HP

1.752 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.752
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
11
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

HP

  1. 1. HP im Überblick
  2. 2. TODAY HP IS THE LARGEST TECHNOLOGY COMPANY IN THE WORLD—COMMITTED TO USING OUR PRODUCTS AND SERVICES TO UNLEASH NEW POSSIBILITIES AND HAVE A MEANINGFUL IMPACT ON BUSINESS AND LIFE <ul><li>Fortune 10 – U.S. </li></ul><ul><li>Fortune 32 – Global </li></ul><ul><li>Doing business in approximately170 countries </li></ul><ul><li>304,000 employees </li></ul><ul><li>145,000 sales partners </li></ul><ul><li>210,000 service partners </li></ul><ul><li>88,000 retail locations </li></ul>©2009 HP Confidential
  3. 3. IMAGING AND PRINTING GROUP ©2009 HP Confidential
  4. 4. IMAGING AND PRINTING GROUP PRODUCT PORTFOLIO HP Designjet 3200 Printer HP Indigo 7000 digital press HP Photosmart Premium HP Managed Print Services HP Color LaserJet CM6040 Multi-Function Printer HP Officejet Pro 8500 All-in-One HP T300 Color Inkjet Web Press HP Scitex FB7500 Printer
  5. 5. <ul><li>Streamlining information workflows to accelerate business </li></ul>HP MANAGED PRINT SERVICES C u s t o m e r n e e d s C u s t o m e r b e n e f i t Improve workflow STREAMLINE WORKFLOWS AND INCREASE COMPLIANCE IMPROVE BUSINESS OUTCOMES Manage environment INCREASE IT PRODUCTIVITY & SYSTEM AVAILABILITY IMPROVE IT AND BUSINESS EFFICIENCIES Optimize infrastructure BALANCE PRODUCTIVITY & COSTS REDUCE COSTS
  6. 7. hp as a global citizen “ There are countless ways in which a company can make important contributions to its community and to a larger society. The betterment of the society is not a job to be left to few; it’s a responsibility to be shared by all.”
  7. 8. Global Citizenship - HP übernimmt Verantwortung in unserem Handeln gegenüber der Umwelt <ul><li>Produkte und Lösungen </li></ul><ul><li>Betriebs-prozesse </li></ul><ul><li>Education </li></ul><ul><li>Ehrenamtliches Engagement </li></ul>in der Gesellschaft (Philanthropie) www.hp.com/de/globalcitizenship <ul><li>Geschäfts-grundsätze </li></ul><ul><li>Datenschutz </li></ul><ul><li>Lieferkette </li></ul>
  8. 9. UMWELT Ökologisch handeln – ökonomisch profitieren
  9. 10. ‚ Green IT‘… …‚Grün durch IT‘ … für mehr Effizienz in IT, Organisation & Business <ul><li>HP sieht sich in der Pflicht, das IT-Unternehmen mit der umfassendsten Umwelt-verantwortung zu sein, mit Fokus in den Bereichen </li></ul><ul><ul><li>Energieeffizienz </li></ul></ul><ul><ul><li>Schonung von Ressourcen </li></ul></ul><ul><ul><li>‚ end of life‘- Programme - Recycling - Wiederverwendung </li></ul></ul>‚ Unser‘ Haus ‚ Unsere‘ Welt Innovative Wege zum Bau einer umweltgerechten, nachhaltigen Volkswirtschaft ‚ Ihr‘ Haus Quelle: weltweites ‚Environmental Leadership‘ Announcement am 3. Juni 2009 http://www.hp.com/hpinfo/newsroom/press/2009/090602xa.html <ul><li>HP hilft seinen Kunden, die Belastung der Umwelt durch ihre Geschäftsprozesse zu reduzieren durch: </li></ul><ul><ul><li>Energieeffiziente Lösungen </li></ul></ul><ul><ul><li>Schonung von Ressourcen </li></ul></ul><ul><ul><li>‚ grüne digitale‘ Alternativen </li></ul></ul><ul><ul><li>Recycling & Wiederverwendung </li></ul></ul>HP Eco Solutions
  10. 11. green comm IT ment …Beispiele ökologisch handeln – ökonomisch profitieren HP Eco Solutions www.hp.com/de/umwelt www.hp.com/environment 1966 – Lochkarten-Recycling Programm 1970 – Erster Environment Control Coordinator 1987 – Produkt-Recycling Programm 1991 – Planet Partners Programm 1991 – Erster Umweltbericht veröffentlicht 1992 – Design for Environment (DfE) Programm Environmental Product Lifecycle Verantwortung Nachhaltigkeit Wirtschaftlichkeit * 2002 – Supplier Code of Conduct für Zulieferer 2004 – Horizontal Print Transformation (HPT) 2006 – Klimawandel-Initiative mit WWF 2007 – Green Fleet - CO²NTRA Emission 2007 – 500.000 t recycelt; 1 Mio t bis 2010 2009 – Führend beim Einsatz recycelter Materialien www.hp.com/de/umwelt Design ‚DfE‘ Recycling & ‚Re-use‘ Rohstoffe Nutzung Fertigung Distribution
  11. 12. HP’s Eco Solutions Programm: <ul><li>Wirtschaftliche Treiber </li></ul><ul><li>Kosten- reduzierung </li></ul><ul><li>Kunden-/Markt erschliessung </li></ul><ul><li>Produktivität </li></ul><ul><li>Umwelt- verantwortung </li></ul><ul><li>Prioritäten </li></ul><ul><li>Energieeffizienz </li></ul><ul><li>Ressourcen- schonung </li></ul><ul><li>Wieder- verwendung & Recycling </li></ul><ul><li>Nachhaltige IT- “Öko”-Systeme </li></ul>Wirkungsbereich, Komplexität, Zeit Auswirkungen ‚ Ihr‘ Haus ‚ Unsere‘ Welt ‚ Unser‘ Haus Unterstützung zum Erreichen von Geschäfts- und Nachhaltigkeitszielen Operative Geschäfts-tätigkeit Liefer-ketten Produkte Services Lösungen CO 2 -reduzierte Gesell-schaft
  12. 13. ‚ Green IT‘… …‚Grün durch IT‘ vom Arbeitsplatz bis zur Infrastruktur … Enterprise Business, PSG, IPG… 2 % 98 % Technologien Geschäftsprozesse Services ‚ grün‘ beginnt im Kopf Menschen
  13. 14. HP IN DEUTSCHLAND
  14. 15. GESCHÄFTSSTELLEN BEI HP IN DEUTSCHLAND HP Geschäftsstellen Grössere Standorte Mitarbeiter/Partner <ul><li>10.300 Mitarbeiter </li></ul><ul><li>davon rund 2000 Mitarbeiter in internationalen Funktionen </li></ul><ul><li>davon 69 Nationalitäten </li></ul><ul><li>davon 409 Auszubildende/Studierende </li></ul><ul><li>10.000 Channel-Partner </li></ul>Berlin Leipzig Hannover Hamburg Böblingen München/Dornach Nürnberg Ratingen Krefeld Dortmund Bad Homburg Rüsselsheim Wuppertal Düsseldorf HP Enterprise Services Standorte Stand: 1. November 2009
  15. 16. WISSENSWERTES ZUR HP-GESCHICHTE IN DEUTSCHLAND 1959 Erste internationale HP Produktionsstätte in Deutschland eröffnet. Europäische Marketing Organisation in Genf 1962 Start F&E bei HP in Deutschland 1965 Start der Ausbildung bei HP 1967 Einführung flexibler Arbeitszeiten in Deutschland 1969 In Frankfurt wird das erste HP-eigene Vertriebsbüro eröffnet 1971 Rund zwei Drittel aller in Deutschland hergestellten HP-Produkte werden exportiert 1980 HP Deutschland übernimmt internationale Verantwortung 1985 Eröffnung HP Supportzentrum Ratingen 1995 HP Deutschland beginnt, Fertigungs- und Logistikbereiche an Partner auszulagern <ul><li>1999 Spin-off HP Messtechnikbereiche in Agilent Technologies </li></ul><ul><li>2000 HP Ausrichtung auf IT-Produkte und Services </li></ul><ul><li>2002 Merger HP/Compaq </li></ul><ul><li>bis 2008: Akquisitionen von u.a. </li></ul><ul><li> Indigo, Pixaco (Snapfish), Triaton, Peregrine, Opsware, Mercury, EDS </li></ul><ul><li>2008 HP hat das umfassendste Portfolio der IT-Industrie und ist das weltweit größte IT-Unternehmen </li></ul><ul><li>Die Integration von EDS ist zum 1.11. abgeschlossen. Die neu entstandene Geschäftseinheit HP Enterprise Services gehört zum Geschäftsbereich HP Enterprise Business. </li></ul>
  16. 17. HP Deutschland heute <ul><li>Kundennaher Service </li></ul><ul><li>Umfassendes Produkt- und Lösungsportfolio </li></ul><ul><li>Global aufgestellt </li></ul><ul><li>Enge Zusammenarbeit mit Partnern </li></ul><ul><li>Flexible und mobile Arbeitsumgebung </li></ul><ul><li>Career Development </li></ul><ul><li>Diversity = eine vielfältige Belegschaft </li></ul>Kompetenz, Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit
  17. 18. HP UNTERNEHMENSZIELE UND -WERTE October 7, 2010 <ul><li>Die Unternehmensziele </li></ul><ul><li>Kundenloyalität </li></ul><ul><li>Gewinn </li></ul><ul><li>Marktführerschaft </li></ul><ul><li>Wachstum </li></ul><ul><li>Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern </li></ul><ul><li>Führungskompetenz </li></ul><ul><li>Globale gesellschaftliche Verantwortung </li></ul><ul><li>Die Werte </li></ul><ul><li>Einsatz für die Kunden </li></ul><ul><li>Vertrauen und Respekt </li></ul><ul><li>Ergebnisorientierung </li></ul><ul><li>Geschwindigkeit und Flexibilität </li></ul><ul><li>Wegweisende Innovationen </li></ul><ul><li>Teamwork </li></ul><ul><li>Kompromisslose Integrität </li></ul>
  18. 19. www.hp.com/de/ausbildung Duales Studium und Ausbildung
  19. 20. DUALES STUDIUM UND AUSBILDUNG BEI HP Ausbildungsstandorte: 5 Hauptstandorte (AusbilderInnen vor Ort) (München, Böblingen, Bad Homburg, Rüsselsheim, Ratingen) 9 Zweigstellen (Frankfurt, Krefeld, Dortmund, Jena, Bremen, Wuppertal, Köln, Hamburg, Heidelberg) Ausbildungsberufe: Duales Studium - Angewandte Informatik - International Business Information Management - International Business IT - Wirtschaftsinformatik, Vertiefungsrichtung IT Service Management Ausbildungsberufe - Fachinformatiker/in für Systemintegration - Informatikkaufleute - IT Systemkaufleute - Kaufleute für Bürokommunikation Böblingen München (Dornach) Rüsselsheim Bad Homburg Ratingen Bremen Hamburg Jena Heidelberg Frank- furt Köln Wuppertal Dortmund Krefeld Zahlen: 115 Auszubildende + 294 Studierende 409 gesamt
  20. 21. DAS HP-AUSBILDUNGSKONZEPT SO WIRD BEI HP STUDIERT UND AUSGEBILDET <ul><li>Vorlesungen an der DHBW </li></ul><ul><li>Berufsschulunterricht </li></ul><ul><li>Seminare und Workshops bei HP </li></ul><ul><li>Erarbeiten von Wissen in der Gruppe </li></ul><ul><li>Praxiseinsätze in verschiedenen Bereichen </li></ul><ul><li>Englischseminare </li></ul><ul><li>HP-Führungsstil </li></ul><ul><li>Seminare zur persönlichen und Team-Entwicklung </li></ul><ul><li>Projektarbeit in der Gruppe </li></ul><ul><li>Übertragen von Verantwortung </li></ul><ul><li>Auslandsaufenthalt/ </li></ul><ul><li>Auslandserfahrung </li></ul><ul><li>Eigenständig durchgeführte Projekte </li></ul><ul><li>Betriebseinsätze </li></ul><ul><li>Zusammenarbeit mit erfahrenen HP-Kolleginnen und Kollegen </li></ul><ul><li>Seminare und Workshops </li></ul>METHODENWISSEN FACHWISSEN PERSÖNLICHKEIT

×