Strategisches HRM - Vortrag bei der DSW

1.084 Aufrufe

Veröffentlicht am

Was sind aktuelle Trends, die das HRM beeinflussen? Wie kann das Personalmanagement darauf reagieren? Der Vortrag spricht diese Themen an und beleuchtet an Beispielen konkrete Fragestellungen. Ausgangspunkt ist der strategische Umgang mit den Trends: Wer ist Kunde und welcher Bedarf besteht, welche Dienstleistung bietet HR aktuell an und welche Qualifikationen fehlen unter Umständen? Diese Fragen auf den Dienstleistungsdimensionen Potential, Prozess und Ergebnis können die Grundlage für eine strategische Positionierung der Personalabteilung sein. Darauf aufbauend werden einige Praxisbeispiele angesprochen, wie z.B. Welche Qualifikationen HR benötigt, um erfolgreich agieren zu können. Oder wie eine Ist-Erhebung für das Employer Branding durch eine Mitarbeiterbefragung aussehen kann und wie mit Ergebnissen umgegangen wird. Hier stehen vor allen das "Wir-Gefühl" und die Empfehlungsbereitschaft im Vordergrund, den jeder Mitarbeiter ist Markenbotschafter. Weiteres Thema ist die Candidate Experience und die Nutzung der sozialen Medien für das Unternehmen und speziell den öffentlichen Dienst. Nach einer Auseinandersetzung mit dem HR-Risikomanagement endet der Vortrag mit einem Ausblick auf die digitale Revolution und was HR damit zu tun hat.

0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.084
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
21
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Strategisches HRM - Vortrag bei der DSW

  1. 1. Beispiele für HR-Projekte im öffentlichen Dienst Strategisches Personalmanagement
  2. 2. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 2 Stefan Döring Berater Dozent Trainer Autor HR-Services I Employer Branding I Personalmarketing I Social Media Landeshauptstadt München Personal- und Organisationsreferat Personalmarketing, Controlling, Projekte about.me/stefan.doering twitter.com/Following_HR stefan.doering@mail.de Following HR
  3. 3. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 3 Trends im Personalmanagement „Personal ist der Protagonist des Wandels. Die Veränderungen in der Wirtschaftswelt sind Herausforderungen, die nur durch und mit dem Personal gemeistert werden können.“ Prof. Dr. Michael Treier, Professor für Personal, Psychologie und Organisation Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung NRW
  4. 4. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 4 Trends im Personalmanagement SAP 2014: Wandel der Arbeitswelt Boston Consulting Group: Creating People Advantage 2014/2015 Robert-Bosch-Stiftung 2013: Die Zukunft der Arbeitswelt - Auf dem Weg ins Jahr 2030
  5. 5. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 5 Agenda Quelle: Bosten Consulting Group, Studie „Creating People Advantage“ 2014/2015
  6. 6. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 6 Quelle: Robort-Bosch-Stiftung 2013: Die Zukunft der Arbeitswelt - Auf dem Weg ins Jahr 2030
  7. 7. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 7 Trends im Personalmanagement Quelle:SAP 2014: Die Zukunft der Arbeit - Wandel der Arbeitswelt
  8. 8. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 8 Agenda Task 1 – Strategischer Partner HR Welche Qualifikation braucht HR? Task 2 – Internes Personalmarketing Mitarbeiterbefragung Task 3 – Personalgewinnung Empfehlungsmanagement und Candidate Experience Task 4 - Kommunikation Social Media Task 5 – Retention Risikomanagement Ausblick – Die Digitale Revolution
  9. 9. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 9 Task 1 – Strategischer Partner HR Welche Qualifikation braucht HR? Beispiele für HR-Projekte im öffentlichen Dienst
  10. 10. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 10 Task 1 – Strategischer Partner HR „Oft fehlt auf HR-Seite schlicht die Phantasie, um einen sichtbaren Wertbeitrag zum Unternehmenserfolg zu leisten.“ Kai Anderson, Promerit-Partner
  11. 11. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 11 Task 1 – Strategischer Partner HR Quelle: Hochschule Koblenz / Haufe: HR-Image 2013
  12. 12. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 12 Task 1 – Strategischer Partner HR Ausgangssituation – Thesen: – „Haben wir immer schon so gemacht“ – Angst vor Kontrollverlust – „Die schaffen nur an!“ – „Personal kann Jeder“ – Alles wird möglich gemacht Video: 8 Regeln für den totalen Stillstand in Unternehmen
  13. 13. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 13 Task 1 – Strategischer Partner HR Besser: Die Personalabteilung als Dienstleister 3 strategische Fragen: – Welche Kundenbedürfnisse bestehen? → Inklusive Trendforschung – Was sind aktuell die Leistungen von HR? → Inkl. Marketing und Spezialisierung – Welche Qualifikationen hat HR → „HR kann alles“ funktioniert nicht Unternehmensleitung Linienfunktionen Mitarbeiter und Bewerber
  14. 14. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 14 Task 1 – Strategischer Partner HR
  15. 15. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 15 Task 1 – Strategischer Partner HR Personalstrategie – „Haben wir immer schon so gemacht“ --> Trends auf den Nutzen für das Unternehmen hinterfragen – Angst vor Kontrollverlust --> Agieren statt Reagieren – „Die schaffen nur an!“ --> Interner Dienstleister, Kundenmanagement, internes Marketing – „Personal kann Jeder“ --> Qualifikation, Performance-Messung – Alles wird möglich gemacht --> Schwerpunkte setzen, Outsourcing, Profit-Center
  16. 16. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 16 Task 1 – Strategischer Partner HR Bedeutung der Aufgabenfelder Vorhandene Kompetenz HR Berater/Coach Social Media Manager „Jurist“ Kultur-Gestalter Kommunikations- Spezialist Stratege/ Controller Marketing-Profi Recruiter/ Headhunter Gesundheitsmanager
  17. 17. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 17 Task 1 – Strategischer Partner HR Bedeutung der Aufgabenfelder Vorhandene Kompetenz HR Berater/Coach Social Media Manager „Jurist“ Kultur-Gestalter Kommunikations- Spezialist Stratege/ Controller Marketing-Profi Recruiter/ Headhunter Unterstützung holen Unterstützung anbieten Gesundheitsmanager
  18. 18. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 18 Task 1 – Strategischer Partner HR
  19. 19. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 19 Task 2 – Internes Personalmarketing Mitarbeiterbefragung Beispiele für HR-Projekte im öffentlichen Dienst
  20. 20. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 20
  21. 21. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 21 Der öffentliche Dienst hat keine Produktmarke
  22. 22. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 22 „Wir müssen in Facebook!“ Task 2 – Internes Personalmarketing
  23. 23. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 23 Task 2 – Internes Personalmarketing
  24. 24. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 24 Task 2 – Internes Personalmarketing Stepstone Employer Branding Report 2011: ● Für rund 80 Prozent der befragten Kandidaten haben die vom Unternehmen vermittelte Arbeitgebermarke und das tatsächliche Erleben am Arbeitsplatz nur sehr wenig miteinander gemein. ● Jeder Zweite spricht sogar von einer deutlich negativeren Realität im Arbeitsalltag. Infolgedessen würden nur etwa 45 Prozent der Befragten ihren Arbeitgeber bedenkenlos weiterempfehlen.
  25. 25. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 25 Branding Strategie EVP = „Wert-Positionierung“ Personalmarketing Bewerber-Erfahrung schaffen Employer Branding = Sicht Externer Task 2 – Internes Personalmarketing
  26. 26. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 26 Mitarbeitermarke Partnermarke Arbeitgebermarke Produktmarke Standortmarke Kundenmarke Task 2 – Internes Personalmarketing
  27. 27. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 27 1. stadtweite Mitarbeiterbefragung der Stadt München 2013 ● Vollbefragung aller 32.000 MA ● Beteiligung: 44% ● Über 12.000 freie Wortmeldungen Task 2 – Internes Personalmarketing
  28. 28. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 28 Task 2 – Internes Personalmarketing
  29. 29. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 29 Folgeprozess ● Ergebnispräsentationen → externer Dienstleister, 1/3 der Mitarbeiter ● Mitarbeiterzirkel- und Foren → ca. 120 Arbeitstage ● Kapazitäten als Koordinatoren vor Ort ● Stadtweite Handlungsfelder → 63 Arbeitspaketen ● Interne Handlungsfelder → ca. 900 Arbeitspakete Task 2 – Internes Personalmarketing
  30. 30. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 30 75% meinen: „Meine Arbeit hat eine besondere Bedeutung für mich und ist nicht einfach nur ein „Job".“ 54% meinen: „Ich bin stolz, anderen erzählen zu können, dass ich hier arbeite.“ Task 2 – Internes Personalmarketing Zentrale Handlungsfelder ● Führung ● Wir-Gefühl ● Zusammenarbeit/Silodenken ● Stress/Gesundheit
  31. 31. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 31 Führung: – Was ist „gute Führung“ – Verbindliche Qualifikation – Eskalationsverfahren bei schlechter Führung – Fachkarrieren und Führen auf Probe Task 2 – Internes Personalmarketing Niemand geht Freitags nach Hause und sagt zu seinem Partner: „Boah, was bin ich diese Woche wieder geil geführt worden." Quelle: Dr. Nico Rose, twitter.com/DrNicoRose
  32. 32. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 32 Task 2 – Internes Personalmarketing Quelle: Odgers Berndtson: Manager-Barometer 2013 Fachkarriere
  33. 33. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 33 Wir-Gefühl und Zusammenarbeit – Werte als gemeinsamer Nenner → Motivation erhalten – Herausstellung der Sinnhaftigkeit → Zusammenarbeit verbessern – Wiedererkennung, z.B. Give Aways → Wir-Gefühl stärken – Sommerfest, After-Work-Feiern, Mittags-Date – gegenseitiges Verständnis, z.B. Videos, Hospitation – Stolz, bei der LHM zu arbeiten → Empfehlungs- bereitschaft steigen – Vorteile verdeutlichen --> Abwanderung verhindern Task 2 – Internes Personalmarketing
  34. 34. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 34 Stress und Gesundheit Task 2 – Internes Personalmarketing Quelle: http://www.welt.de/debatte/kommentare/article119592671/Trennung-von-Arbeit-und-Leben-fuehrt-in-die-Irre.html, 01.09.13
  35. 35. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 35 Task 3 – Personalgewinnung Empfehlungsmanagement und Candidate Experience Beispiele für HR-Projekte im öffentlichen Dienst
  36. 36. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 36 Quelle: kununu.de, xing.com
  37. 37. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 37 Task 3 – Personalgewinnung Neben der Frage, wer sich bei Ihnen bewirbt, ist es mindestens genauso wichtig, zu fragen: Wer hat sich nicht beworben?
  38. 38. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 38 Task 3 – Personalgewinnung Candidate Experience ● 34% aller Online-Bewerbungen dauern zwischen 31 und 60 Minuten ● Nur 4% möchten mehr als 30 Minuten für Online-Bewerbung investieren ● 48 % haben bereits einen Bewerbungsprozess abgebrochen ● 72,8 % der Kandidaten mit einer negativen CE würden sich nicht erneut bei dem Unternehmen bewerben. ● 74 % geben an, dass ihre Bewerbungserfahrung Einfluss auf die Wahrnehmung des Unternehmens und seiner Produkte hat Quelle: Bewerbungspraxis 2013, Candidate Experience Report 2013, Online Recruiting Studie 2014, "Was nervt Sie bei der Jobsuche"; Kaladyo.de 2012 Quelle: softgarden.de: Bewerbungsprozess und Unternehmensmarke
  39. 39. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 39 Quelle: Jobvite, 2013, Abbildung: BuddyBroker AG 2014, Patrick Mollet: 7 beeindruckende Fakten zu Mitarbeiterempfehlungen Task 3 – Personalgewinnung Mitarbeiter empfehlen Mitarbeiter ● Schnell ● Günstig ● Hoher „Kultur-Fit“ ● Geringe Einarbeitungszeit ● Hohe Bindungswirkung
  40. 40. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 40 Task 4 – Kommunikation Social Media Beispiele für HR-Projekte im öffentlichen Dienst
  41. 41. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 41 Papstwahl 2005
  42. 42. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 42 Papstwahl 2005 Papstwahl 2013
  43. 43. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 43 Video Task 4 – Kommunikation
  44. 44. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 44 Ob Sie in den Social Media aktiv sind oder nicht... ... Ihre Mitarbeiter Bewerber und Kunden sind es!Quelle: http://allfacebook.de/userdata/ 15.06.13 Aktive Facebook-Nutzer in Deutschland (15.06.13): 26.000.000 Task 4 – Kommunikation
  45. 45. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 45 Papstwahl 2005 Papstwahl 2013Video
  46. 46. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 46 Quelle: Bewerbungspraxis 2014 Quelle: linkedin.com: 2013 Global Recruiting Trends; Abbildung: http://www.wollmilchsau.de/linkedin-umfrage-personaler-recruiting-trends Warten Sie noch, oder finden Sie schon?
  47. 47. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 47 Quelle: adkomm.de, http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/inhalt/katwarn-system-muenchen-100.html Task 4 – Kommunikation
  48. 48. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 48 Was will ich erreichen, was sind meine Ziele? Welche „Message“ habe ich? Wer ist meine Zielgruppe? Wo informiert sich meine Zielgruppe? Welche Maßnahme ist geeignet (Kanal)? Mitlesen --> Mitreden --> eigene Angebote machen Task 4 – Kommunikation
  49. 49. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 49 Social Media Guidelines – Interne „Nutzungserklärung“ - dienst- und arbeitsrechtlicher Rahmen – „Tipps und Ratschläge“ - Social Media Guideline – Bedarfsprüfung für Dienststellen, intern Beauftragte – Was ist auf dem Profil erlaubt, Löschung - Netiquette Abbildung: http://www.connectiv.de Task 4 – Kommunikation Link
  50. 50. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 50 Realistische Ziele Zuständigkeiten (Öffentlichkeitsarbeit, Fachdienststelle) Teilen, Kommentieren, Antworten, Empfehlen, Danken Kommentarfunktion einschalten! Kapazitäten Arbeitszeiten Hardware Kontrollverlust akzeptieren Unternehmenskultur schaffen Task 4 – Kommunikation
  51. 51. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 51 Monitoring! Ruhig bleiben! Schnell reagieren! „Wir kümmern uns!“ Ehrlich, Fehler eingestehen, Sachlichkeit Auf eine persönliche, nichtöffentliche Ebene ziehen (Homepage) Abbildung: http://arbeits-abc.de Task 4 – Kommunikation
  52. 52. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 52 Task 5 – Retention Risikomanagement Beispiele für HR-Projekte im öffentlichen Dienst
  53. 53. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 53 Altersstrukturanalyse der Landeshauptstadt München – Das Durchschnittsalter liegt bei ca. 44 Jahren und steigt – Nur 23% der Beschäftigten sind jünger als 35 Jahre – Innerhalb der nächsten zehn bis 15 Jahre wird die Hälfte aller Führungskräfte altersbedingt ausscheiden Kennen Sie Ihr „HR-Risiko“? Wer sind die entscheidenden Talente? Task 5 – Retention
  54. 54. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 54 Engpassrisiko – Fachkräftemangel, Fehlzeiten Integrationsrisiko – Einarbeitung, Werteorientierung Austrittsrisiko – Verlassen des Unternehmens, geringe Bindung Anpassungsrisiko – Bereitschaft zum Wandel Motivationsrisiko – „Dienst nach Vorschrift“ Task 5 – Retention
  55. 55. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 55 Quelle: Prof. Dr. Jürgen Fischer, Hochschule für Verwaltung Kehl
  56. 56. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 56 Ausblick – Die Digitale Revolution Beispiele für HR-Projekte im öffentlichen Dienst
  57. 57. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 57 “Ich glaube an das Pferd. Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung!” Diese Fehleinschätzung stammt von Kaiser Wilhelm II., König von Preußen ”Das Erdöl ist eine klebrige Flüssigkeit, die stinkt und in keiner Weise verwendet werden kann.” Stammt von der Akademie der Wissenschaften (!) in St. Petersburg, 1806 “Es gibt keinen Grund, warum irgend jemand einen Computer in seinem Haus wollen würde”. Das meinte Ken Olson, Präsident, Vorsitzender und Gründer von Digital Equipment Corp. im Jahre 1977 Ausblick – Die Digitale Revolution
  58. 58. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 58 Ausblick – Die Digitale Revolution Reisebüro?
  59. 59. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 59 Ausblick – Die Digitale Revolution Quelle: google, uper, truffls, Daimler, Apple
  60. 60. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 60 Ausblick – Die Digitale Revolution
  61. 61. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 61 47 Prozent der Beschäftigten in den USA arbeiten in Risikoberufen, die durch die digitale Revolution sowie Automatisierung und Robotisierung in den nächsten 20 Jahren verschwinden könnten. Ausblick – Die Digitale Revolution Quelle: Narrative Science Inc. (2014): Automated Narrative Generation
  62. 62. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 62 Quelle: research: Digitalisierung der Gesellschaft 2014
  63. 63. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 63 Quelle: research: Digitalisierung der Gesellschaft 2014
  64. 64. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 64 Diskussion ● Weitere Beispiele / Ergänzungen / Fragen ● Was sind weitere Herausforderungen für HR? ● Wie sieht die HR-Strategie der Zukunft aus? Ausblick – Die Digitale Revolution
  65. 65. Stefan Döring, Fachtagung Personalwesen, DSW, 17.06.2015 65 Wer keine Fehler macht, ist nicht innovativ genug! about.me/stefan.doering twitter.com/Following_HR stefan.doering@mail.de

×