Schreikind – was kann ich tun? 
Der mütterliche Einfluss auf Babys ist durch die immense Intuition einer JEDEN Mutter ries...
Was kann man tun, wenn man ein "Schreikind" hat und dieses einfach nicht alleine einschlafen kann? An Durchschlafen kann e...
Feingefühl ist es absolut machbar das Kind zum alleine einschlafen zu bringen. Natürlich gibt es bei Babys leider keinen "...
Von ganz besonders großer Bedeutung ist der richtige Schlafrhythmus: ein kühles Zimmer, Dunkelheit aber auch bequeme Kleid...
Anleitung, wie man sein Baby zum Einschlafen bringt sowie Schreikinder beruhigen kann - und das, ohne stundenlanges Schrei...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Ich habe ein Schreikind - was kann ich tun?

109.720 Aufrufe

Veröffentlicht am

Schreikind was kann ich tun? Was kann man tun, wenn man ein "Schreikind" hat und dieses einfach nicht alleine einschlafen kann? An Durchschlafen kann erst recht nicht gedacht werden. Kann man hier wirklich von "hoffnungslosen" Fällen sprechen, wenn das Baby partout nicht einschläft?

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
109.720
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ich habe ein Schreikind - was kann ich tun?

  1. 1. Schreikind – was kann ich tun? Der mütterliche Einfluss auf Babys ist durch die immense Intuition einer JEDEN Mutter riesengroß!
  2. 2. Was kann man tun, wenn man ein "Schreikind" hat und dieses einfach nicht alleine einschlafen kann? An Durchschlafen kann erst recht nicht gedacht werden. Kann man hier wirklich von "hoffnungslosen" Fällen sprechen, wenn das Baby partout nicht einschläft? Halt. Allein mit der "Diagnose Schreikind" sollte man sehr vorsichtig sein. Sofern nämlich der Arzt keine Anomalien feststellen kann, ist der Begriff Schreikind irrelevant. Ihr Kind ist, wenn es arge Probleme mit dem Einschlafen hat, mit irgendetwas unzufrieden und versucht durch schreien (da es ja nicht sprechen kann) darauf aufmerksam zu machen. Ganz unabhängig davon, ob Ihr süsses Baby 3 Monate oder 2 Jahre alt ist - es gibt hier Abhilfe. Mit der richtigen Strategie und etwas
  3. 3. Feingefühl ist es absolut machbar das Kind zum alleine einschlafen zu bringen. Natürlich gibt es bei Babys leider keinen "Aus-Schalter", sodass man mit etwas Geduld und Kontinuität vorgehen muss. Ihr Kind, wenn es zum unaufhörlichen Schreien tendiert und ohne Mami's Hilfe nicht einschlafen kann, braucht eine harmonische Umgewöhnung von falsch antrainierten Schlafmustern. Es gibt hier eine ganze Reihe von Tipps und Techniken, die bei jedem Kind helfen können.
  4. 4. Von ganz besonders großer Bedeutung ist der richtige Schlafrhythmus: ein kühles Zimmer, Dunkelheit aber auch bequeme Kleidung sollten unbedingt beachtet werden. Zudem sollte im Babybett eine entsprechende Schlaf-Atmosphäre geschaffen werden. Zuviel Ablenkung ist hier kontraproduktiv. Ein Tipp: totale Ruhe ist beim Durchschlafen manchmal nicht hilfreich. Einige Babys brauchen zumindest eine harmonische Geräuchkulisse zum Schlafen. Ebenfalls relevant ist der richtige Tag-Rhythmus. Wie wichtig die geregelte Organisation des Tages mit Nickerchen, Fütterungen und Spielen für das nächtliche Schlafen ist, kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Alles in allem ist das passende Gesamtkonzept erfolgsentscheidend. Dass man hier eine ganze Menge falsch machen kann, wissen die wenigsten. Wenn Sie auf der Suche nach einem detaillierten Plan für garantierten Babyschlaf sind, kann Ihnen "Das Mutter-Kind Training" von Martina Bergener empfohlen werden. Hier legt die Autorin schonungslos die ganze Wahrheit über Babyschlaf dar und zeigt mittels erstaunlich leicht verständlicher
  5. 5. Anleitung, wie man sein Baby zum Einschlafen bringt sowie Schreikinder beruhigen kann - und das, ohne stundenlanges Schreien- lassen. Das Programm gehört mittlerweile zu den beliebtesten Babyschlafratgebern und steht zurecht in den Bestsellerlisten ganz oben. Downloaden können Sie den Guide hier.

×