LANDESHAUPTSTADT                                                                                                          ...
New MediaIM APP STORE KOSTENLOS ERHÄLTLICH„Wiesbaden – Das Magazin“jetzt auch als iPad®AppDie iPad® App „Wiesbaden –Das Ma...
Editorial                       Magazin der Stadt Wiesbaden                                                               ...
4     Kreatives Wiesbaden    wiesbadener werben in aller weltErfülltEträumE und                                           ...
Kreatives Wiesbaden         5wurde das „interaktivste Periodensystem     Corporate Design und umfangreicheder Welt“ konzip...
6   Kreatives Wiesbaden                                                                                                   ...
Kreatives Wiesbaden           7                                         Volkmer und seine Partner im Verlauf              ...
8   Eventdeutschlands wichtigster medienpreis wieder in wiesbaden verliehenUmjubelte Stars undeigenes Promi-Feeling       ...
Event     9                                                                                     Fotos (3): Hit Radio FFH  ...
10 EventGeehrter Senkrechtstarter:             Bester deutscher Film 2011: Simon Verhoeven gewann den Bambi für „Männerher...
Event 11                         Bewegende Momente: In den Rhein-                                                         ...
SOCIAL BUSINESS                                                                                                           ...
Wiesbaden engagiert 13mit kreativen geschäftsmodellen verantwortung übernehmenLicht für die Social Business City          ...
MUHAMMAD YUNUS                                                                                                            ...
CK                                                                            NETZWERK                                    ...
Wiesbaden Magazin Ausgabe Dezember 2011
Wiesbaden Magazin Ausgabe Dezember 2011
Wiesbaden Magazin Ausgabe Dezember 2011
Wiesbaden Magazin Ausgabe Dezember 2011
Wiesbaden Magazin Ausgabe Dezember 2011
Wiesbaden Magazin Ausgabe Dezember 2011
Wiesbaden Magazin Ausgabe Dezember 2011
Wiesbaden Magazin Ausgabe Dezember 2011
Wiesbaden Magazin Ausgabe Dezember 2011
Wiesbaden Magazin Ausgabe Dezember 2011
Wiesbaden Magazin Ausgabe Dezember 2011
Wiesbaden Magazin Ausgabe Dezember 2011
Wiesbaden Magazin Ausgabe Dezember 2011
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Wiesbaden Magazin Ausgabe Dezember 2011

2.866 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.866
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
13
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wiesbaden Magazin Ausgabe Dezember 2011

  1. 1. LANDESHAUPTSTADT 1 Wiesbaden Das Magazin der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden Ausgabe 06 / Dezember 2011 Engagiertes Wiesbaden Die Social Business City Stadt der kreativen Köpfe Werbung geht in alle Welt Technologie der Zukunft Elektrobus erwartet DauertestFoto: Andreas Baier www.wiesbaden.de
  2. 2. New MediaIM APP STORE KOSTENLOS ERHÄLTLICH„Wiesbaden – Das Magazin“jetzt auch als iPad®AppDie iPad® App „Wiesbaden –Das Magazin“ ist ab sofortkostenlos im App Store erhält-lich. Entdecken Sie die inter-aktiven Seiten der HessischenLandeshauptstadt Wiesbaden!Mehr Informationen unter:ipad.wiesbaden.de Die Wiesbaden Magazin App finden Sie am schnellsten indem Sie mit Ihrem iPad® diesen QR-Code abfotografieren:
  3. 3. Editorial Magazin der Stadt Wiesbaden Ausgabe 6 / Dezember 2011unternehmerisches wiesbaden : In der sechstenAusgabe unseres Magazins stellen wir Ihnen einige Inhaltder kreativen Köpfe der Stadt vor, die mit ihren Wiesbadener werben in aller WeltWerbekampagnen auch internationale Anerkennung Erfüllte Träume und ein gutes Miteinander 4 genießen. Und wir nehmen Sie mit in die Welt der Existenzgründer, die in Deutschlands wichtigster Medienpreis wieder in Wiesbaden verliehen der Landeshauptstadt intensiv geför- Umjubelte Stars und dert werden und sich ebenfalls durch eigenes Promi-Feeling 8 Ideenreichtum auszeichnen. Die Mit kreativen GeschäftsmodellenKreativer Kopf: Forcierung eines neuen Unternehmer- Verantwortung übernehmen Grünes Licht für die Social Business City 12Matthias Frey von „Q“ geistes ist der Stadt Wiesbaden einAnliegen, das sie mit der Etablierung Wiesbadens als Im Gespräch: Theo Koll „Wiesbaden hat eine ganz eigene Form„Social Business City“ unterstreicht: der Weltläufigkeit“ 18Welche Chancen sich für kreative Vom Erlernen des UnternehmertumsGeschäftsmodelle nach der Definition Keiner kann von Anfang an alles 20von Friedensnobelpreisträger Yunus Elektromobile Zukunft im Stadtbusbereicheröffnen und wie bürgerschaftliches Leisefahrer in der Innenstadt 24Engagement die Stadt prägt, sagt uns Veranstaltungen und FesteOberbürgermeister Helmut Müller in einem Inter- Das Frühjahr 2012 wartet mitview. Neue Wege beschreitet die Stadt mit einem sportlich-spannenden Highlights auf 26 bevorstehenden Testlauf für Elektro- busse des in Wiesbaden ansässigen Impressum Unternehmens Contrac-Cobus, dem herausgeber: Wiesbaden Marketing GmbH, Weltmarktführer für Flughafenbusse. Geschäftsführer: Martin Michel (V.i.S.d.P.), Postfach 6050, 65050 Wiesbaden Glamour wird der sechsten Ausgabe redaktion: Christina Oxfort, WiesbadenBekennender Wies- des Magazins mit einem Rückblick texte: Michael Grabenströer (Event, Perfektionbaden-Fan: Theo Koll auf die Bambi-Verleihung verliehen, in Wiesbaden), Christina Oxfort (Kreatives Wies- baden, Wiesbaden engagiert, Mein Wiesbaden,zu der internationale Stars in die Stadt reisten. Und Existenzgründungen in Wiesbaden)schließlich verrät Theo Koll, Moderator und Leiter der titelbild: Andreas Baier, Wiesbaden gestaltung und herstellung:ZDF-Hauptredaktion Politik und Zeitgeschehen, was D+K Horst Repschläger GmbH, Wiesbadenfür ihn an Wiesbaden so reizvoll ist, dass er die Stadt druck: Körner Rotationsdruck, Sindelfingenzu seiner Wahl-Heimat machte.Ihre Redaktion wünscht eine anregende Lektüre.
  4. 4. 4 Kreatives Wiesbaden wiesbadener werben in aller weltErfülltEträumE und Hessens Landeshauptstadt ist ein gutes Pflaster für kreative Köpfe. Die zahl- reichen Agenturen, die von WiesbadenEin gutEs aus auch für international tätige Unternehmen in Sachen Werbung und Kommunikation tätig sind, belegen dies ein- drucksvoll. Ob als Designagentur wie „Q“, als Full-Service- Agentur wie „Catch“, oder als Kreativagentur für digitalemitEinandEr Markenführung wie „Scholz & Volkmer“ stehen die Kreativen der Stadt im Dienst so mancher Global Player. Und dass sich die Agentur-Chefs untereinander kennen und schätzen, liegt an ihren Wurzeln: Sie alle studierten Design an der Hochschule Rhein-Main in Wiesbaden. Fotos (3): heikerost.com Q Catch Scholz & Volkmer Wer kennt ihn nicht, „Q“, den genialen konzerten an einem Tag mit sich brin- Tüftler, dessen technische Raffinessen gen kann, für geschätzte Abwechslung. James Bond stets aus ausweglos er- scheinenden Situationen befreiten. In „Für uns hat sich ein Traum erfüllt, weil Wiesbaden steht „Q“ seit 1997 auch für wir auch für die Papierindustrie arbeiten ausgetüftelte Konzeption und Gestal- dürfen“, sagen die drei mit einem Fai- tung im Print- und Onlinebereich. In der ble für hohe Druckqualität. Im Auftrag Agentur der Designer Laurenz Nielbock, eines Papierherstellers entwickelten sie Thilo von Debschitz und Matthias Frey einen Zufallskalender, der die manuelle wird „Design als Wert“ verstanden, als Auseinandersetzung mit Papier geradezu elementarer Bestandteil eines Produktes. herausfordert. Und das taten sie so gut, Die elf Mitarbeiter starke Agentur zielt dass sich in diesem Jahr zu den vielen nicht auf eine wiedererkennbare Hand- Auszeichnungen sogar der European schrift ab: Der Kunde soll sich in der Design Award hinzugesellte. Wenn es Arbeit wiederfinden. Und dabei sorgt ein darum geht, Information übersichtlich zu breites Spektrum an Projekten, das die machen, überlässt „Q“ allerdings nichts Beschäftigung mit Windeln und Klassik- dem Zufall: Für ein Chemieunternehmen
  5. 5. Kreatives Wiesbaden 5wurde das „interaktivste Periodensystem Corporate Design und umfangreicheder Welt“ konzipiert und gestaltet. Als Kommunikation für verschiedene TypenMultimedia-Highlight ausgezeichnet von Flughafen-Lounges. Das beinhaltetbietet das mehrsprachige Onlinetool alle auch Gestaltungsrichtlinien für Lounge-wichtigen Informationen zu den che- Equipment, interne Kommunikation undmischen Elementen und vielem mehr. Konzeptpräsentationen für die Catering- Tochter der Fluglinie.Ein abwechslungsreicher Kundenstamm,der sich fast ausschließlich aus Empfeh- Auszeichnungen und Preise sucht manlungen ergibt, wird auch bei der Catch in der in einem Innenstadt-Loft behei-advertising gmbH geschätzt. Und für mateten Agentur vergeblich. Die Teil-diese Kunden, sagt GeschäftsführerinChristine Götzl, „haben wir alle Medienim Blick“. Wenn es darum geht, den„Urlaub meines Lebens“ eines Reise-veranstalters in Szene zu setzen, küm-mert sich das Team aus 18 angestelltenMitarbeitern um klassische Kommuni-kationsmittel ebenso wie um Online-Maßnahmen und Social Media. Perfektaufeinander abgestimmte Maßnahmenbilden einen besonderen Schwerpunkt.Außerdem entwickelt und konzipiert„Catch“ im Auftrag einer renommiertenAirline-Tochter ein grundlegendes Klare Raumgestaltung, klare Ziele: In ihrer Agentur „Q“ sorgen Laurenz Nielbock, Matthias Frey und Thilo von Debschitz (v.l.) dafür, dass sich die Kun- den in ihrer Arbeit wiederfinden Foto: Q Foto: heikerost.com
  6. 6. 6 Kreatives Wiesbaden Foto: heikerost.com Alle Medien im Blick: Christine Götzl, Geschäftsführe- rin der Catch Advertising GmbH, entwickelt gemeinsam mit ihrem Team auch grundlegendes Corporate Design und Kommunikationslösungen weltweit nahme an Wettbewerben ist Götzl zu zeitintensiv, bündele Kapazitäten, die effektiv für Kunden eingesetzt werden Foto: catch können. Etwa in der Entwicklung von Kommunikationslösungen im europä- ischen Ausland und weltweit. Wiesbaden ist dabei für die 42-Jährige dank seiner zentralen und verkehrsgünstigen Lage der Hochschule Rhein-Main, hat sich der „perfekte Standort“. früh für multimediale Kommunikation begeistert. Und wenngleich er erklärt, Die Landeshauptstadt als Teil der zweit- damals keine bewusste strategische Ent- größten Metropolregion Europas wird scheidung zugunsten digitaler Medien auch von Michael Volkmer, Geschäfts- getroffen zu haben, steht die Kunden- führer der Kreativagentur für digitale betreuung längst im Zeichen der kom- Markenführung scholz & Volkmer, pletten Vernetzung – im Internet und geschätzt. Und mehr noch: Wiesba- der Entwicklung von mobilen Applika- den, sagt Volkmer, sei ein Refugium, tionen. „Smartphones wie beispielsweise ermögliche mit viel Grün und der das iPhone“, prognostiziert der 46-Jäh- Natur in seiner Region einen wichtigen rige, „werden künftig immer dabei sein. Ausgleich zum hektischen Agentur- Rechner sind Schnee von gestern“. alltag. Den nehmen allein in Wiesbaden Und entsprechend müssten komplexe rund 140 Mitarbeiter gerne auf sich, Sachverhalte in schnell verständlicher ein knapp 30-köpfiges Team sitzt in Form dargestellt werden. Insgesamt Berlin. Volkmer, ebenfalls Absolvent 580 Preise und Auszeichnungen haben
  7. 7. Kreatives Wiesbaden 7 Volkmer und seine Partner im Verlauf wortlicher Unternehmer ist ihm auch der 17-jährigen Agenturgeschichte ge- die Auszeichnung des Bundesfamilien- wonnen. Mindestens ebenso wie der in ministeriums als „familienfreundliches Cannes verliehene Grand Prix freut den Unternehmen“ willkommen. „Ein gutes Designer die Anerkennung, welche die Miteinander ist wichtig“, meint Volk- Agentur unlängst für das im Auftrag mer und verweist beispielsweise auf eines internationalen Automobilkon- Kinder-Nachmittage in der Agentur und zerns entwickelte Roadmovie in einem darauf, dass die Agentur mehr Küchen Web-Special erfuhr: die Adaption der als Konferenzräume zählt. Und es gibt Kampagne im anspruchsvollen ameri- „Sendepausen“ bei Scholz & Volkmer: kanischen Markt. Und als sozial verant- Täglich zweistündige Pausen fürs krea- tive Arbeiten ohne Meetings, ohne Tele- fon und ohne Mails. Volkmer macht aus seinem missiona- rischen Eifer keinen Hehl: Er versuche, seinen Kunden aufzuzeigen, dass die Werbeformen sich ändern werden und dass eine Marke den im Fachjargon als „user“ bezeichneten Konsumenten ein- binden und auf sie hören müsse. So, wie er auf die corporate social responsibility hört. Und die beinhaltet neben Fami- lien- und Kinderfreundlichkeit auch die unlängst erfolgte Zertifizierung des Un- ternehmens als klimaneutral. Foto: Norbert MiguletzKundenbetreuung im Zeichen kompletter Vernetzung:Michael Volkmer, Geschäftsführer der Kreativagenturfür digitale Markenführung Scholz & Volkmer, hat sichfrüh für multimediale Kommunikation begeistert Foto: heikerost.com
  8. 8. 8 Eventdeutschlands wichtigster medienpreis wieder in wiesbaden verliehenUmjubelte Stars undeigenes Promi-Feeling Bereits zum zweiten Mal seit 1991 wurde der Bambi, Deutschlands bedeutendster Medienpreis, in Wiesbaden verliehen. Neben Altbundes- kanzler Helmut Schmidt und Moderator Thomas Gottschalk wurden unter anderem internationale Stars wie Lady Gaga, Justin Bieber und Schauspielerin Gwyneth Paltrow mit dem goldfarbenen Reh ausgezeich- net. Doch nicht nur die 800 geladenen prominenten Gäste, die zu der live in der ARD übertragenen Preisverleihung in die Rhein-Main-Hallen eingeladen waren, feierten. Unter dem Motto „We love Bambi“ stieg im Kurhaus Wiesbaden eine Party mit annähernd 1500 Besuchern.
  9. 9. Event 9 Fotos (3): Hit Radio FFH Freude zum Auftakt einer rundum gelungenen Bambi-Verlei- hung (v.l.): Verleger Hubert Burda, Oberbürgermeister Helmut Müller und Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier Foto: Katrin Haude Der beleuchtete Bambi wies bereits geraume Zeit Public Viewing in prachtvollem Ambiente: Im Friedrich- vor der Verleihung des bedeutendsten Medienpreises von-Thiersch-Saal des Kurhauses Wiesbaden verfolgten die Deutschlands den Weg: Parallel zur Preisvergabe Partygäste die Preisverleihung auf der großen Leinwand in den Rhein-Main-Hallen ging im Wiesbadener Kurhaus die „We love Bambi“-Party mit annähernd 1500 Gästen über die BühneInternationale Stars und Sternchen aus Film, Fernsehen undSport, Verleger, Chefredakteure und Politiker wie HessensMinisterpräsident Volker Bouffier und Wiesbadens Oberbürger-meister Helmut Müller: All dies machte den hohen Promi-Faktor der Bambi-Verleihung in der hessischen Landeshaupt-stadt aus. Und den sollten mehr als nur die 800 geladenenGäste in den Rhein-Main-Hallen genießen können. Folglichinitiierten Stadt, Land und Hit Radio FFH die Bambi-Party„We love Bambi“ im Kurhaus, ein Event, bei dem sich allein Auf Tuchfühlung mit den hessischen Fans: Schauspielerinmehr als 10.000 FFH-Hörer für die Verlosung mehrerer hun- Christine Neubauer erfüllte im Foyer des Kurhauses gernedert Karten meldeten. auch Autogrammwünsche
  10. 10. 10 EventGeehrter Senkrechtstarter: Bester deutscher Film 2011: Simon Verhoeven gewann den Bambi für „Männerherzen 2“.Justin Bieber Auch die Hauptdarsteller der Komödie wurden mit dem goldenen Reh ausgezeichnetBei der Bambi-Party zog sich ein 80 Meter langer roter Tep- Risch aus dem thüringischen Gotha, die in einem schwin-pich durch das Kurhaus, auf dem Gäste wie Boxstar Henry genden Reifrock ihre Bahnen zog und mit der Kamera dieMaske oder Schauspielerin Christine Neubauer noch einmal für schönsten Momente der Bambi-Party festhielt. Oder JörgKurzinterviews gestoppt wurden, bevor sie im Kurpark wieder Schmidt, der sich die auf unzählige Leinwände im Kurhausin eine Limousine stiegen, und vorbei an einem roten Lichter- übertragene Preisverleihung ebenso wenig entgehen ließ wieband, das Jan Kyritz (Kyritz Sound and Light) konzipiert hatte, alle anderen Gäste und schließlich gemeinsam mit echtenzu den Rhein-Main-Hallen rollten. Bambi-Gewinnern feierte. Denn das Team der Stiftung Bären- herz aus Wiesbaden, das ein Kinderhospiz für schwerkrankeHigh Heels, Ball-Feeling dank eleganter Abendroben – auch Kinder und ihre Eltern betreibt, war ebenfalls zur Bambi-Partyohne die ganz großen Stars prägte ein Hauch von Glamour die geladen. Bärenherz war vor drei Jahren mit gleich vier BambisBambi-Party, die nicht allein bei den Gästen, sondern auch bedacht worden. Und die Originale funkelten in einer Vitrineden Bambi-Machern von Burda gut ankam: Sie wollen die um die Wette: goldglänzende Kitze im edel schimmerndenWiesbadener Idee aufgreifen und haben sich den Namen „We Thiersch-Saal des Kurhauses.love Bambi“ bereits rechtlich gesichert. Und künftig wird dasBegleit-Event zur großen Bambi-Gala dazu gehören wie das Denise und Pia Vogel aus Darmstadt waren kein bisschen ent-Kurhaus zu Wiesbaden. täuscht, dass sie nicht bei der nur einen Kilometer entfernten großen Schau in den Rhein-Main-Hallen dabei sein konnten.Ein Highlight, auf das die Gäste in den Rhein-Main-Hallen „Das einzigartige Flair im Kurhaus, dieser Hauch von mon-verzichten mussten, war ein synchron zu Disco-Musik in den däner Exklusivität an einem Abend mit rotem Teppich undNachthimmel geschossenes Feuerwerk auf dem Bowling Green Feuerwerk, das Defilee einiger Stars der großen Bambi-Gala –vor dem Kurhaus. „Das haben die Stars an ihrer Halle aber das hat die Anreise gelohnt.“nicht“, raunten die Zuschauer. Eine Bambi-Licht-Projektionverlieh dem Hochhaus am Kopfende der Wilhelmstraße unge- Und dann war da noch der Fotograf von FFH, der die ebensowohnten Glanz und ein rotes Scheinwerfer-Leuchtband entlang klassisch-elegant wie extravagant gekleideten Besucherinnender Wilhelmstraße schuf die optische Verbindung der beiden vor dem Bambi-Logo ablichtete. Da kam schon ein wenig eige-Party-Locations Rhein-Main-Hallen und Kurhaus. Bei der nes Promi-Feeling auf.Party im Kurhaus waren dann die Gäste die Stars. Wie Angelika
  11. 11. Event 11 Bewegende Momente: In den Rhein- Foto: kubenka-design.de Main-Hallen Wiesbaden erhielten internationale Stars, Schauspieler und Moderatoren den Bambi, Deutsch- lands begehrtesten Medienpreis Foto: kubenka-design.de Gwyneth Paltrow moderierte die Verleihung und erhielt einen Bambi, Sylvie van der Vaart herzte ein goldenes Häschen (oben, v. l.). Den Bambi fest im Griff hatten Ulrich Noethen, David Rott und Christian Berkel sowie Matthias Brandt. LadyFotos (6): burda media Gaga nahm die Auszeichnung von Karl Lagerfeld (unten, v. l.) entgegen
  12. 12. SOCIAL BUSINESS ARMUTSüBERWINDUNG ZUGANG ZU SAUBERER ENERGIE UND WASSER MUHAMMAD YUNUS PROjEKT UNTERNEHMENSZWECK 12 Wiesbaden engagiert MEDIZINISCHE GRUNDVERSORGUNG NETZWERK BEDEUTUNG PRODUKTE SOZIALE HERAUSFORDERUNGEN PROjEKT FAIRE BEZAHLUNG UNTERNEHMENSZWECK UNTERNEHMENSZWECK ZUGANG ZU FINANZMITTELN BEDEUTUNG öKOLOGISCH NACHHALTIG MUHAMMAD YUNUS INITIATIVEN ZUGANG ZU FINANZMITTELN ZUGANG ZU FINANZMITTELN NETZWERK MUHAMMAD YUNUS MIKROKREDITE EHRENAMT ARMUTSüBERWINDUNGöKOLOGISCH NACHHALTIG INITIATIVEN BUSINESS BERUFSWEGE FüR FRAUEN KEINE DIVIDENDE ZIELSETZUNG REINVESTIEREN SOCIAL MITARBEITER GEWINNE SOZIALE Grünes BUSINESSES UNTERNEHMEN UNTERSCHIED WOMEN PROjEKT WIESBADEN öKOLOGISCH MIKROKREDITE PRODUKTE öKOLOGISCH SOZIALES RENDITE REINVESTIEREN MARKTREIFE WIESBADEN ORGANISATIONSFORMEN ZIELGERICHTET SOCIAL BUSINESS MUHAMMAD YUNUS UNTERNEHMENSZWECK SOZIALE HERAUSFORDERUNGEN ARMUTSüBERWINDUNG GEWINNE REINVESTIEREN GRüNDUNGSZWECK ANSCHUB NACHHALTIG FINANZIERUNG KEINE DIVIDENDE MITARBEITER ZUGANG ZU SAUBERER ENERGIE UND WASSER FåIRE BEZAHLUNG ZUGANG ZU FINANZMITTELN MEDIZINISCHE GRUNDVERSORGUNG Die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden hat sich als Social Business City etabliert: Mit dieser Entscheidung plädiert die Stadt für eine Unternehmensführung, die sich dem eigenen Erfolg des Betriebs ebenso ver- pflichtet wie der sozialen Verantwortung, und die bereit ist, einen Beitrag zur Lösung gesellschaftlicher Probleme zu leisten.
  13. 13. Wiesbaden engagiert 13mit kreativen geschäftsmodellen verantwortung übernehmenLicht für die Social Business City Vom Wiesbadener Neroberg Foto: Stefan Michalowsky aus offenbart sich ein wunderschöner Blick auf Hessens Landeshauptstadt, die sich durch ihre Alleen, Parks und Grünanlagen als „grüne Stadt“ auszeichnet – und nun grünes Licht für die Etablierung Wiesbadens als Social Business City gegeben hat D Die Anzahl von Unternehmen, die sich für kreative Ge- schäftsmodelle zur Lösung sozialer Probleme entschei- den, wächst. Auch in der Landeshauptstadt Wiesbaden, Überwindung gesellschaftlicher und sozialer Herausforde- rungen verbucht. Ein Prinzip, das mittlerweile in den verschiedensten Sektoren der Wirtschaft funktioniert. die sich als „Social Business City“ etabliert hat und Und dies weltweit: in Schwellenländern ebenso wie in nach den Worten von Oberbürgermeister Helmut Müller entwickelten Nationen. einen wichtigen Beitrag beim Erfahrungsaustausch rund um das spannende Thema zu leisten vermag. Nicht zu- Keine Absage an den wirtschaftlichen Erfolg letzt durch die städtische Unterstützung bei der Durch- „Die Gewinnmaximierung hat lange Zeit alles domi- führung des „Deutschen Social Business Forum“, bei niert, das wird sich ändern müssen“, sind sich Oberbür- dem sich Wirtschaftsexperten mit den Herausforde- germeister Müller und Hans Reitz, Geschäftsführer der rungen der Zukunft befassen. Allen voran Friedensno- Wiesbadener Eventagentur Circ einig. In Zukunft wür- belpreisträger Muhammad Yunus. den Unternehmen nicht mehr allein aufgrund ihrer Dividenden bewertet, sondern auch nach ihrem Beitrag Er ist der Vater einer Unternehmensphilosophie, die auf zur Lösung gesellschaftlicher Probleme. Reitz, der mit die Ausschüttung von Dividenden verzichtet, stattdes- Friedensnobelpreisträger Yunus als Joint Venture „The sen Gewinne in das Unternehmen und zum Wohl der Grameen Creative Lab“, eine Beratungsfirma für Social Gesellschaft reinvestiert – und damit Erfolge bei der Business, führt, weiß das bürgerschaftliche und soziale
  14. 14. MUHAMMAD YUNUS MUTSüBERWINDUNG ANG ZU SAUBERER ENERGIE UND WASSER PROjEKT UNTERNEHMENSZWEC MEDIZINISCHE GRUNDVERSORGUNG BEDEUTUN SOCIAL BUSINESS SOZIALE HERAUSFORDERUNGEN PROjEKT ZUGANG ZU FINANZMITT FAIRE BEZAHLUNG UNTERNEHMENSZWECK BEDEUTUNG UNTERNEHMENSZWECK öKOLOGISCH NACHHALTIG 14 Wiesbaden engagiert ZUGANG ZU FINANZMITTELN INITIATIVEN ZUGANG ZU FINANZMITTELN NETZWERK A MUHAMMAD YUNUS öKOLOGISCH NACHHALTIG EHRENAMT BU INITIATIVEN BERUFSWEGE FüR FRAUEN KEINE DIVIDENDE ZIELSETZUNG REINVESTIEREN SOCIAL MITARBEITER SOZIALE GEWINNE BUSINESSES UNT UNTERSCHIED WOMEN PROjEKT WIESBADEN öKOLOGISCH MIKROKREDITE PRODUKTE RENDITE REINVESTIEREN MARKTREIFE WIESBADEN ORGANISATIONSFORMEN ZIELGERICHTET ANSCHUB FINANZIERUNG Fotos (2): wiesbaden.de Social Business im Fokus der Bürgermeisterkonferenz: Der Christian-Zais-Saal des Kurhauses bildete den at- traktiven Rahmen für eindringliche Plädoyers zugunsten kreativer Geschäftsmodelle›› Engagement der Wiesbadener zu würdigen. Doch er wünscht sich eine noch größere Bereitschaft seitens der Wirtschaft, sich der Idee des Social Business anzuschließen. Gelänge es nur ein Prozent der in Wiesbaden ansäs- sigen Unternehmen für die Idee zu begeistern, „wird sich die Identität der Stadt nachhaltig verändern“, ist der Berater von Muhammad Yunus überzeugt. „Social Business ist keine Absage an wirtschaftlichen Erfolg“, unterstreicht Reitz. Sozial engagierte Unternehmer wol- len den klassischen Kapitalisten in Sachen Ehrgeiz und Erfolg in nichts nachstehen. Doch sie wollen auch sozi- ale und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Vertraute und Verbündete: Friedensnobelpreisträger Mit Blick auf die „occupy“-Bewegung, bei der Men- Muhammad Yunus (l.), der die Stadt Wiesbaden bereits schen weltweit gegen die Allmacht der Banken demons- mehrfach besucht hat, und Oberbürgermeister Helmut trieren, sieht Reitz im Social Business eine Antwort auf Müller setzen sich für Social Business ein die Fragen unserer Zeit, in der sieben Milliarden Men- schen ihr Recht auf Leben einfordern. Der Unternehmer hofft, dass Wiesbadens Wirtschaft zunehmend auch etwa Geld für einen Social Business Fonds zur Verfügung stellt, der die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle nach den Kriterien des Social Business fördert.
  15. 15. CK NETZWERK PRODUKTENGTELN MUHAMMAD YUNUS MIKROKREDITE Wiesbaden engagiert 15ARMUTSüBERWINDUNGUSINESSTERNEHMEN öKOLOGISCH OberbürgermeisterSOZIALES SOCIAL BUSINESS MUHAMMAD YUNUS UNTERNEHMENSZWECK SOZIALE HERAUSFORDERUNGEN ARMUTSüBERWINDUNG GEWINNE REINVESTIEREN GRüNDUNGSZWECK Helmut Müller NACHHALTIG KEINE DIVIDENDE MITARBEITER FåIRE BEZAHLUNG ZUGANG ZU FINANZMITTELN MEDIZINISCHE GRUNDVERSORGUNG ZUGANG ZU SAUBERER ENERGIE zur Social Business City Wiesbaden Die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden hat sich als Social Business City etabliert. Die Stadt unterstützt die Bemühungen von Firmen und Unternehmen, sich ganz im Sinne von Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus für die Lösung gesellschaftli- cher Probleme einzusetzen und soziale Verantwortung zu übernehmen. Foto: Andreas Baier Gabriele Möhlke (l.), Mitgründerin und Geschäftsführerin des Herr Müller, warum ist gerade die Landes- Vereins „BerufsWege für Frauen“, im Gespräch mit Mitarbeiterin hauptstadt Wiesbaden als Social Business Christine Brandt. Der Verein begleitet Gründerinnen nachhaltig, City prädestiniert? auch durch ein breit angelegtes Mentoren-Programm Wiesbaden ist eine pulsierende, eine lebendige Stadt. Und sie ist sehr menschlich: Die Wiesba- dener kümmern sich umeinander und überneh- › Verein „BerufsWege für Frauen“ › men füreinander Verantwortung. Viele der Bür- für Social Business Women gerinnen und Bürger, die erfolgreich sind, sind Der Wiesbadener Verein „BerufsWege für Frauen“, der auch bereit, etwas von diesem Erfolg zurückzu- ebenso zum Netzwerk „Social Business City Wiesbaden“ geben und Menschen zu unterstützen, die Hilfe gehört wie „The Grameen Creative Lab“, die European benötigen: Das zeichnet Wiesbaden aus. Ein Business School (EBS), der Wiesbadener Kurier und die gutes Beispiel dafür ist die Wiesbaden Stiftung, Wiesbaden Stiftung, hat mit der Initiierung der „Social die sich seit Jahren mit großem Engagement Business Women“ ein Pilotprojekt in Sachen Social sozialen Projekten widmet und einen wichtigen Business auf den Weg gebracht. Beitrag dazu leistet, dass sich die Wiesbadener mit ihrer Stadt identifizieren. Dieses Wir-Gefühl „Gold für Goldstücke“ sind die Mikrokredite überschrie- hat sicher auch Friedensnobelpreisträger ben, mit deren Hilfe Frauen, die eine trag- und marktfä- Muhammad Yunus beeindruckt, der die Social hige Gründungsidee haben, jedoch auf herkömmlichem Business City Wiesbaden ausdrücklich unter- Weg keine Startfinanzierung erhalten, gefördert werden. stützt und uns bereits mehrfach besucht hat. Intensive Gespräche zwischen dem „BerufsWege für Frauen“-Team und Professor Yunus brachten die Initiati- Welche Möglichkeit hat die Kommunal- ve auf den Weg, die von der Flughafenstiftung Rhein- politik, die Etablierung Wiesbadens als Main, der Accenture Stiftung und der Landeshauptstadt Modellstadt für Social Business weiter Wiesbaden finanzielle Unterstützung erfährt. Zu der voranzutreiben? Zielgruppe für den Social Business Women Kredit, den Der Netzwerkgedanke spielt beim Social Busi- Paten der Social Business Women ermöglichen, gehören ness eine ganz wichtige Rolle. Ich sehe die auch Frauen, die ein Non-Profit-Unternehmen zur Lö- Rolle eines Oberbürgermeisters auch darin, In- sung eines bestehenden sozialen Problems gründen. stitutionen, Organisationen und Menschen zu-

×