LANDESHAUPTSTADT   Wiesbaden               Das Magazin der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden Ausgabe 07 / Dezember 201...
New Media        im app store kostenlos erhältlich       „Wiesbaden – Das Magazin“       jetzt auch als iPad®App        Di...
Editorial                       Magazin der Stadt Wiesbaden                                                               ...
4    Wiesbaden engagiert                                            landeshauptstadt bewirbt sich um die anerkennung als u...
Wiesbaden engagiert                5                                                                              D       ...
6   Wiesbaden engagiert                                                   Oben: Die majestätische                         ...
Wiesbaden engagiert          7                                                                                            ...
8     Interview              Oberbürgermeister Helmut Müller zur              Bewerbung Wiesbadens als Weltkulturerbe     ...
Interview     9        schlag, wenn Wiesbaden auf-                              Das stimmt, die Reaktionen       Zeit berü...
10 Tradition in Wiesbaden       pflege des gesellschaftlichen und kulturellen lebens in wiesbaden       Casino-Gesellschaf...
Tradition in Wiesbaden     11          Diese Doppelseite Fotos: heikerost.com Foto links oben: www.architektur-bildarchiv....
12     Tradition in Wiesbaden                               Mit viel Liebe zum Detail widmet sich die Casino-Gesellschaft ...
Tradition in Wiesbaden     13          Diese Doppelseite alle Fotos: heikerost.com                                        ...
14 Tourismus                                  Hessens Landeshauptstadt hat die Nase vorn: Der Tourismus-Boom in den ersten...
Tourismus 15                                                                                                              ...
16 Tourismus       historischer Kleinode ebenso wenig          Beim Bestreben, Neugier auf die Landes-                    ...
Tourismus 17                                                                                                              ...
18 Mein Wiesbaden       im gespräch: béla réthy       „Wiesbaden hat alles, was       eine Großstadt braucht“           Au...
Mein Wiesbaden 19       Herr Réthy, Sie sind beruflich viel                                                               ...
20 Perfektion in Wiesbaden                                                                                                ...
Perfektion in Wiesbaden 21                                        „Es hat gut                                      funktio...
22 Perfektion in Wiesbaden                    überschaubare Größe von Lux Media          kommen sogar bei der Produktion  ...
Perfektion in Wiesbaden 23                                           „Es zAhLt sIch                                       ...
24 Veranstaltungen und Feste               12 gute Gründe,       Wiesbaden zu besuchen                                    ...
Veranstaltungen und Feste 25        Filmfestival GoEast 10.-16. April 2013        Seit 2001 widmet sich das vom Deutschen ...
Wiesbaden Magazin Aufgabe Dezember 2012
Wiesbaden Magazin Aufgabe Dezember 2012
Wiesbaden Magazin Aufgabe Dezember 2012
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Wiesbaden Magazin Aufgabe Dezember 2012

1.409 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.409
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wiesbaden Magazin Aufgabe Dezember 2012

  1. 1. LANDESHAUPTSTADT Wiesbaden Das Magazin der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden Ausgabe 07 / Dezember 2012 Kurstadt als Kulturerbe Stadt bewirbt sich als Unesco-Welterbestätte Erfolg durch Einzigartigkeit Tourismus boomt Augen wie ein Lux Spezialkameras für die Welt des Sports www.wiesbaden.deWiMag07s01_Titel.indd 1 03.12.12 15:17
  2. 2. New Media im app store kostenlos erhältlich „Wiesbaden – Das Magazin“ jetzt auch als iPad®App Die iPad® App „Wiesbaden – Das Magazin“ ist kostenlos im App Store erhältlich. Entdecken Sie die interaktiven Seiten der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden! Mehr Informationen unter: www.wiesbaden.de/app Die Wiesbaden Magazin App finden Sie am schnellsten indem Sie mit Ihrem iPad® diesen QR-Code abfotografieren:WiMag07s02-03_Editorial.indd 2 03.12.12 15:33
  3. 3. Editorial Magazin der Stadt Wiesbaden Ausgabe 7 / Dezember 2012 traditionsbewusstes wiesbaden : Die Landes- hauptstadt Hessens bewirbt sich um die Aufnahme in Inhalt die Liste der Unesco-Welterbestätte – und dies auf Wiesbaden engagiert Grundlage ihrer zentralen Rolle als Weltkurstadt im Landeshauptstadt bewirbt sich um Anerkennung als 19. Jahrhundert. In einem Interview Unesco-Weltkulturerbe 4 erläutert Wiesbadens Oberbürger- Bewahrung der Tradition meister Dr. Helmut Müller, warum die Casino-Gesellschaft pflegt das kulturelle und gesellschaftliche Bewahrung des Erbes und die Weiter- Leben in der Stadt 10 entwicklung der Stadt als Großstadt Ausländische Gäste auf dem Vormarsch Gesellschaftsleben mit pulsierendem, jungem Leben kei- Der Tourismus boomt: „Nachhaltiges am Kurhaus, 1843 neswegs einen Widerspruch darstellen. Bewerben zahlt sich jetzt aus“ 14 Mit der Vorstellung der Wiesbadener Casino-Gesell- Im Gespräch: Béla Réthy „Wiesbaden hat alles, schaft, die sich der Pflege des gesell- was eine Großstadt braucht“ 18 schaftlichen und kulturellen Lebens Hightech made in der Landeshauptstadt in der Stadt Wiesbaden verschrieben Wiesbadener entwickeln und produzieren Hochleistungskameras für hat und zu den ältesten bürgerlichen sportliche Höchstleistungen 20 Vereinigungen Wiesbadens zählt, Service und Veranstaltungen widmen wir uns ebenfalls der Tradi- Festlicher Empfang in der Wiesbadener 2013 versprechen „12 gute Gründe, tion – um uns dann Hightech zuzu- Casino-Gesellschaft Wiesbaden zu besuchen“ zahlreiche sportliche, kulturelle und festliche wenden: Das Wiesbadener Unternehmen Lux Media Highlights 24 Plan entwickelte und produzierte die Spezialkameras, die es Millionen von Impressum Menschen ermöglichten, den Strato- herausgeber: Wiesbaden Marketing GmbH, sphärensprung des Österreichers Geschäftsführer: Martin Michel (V.i.S.d.P.), Postfach 6050, 65050 Wiesbaden Felix Baumgartner live mitzuerleben. redaktion: Christina Oxfort, Wiesbaden Der Kranzplatz mit Bei einem Espresso in einem seiner texte: Christina Oxfort (Wiesbaden engagiert, dem Kochbrunnen Tradition in Wiesbaden, Tourismus in Lieblingslokale am Kranzplatz Wiesbaden, Mein Wiesbaden, Perfektion in in Wiesbaden schließlich hat Béla Réthy, Redakteur Wiesbaden) und Live-Reporter Fußball beim ZDF, mit uns über titelbild: Rainer Hackenberg gestaltung und herstellung: ganz besondere Momente beim Lieblingssport der D+K Horst Repschläger GmbH, Wiesbaden Deutschen und über seine Vorlieben für die hessische druck: Körner Rotationsdruck, Sindelfingen Landeshauptstadt geplaudert. auflage: 500.000 Stück Bildnachweis diese Seite (von oben nach unten): Stadtarchiv Wiesbaden George Barnard, heikerost.com, Ihre Redaktion wünscht eine anregende Lektüre. Stanislaw ChomickiWiMag07s02-03_Editorial.indd 3 05.12.12 11:39
  4. 4. 4 Wiesbaden engagiert landeshauptstadt bewirbt sich um die anerkennung als unesco-weltkulturerbe Das Vermächtnis der Weltkurstadt trägt und strahlt noch heute Abbildung: Stadtarchiv Wiesbaden Die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden bewirbt sich um die Aufnahme in die Liste der Unesco-Welterbestätten. Die zentrale Rolle Wiesbadens als „Weltkurstadt“ im 19. Jahrhundert bildet den Leitgedanken dieses Antrags, dem die Stadt einen weiteren folgen ließ: ein er- gänzender „serieller“ Eintrag. Mit ihm will man gemeinsam mit zehn weiteren europäischen Kurstädten unter dem Namen „Great Spas of Europe“ Anerkennung als Welterbe finden.WiMag07s04-09_Weltkulturerbe_C.indd 4 03.12.12 16:00
  5. 5. Wiesbaden engagiert 5 D Foto: Wiesbaden Marketing GmbH ie Stadt Wiesbaden hat einen ganz besonderen Charme – und sie übt eine faszinierende Anzie- hungskraft aus, damals, im 19. Jahrhundert, wie heute im 21. Jahrhundert. Es ist diesem einzig- artigen Reiz zu verdanken, dass die Stadt im so genannten „langen“ 19. Jahrhundert, das die His- toriker bis zum Jahr 1914 dehnen, zur „Weltkur- stadt“ und zum größten europäischen Kurort mit seinerzeit am Ende mehr als 100.000 Einwoh- nern aufstieg. Noch heute profitiert das Bild der Stadt von dieser Blüte. Allen Veränderungen zum Trotz. So besticht die Landeshauptstadt Hessens nicht nur durch ihr mildes Klima, ihr heilendes Wasser und ihre landschaftliche Lage, sondern Die Kochbrunnenkolonnade aus den Jahren 1887/88 auch durch ihre Architektur mit gut erhaltenen war Mittelpunkt der Wiesbadener Trinkkur. Die im Straßenzügen aus allen Phasen des Historismus. 2. Weltkrieg beschädigte Anlage ist heute noch in Prachtvolle Fassaden sowie die gesamte Anlage Teilen erhalten. Im Hintergrund die Bergkirche aus der Innenstadt dokumentieren die außerordent- dem Jahr 1879. liche Entwicklung des Kurbades noch heute.WiMag07s04-09_Weltkulturerbe_C.indd 5 05.12.12 11:41
  6. 6. 6 Wiesbaden engagiert Oben: Die majestätische Anlage des Kurhauses aus dem Jahr 1907 mit den Kolonnaden des Stadtarchiv Wiesbaden Vorgängerbaus. Rechts das ehemalige Königliche Hoftheater, heute Staats- Die Unesco-Liste des theater (erbaut 1894). „Weltkulturerbes der Menschheit“ Links oben: Der von Die Unesco verleiht den Titel Welterbe Stadtbaumeister Christian (Weltkulturerbe und Weltnaturerbe) an Zais um 1810 angelegte Stätten, die aufgrund ihrer Einzig- Prachtboulevard, die artigkeit, Authentizität und Integrität Wilhelmstraße – benannt weltbedeutend sind und von den nach Herzog Wilhelm Staaten, in denen sie liegen, für den von Nassau. Titel vorgeschlagen werden. Der Titel beruht auf der von mehr als 189 Staaten Links unten: Ausgedehnte Villengebiete, die in ratifizierten Welterbekonvention aus Deutschland ihresgleichen dem Jahr 1972. Insgesamt umfasst die suchen, ziehen sich vom Unesco-Liste des Welterbes (Stand Rand des historischen Sommer 2012) 962 Denkmäler in 157 Stadtkerns hinauf auf die Ländern. Davon waren 745 als Kultur- Hügel des Vordertaunus denkmäler und 188 als Naturdenk- Foto: Gerhard Hirsch und des Rheintals. mäler gelistet, weitere 29 Denkmäler wurden sowohl als Kultur- als auch als Naturerbe geführt.WiMag07s04-09_Weltkulturerbe_C.indd 6 05.12.12 11:41
  7. 7. Wiesbaden engagiert 7 Foto: Wiesbaden Marketing GmbH Die 1882 fertiggestellte Villa Clementine, wegen ihres „monumentalen Historismus“ I gerühmt, beherbergt heute das Literaturhaus Wiesbaden. Gehobener Mietwohnungsbau aus der Kaiserzeit in der Wiesbadener Adelheidstraße. Foto: Martin Horsten Auch heute noch weitge- Foto: Horst Goebel hend erhaltene malerische Straßenzüge prägen das Stadtbild. hren Glanz hat sich die Stadt Wiesbaden über hens unterworfen war, ins Auge. Doch selbst all die Jahre bewahrt. Daran vermochten weder die Bausünden der 1960-er Jahre und die letzt- Zerstörungen während des Zweiten Weltkrieges lich verworfenen Absichten jener Zeit, ganze noch architektonische Fehlgriffe, die zweifellos Wohngebiete wegen ihrer Gebäude im Stil des auch ein Stück weit dem Diktat der jeweiligen Historismus, die als verstaubt galten, abzurei- Zeit unterlagen, etwas zu ändern. Dieses kost- ßen, vermochten das Gesamtbild und damit die baren Erbes ist man sich in Wiesbaden sehr wohl Einzigartigkeit der Stadt nicht zu zerstören. Seit bewusst und intensiviert die Bemühungen um den geraumer Zeit wird eine intensive Stadtreparatur Erhalt dieses Erbes seit mehr als drei Jahrzehnten betrieben, bei der dem Bestandsschutz ebensol- überaus konsequent. Das Spannungsfeld zwischen che Sorgfalt gewidmet wird wie der Vermeidung der Bewahrung des historischen Charmes und der neuer Fehler. Fortentwicklung einer modernen Großstadt mit pulsierendem Leben stellt die Stadtentwicklung So konsequent in heutiger Zeit die Stadtrepa- vor besondere Herausforderungen. Und doch sind ratur betrieben wird, so konsequent nutzten die zahlreiche repräsentative Bauten der Stadt, die Wiesbadener im 19. Jahrhundert die Chance zur in ihrer Blütezeit als Weltkurstadt erbaut wurden Schaffung einer „schönen Stadt“, die Inbegriff für und heute zum Wohnen oder auch als Firmen- Unterhaltung und Begegnung war. Das Wiesba- sitze genutzt werden, eindrucksvoller Beleg zwi- den jener Zeit, in dem große Industriestätten wie schen dem erfolgreich bewerkstelligten Spagat heute vergeblich gesucht wurden, verstand und zwischen Bewahren und Weiterentwickeln. behauptete sich als Stadt der Kontaktpflege und -knüpfung, als Ort der Begegnung von Adel Schlägt man Brücken zwischen dem Wiesbaden und aufsteigendem Bürgertum und als Ort des der Vergangenheit und der Gegenwart stechen Luxus. Diese Sonderstellung hebt die Bewerbung vor allem die anhaltenden Veränderungen, denen „Kulturerbe Wiesbaden – Bühne der Gesellschafts- die Stadt in den rund 2000 Jahren ihres Beste- kultur im 19. Jahrhundert“ hervor.WiMag07s04-09_Weltkulturerbe_C.indd 7 03.12.12 16:00
  8. 8. 8 Interview Oberbürgermeister Helmut Müller zur Bewerbung Wiesbadens als Weltkulturerbe Bei der Bewerbung um die Eintra- zahlreiche Touristen sicher- gung Wiesbadens in die Unesco-Liste lich ein Anreiz wäre, auch des kulturellen Welterbes wird der dieses Weltkulturerbe zu be- eigentliche Urheber dieser Idee, der suchen. Nein, viel wichtiger unlängst verstorbene Wiesbadener ist die Besonderheit der Stadt Ehrenbürger und frühere Landeskon- und ihrer Bewohner. Und ich servator Professor Dr. Gottfried finde es großartig, dass die Kiesow, nicht vergessen. Aus seiner Bewerbung Wiesbadens iden- Grundidee, Wiesbaden als „Stadt- titätsstiftend wirkt und sich denkmal des Historismus in Deutsch- immer mehr Menschen unter- land“ gewürdigt zu sehen, hat sich schiedlichen Alters mit dem nach den Worten des Wiesbadener Thema Historismus beschäfti- Oberbürgermeisters Dr. Helmut Müller gen. Das beweisen auch die die Bewerbung der Stadt basierend vielen Gäste, die unsere Ver- auf ihrer zentralen Rolle als Weltkur- anstaltungen zum Thema stadt im 19. Jahrhundert entwickelt. Historismus besuchen. Die Landeshauptstadt Wies- baden hat sich parallel zur Einzelbewerbung um die Auf- nahme in die Unesco-Liste Herr Müller, welches sind die des Weltkulturerbes auch an herausragenden Merkmale und Foto: Andreas Baier einer seriellen Bewerbung im Besonderheiten der Landes- Verbund mit zehn weiteren hauptstadt Wiesbaden, die die europäischen Kurstädten be- Stadt für die Aufnahme als teiligt. Warum wurde dieser Weltkulturerbe prädestinieren? Weg beschritten? Wiesbaden ist eine Stadt des Erhalt und Bewahrung von Was verspricht sich die Stadt Wiesbaden hat eine Sonder- Historismus und deshalb sind materiellen und immateriellen konkret von dem Titel „Welt- stellung dadurch, dass sie wir bei unserer Bewerbung Werten bei und wahrt den kulturerbe“? Welche Auswir- sich als einzige Kurstadt zur auch ganz bewusst bei dem Europa-Gedanken, den uns kungen hätte der Titel für die Großstadt entwickelt hat. Und Ansatz von Professor Kiesow auch Professor Dominique Stadt und ihre Bewohnerinnen gleichzeitig ist es sinnvoll, geblieben, den wir um den Jarrassé in seinem Gutachten und Bewohner? sich auch im Verbund mit Aspekt der Rolle Wiesbadens für unsere Bewerbung attes- Wenn Wiesbaden in die anderen europäischen Kur- als Weltkurstadt und als Ba- tiert hat. In unserer Stadt hat Unesco-Liste der Welterbe- städten in einem gemein- destadt des 19. Jahrhunderts sich schon vor 150 Jahren stätte aufgenommen würde, samen Antrag um die Auf- erweitert haben. Dieser Weg, Europa getroffen, die Stadt wäre das toll. Denn die nahme als Welterbe zu den wir beschritten haben, ist als „Salon de l’Europe“. Und Aufnahme in diese Liste ist bemühen. Dabei ist es schön aus denkmalschützerischer das ist ein wichtiger Aspekt. gleichbedeutend mit einer festzustellen, wie die unter Sicht interessant. Er trägt zu Bei der Bewahrung und Er- besonderen Exklusivität, es der Federführung Tschechiens haltung des historischen würde die besondere Rolle stehende serielle Bewerbung Erbes geht es schließlich der Stadt, die alle Standort- die Kooperation zwischen nicht allein um die Bauwerke, vorteile einer Stadt des 21. Wiesbaden und den anderen sondern auch um die Ge- Jahrhunderts und eine hohe zehn Städten stärkt und för- schichte der Häuser – und Wohn- und Lebensqualität dert. Diese europäische Zu- damit der Menschen, die in hat, unterstreichen. Unser sammenarbeit macht großen diesen Gebäuden gelebt und Schwerpunkt ist nicht so sehr Spaß und hat viele positive gewirkt und sie so geprägt die Intensivierung des Touris- Nebeneffekte. Außerdem ist haben. mus, obwohl der Titel für es ja fast schon ein Ritter-WiMag07s04-09_Weltkulturerbe_C.indd 8 03.12.12 16:00
  9. 9. Interview 9 schlag, wenn Wiesbaden auf- Das stimmt, die Reaktionen Zeit berücksichtigen. Zwar grund dieser Bewerbung in auf die Bewerbung der Stadt wurde Wiesbaden weniger zer- einem Atemzug mit solch be- sind sehr positiv. Ich bin stört als andere Städte, doch rühmten Badestädten wie davon überzeugt, dass es uns auch hier gab es nach Beendi- etwa dem englischen Bath, gelingen wird, auch durch gung des Krieges Bedarf an Karlsbad oder Spa genannt den beschlossenen Gestal- neuem Wohnraum. Es ist eine wird. tungsbeirat, dessen Mitglieder erfreuliche Entwicklung, dass im kommenden Jahr be- der Historismus, der lange Zeit Seit gut zwei Jahren veran- stimmt werden, noch mehr kein Thema war, in den 1970- staltet die Stadt Wiesbaden Menschen für das Thema zu er Jahren wieder in Mode kam die Vortragsreihe „Bewahren sensibilisieren. Dieses Gre- und die Politiker seinerzeit und Entwickeln“. Sie sprachen mium, das den früheren von Plänen, die den Abriss der kürzlich von dem „Spannungs- Architektenbeirat ablöst, wird City Ost vorsahen, Abstand feld zwischen Bewahren und fünf bis sechs Mal im Jahr genommen haben. Und was Entwickeln“. Wie sieht dieses tagen und sich mit Fragen für das bereits erwähnte Spannungsfeld aus? der Architektur bei Neu- Schenk’-sche Haus oder auch Es ist doch unbestritten, dass bauten beschäftigen. Die das Pariser Hoftheater gilt, das Gesicht einer Stadt ein Tagungen werden öffentlich gilt für jedes Haus: Es muss ganz wichtiger Faktor für die sein und hier wird auch über leben können. Dann sind und Stadt ist. Und klar ist auch, das Weltkulturerbe gespro- bleiben Häuser Schmuck- dass wir Wiesbadener zwar chen werden. stücke. Und die machen Spaß. für ein Stadtmuseum sind, aber wir wollen keine Muse- umsstadt sein. Also muss bei- spielsweise die Frage, ob und wie moderne Bauten in histo- rische Ensembles hineinpas- sen, zufriedenstellend gelöst werden. Ich bin der Ansicht, dass dies zum Beispiel mit der Realisierung der Dern’- schen Höfe ganz ausgezeich- net gelungen ist. Der Kom- plex fügt sich sehr harmo- nisch in das Bild des Dern’- schen Geländes und entlang der Mauergasse ein. Ein gutes Beispiel für das Bewahren Foto: Heiko Kubenka ist das aus der nassauischen Zeit stammende Schenk’sche Haus, das einerseits die Ge- schichte der Stadt sichtbar macht und nun nach seiner Das Schenk’sche Haus gilt neben dem Komplettsanierung gleichzei- Im Vergleich zu zahlreichen Erbprinzenpalais als letztes noch erhaltenes tig wichtigen Einrichtungen anderen Städten Deutschlands Wohnhaus, das von Christian Zais erbaut unserer heutigen Zeit als ist Wiesbaden von den Zerstö- wurde. Der große Architekt des Klassizismus neue lebendige Heimat dient. rungen des Zweiten Welt- in Wiesbaden hatte 1813 mit dem Bau begon- kriegs relativ verschont wor- nen, 1816 kam es in den Besitz des Geheimen Die Bewerbung der Stadt um den. Wie bewerten Sie die Regierungsrats Carl Friedrich Schenk, dem es die Aufnahme Wiesbadens in Vorgehensweise der Stadt seinen Namen verdankt. Die Stadt Wiesbaden die Unesco-Liste des Weltkul- Wiesbaden bei der Lösung der sicherte seinen Bestand und schloss 2012 die turerbes stößt bei den Bürge- Frage des Wiederaufbaus in umfassende Sanierung ab. rinnen und Bürgern der Stadt Bezug auf die Bewahrung des auf breite Zustimmung. Wie kulturellen Erbes? lässt sich dieses Interesse wei- Man muss ganz klar die Not- ter steigern? wendigkeiten der damaligenWiMag07s04-09_Weltkulturerbe_C.indd 9 03.12.12 16:00
  10. 10. 10 Tradition in Wiesbaden pflege des gesellschaftlichen und kulturellen lebens in wiesbaden Casino-Gesellschaft Die Wiesbadener Casino- Gesellschaft nennt einen der schönsten Repräsen- tationsbauten der Stadt ihr Eigen. Das stilvolle Ambiente des Hauses mit seinen verschiedenen Räumlichkeiten wird für gesellschaftliche Veranstaltungen wie für Vortragsabende, Aus- stellungen und Konzerte geschätzt. Mit ihren 196 Jahren zählt die Wiesbadener Casino- Gesellschaft zu den ältesten bürgerlichen Vereinigungen der Landes- hauptstadt Wiesbaden – und sie ist sich bei der Erfüllung ihrer selbst gestellten Aufgabe, der Pflege des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens in der Stadt, nicht nur treu, sondern auch jung geblieben. W ohl nicht viele der rund 300 Mitglieder der Wies- badener Casino-Gesellschaft kennen die Vereinigung, die Friedrich August, Herzog von Nassau, im März 1816 ge- Ein ebenso umfangreicher wie abwechs- nehmigte, so gut wie ihr seit elf Jahren amtierender Vorsit- zender Georg Schmidt-von Rhein. lungsreicher jährlicher Veranstaltungs- kalender stößt bei den Mitgliedern der Vor 60 Jahren führten ihn Tanzveranstaltungen und Bälle in den im Stil des Historismus errichteten Repräsentations- Gesellschaft, der einer der schönsten bau in der Wiesbadener Friedrichstraße. Und die Gesell- Repräsentationsbauten der Stadt gehört, schaft mit allem, wofür sie steht, ließ ihn nicht mehr los. Im Gegenteil. Der Jurist, der bis zu seiner Pensionierung auf reges Interesse. zuletzt den Posten des Landgerichtspräsidenten in Darm- stadt innehatte, trat der Casino-Gesellschaft mit ihren sei- nerzeit 100 Mitgliedern im Jahr 1962 bei und engagierte sich in ihr und für sie. Daran hat sich bis heute nichtsWiMag07s10-13_Casino.indd 10 03.12.12 15:14
  11. 11. Tradition in Wiesbaden 11 Diese Doppelseite Fotos: heikerost.com Foto links oben: www.architektur-bildarchiv.de Kurzzeitiges Verweilen in dem nach Herzog Friedrich-August benannten Festsaal, dem Herzstück des Gebäudes der Casino-Gesellschaft: Dessen Vorsitzender Georg Schmidt-von Rhein weiß um die anziehende Wirkung der hochwertigen künstlerischen Innenausstattung des Festsaales wie der anderen Säle und Räume. geändert, und das Gespräch mit dem nun 76-Jährigen lässt der Region bekannt gemacht“, betont ihr Vorsitzender. Als an Leidenschaft und Hingabe für die Aufgaben der Gesell- größter Erfolg in diesem Bereich ist seinen Worten zufol- schaft keinen Zweifel aufkommen. ge die Ausstellung „Napoleon und Nassau“ zu werten, die unter der Schirmherrschaft des Großherzogs von Luxem- Das ehrenamtliche Engagement des Vorsitzenden ist unter burg stand. Eine Folgeausstellung mit dem Titel „Wiesba- anderem etwa auch Vorstandsmitglied Birgitt Fuhr zu den 1815-1848 – die nassauische Residenz im Biedermeier“ eigen, die für zahlreiche Veranstaltungen verantwortlich ist für das Jahr 2015 geplant. zeichnet. „Ohne ehrenamtliche Hilfe ließe sich das viel- seitige Angebot der Gesellschaft nicht aufrechterhalten“, Neben den Ausstellungen gewinnt in jüngster Zeit die sagt Schmidt-von Rhein mit Verweis auf regelmäßig statt- Beschäftigung mit dem Werk Goethes zunehmend an Ge- findende klassische Konzerte, auf Weinproben, Vortrags- wicht. Nach der Schließung der Goethe-Gesellschaft in abende, jährlich durchgeführte Gesellschaftsreisen und Wiesbaden vor einigen Jahren wurde in der Wiesbadener Ausstellungen. Und vor allem die Ausstellungen haben in Casino-Gesellschaft ein Goethe-Arbeitskreis gebildet, der den letzten Jahren besondere kulturelle Bedeutung gewon- sich heute einer regen Beteiligung erfreut. nen „und sie haben die Gesellschaft weit über die GrenzenWiMag07s10-13_Casino.indd 11 03.12.12 15:14
  12. 12. 12 Tradition in Wiesbaden Mit viel Liebe zum Detail widmet sich die Casino-Gesellschaft dem Innenleben ihrer an der Wiesbadener Friedrichstraße gelegenen Heimat. Dazu gehören auch die Pflege der Holztäfelungen wie die prächtiger Lüster und Gemälde. N icht zuletzt durch die Einrichtung dieses Kreises ist das Interesse an den jährlichen Kulturreisen nach Angaben ditionelles Heringsessen zum Ende der Fastnachtszeit, der festliche Herbst-Ball und wöchentliche zwangslose Treffen der Gesellschaft merklich gestiegen. Die Reisen führten auf in der an einen englischen Herren-Club erinnernden Lounge den Spuren von Verdi nach Parma, folgten den Fußstapfen sind weitere unverzichtbare Bestandteile des jährlichen von Monet an der Seine oder führten zur Erinnerung an die Veranstaltungskalenders. In dem Bestreben, auch jüngere französischen Päpste zur Rhône nach Avignon. Darüber hi- neue Mitglieder für die Casino-Gesellschaft zu gewinnen, naus ist der Gesellschaft die Pflege kultureller Beziehungen wurde ein Golf-Kreis initiiert, dem heute rund 40 Mitglieder zu Wiesbadens Partnerstädten San Sebastián oder etwa angehören. Einigermaßen stolz und vor allem zufrieden auch Montreux ein wichtiges Anliegen. zeigt sich Vorsitzender Schmidt-von Rhein mit der Bilanz eines Tages der offenen Tür im vergangenen Jahr, als rund Gesellschaftliches Leben – das beinhaltet auch Geselligkeit 800 Gäste den zuletzt 2005 aufwändig sanierten Repräsen- und sportliche Aktivitäten. Die Mitglieder, die im Durch- tationsbau mit seinen fünf verschiedenen ebenso festlich schnitt um die 60 Jahre alt sind, treffen sich zum Kegeln, wie eleganten Veranstaltungsräumen, die mit moderner zum Skat- und Bridge-Spiel, sie tanzen oder gehen gemein- Technik ausgestattet sind, besuchten. In ihnen finden auch sam wandern. Ein monatlicher Dämmerschoppen, ein tra- Veranstaltungen außerhalb denen der Casino-GesellschaftWiMag07s10-13_Casino.indd 12 03.12.12 15:14
  13. 13. Tradition in Wiesbaden 13 Diese Doppelseite alle Fotos: heikerost.com Ein imposanter Treppenaufgang weist Mitgliedern und Gästen der Casino-Gesellschaft den Weg in die Veranstaltungsräume. statt, neben Tagungen und Vorträgen sind dies festliche Louvre“ in Paris, im Auftrag der Stadt Wiesbaden erstellte Diners oder Konzerte und in jüngster Zeit zunehmend auch Gutachten, das Bestandteil der Bewerbung um die Aufnahme Hochzeiten. in die Unesco-Liste des Weltkulturerbes ist. A Darin heißt es unter anderem: „Wiesbaden als Pensionopolis im wahrsten Sinne des Wortes … verstärkte seinen bürger- n der Bedeutung des nach den Plänen des Wiesba- lichen Charakter … durch den Bau von Gebäuden und dener Architekten Wilhelm Bogler bis Ende 1874 errichte- Villen. Dies ist ein wesentlicher Zug der Kultur und der Werte ten Gebäudes wie auch an der Bedeutung der Wiesbadener dieser Stadt…“ Und weiter attestiert der Gutachter: „Eine Casino-Gesellschaft für die jüngst erfolgte Bewerbung der gepflegte und erlesene Stätte wie die Casino-Gesellschaft und hessischen Landeshauptstadt als Unesco-Weltkulturerbe ihre Geschichte sind das Symbol schlechthin für das Funk- lässt Georg Schmidt-von Rhein keinen Zweifel aufkommen. tionieren eines bürgerlichen Umgangs miteinander, der über Er stützt seine Ansicht nicht zuletzt auf das von Dominique Mittel und Kultur verfügte und sich in prächtigen Gebäuden Jarrassé, Professor für Geschichte und zeitgenössische entfaltete.“ Kunst an der Universität Bordeaux und an der „Ecole duWiMag07s10-13_Casino.indd 13 03.12.12 15:14
  14. 14. 14 Tourismus Hessens Landeshauptstadt hat die Nase vorn: Der Tourismus-Boom in den ersten zehn Monaten dieses Jahres, der Wiesbaden Zuwächse vor allem bei ausländischen Gästen brachte, beschert der Stadt im hessen- wie im deutschlandweiten Vergleich eine Spitzenposition im Ranking der Gästeankünfte und -übernachtungen. internationale besucher lieben wiesbaden Erfolg durch EinzigartigkEit D er Gesamteindruck und die Wahr- nehmung der Stadt haben sich verän- reisenden aus dem In- und Ausland zunehmend nachgefragt wird. Und nicht 127.000, deutschlandweit betrug der Zuwachs bei den Übernachtungen aus- dert, erklärt Wiesbadens Wirtschafts- zuletzt ein abwechslungsreicher Veran- ländischer Gäste nur 9 Prozent. dezernent Detlev Bendel die positive staltungskalender, der eine Vielzahl Entwicklung. Das steigende Interesse der großer und weit über die Grenzen der „Es ist die Addition der Veranstaltungen, Touristen aus dem Ausland sieht er Landeshauptstadt bekannter Festivitäten die stärker als in der Vergangenheit auch in einem gezielten Marketing auf inter- aufweist, trägt dazu bei, dass im ersten jüngere Menschen ansprechen, die zu nationalen Messen und Workshops Halbjahr dieses Jahres annähernd einer veränderten Wahrnehmung der Stadt begründet. 268.000 Gästeankünfte in Wiesbaden re- beitragen“, so der Wirtschaftsdezernent. gistriert wurden; ein Plus von 11,9 Pro- Beispielsweise sorgte die Saisoneröff- Das pulsierende Leben einer modernen zent, dem ein hessenweiter Zuwachs von nung der Deutschen Tourenwagen Großstadt, die in ansprechender Archi- 6,56 Prozent gegenübersteht. Noch Masters (DTM) für nationale wie inter- tektur eingebettet ist, viel Grün und eine deutlicher wird der Aufwärtstrend beim nationale Aufmerksamkeit, aber auch Fülle von Kultur-, Freizeit- und Sport- Vergleich der Übernachtungszahlen Open-Air-Konzerte auf dem Bowling möglichkeiten in der Stadt und der Regi- ausländischer Touristen: Sie stiegen in Green vor dem Kurhaus Wiesbaden, die on bilden die Melange, die von Städte- Wiesbaden um 19,4 Prozent auf knapp Auftritte namhafter Künstler währendWiMag07s14-17_Tourismus.indd 14 03.12.12 15:12
  15. 15. Tourismus 15 Foto: Kurhaus GmbH Foto: wiesbadenaktuell.de Foto: Axel Unbehend Foto: Stephan Richter des Rheingau Musik Festival oder Höhe- punkte wie das Wilhelmstraßenfest, die Rheingauer Weinwoche oder der Sternschnuppen Markt in der Vorweih- nachtszeit stellten attraktive Anzie- hungspunkte dar. „Wir versuchen immer, die Veranstaltungen rund zu machen“, Foto: wiesbadenaktuell.de erklärt Bendel mit Blick auf besondere Service-Angebote etwa für die Veran- stalter von Busreisen. Und dieses Mehr an Service – so die Möglichkeit der Busreinigung oder einer Inspektion wäh- rend des Aufenthaltes in Wiesbaden – Ob Sternschnuppen Markt in der Vor- mache sich bezahlt. weihnachtszeit, das nächtliche Wilhelm- straßenfest vor dem Kurhaus Wiesbaden L oder das spektakuläre Musik-Feuerwerk am Kurhaus zum Jahreswechsel – ebendige, junge Veranstaltungen Wiesbaden hat eine Vielzahl einzigar- Foto: Andreas Baier wie das Wiesbadener Stadtfest mit sei- tiger Veranstaltungen zu bieten. Zu den nem großen Angebot für alle Altersgrup- Höhepunkten für die Gäste der Stadt pen und einem kostenlosen Open-Air- gehören auch die Nerobergbahn, die Konzert führen zu der Überzeugung „Da 2013 ihr 125-jähriges Bestehen feiert, musst du mal hin, das musst du mal und das Wilhelmstraßenfest. Freut sich über den Erfolg durch gesehen haben“, sagt Bendel, der in Einzigartigkeit: Wirtschaftsdezernent der Kombination junger Events inmitten Detlev Bendel.WiMag07s14-17_Tourismus.indd 15 03.12.12 15:13
  16. 16. 16 Tourismus historischer Kleinode ebenso wenig Beim Bestreben, Neugier auf die Landes- eine bedeutende Rolle und drückt sich einen Widerspruch sieht wie in dem hauptstadt Hessens zu wecken, werden in die auf individuelle Interessen abge- Ansinnen, in die Unesco-Liste der auch die elektronischen Medien nicht stimmten Auftritte unter anderem in Welterbestätten aufgenommen werden außer Acht gelassen. So werden beispiels- englischer, russischer, japanischer und zu wollen und gleichzeitig eine junge weise die Seiten der städtischen Internet- chinesischer Sprache aus. und moderne Stadt zu sein. plattform www.wiesbaden.de regelmäßig aktualisiert und die Zugriffszahlen kon- Wie wichtig Vergleichszahlen im Touris- G tinuierlich analysiert. Vor allem auch für mus sind? Sehr wichtig, betont der Wirt- internationale Gäste interessante Veran- schaftsdezernent. Er weiß aus Erfahrung, ezielte Akquise und Nachhaltigkeit staltungen werden prominent platziert, dass Hotelketten bei derart positiven Zah- sind darüber hinaus die Garanten für das gilt ebenso für sportliche Highlights len, wie sie Wiesbaden seit geraumer Zeit eine steigende Internationalität der wie Spiele des Volleyball Club Wies- vorzuweisen hat, auf ihre hiesigen Häuser Wiesbaden-Besucher. Die für die natio- baden (VCW); die Damenmannschaft besonderes Augenmerk legen. Und nicht nale und internationale Vermarktung der behauptet sich inzwischen im fünften zuletzt sind Reiseveranstalter immer auf hessischen Landeshauptstadt zuständige Jahr in der 1. Bundesliga. Und auch bei der Suche nach vielversprechenden und Wiesbaden Marketing GmbH ist auf der digitalen Präsentation der Landes- stark nachgefragten Reisezielen. Und da Messen und Workshops im Ausland hauptstadt spielt die Internationalität bietet sich Wiesbaden geradezu an. präsent und bearbeitet die ausländischen Märkte nachhaltig. „Heute werden die Früchte langfristiger Arbeit geerntet“, würdigt der Wirtschaftsdezernent die Marketing-Initiativen, zu denen auch Stadtrundgänge und „Inszenierte Stadt- führungen“ gehören, die im Jahr 2012 ebenfalls alle Rekorde brachen. Bei den Präsentationen auf den deutschen und internationalen Messen steht die Landeshauptstadt Wiesbaden stets als Tagungs- und Incentive-Standort, als Gesundheits-Standort mit erstklassigem medizinischen Angebot wie als Reise- ziel für Familienurlaube im Fokus. Einzigartigkeit als Alleinstellungsmerk- mal – auch das trägt zur Attraktivitäts- steigerung einer Stadt bei. Und dazu gehört in Wiesbaden, das mit dem vor mehr als 30 Jahren initiierten Wilhelm- Foto: Kurhaus GmbH straßenfest als Begründer der Straßen- feste in Deutschland gilt, unter anderem die Nerobergbahn. Die 1888 errichtete Bahn, die mit Wasserkraft betrieben wird und vom Nerotal auf den Neroberg hinauffährt, ist als technisches Kultur- denkmal nach dem Hessischen Denkmal- Foto: Axel Unbehend schutzgesetz geschützt und konnte in der diesjährigen Saison einen neuen Rekord verbuchen: Mehr als 292.000 Be- sucher nutzten die Bahn, die im kom- menden Jahr ihr 125-jähriges Bestehen feiert, für ihren Ausflug auf Wiesbadens Hausberg.WiMag07s14-17_Tourismus.indd 16 05.12.12 11:50
  17. 17. Tourismus 17 3 Fotos: Wiesbaden Marketing GmbH Foto: Stanislaw Chomicki Attraktive Anziehungspunkte für Touristen: Der Thiersch-Saal des Kurhauses Wiesbaden, die Rheingauer Weinwoche, die impo- sante Marktkirche und das Hessische Staatstheater Wiesbaden, das bei keiner Stadtführung fehlt. Zum Entspannen und Erholen empfiehlt sich unter anderem die luxuriöse Kaiser-Friedrich- Therme. Beliebtes Ausflugsziel ist nicht zuletzt das am Rhein gele- gene Biebricher Schloss, das sich wie das Kurhaus Wiesbaden auch für Kongresse und Tagungen anbietet.WiMag07s14-17_Tourismus.indd 17 03.12.12 15:13
  18. 18. 18 Mein Wiesbaden im gespräch: béla réthy „Wiesbaden hat alles, was eine Großstadt braucht“ Ausführliche Zeitungs- lektüre mit Espresso in einem seiner Lieblings- lokale am Wiesbadener Kranzplatz: Béla Réthy weiß das gastronomische Angebot Wiesbadens zu schätzen. Foto: heikerost.com Rund die Hälfte des Jahres ist Béla Réthy, Redakteur der ZDF-Hauptredaktion Sport und Live-Reporter Fußball, auf Achse. Im Inland wie im Ausland. Wiesbaden hält der gebürtige Wiener, der in Brasilien einen Teil seiner Jugend verbrachte, Ende der 1960-er Jahre mit seinen Eltern in die hessische Landeshauptstadt kam und hier 1976 an der Gutenbergschule sein Abitur machte, seit vielen Jahren die Treue. Im Gespräch erläutert der 56-Jährige, der an der Universität Mainz Publizistik, Soziologie und Ethnologie studiert hat, die Gründe für seine Treue und erzählt, wie es sich anfühlt, als Fußball-Kommentator vor Millionen von Fußball-„Experten“ bestehen zu müssen.WiMag07s18-19_MeinWiesbaden.indd 18 03.12.12 15:12
  19. 19. Mein Wiesbaden 19 Herr Réthy, Sie sind beruflich viel Meine aktive Fußballerzeit ist lange vor- unterwegs, arbeiten in verschiedenen bei. Aber ich fahre nach wie vor Ski, wenn Ländern und Städten. Ihr Wohnsitz ich auch derzeit durch eine Schulter- ist seit vielen Jahren Wiesbaden. Was verletzung, die ich mir beim Wintersport schätzen Sie an der Stadt? zugezogen habe, etwas eingeschränkt bin. Ich habe natürlich meine Wurzeln in Ich bin auch fest entschlossen, künftig Foto: Stanislaw Chomicki dieser Stadt und mit Ausnahme einiger wieder mehr mit dem Fahrrad zu fahren. Jahre, die ich mit meiner ehemaligen Das bietet sich durch das viele Grün in Frau und meinen heute 19 und 25 Jahre Wiesbaden und der Region geradezu an, alten Kindern Paul und Laura in Rhein- auch wenn ich der Ansicht bin, dass der hessen lebte, seit meinem zwölften Ausbau des Radwegenetzes in der Stadt Lebensjahr immer hier gewohnt. Wies- Der Kranzplatz vor dem Palasthotel noch stärker forciert werden müsste. baden hat alles, was eine Großstadt Abgesehen davon bin ich seit vielen braucht, ist eine Stadt der kurzen Wege sehr schnell die Namen der Bundesliga- Jahren leidenschaftlicher Treppenläufer. und ihre Schönheit, auch die der Archi- vereine und ihrer Spieler beherrschte. Ich habe noch nie in einem Haus mit tektur, wird einem spätestens dann be- Aufzug gewohnt. wusst, wenn man hier Gäste empfängt, Vor allem bei den Spielen der deutschen die einen anderen Blickwinkel als man Nationalmannschaft gibt es in Deutsch- Welche Momente Ihrer beruflichen Lauf- selbst haben. Man müsste in Wiesbaden land Millionen von „Experten“, die ent- bahn sind Ihnen in besonderer Erinnerung, mehr nach oben als auf die Straßen weder den Schiedsrichter, den Kommen- seien sie nun gut oder weniger gut? schauen, es gibt viel zu entdecken. Für tator oder gar beide der Inkompetenz Natürlich werde ich das EM-Finale 1996 einen Vielreisenden wie mich hat Wies- bezichtigen. Berührt Sie das, ärgert Sie in London, mein erstes live kommen- baden die optimale Größe, mir gefällt das – oder gehören Kritik oder gar Häme tiertes Endspiel, niemals vergessen. Und die Optik und ich mag auch das gastro- einfach zum Job dazu? das gilt auch für das Finale der Welt- nomische Angebot. Kritik einzustecken, gehört zu unserer meisterschaft 2002, als Deutschland und Dienstleistung, das muss man aushalten. Brasilien aufeinandertrafen und irgend- Ist die Sportberichterstattung – und ins- Ohne über den Kommentator zu lästern, wie schon zwei Herzen in meiner Brust besondere die Berichterstattung über die macht den Zuschauern ein Fußballspiel schlugen. Inzwischen habe ich rund Spiele der deutschen Nationalmannschaft doch nur halb so viel Spaß. Manche 300 Spiele live kommentiert, ich bereite bei Europa- und Weltmeisterschaften – Kritiken habe ich eher als unfair denn mich gut vor und dann reichen mir zwei Passion oder Berufung oder beides? als verletzend empfunden. Es ist aller- Blätter mit den wichtigsten Infos, die Fußball war immer mein Hobby, das dings zu beobachten, dass die Sitten ich mit an meinen Sprecherplatz nehme. kann vielleicht auch nicht ausbleiben, im Zeitalter des Internet verludern: Da Pannen, wie sie bei der EM 2008 eintra- wenn man in Brasilien aufwächst. Diese werden anonyme Beiträge verfasst, die ten, als wir bei der Übertragung der Be- Passion habe ich aus São Paulo mitge- mit ein bisschen Meckern nichts mehr zu gegnung Deutschland gegen die Türkei bracht und in Wiesbaden dann zunächst tun haben, sondern schlichtweg niveau- einen Bildausfall hatten, reizen mich fast beim VfR Wiesbaden und dann beim los sind. schon. Sie sind eine Herausforderung, DJK SC Schwarz-Weiß Wiesbaden selbst und ich glaube, mich kann so schnell gespielt, wenn auch nicht so besonders Wiesbaden und die Region bieten eine Fülle nichts mehr erschüttern – auch ein Spiel- gut. Die Leidenschaft zum Fußball hat von Freizeit- und auch Sportmöglichkeiten. abbruch wie bei der diesjährigen Fußball- mir auf jeden Fall aber schnell die deut- Sie sind ein Wintersport- und besonders Europameisterschaft nicht, als das Spiel sche Sprache nähergebracht, weil ich natürlich ein Fußball-Begeisterter. Sind Ukraine gegen Frankreich in Donezk Sie ausschließlich entlang des Spielfeldes wegen eines Gewitters eine Stunde lang oder auch selbst sportlich aktiv? unterbrochen werden musste.WiMag07s18-19_MeinWiesbaden.indd 19 05.12.12 11:43
  20. 20. 20 Perfektion in Wiesbaden E CU hochleistungskameras für sportliche höchstleistungen AUGEN WIE EIN LUX Das menschliche Auge ist nach wie vor das Beste, was W eltweit verfolgten Millionen Menschen unlängst den Stratosphä- es in Sachen Optik gibt. Da könne keine Kamera mithalten, heißt rensprung des Österreichers Felix Baumgartner in den USA. Dass dies es bei Lux Media Plan in Wiesbaden. Und dennoch: Was das überhaupt live möglich wurde, ver- kleine Unternehmen entwickelt und produziert, Hochleistungs- danken sie Sabine und Friedel Lux. Die Wiesbadener entwickelten und kameras etwa, ist in Sachen Wiedergabe kaum zu schlagen. produzierten die Kameras, die den Und das wissen auch international agierende Unternehmen zu Sprung aus einer Höhe von 39 Kilo- metern dokumentierten und festhiel- schätzen, die den Betrieb mit der Fertigung von Spezialkameras, ten. Seit mehr als 25 Jahren behauptet sich Lux Media Plan als kleine, aber aber etwa auch der Entwicklung und Produktion von Spezial- feine Adresse für Kunden mit ganz geräten beauftragen. speziellen Wünschen. Etwa im Bereich des Sports: Bereits 1990 hat das Un- ternehmen, das in seinen Anfängen vor allem technische Dienstleistungen für das Fernsehen anbot, in HDTV- Qualität produziert und dies unterWiMag07s20-23_Lux.indd 20 03.12.12 15:11
  21. 21. Perfektion in Wiesbaden 21 „Es hat gut funktioniErt, so Etwas spricht 2 Fotos: heikerost.com sich hErum.“ Sabine und Friedel Lux bei der Montage eines Gehäuses und beim gefühlvollen Umgang mit Foto: Lux Media Plan einem Infrarotfilter, der in die Kameras ein- gebaut wird. Die Hochleistungskameras aus dem Hause Lux Media Plan kommen unter anderem bei Sportübertragungen zum Einsatz. anderem bei den Olympischen Spielen mochten, selbst her. „Es zahlt sich aus, Zeiteinblendungen ermöglichen, in in Barcelona, bei den Winterspielen wenn man Mechanik erlernt hat“, der hessischen Landeshauptstadt ent- im französischen Albertville, im meint der 67-Jährige, der gemeinsam wickelt und gebaut. norwegischen Lillehammer oder den mit Ehefrau Sabine, einer ausgebil- Tennisturnieren in Wimbledon. deten Bildtechnikerin, Hochleistungs- Welcher technischer Raffinessen es kameras auch für die Übertragung bedarf und was es zu entwickeln gilt, D von Fußball-Europameisterschaften das, so Lux, ergebe sich aus dem entwickelt und herstellt. Sie gaben Dialog nicht allein mit Fernsehschaf- abei konnte sich der gelernte erst in diesem Sommer das Debakel fenden, sondern zunehmend auch Werkzeugmacher, Elektrotechniker der deutschen Fußball-Nationalmann- mit Vertretern und Agenturen aus der und Bildingenieur Friedel Lux nicht schaft wider: Einmal mehr schieden Veranstaltungsbranche. So wird der- bereits vorhandener Geräte bedienen, die Deutschen nach einer 1:2-Nieder- zeit in der Werkstatt, in der das krea- es gab sie schlichtweg noch nicht. lage gegen den Erzrivalen Italien im tive Chaos nur scheinbar regiert, Folglich begab er sich auf die Suche Halbfinale aus. Insgesamt waren bei an Lösungen für Automobilkonzerne nach Farbmonitoren in HD-Qualität, dem Turnier mehr als 24 Kamers aus gearbeitet, denen die Präsentation kaufte Bildröhren in Japan und stellte Wiesbaden im Einsatz, für 90 Kameras ihrer neuesten Fahrzeuge in HDTV- Monitore für die Übertragungswagen, wurden so genannte Peripheriege- Auflösung nicht ausreicht: Sie möch- die bis dahin keine farbigen Bilder in räte, die der Weitervermittlung von ten bei ihren Produktvorstellungen HDTV-Qualität wiederzugeben ver- Signalen dienen und beispielsweise Bilder in 4K-Auflösung sehen. DieWiMag07s20-23_Lux.indd 21 05.12.12 11:44
  22. 22. 22 Perfektion in Wiesbaden überschaubare Größe von Lux Media kommen sogar bei der Produktion Plan – neben dem Ehepaar Lux sind von Hollywoodfilmen zum Einsatz dies drei freiberuflich tätige Mitarbei- und finden bei der Produktion hoch- terinnen und Mitarbeiter – ermöglicht moderner Computerspiele Verwen- ein schnelles Reagieren auf die indivi- dung, weil sie die Gestik und Mimik duellen Kundenwünsche „und das ist der Figuren besonders authentisch unser Vorteil im Vergleich mit großen erscheinen lassen. Unternehmen“, sagt Lux. Die wiede- rum übrigens beauftragen den Wies- „Es hat gut funktioniert, so etwas badener Betrieb gerne mit der Ent- spricht sich herum“, resümiert Friedel wicklung innovativer Zusatztechnik, Lux die Beteiligung seiner Firma an für die ihnen selbst die Zeit fehlt. dem spektakulären Stratosphären- sprung in New Mexico, der von neun D Kameras aus Wiesbaden begleitet wurde. Ausschlaggebend für die Mit- ass sich auch in den Maschinen arbeit an diesem Projekt waren die 36 eines namhaften Flugzeugherstellers Kameras aus dem Hause Lux, die beim Produkte aus Wiesbaden finden, liegt weltweiten Air-Race des Energy- an einer weiteren Spezialisierung der Drink-Produzenten Red Bull vor drei Firma, die die Signalverarbeitung Jahren zum Einsatz kamen – und sich und -bearbeitung als ihr Kerngeschäft als überaus erfolgreich erwiesen. Es versteht: Platinen zur Bildverarbei- sind solche Erfolge, die zu neuen Auf- tung. Sie werden sowohl in Passagier- trägen führen. Auf Messen sind Frie- als auch in Militärmaschinen einge- del Lux, der mit Ausnahme einer baut. Die hochauflösenden Kameras zweijährigen Beschäftigung bei einem Foto: heikerost.comWiMag07s20-23_Lux.indd 22 03.12.12 15:11
  23. 23. Perfektion in Wiesbaden 23 „Es zAhLt sIch AUs, WENN mAN mEchANIk ErLErNt hAt.“ Foto: Lux Media Plan Den scharfen „Augen“ der Kamera öffentlich-rechtlichen Fernsehsender und in naher Zukunft suborbitale entgeht keine sportliche Höchst- stets selbstständig war, und Sabine Flüge für zahlungskräftige Weltraum- leistung. Für die Entwicklung und Lux, deren Eltern einst das in Wiesba- touristen anbietet. In fünf Raumschif- Produktion der Hightech-Geräte den geradezu legendäre in unmittel- fen sollen die Passagiere eine bis zu zeichnen Sabine und Friedel Lux barer Nähe des Nordfriedhofs und der sechsminütige Schwerelosigkeit erle- verantwortlich, die sich inmitten ehemaligen ZDF-Sendezentrale gele- ben können. Jedes dieser Raumschiffe, der von ihnen entwickelten Ka- gene Lokal „Zur letzten Träne“ betrie- so Lux, soll mit 70 Kameras ausge- meras und Steuerungsteile für die ben, eher selten zu finden. Amsterdam stattet werden, die natürlich auch die Fotografin eine kurze Verschnauf- und Las Vegas sind für das Unterneh- Reaktionen der Passagiere festhalten. pause gönnen. men die einzigen relevanten Messen. Über diesen Auftrag würden sich die Wiesbadener freuen, die aus ihrer Gibt es einen Traum, einen Auftrag, Freude in ganz anderem Zusammen- der die Unternehmer ziemlich reizen hang keinen Hehl machen: über würde? Ja, den gibt es. Sie wären sehr die unlängst verliehene Urkunde der gerne mit von der Partie, wenn der Industrie- und Handelskammer britische Unternehmer und Ballonfah- Wiesbaden, mit der das 25-jährige rer Sir Richard Branson mit seiner Bestehen der Firma Lux Media Plan Firma Virgin Galactic durchstartet gewürdigt wird.WiMag07s20-23_Lux.indd 23 03.12.12 15:11
  24. 24. 24 Veranstaltungen und Feste 12 gute Gründe, Wiesbaden zu besuchen Im Jahr 2013 hat der Veranstaltungskalender der Landeshauptstadt Wiesbaden einmal mehr eine Fülle sportlicher, kultureller und festlicher Highlights zu bieten. Aus dem Programm stellen wir Ihnen an dieser Stelle in aller Kürze „12 gute Gründe, Wiesbaden zu besuchen“, vor. Fastnachtsumzug 10. Februar 2013 Wie in jedem Jahr rundet der Fastnachtssonntagszug die Wiesbadener Straßenfastnacht, der durch die Dachorganisation Wiesbadener Karneval 1950 e.V. (Dacho) organisiert wird, ab. Unter dem Motto „Fastnacht verbindet, wenn der Narr zum Menschen findet“ startet der Zug am Sonntag, 10. Februar 2013, um 13.11 Uhr auf dem Elsässer-Platz. Mit 211 Zugnum- mern bewegt sich der närrische Lindwurm durch die Wies- badener Innenstadt. Viele närrische Gruppen aus Stadt, Region, dem Bundesgebiet, sogar aus der Schweiz und Wiesbadens Partnerstadt Gent (Belgien) nehmen an dem diesjährigen Fastnachtsumzug teil. Musikzüge, Guggemusiken, Fahnen- schwinger, Garden, Motivwagen und viele weitere Highlights Foto: Dacho sorgen so für Stimmung und närrischem Treiben in Hessens Landeshauptstadt Wiesbaden. Rheinromantik 22. März - 28. Juli 2013 Die Sammlungsgeschichte des Museum Wiesbaden ist aufs engste verwoben mit einer der zentralen Figuren der Abbildung: Schütz d.Ä. Christian Georg, Ansicht von Eltville, 1774 © Museum Wiesbaden Rheinromantik, Johann Isaak von Gerning (1767-1837). Für 2013 plant das Museum daher eine Ausstellung, mit der sowohl die Entstehung seiner eigenen Sammlungen als auch die der Rhein- romantik untersucht und präsentiert werden soll. Ausgangspunkt der Ausstel- lung „Rheinromantik“ sind Exponate, die zum Kernbestand der Gerning´schen Sammlung des Museum Wiesbaden ge- hören. Anhand von naturwissenschaft- lichen Objekten als auch von Gemälden und Aquarellen, etwa der Malerfamilie Schütz, soll die romantische Bewegung des ausgehenden 18. und 19. Jahr- hunderts beleuchtet werden.WiMag07s26-27_Termine_U4.indd 24 03.12.12 15:10
  25. 25. Veranstaltungen und Feste 25 Filmfestival GoEast 10.-16. April 2013 Seit 2001 widmet sich das vom Deutschen Filminstitut veranstaltete Filmfestival goEast in der Landeshauptstadt Wiesbaden dem vielseitigen und faszinierenden Kino Mittel- und Osteuropas. Vom 10. bis 16. April 2013 präsentiert goEast zum Foto: Wiesbadener Reit- und Fahr-Club e. V. 13. Mal an sieben Festivaltagen dessen ganzen Reichtum: aktuelle Tendenzen, neue Positionen und filmhistorische Raritäten. Herzstück des Festivals ist der Wett- bewerb, in dem zehn Spiel- und sechs Dokumentarfilme um hochdotierte Preise konkurrieren. Die insgesamt sieben Sektionen sorgen für ein spannendes Neben- einander von Arthouse und Mainstream. Ein hochkarätig besetztes Symposium, Panels und Workshops, Filmgespräche und Kooperationsprojekte machen goEast zu einem produktiven Dialogforum zwischen Ost und West. Internationales Wiesbadener PfingstTurnier 17. – 20. Mai 2013 Hans Günter Winkler und Ludger Beerbaum, Dr. Reiner Klimke und Isabell Werth – die Sieger des Internationalen Wiesbadener PfingstTurniers, die Besten ihrer Zeit – damals wie heute. 2013 geht es im Schlosspark Wiesbaden-Biebrich zum 77. Mal um die herrlichsten Momente des Pferdesports in Dressur und Foto: Martin Kaufhold Springen, bei der schwindelerregenden Akrobatik der Voltigierer und bei der Vielseitigkeit. Doppel-Olympiasieger Michael Jung ist Stammgast im Schlosspark. Dreimal hintereinander hat er die Wiesbadener Vielseitigkeit gewonnen, saß parallel bei den internationalen Springprüfungen im Sattel und plant – eventuell – Internationale Maifestspiele 2013 den Schlosspark-Hattrick: seinen Start in allen drei olympischen Disziplinen. Traditionell entführt die „Wiesbadener Pferdenacht“ am Freitagabend zum 27. April - 31. Mai 2013 18. Mal in eine völlig andere Welt der Pferde. Bei den Internationalen Maifestspielen der Landeshauptstadt Wiesbaden wird das Theatrium / Wilhelmstraßenfest Staatstheater Wiesbaden zur Bühne für Stars 7. - 8. Juni 2013 der internationalen Theaterszene. Die be- deutendsten Schauspielensembles, Ballett- Das Straßenfest rund um das Hessische kompanien, Orchester und Sänger aus aller Staatstheater Wiesbaden, auf dem Bowling Welt sind in Wiesbaden während eines Green vor dem Kurhaus und der Wilhelm- Monats zu Gast. Die Maifestspiele 2013 straße ist seit mehr als 30 Jahren ein werden am 27. April 2013 mit der von In- Publikumsmagnet und mittlerweile das Foto: wiesbadenaktuell.de tendant Manfred Beilharz inszenierten Oper älteste Straßenfest Deutschlands. Tausende „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ Besucher erfreuen sich an Straßenkünstlern, von Kurt Weill feierlich eröffnet. 1896 von Musikbands unterschiedlichster Stilrich- Kaiser Wilhelm II. als „Kaiserspiele“ ge- tungen und einem üppigen und abwechs- gründet, sind die Maifestspiele nach Bay- lungsreichen kulinarischen Angebot. Zu den Attraktionen des reuth das älteste Festspiel Deutschlands. Theatriums gehört ein großer Kunsthandwerkermarkt auf dem originelle und individuelle Kunst angeboten wird.WiMag07s26-27_Termine_U4.indd 25 05.12.12 11:45

×