Xmas für Online- Händler 
Last Minute Tipps & Early Bird Tricks 
Stefanie Sattler, Sage Pay 
20. November 2014 
1
2 
Guck mal, wer da spricht 
•Stefanie Sattler, Marketing Manager beim Payment Service Provider Sage Pay 
•Seit 2008 in de...
3 
Die Zeiten ändern sich Online-Händler erzielen heutzutage im Schnitt 25 % ihres Jahresumsatzes im November & Dezmber 
1...
4 
Weihnachtsshopping 2014 in Zahlen 
89 % 
9 von 10 Deutschen kaufen mindestens einen Teil ihrer Geschenke online. 
31 % ...
5 
Agenda 
1.0 
Verkaufen auf allen Kanälen 
2.0 
Der ideale Webshop für Weihnachtsmänner 
3.0 
Bezahlen, aber sicher! 
4....
6 
1.0 Verkaufen auf allen Kanälen 
Trennung von Offline und Online ist eine vertane Chance
7 
1.0 Verkaufen auf allen Kanälen Überzeugendes Kundenerlebnis 
48% 
der Händler sind in den Online-Handel eingestiegen, ...
8 
1.0 Verkaufen auf allen Kanälen Beispiele für die Verknüpfung von Online & Offline 
Quelle: Hamburger Abendblatt, Arko ...
9 
1.0 Verkaufen auf allen Kanälen Interne Systeme aufeinander abstimmen, macht das Leben leichter 
Betriebswirtschaftlich...
10 
2.0 Der ideale Webshop 
Worauf Weihnachtsmänner in Sachen Design & Usability besonderen Wert legen
2.0 Der ideale Webshop Die neuralgischen Punkte eines Shops 
Logo am besten links oben 
Übersichtliche Navigation – entwed...
2.0 Der ideale Webshop Was zeichnet den Super-Shop noch aus? 
Server-Kapazitäten checken 
Gastbestellungen zulassen 
Last-...
13 
3.0 Bezahlen, aber sicher! 
Warum das Thema Payments eine so wichtige Rolle für den Erfolg eines Shops spielt
Die richtige Auswahl an Bezahlverfahren ist kritisch für eine hohe Conversion- 
Rate (Verhältnis zwischen Käufer und Anzah...
3.0 Bezahlen, aber sicher! Die richtige Auswahl an Bezahlverfahren 
38 % 
der Online-Händler sagen, dass ihr Shop ohne Rec...
3.0 Bezahlen, aber sicher! Bei der Wahl der Bezahlverfahren die Zielgruppe kennen 
Viele Erstkäufer 
Viele Stammkunden 
Au...
3.0 Bezahlen, aber sicher! Bezahlen ist Vertrauenssache 
82 % 
der Online-Shopper setzen eine sichere Zahlungsabwicklung v...
3.0 Bezahlen, aber sicher! Unsere Top-5-Sicherheitstipps, damit Langfinger mit Maus keine Chance haben 
1.Rechnungs- und L...
19 
4.0 Marketingtipps 
Was Sie in den letzten 30 Tagen noch unbedingt angehen sollten
4.0 Marketingtipps für die letzten 30 Tage und danach 
SEO: Keyword-Optimierung 
SEA: Pay-per-Click für schnelle Erfolge 
...
21 
5.0 Der Jahresplaner 2015 
Nach dem Fest ist vor dem Fest – so vermeiden Sie Stress im nächsten Weihnachtsgeschäft
5.0 Der Weihnachtsplaner 
Hinweis: Den Jahresplaner finden Sie auch in unserem kostenlosen Xmas White Paper: www.sagepay.d...
Noch mehr kostenlose Tipps? 
Schlaue Shopbetreiber sind auf die umsatzstärkste Zeit des Jahres vorbereitet – und planen sc...
24 
Ihr Kontakt zu uns 
Besuchen Sie unsere Website 
http://www.sagepay.de/ 
Folgen Sie uns auf Twitter 
https://twitter.c...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

E-Commerce: Last Minute Xmas Tipps & Early Bird Tricks

325 Aufrufe

Veröffentlicht am

Weihnachten ist die umsatzstärkste Zeit im E-Commerce. Sage Pay verrät, was Online-Händler tun können, damit am Jahresende die virtuelle Kasse kräftig klingel.
http://www.sagepay.de

Veröffentlicht in: Einzelhandel
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
325
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
23
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

E-Commerce: Last Minute Xmas Tipps & Early Bird Tricks

  1. 1. Xmas für Online- Händler Last Minute Tipps & Early Bird Tricks Stefanie Sattler, Sage Pay 20. November 2014 1
  2. 2. 2 Guck mal, wer da spricht •Stefanie Sattler, Marketing Manager beim Payment Service Provider Sage Pay •Seit 2008 in der bargeldlosen Zahlungsindustrie tätig •Couch Commerce – das trifft auf mich zu, besonders zu Weihnachten •Reisetante, gerne nach Südafika – buche fast nur noch übers Internet •Am liebsten zahle ich online mit Kreditkarte •Und außerhalb des World Wide Webs? Essen, Wandern, Fotografieren
  3. 3. 3 Die Zeiten ändern sich Online-Händler erzielen heutzutage im Schnitt 25 % ihres Jahresumsatzes im November & Dezmber 139 Mio € E-Commerce- Umsatz am Tag
  4. 4. 4 Weihnachtsshopping 2014 in Zahlen 89 % 9 von 10 Deutschen kaufen mindestens einen Teil ihrer Geschenke online. 31 % Fast jeder Dritte Deutsche tätigt die Mehrheit der Weihnachtseinkäufe online. € € € 120 € 68 % Der erwartete Anstieg von Einkäufen über Tablet oder Smartphone (M-Commerce) ist 2014 gewaltig. Jeder Deutsche gibt im Schnitt einen dreistelligen Betrag für Weihnachts- geschenke aus. 25 % Rund ein Viertel der Deutschen beginnt erst im Dezember mit den Weihnachtseinkäufen. Davon wiederum ein Drittel erst in der letzten Woche vor Weihnachten. Die Kaufabbruchrate ist riesig, wenn deutsche Online-Shopper nicht ihr bevorzugtes Bezahlverfahren vorfinden. Payments ist damit die kritischste Stelle im Bestellprozess. 72 % Quellen: Sage Pay Umfragen, Bitkom, Händlerbund Ideale Termine, um Sonderangebote zu promoten: 1. Dezember 2014: Cyber Monday 8. Dezember 2014: Green Monday
  5. 5. 5 Agenda 1.0 Verkaufen auf allen Kanälen 2.0 Der ideale Webshop für Weihnachtsmänner 3.0 Bezahlen, aber sicher! 4.0 Marketingtipps für die letzten 30 Tage 5.0 Nach dem Fest ist vor dem Fest: Jahresplaner 2015
  6. 6. 6 1.0 Verkaufen auf allen Kanälen Trennung von Offline und Online ist eine vertane Chance
  7. 7. 7 1.0 Verkaufen auf allen Kanälen Überzeugendes Kundenerlebnis 48% der Händler sind in den Online-Handel eingestiegen, um ihr stationäres Geschäft mit einem weiteren Vertriebskanal zu ergänzen. Multi-Channel trifft Omni-Channel Allerdings: 34% dieser Händler verknüpfen die Offline- nicht mit der Online-Welt. Quelle: Sage Pay E-Commerce Benchmark Report – www.sagepay.de/benchmark Aktuelle Ausgabe mit diesen Ergebnissen steht ab Januar 2015 zum kostenlosen Download bereit
  8. 8. 8 1.0 Verkaufen auf allen Kanälen Beispiele für die Verknüpfung von Online & Offline Quelle: Hamburger Abendblatt, Arko Pop-up-Store am Mühlenkamp. Der Laden wird bis Jahresende betrieben. Pop-up- Stores für Internet Pure Player Waren- abholung oder Retouren direkt im Laden QR Code für 24/7-Einkauf auch nach Ladenschluss Weihnachts- App, um Kunden über Aktionen zu informieren
  9. 9. 9 1.0 Verkaufen auf allen Kanälen Interne Systeme aufeinander abstimmen, macht das Leben leichter Betriebswirtschaftliche Software zur Aktualisierung der Auftragsverwaltung Transaktionsverwaltung im Back Office (z.B. Gutschriften, Stornos) Datenauswertungen, um Einkaufsverhalten der Kunden zu analysieren Effiziente Lagerhaltung, um Lieferengpässen vorzubeugen
  10. 10. 10 2.0 Der ideale Webshop Worauf Weihnachtsmänner in Sachen Design & Usability besonderen Wert legen
  11. 11. 2.0 Der ideale Webshop Die neuralgischen Punkte eines Shops Logo am besten links oben Übersichtliche Navigation – entweder oben oder links Wer Fragen hat, will Antworten – Kontaktinformation nicht verstecken Suchfunktion, damit Kunden schnell finden, was sie suchen Warenkorb immer im Blick, damit schnell bestellt werden kann Aussagekräftige Produktbilder mit Sonderangeboten, Einkaufshilfen und saisonalen Bezug im sichtbaren Bereich platzieren Im Footer: Rechtliche Infos, Impressum, AGB, Verweis auf Bezahlverfahren, Social Media
  12. 12. 2.0 Der ideale Webshop Was zeichnet den Super-Shop noch aus? Server-Kapazitäten checken Gastbestellungen zulassen Last-Minute-Serviceangebote (Verpackung, garantierte Lieferung) Virtueller Einkaufsberater Gutscheine anbieten Virtueller Geschenketisch
  13. 13. 13 3.0 Bezahlen, aber sicher! Warum das Thema Payments eine so wichtige Rolle für den Erfolg eines Shops spielt
  14. 14. Die richtige Auswahl an Bezahlverfahren ist kritisch für eine hohe Conversion- Rate (Verhältnis zwischen Käufer und Anzahl Besucher im Shop) 14 3.0 Bezahlen, aber sicher! 72% der „Weihnachtsmänner“ brechen einen Einkauf ab, wenn nicht ihr bevorzugtes Bezahlverfahren angeboten wird. 43% der Onlineshops bestätigen, dass sie die meisten Kaufabbrüche auf den Bezahlseiten verzeichnen. Quelle: Sage Pay E-Commerce Benchmark Report – www.sagepay.de/benchmark Aktuelle Ausgabe mit diesen Ergebnissen steht ab Januar 2015 zum kostenlosen Download bereit
  15. 15. 3.0 Bezahlen, aber sicher! Die richtige Auswahl an Bezahlverfahren 38 % der Online-Händler sagen, dass ihr Shop ohne Rechnungskauf nicht überleben würde – gefolgt von PayPal und der Kreditkarte. Händler, die ihren Kunden zwischen drei und fünf verschiedene Bezahlverfahren zur Auswahl stellen, minimieren das Risiko eines Kaufabbruchs. Bezahlart Bezahlverfahren Händler Bezahlverfahren Shopper PayPal 68 % 63 % Visa/MasterCard 56 % 24 % Rechnung 52 % 49% Vorkasse 47 % 2 % Sofortüberweisung 32 % 13 % Lastschrift 20 % 26 % giropay 20 % 2 % Andere 3 % 2 % Quelle: Sage Pay E-Commerce Benchmark Report – www.sagepay.de/benchmark Aktuelle Ausgabe mit diesen Ergebnissen steht ab Januar 2015 zum kostenlosen Download bereit
  16. 16. 3.0 Bezahlen, aber sicher! Bei der Wahl der Bezahlverfahren die Zielgruppe kennen Viele Erstkäufer Viele Stammkunden Ausländische Kunden Token-Lösung Lastschrift €Vorkasse „Wenn Sie feststellen, dass Ihnen das eine oder andere Bezahlverfahren noch fehlen sollte, kontaktieren Sie Ihren Payment Service Provider. Oder wenn Sie Ihren Shop erst launchen, sollten Sie sich jetzt um einen kümmern.“
  17. 17. 3.0 Bezahlen, aber sicher! Bezahlen ist Vertrauenssache 82 % der Online-Shopper setzen eine sichere Zahlungsabwicklung voraus, um in einem Shop einzukaufen. Die beliebtesten Sicherheitstools 55 % der Online-Händler haben in den letzten 12 Monaten keinerlei Schäden durch Online- Betrug erlitten. Effiziente Betrugsprävention muss nicht teuer sein. Viele erfolgreiche Händler investieren dafür im Schnitt weniger als 100 € pro Jahr. Quelle: Sage Pay E-Commerce Benchmark Report – www.sagepay.de/benchmark Aktuelle Ausgabe mit diesen Ergebnissen steht ab Januar 2015 zum kostenlosen Download bereit
  18. 18. 3.0 Bezahlen, aber sicher! Unsere Top-5-Sicherheitstipps, damit Langfinger mit Maus keine Chance haben 1.Rechnungs- und Lieferadresse abgleichen 2.Achtung, wenn eine hochpreisige Bestellung auf kleinere Transaktionen folgt 3.Vorsicht beim Versand in Risikoländer 4.Vorsicht bei verdächtigen E-Mail-Adressen 5.Die Sicherheit verbessert, wer die IP-Adresse des Bestellers mit dem Herkunftsland der Karte abgleicht
  19. 19. 19 4.0 Marketingtipps Was Sie in den letzten 30 Tagen noch unbedingt angehen sollten
  20. 20. 4.0 Marketingtipps für die letzten 30 Tage und danach SEO: Keyword-Optimierung SEA: Pay-per-Click für schnelle Erfolge Google Shopping Gezielte Kundenkommunikation mit zielgruppengerechten Angeboten per Newsletter & Social Media Jetzt Kundenbewertungen veröffentlichen Verkauf über Marktplätze
  21. 21. 21 5.0 Der Jahresplaner 2015 Nach dem Fest ist vor dem Fest – so vermeiden Sie Stress im nächsten Weihnachtsgeschäft
  22. 22. 5.0 Der Weihnachtsplaner Hinweis: Den Jahresplaner finden Sie auch in unserem kostenlosen Xmas White Paper: www.sagepay.de/xmas
  23. 23. Noch mehr kostenlose Tipps? Schlaue Shopbetreiber sind auf die umsatzstärkste Zeit des Jahres vorbereitet – und planen schon jetzt! www.sagepay.de/xmas 5 Handlungsempfehlungen für Shopbetreiber hält der Benchmark Report für den Onlinehandel bereit (neue Ausgabe ab Januar 2015 erhältlich) www.sagepay.de/benchmark Von der Idee zum Shop: Expertentipps für E-Commerce- Einsteiger (und auch für erfahrene „E-Commerce‘ler“) www.sagepay.de/startup Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl Ihrer Bezahlverfahren und bei der Optimierung Ihrer Bezahlseiten auch telefonisch 069/22 22 42 42 oder per E-Mail payment@sagepay.de
  24. 24. 24 Ihr Kontakt zu uns Besuchen Sie unsere Website http://www.sagepay.de/ Folgen Sie uns auf Twitter https://twitter.com/SagePay_Germany Sehen Sie uns auf YouTube http://www.youtube.com/user/SagePayDE Besuchen Sie uns auf Xing https://www.xing.com/companies/sagepay Sage Pay GmbH Emil-von-Behring-Straße 8-14 D-60439 Frankfurt Telefon: +49 (0)69 - 22 22 42 42 E-Mail: payment@sagepay.com

×