft, des Rechnungswesen und des Steuerrechts. Agape steht an Ihrer Seite bei der Unternehmensführung und -betrachtung, Ihrer persönlichen Entwicklung oder die Ihrer Mitarbeiter sowie beim inneren und äußeren Wachstum. Agape sucht keine Lösungen von der Stange und spielt keine Allgemeinschauplätze an, sondern Sie mit Ihren Bedürfnissen stehen im Mittelpunkt.Existenzgründungsberatung Marketing EDVProfil und Kompetenzen Navigieren Sie sich anhand der Überschriften zu Ihrer persönlichen Interessengebiet oder stellen Sie ihre individuellen Fragestellungen.
  2. 2. CoachingUnternehmensführung und -planung Interkulturelles Management StressmanagementKonflikt- und Krisenmanagement Personal Agape coacht Sie in Ihrer Persönlichkeitsentwicklung ressourcenreich an Ihren persönlichen Potentialen. Unterstützt Sie bei der Teamfindung und -entwicklung, bei unerklärlichen Unwohlsein oder bei ... Das Leben vereinfachen und genießen. Ganzheitliche Betrachtung der individuellen Lebenskonzepte. Agape bezieht alle Ihre Rollen ein. Wir sind parallel Führungskraft, Familienmitglied, Partner, Mitarbeiter, Teammitglied, Organisator etc. Verstrickungen, Lebenssituationen, -abschnitte und verschiedenste Einflüsse werden mit berücksichtigt. Agapes Ziel ist es das reaktivieren von Freude und Spaß am Leben und das Wiedererlangen von verantwortlichen Handeln durch Integrität und ruhen in sich Selbst.
  3. 3. CoachingUnternehmensführung und -planung Wie leicht verlieren wir im Tagesgeschäft den Blick von Außen. Wir beherrschen unsere Managementtools, erfüllen Vorgaben, kämpfen, verausgaben uns etc. Gönnen Sie sich Unterstützung. Erleichterung realistische Planziele zu erreichen. Überprüfen, Innehalten und gesammelt Vorwärts gehen. Ich reflektiere mit Ihnen gemeinsam die Unternehmensabläufe und optimiere die Vorgehensweise.
  4. 4. CoachingInterkulturelles Management In unserer globalen Wettbewerbssituation sind wir immer mehr gefordert uns über kulturelle Verschiedenheiten bewusst zu werden. Was bei uns zum guten Ton gehört, kann in einen anderen Kulturkreis zu Schwierigkeiten in der Verhandlung führen. Durch internationale Projektarbeiten durfte ich mit verschieden Nationen zusammen arbeiten und kann Sie coachen sich gemeinsam anzunähern.
  5. 5. CoachingKonflikt- und Krisenmanagement Um unser volles Potential auszuschöpfen, benötigen wir ineinandergreifende Teamarbeit und Zusammenarbeit. Wo Menschen aufeinander treffen entstehen immer wieder Reibungspunkte. Oft hat es mit „Antitypen“ oder mit ungelösten Konflikten aus unser Herkunftsfamilie zu tun. Wieso schafft uns eine Person immer wieder anzutriggern? Gemeinsam schauen wir auf die Situation. Wo liegt unser Lernpotential? Wie können wir mit veränderter Kommunikation die Situation entspannen?
  6. 6. CoachingStressmanagement Wir sind in der gewachsenen schnelllebigen Gesellschaftsstruktur grundsätzlich Überfordert. Informationsfluten die auf uns einwirken, hohes Anforderungsprofil, unerschöpflich suggerierte Leistungsbereitschaft, verarbeiten internationaler Krisen etc. Dabei verlieren wir uns aus den Augen. Der Kontakt zu uns Selbst, zu dem was uns wichtig ist, wer wir sind, wo unsere Potentiale liegen. Innehalten, überprüfen wo wir stehen? Wo brennen wir innerlich aus? Wo büßen wir unsere Werte ein? Wie weit können wir mitgehen in den Hamsterrad von Verpflichtungen? Wie können wir unsere Ängste überwinden?
  7. 7. Coaching Personal Change Managementprozesse, Firmenübernahmen, Fusionen, Krisen, globaler Wettbewerb etc. Wir stehen heute anderen Anforderungen gegenüber. Reichte es früher aus eine fundierte Ausbildung zu haben, wird heute erwartet flexibel und biegsam sich auf stetige Neuerungen einzustellen. Blockaden und Ängste verhindern oft Unternehmensabläufe optimal auszuführen. Wir verhaften. Dem Unternehmen entstehen erhebliche Kosten gegen die Widerstände zu arbeiten und es verhindert effektives Handeln. Agape befreit und findet, was uns im Weg steht.
  8. 8. Rechnungswesen Agape betreut eigenverantwortlich Sie als Mandanten und unterstützt Sie bei ihrer Finanzbuchhaltung, Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung, ihren Lohnabrechnung, ihren Jahres- abschlüssen und die daraus resultierenden Steuererklärungen. Agape berät Sie bei der Anschaffung des für Sie optimalen Programm, erläutert in die Buchungsvorgänge, das Ablagesystem, erklärt Ihnen die Führung Ihres Kassenbuches etc.
  9. 9. Kundenmanagement Welche Optionen habe ich mich meinen Kunden zu nähern und ihn an mich zu binden? Welchen Kundenkreis kann ich einen Nutzen durch mein Unternehmensportfolio verschaffen? Gemeinsam suchen wir nach zielgerichteten individuellen Lösungen für Ihr Unternehmenskonzept.
  10. 10. EDV Agape hat Erfahrungen aus unterschiedlichen Unternehmenskulturen und Branchen und kann Sie als kleines Unternehmen unterstützen ineinandergreifende Softwarelösungen zu finden die auf Ihren Unternehmenskonzept und Anforderungen optimal abgestimmt sind. Agape erklärt Funktionen der Office- Anwendungen (windows, excel, power point, Outlook/Thunderbird, Datenbank), Allgemeine Leistungen von Adobe (Reader, Writer, Corel Draw), Datev oder Lexware sowie andere Anbieter. Dabei berücksichtigt Agape auch funktionierende Freeware oder Charité- Software für gemeinnützige Projekte.
  11. 11. Einkauf, Markt- und Standortanalyse Die Standortwahl ist ein entscheidender Faktor für unserem Unternehmenserfolg. Wie kann ich einen nicht optimalen aber preisgünstigen Standort bekannt machen? Rentiert sich der Standort in der 1 A-Lage? Wie sieht mein Markt aus? Mit wem stehe ich im Wettbewerb? Wo ist mein Alleinstellungsmerkmal? Wo bekomme ich meine Produkte her (Beschaffungsmarktanalyse)? Kann ich Einkaufsgemeinschaften nutzen? Welche Vorteile hat das für mich? Wir erarbeiten praxisnahe, verständliche, sachliche, analytische Strategien mit kreativen Ideenreichtum die individuell abgestimmt sind auf Ihr persönliches Unternehmenskonzept.
  12. 12. Unternehmensanalyse Als Unternehmer sind wir mit vielen unterschiedlichen Aufgaben- und Themengebieten gefordert. Es wird viel von uns erwartet. Während wir im Tagesgeschäft engagiert sind, dürfen wir unsere Zahlen nicht aus den Augen verlieren und werden immer wieder damit konfrontiert blinde Flecken zu erkennen und unser Unternehmen flexibel an Marktveränderungen anzupassen. Ist es realistisch Kosten reduzieren zu können, gibt es noch weitere Lösungsmodelle, die ich noch nicht kenne etc.? Viele unterschiedliche Fragestellung, die wir gemeinsam klären, systematisieren, um passgenaue Strategien zur Umsetzung zu erarbeiten.
  13. 13. Umweltökonomie und Ethik Wie kann ich mit meinem Unternehmen nachhaltig sein? Wo kann ich einen Beitrag leisten Veränderungsprozesse im Denken und im Handeln zu verwirklichen? Welche kleinen Schritte sind für mich machbar? Was kann der Markt tragen? Ist der Kunde bereit einen höheren Preis zu zahlen? Versteht der Kunde worum es geht? Wo kann ich in knallharten Wirtschaftsleben meine Nische finden? Was bedeutet Umweltökonomie im Gesamtkonzept des Zusammenlebens? Wo kann ich respektvoll Einhalt gebieten? Wie kann ich individuelle ethische Wertvorstellungen umsetzen? Ist Ethik ein Luxusobjekt im globalen Wirtschaftskampf? Was nützt mir Ethik? Glückliches wirtschaftliches Unternehmen und Handeln. Wir hinterfragen gemeinsam und setzen Ihre Wertvorstellungen um und arbeiten an einer geeigneten Kommunikation.
  14. 14. GanzheitlichesFirmenmanagement Durch Individualisierungsprozesse, das abtrennen von der Gemeinschaft sind wir auf uns alleine gestellt. Naturwissenschaftliche Erkenntnisse haben uns den Bezug verlieren lassen. Eine ganzheitliche Betrachtungsweise vereinfacht unseren Unternehmenserfolg. Ein Unternehmen ist ein Spiegelbild einer neu gefundenen gegründeten Gemeinschaft. Als Individuum bringen wir uns ein und versuchen mit der gewachsenen Unternehmenskultur zu agieren. Welche nicht quantifizierbaren Einflüsse wirken auf unser Unternehmen ein? Achtung, Würdigung alter Geschäftsgründer, belastete Grundstücke etc.? Was entzieht sich unser offensichtlicher Wahrnehmung? Durch meine Verknüpfung unterschiedlicher Methoden, meiner Offenheit gegenüber ungewöhnlichen Ansetzen und meinem fundierten Wissensmanagement können wir gemeinsam Grenzen überschreiten.
  15. 15. Existenzgründungsberatung Durch meine eigenen Erfahrungen und Fehler bei der Existenzgründung, der Nutzung verschiedenster Angebote kann ich Sie hilfreich, ressourcen- und liebevoll beraten. Keine Angst vor Fehlentscheidungen oder angestrebten Perfektionismus. Respektvoll berücksichtige ich die „Liebe und das Herzklopfen“ für die eigene Unternehmung. Gemeinsam klopfen wir Schwachstellen und Ängste ab und suchen nach Alternativen. Welche Förderungen kann ich nutzen? Agape nimmt Sie Ernst und bombardiert Sie nicht mit betriebswirtschaftlichen Fachbegriffen. Sie sollen ein Gefühl bekommen, Unternehmer zu sein und welche Anforderungen auf Sie zukommen.
  16. 16. Marketing Marketing ein weitläufiger Begriff. Gemeinsam erarbeiten wir für Sie und Ihre Zielgruppe praktische und einfache Kommunikationsstrategien und Marketingkonzepte. Wie viel Budget steht mir zur Verfügung? Was kann ich mit wenigen Mittel erreichen? Wie nachhaltig ist meine Werbung? Ergebniskontrolle soweit wie möglich. Findung eines für Sie identifizierbaren Unternehmensauftritt. Systematisches Durchdenken des gleichen wiedererkennbaren Außenbildes (Corporate Identity (CI)). Wir nutzen bei Bedarf und Ihren Wünschen die Möglichkeiten des Web 2.0.
  17. 17. Profil und Kompetenzen • 09/2007: NLP-Coach Practitioner • 02/2007 : Business Coach • 02/2004 : Diplom-Kauffrau (FH) Diplomarbeits-Thema „Entwicklung einer Vertriebs- und Kommunikationsstrategie für einen Solarfond“ • 03/1997 – 02/1998: Studium der Sozialpädagogik an der Evangelischen Fachhochschule Hannover • 06/1995 : Fachgehilfin im Steuer- und Wirtschaftsberatenden Berufen • 02/1992 : Finanzbuchhalterin • 07/1991 : Verwaltungsfachangestellte
  18. 18. Profil und Kompetenzen Branchen• Gastronomie (Marinello, Brasserie Bruxelles, Café K, Irish Harp, Kanapee, Personality, Messeevents, Privatveranstaltungen wie Hochzeiten, Geburtstage, Jubiläume)• Vereine (Béi Chéz Heinz und Kanapee)• Event- und Konzertagenturen (Peppermint-Park, Undercover, Béi Chéz Heinz und Kanapee)• Banken und Körperschaften des öffentlichen Rechts (NBank, Postbank, Landestreuhandstelle der NordLB)• Steuerbüro und Unternehmensberatungen (Deichmann & Hawellik, Schrader; Wengler, Wenker, Finangator)• Arztpraxen (Allgemeinmedizin, Zahnärzte, Augenärzte, Kieferchirurgie, Tiermedizin und Psychologische Praxen)• Non-Profit-Organisationen (Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Jugendpflege Sarstedt)• Textileinzelhandel (ey Linda, Noa Noa, Sternenstaub)• Werbeagenturen (B&B)• Umweltbranchen (Solarenergie (Atmosphäre), Klimaschutz (Klimaschutzagentur), Teilauto (Stadtmobil))
  19. 19. Profil und Kompetenzen Projektarbeit• Intercultural Management „Preperation for a better working across boarders” an der Hogeschool Ijselland in Deventer/Niederlande• International Students Summer Seminar zum Thema „E-Europe-Identities v/s Globalization: The mission of the Information Professionals“ in Kiten/Bulgarien• International Management Game „Mageur“• Marktforschung Erhebung, Analyse und Auswertung für die Firma Minolta auf der Cebit• Controlling „Gemeinkostenverteilung in einem Non-Profit-Unternehmen am Beispiel des Regionalverbandes Niedersachsen Mitte/Leine-Weser der Johanniter-Unfall- Hilfe e.V.“ für Die Johanniter• Coachig: Unternehmensstruktur, -kultur und -führung“ für die Werbeagentur B&B sowie Praxisorganisation und Mitarbeiterführung für die Praxis Dr. Seifert• Teilnahme an diversen Marketingseminaren und -projekten mit MTP• Gastronomie im Aldiana Club auf Fuerteventura, S.A., Playa de Jandía• International Buisiness Studies Network Program, Faculty of Economics, Udayana University Denpasar-Indonesia• Marketing, Verwaltung und Optimierung der Betriebsabläufe in der Musik und Veranstaltungsbranche• Verwaltungsmäßige Abwicklung jugendpflegerischen Handelns, Schwerpunkt Mädchen- und Frauenarbeit, Vorbereitung und Organisation der Mädchen und jungen Frauenprojektwoche in der Kommunalen Jugendarbeit der Stadt Sarstedt• Eigenverantwortliches Betreuen von Mandanten in der Finanzbuchhaltung, Lohnabrechnung, Jahresabschlüsse und Steuererklärungen
  20. 20. Profil und Kompetenzen Ich über michMeine besondere Begabung ist einen guten Gesamtüberblick zu haben.Er ermöglicht mir Arbeitsabläufe schnell zu erfassen, Informationen zu sammeln, sie zuverknüpfen und Optimierungen umzusetzen. Sie werden von mir organisiert, koordiniertund geführt.Ich habe ein Gefühl für Menschen, Farben und Formen.Spüre Potentiale und Fehlerquellen auf.Menschen liegen mir an Herzen.Vertrauen, Verantwortung, Freiheit und Wertschätzung sind mir wichtig.Mein Gedächtnis ist ausgeprägt und geschult. Ich erinnere sehr viele Informationen undfüge sie zusammen.Meine Arbeitsweise ist ideenreich, kreativ, logisch, analytisch, schnell und effektiv. Ichdenke kontrovers, schätze die Vielfalt der unterschiedlichen menschlichen Ansichten undErfahrungen. Sie wirken auf mich bereichernd. Ich gehe gerne neue Wege, erlebe, lerneund verstehe.
  21. 21. Leistungen und Vorgehen Honorar• Honorar für eine Beratung von jeweils 60 Minuten beträgt 90,- Euro (zzgl. 19% Mehrwertsteuer)• Tagespauschale Kosten: 800,- Euro (zzgl. 19% MwSt.), zzgl. Anfahrt

×