Wiesbaden Tourismusbericht 2014

655 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das Tourismusjahr 2014 brachte neue Rekorde, unter anderem steigen die Übernachtungszahlen um 2,8 Prozent auf knapp 1.160.000 Millionen. Zudem gab es eine dynamische Entwicklung des Städtereiseziels Wiesbaden.

Veröffentlicht in: Reisen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
655
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wiesbaden Tourismusbericht 2014

  1. 1. Wiesbaden 2014 tourismusbericht LANDESHAUPTSTADT www.wiesbaden.de
  2. 2. Highlights Städtetourismus 32 Vorwort Vorwort | Wiesbaden Marketing GmbH | Highlights Städtetourismus | Highlights Kongressmarketing | Tourismus- entwicklung | Wiesbaden Kongressallianz | Vertrieb / Kongressmarketing | Marketing | Internet | Printwerbemittel Vorwort 03 Detlev Bendel, Stadtrat für Wirtschaft und Personal Wiesbaden Marketing GmbH 04 Martin Michel, Geschäftsführer Wiesbaden Marketing GmbH Highlights Städtetourismus 06 „Wiesbaden +“ ermöglicht Zugriff auf alle App-Angebote der Stadt  Erfolgreiche Präsentationen in chinesischen Millionen- städten  „Wiesbaden Magazin“ informiert deutschlandweit über Hessens Hauptstadt  Neues Social Media Angebot – Wiesbaden jetzt auf Instagram  Weihnachtsportal auf städti- scher Website ein attraktiver Wegweiser  Multimediaprospekt „Rheingau und Wiesbaden“ auf großer Sommertour Highlights Kongressmarketing 08 Zu Gast in der eigenen Stadt  EUMA Cross Border Event  Erfolgreiche Premiere des „Wiesbaden-Agentur-Cup“ Tourismusentwicklung 10 Millionengrenze bei Übernachtungen in 2014 erneut deut- lich übertroffen  Aufwärtstrend in Wiesbaden und im Land Hessen  Städtevergleich: Landeshauptstadt schneidet über- durchschnittlich gut ab  Angebot an Stadtführungen konti- nuierlich weiter ausgebaut  Wiesbaden Tourismus generiert Bruttoumsatz von 744,1 Millionen Euro  Veranstaltungen verzeichnen Zunahme von mehr als 1,7 Prozent Wiesbaden Kongressallianz 18 Wiesbaden Kongressallianz stellt Fachbesuchern und Ent- scheidern Wiesbaden vor Vertrieb / Kongressmarketing 20 Kundentermine und Präsentationen wurden deutschlandweit durchgeführt Marketing 22 Wiesbaden in Deutschland, Europa und in Übersee präsen- tiert  „Wiesbaden Highlights“ bei internationalen Journa- listen und Reiseveranstaltern gefragt  Mehr als 80 Ver- öffentlichungen in der überregionalen Presse  Staatstheater, Museum und Weinwoche im Fokus städtetouristischer Ver- marktung Internet 28 Städtische Internetpräsenz millionenfach angeklickt  Starker Zuspruch für fremdsprachige Websites  Blog der Landes- hauptstadt bis zu 93.000 Mal besucht  Kommt an: Neue Microsite rund ums Thema „Weihnachten“ Printwerbemittel 30 Broschürenübersicht der Wiesbaden Marketing GmbH Übernachtungszuwachs belegt Erfolg der touristischen Vermarktung Das Ergebnis des Tourismusjahres 2014 ist alle- mal Anlass zur Zufriedenheit. Mit fast 575.000 Gästeankünften und annähernd 1,16 Millionen Übernachtungen konnten wir im vergangenen Jahr das bereits gute Ergebnis des Jahres 2013 erneut verbessern. Ein Plus von 2,9 Prozent bei den Besucherzahlen und ein Zuwachs um 2,8 Prozent bei den Übernachtungszahlen sprechen eine deutliche Sprache. Und gleichzeitig konnten wir den durch den Rück- und Neubau der Rhein-Main- Hallen bedingten Wegfall unseres größten Messe- und Veranstaltungszentrums ab dem Sommer 2014 nicht nur kompensieren, sondern im Gegenteil gleichwohl erneut Zuwächse generieren. Diese erfreuliche Entwicklung ist eindrucksvolles Indiz dafür, dass der Städtetou- rismus floriert und die Vermarktungsaktivitäten der Wiesbaden Marketing GmbH sich nachhaltig auswirken. Die Investitionen vergangener Jahre zahlen sich aus. Die Landeshauptstadt Wies- baden ist mit starken Partnern unter anderem aus dem kulturellen Bereich sehr gut aufgestellt und hat seinen Ruf als attraktive Destination für Städtereisende dank der vielfältigen Veranstaltungen und aufgrund attraktiver kultureller Reiseangebote gefestigt. Auch die gemeinsamen Aktivitäten der Wiesbaden Kongressallianz tra- gen zum Erfolg der Kongress- und Tagungs-Destination Wiesbaden maßgeblich bei. Der Tourismusbericht 2014 bestätigt die Richtigkeit unserer nationalen und inter- nationalen Vermarktungsaktivitäten und bestärkt uns darin, den eingeschlagenen Weg weiter fort zu setzen. Detlev Bendel Stadtrat für Wirtschaft und Personal
  3. 3. Vorwort | Wiesbaden Marketing GmbH | Highlights Städtetourismus | Highlights Kongressmarketing | Tourismus- entwicklung | Wiesbaden Kongressallianz | Vertrieb / Kongressmarketing | Marketing | Internet | Printwerbemittel Highlights Städtetourismus 54 Vorwort | Wiesbaden Marketing GmbH | Highlights Städtetourismus | Highlights Kongressmarketing | Tourismus- entwicklung | Wiesbaden Kongressallianz | Vertrieb / Kongressmarketing | Marketing | Internet | Printwerbemittel Wiesbaden Marketing GmbH Kooperationen mit starken kulturellen Partnern festigt Wiesbadens Beliebt- heit als Städtereiseziel Der konsequente und intensive Ausbau der Zu- sammenarbeit mit starken kulturellen Partnern wie dem Hessischen Staatstheater Wiesbaden, dem Museum Wiesbaden und dem Rheingau Musik Festival führt zum gewünschten Erfolg: Hessens Landeshauptstadt hat sich als attraktive Destination für kulturell interessierte Städtereisende nicht nur etabliert, sondern ihren guten Ruf kontinuierlich gefestigt. Dazu tragen renommierte Festivals wie die Internationalen Maifestspiele oder das Rheingau Musik Festival und inte- ressante und publikumsträchtige Ausstellungen im Museum Wiesbaden bei, die von der Wiesbaden Marketing GmbH mit flankierenden Werbemaßnahmen und speziellen kulturellen Reiseangeboten begleitet werden. Wir werden diese Kooperationen auch im Jahr 2015 fortsetzen und haben für herausragende Kulturveranstaltungen entsprechende Reisepakete geschnürt, die auf nationalen und internationalen Messen und Workshops präsentiert werden. Das nicht nur anhaltende, sondern im Gegenteil zunehmende Interesse von Reise- veranstaltern auch an Veranstaltungen wie der Rheingauer Weinwoche oder dem Sternschnuppen Markt bestätigt unseren Ansatz der direkten Ansprache von Reise- veranstaltern. Diese zielgerichtete Ansprache werden wir konsequent auch bei unseren Kontakten mit Messe- und Tagungsentscheidern weiter verfolgen, bei der die neuen Rhein- Main-Hallen einen Schwerpunkt von Präsentationen und Gesprächen bilden. Martin Michel Geschäftsführer Wiesbaden Marketing GmbH Tel.: 0611 31-2599 Fax: 0611 31-3935 info@wiesbaden-marketing.de Geschäftsführung Tel.: 0611 31-2987 Fax: 0611 31-3960 maerkteundevents@wiesbaden- marketing.de Märkte Events Tel.: 0611 31-2601 Fax: 0611 31-3960 city-dialog@wiesbaden- marketing.de Grafik Design Tel.: 0611 31-5444 Fax: 0611 31-3960 online-redaktion@wiesbaden- marketing.de Onlineredaktion Tel.: 0611 31-2526 Fax: 0611 31-3935 info@wiesbaden-marketing.de Marketing Tel.: 0611 1729-930 Fax: 0611 1729-799 tourist-service@wiesbaden- marketing.de Touristservice Tel.: 0611 31-2444 Fax: 0611 31-3935 info@wiesbaden-marketing.de Controlling Verwaltung Tel.: 0611 1729-930 Fax: 0611 1729-799 tourist-service@wiesbaden- marketing.de Touristinfo | Ticketing Tel.: 0611 1729-703 Fax: 0611 1729-799 stadtfuehrungen@wiesbaden- marketing.de Stadtführungen Tel.: 0611 1729-702 Fax: 0611 1729-799 gruppen@wiesbaden-marketing.de Gruppenabteilung Tel.: 0611 1729-777 Fax: 0611 1729-799 hotel@wiesbaden-marketing.de Hotelreservierung Die Wiesbaden Marketing GmbH im Überblick Wiesbaden Marketing ist der offizielle Dienstleister für die städtischen Ämter und Institutionen und gleichzeitig dienstleistungsorientierter PartnervonexternenVeranstalternstädtischerAktivitäten.AlsKommuni- kations-Plattform für alle Bereiche städtischer Aktivitäten sorgt die Wiesbaden Marketing GmbH für Vernetzung, einheitliche Abstimmung und die Kommunikation eines einheitlichen Images der Stadt Wiesbaden nach innen und außen. Unsere Partner
  4. 4. Highlights Städtetourismus 76 Vorwort | Wiesbaden Marketing GmbH | Highlights Städtetourismus | Highlights Kongressmarketing | Tourismus- entwicklung | Wiesbaden Kongressallianz | Vertrieb / Kongressmarketing | Marketing | Internet | Printwerbemittel Highlights Städtetourismus Neues Social Media Angebot – Wiesbaden jetzt auf Instagram Die Wiesbaden Marketing GmbH baut ihre Präsenz in den sozialen Netzwer- ken kontinuierlich aus. Im vergangenen Jahr kam das Netzwerk „Instagram“ hinzu, ein Portal, auf dem kostenlos Fotos und Videos eingestellt und mit anderen Nutzern geteilt werden können. Unter dem Nutzernamen „wiesbaden. deinestadt“ können Besitzer von Smartphones und Tablets mit der „Instagram“-Applikation Eindrücke von den Sehenswürdigkeiten der hessischen Landeshauptstadt, ihren Parks und Grünanlagen sowie ihrer Gastronomie und von Veranstaltungen gewinnen. Die Nutzer von „Instagram“ werden ermun- tert, ihre Fotos der Landeshauptstadt mit der Wiesbaden Marketing GmbH unter #meinwiesbaden zu teilen. Diese Impressionen von Nutzern werden unter „wiesbaden.deinestadt“ regelmäßig be- rücksichtigt. Weihnachtsportal auf städti- scher Website ein attraktiver Wegweiser Das neu konzipierte Weihnachtsportal auf www.wiesbaden.de wird als infor- matives Nachschlagewerk rege genutzt. Die Seiten bieten nicht nur einen aus- führlichen Überblick der verschiedenen Programme und einen Lageplan der Stände, sondern informieren auch über die kulinarischen Angebote des Stern- schnuppen Marktes und weisen den Weg zu Bildergalerien und Videos. Darüber hinaus lassen sich auf dem Weihnachts- portal Reiseangebote für Gruppen und Individualreisende einsehen und bietet einen umfangreichen Servicebereich mit wichtigen Detailinformationen für Busreiseveranstalter und Links zu Sozia- len Medien. Multimediaprospekt „Rhein- gau und Wiesbaden“ auf großer Sommertour Im Sommer 2014 gingen Wiesbaden und der Rheingau mit einem gemein- samen Multimediaprospekt „Rheingau und Wiesbaden“ auf große Sommer- tour. Das E-book, das bei der Internatio- nalen Tourismus Börse (ITB) in Berlin erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt worden war, fand bei Präsentationen auf der Rheingauer Weinwoche und in der Vinothek von Kloster Eberbach große Beachtung. Der in deutscher und englischer Sprache erlebbare digitale Prospekt beinhaltet umfangreiches Bild- material und Informationen zum Rhein- gau sowie den Sehenswürdigkeiten in Wiesbaden und der Region. Videoclips veranschaulichen erlebenswerte Aus- flüge etwa auf den Neroberg oder zu den Weinerlebnisständen und der Rheingauer Weinwoche. Wandern und Radfahren im Rheingau sind weitere Themenfelder des Multimediaprospek- tes, der beispielsweise die Rheingau Riesling Routen vorstellt. Umfangreiches Bildmaterial, Informationen zum Rheingau sowie den Sehenswürdig- keiten, Videoclips und Infos über Wandern und Radfahren im Rheingau Sehenswürdigkeiten und Impressionen auf Foto- plattform „Instagram“ Überblick über das Pro- gramm, Lageplan der Stände, kulinarisches Angebot, Bilder- und Videogalerien und Reiseangebote für Gruppen und Individualreisende „Wiesbaden+“ ermöglicht Zugriff auf alle App-Angebote der Stadt Mit einem hohen Mehrwert für den Nutzer wurde im vergangenen Jahr die App „Wiesbaden +“ auf den Markt gebracht.DieApplikationermöglichtden Zugriff auf App-Angebote der Landes- hauptstadt, ohne dass diese Anwendun- gen einzeln heruntergeladen werden müssen. Die App läuft auf den Systemen Android und iOS und ist kostenlos erhältlich. Der User erhält mit der App unter anderem eine Übersicht über Veranstaltungen in der Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten, profitiert von der Anzeige der Parkhäuser und einer Live- Abfrage der zur Verfügung stehenden Parkplätze und kann das Informations- angebot der Einkaufsführer-App nutzen. Spezielle Veranstaltungsmodule wurden zur Rheingauer Weinwoche, die im ver- gangenen Jahr zum 39. Mal gefeiert wurde, und zum Wiesbadener Stadtfest eingerichtet. Erfolgreiche Präsentationen in chinesischen Millionenstädten Auf sehr positive Resonanz stießen die Präsentationen der Wiesbaden Mar- keting GmbH bei einer mehrwöchigen Promotion-Tour im Mai und Juni 2014 durch Hongkong und weitere sieben chinesische Millionenstädte. Und sie sorgten für konkrete Anfragen: Die Nachfrage chinesischer Touristen an Gesundheits- und Shopping-Angeboten ist groß. Entsprechend interessiert wa- ren auch die geladenen Medienvertreter aus den Bereichen Livestyle, Kulinarik und Reisen bei einer Pressekonferenz in Hongkong. Reißenden Absatz fand die neue Imagebroschüre der Stadt Wiesbaden in chinesischer Sprache bei allen Präsentationen Wiesbadens in den Städten Hongkong, Guangzhou, Shenzhen,Changsha,Hangzhou,Ningbo, Shouzhou und Shanghai. Ferner gelang es, Wiesbaden als Stadt mit vielen Veranstaltungs-Highlights in Radiobei- trägen, die rund 50 Millionen Hörer erreichen, zu platzieren. „Wiesbaden Magazin“ infor- miert deutschlandweit über Hessens Hauptstadt Zum zehnten Mal ist das „Wiesbaden Magazin“ mit Wissenswertem über die hessische Landesshauptstadt erschie- nen. Das Heft, das von der Wiesbaden Marketing GmbH herausgegeben wird und in einer Auflage von 500.000 Exemplaren erscheint, berichtet unter anderem über städtebaulichen Entwick- lungen, zeigt die Bedeutung des unab- hängigen Einzelhandels für Wiesbaden auf und stellt den aktuellen Planungs- stand der neuen Rhein-Main-Hallen vor. Das Magazin, das deutschlandweit als Beilage der „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ) vertrieben und als App kostenlos erhältlich ist, ist ein wichtiges Instrument bei der nationalen Vermark- tung der Stadt. Imagebroschüre in chinesischer Sprache, Veranstaltungshighlights in Radiobeiträgen Auflage von 500.000 Exemplaren, Berichte über städtebauliche Entwicklun- gen, Einzelhandel und Lage an zwei Flüssen Übersicht der Veranstaltun- gen Sehenswürdigkeiten, Infos zum Einkaufsführer und zu der Rheingauer Weinwoche LANDESHAUPTSTADT
  5. 5. Highlights Städtetourismus 98 Vorwort | Wiesbaden Marketing GmbH | Highlights Städtetourismus | Highlights Kongressmarketing | Tourismus- entwicklung | Wiesbaden Kongressallianz | Vertrieb / Kongressmarketing | Marketing | Internet | Printwerbemittel Highlights Kongressmarketing Erfolgreiche Premiere des „Wiesbaden-Agentur-Cup“ Mit dem „Wiesbaden-Agentur-Cup“ initiierte die Wiesbaden Kongress- allianz eine neue Vermarktungsvariante. Agenturen aus der deutschen Eventbranche hatten dabei die Gelegenheit, Wiesbaden und seine viel- fältigen Veranstaltungsmöglichkeiten auf sportlichem Weg kennen zu lernen. 16 Vertreter elf verschiedener Agenturen aus dem Rhein-Main- Gebiet wie aus Berlin und München erprobten bei der erfolgreichen Pre- miere des „Wiesbaden-Agentur-Cup“ vor Locations wie dem Jagdschloss Platte und dem Biebricher Schloss ihre sportlichen Fähigkeiten und machten sich mit den Örtlichkeiten und ihren vielfältigen Nutzungs- möglichkeiten vertraut. Zu Gast in der eigenen Stadt Die Wiesbaden Kongressallianz lud zum zweiten Mal nach erfolg- reicher Premiere im Jahr 2012 Wiesbadener Bürgerinnen und Bürger ein, „zu Gast in der eigenen Stadt“ zu sein und diese aus einer anderen Perspektive zu erleben. Elf Hotelpartner der Kongressallianz haben sich an der Aktion beteiligt und die Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück für zehn Euro pro Hotelstern angeboten. Die Aktion fand erneut großen Zuspruch bei den Bürgerinnen und Bürgern - innerhalb weniger Stunden waren alle angebotenen Doppelzimmer ausgebucht. Als Mitglieder der Kongress- allianz beteiligen sich mit insgesamt 222 Doppelzimmern das Radisson Blu Schwarzer Bock Hotel, das Dorint Pallas Wiesbaden, das Crowne Plaza Wiesbaden, das pentahotel Wiesbaden, das Hotel Klemm, das NH Wiesbaden,dasCourtyardbyMarriott,dasHotelOranien,dasHotelBären, das Hotel Fontana und das Ibis Hotel. Begleitet wurde die von der Wiesbaden Marketing GmbH organisierte Aktion von einem attraktiven Rahmenprogramm. Die Teilnehmer von „Zu Gast in der eigenen Stadt“ freuten sich über kostenfreie Stadtrundgänge und kostenfreie Fahrt mit der Nerobergbahn, vergünstigte Fahrt mit der Stadtbahn THermine sowie den kostenlosen Eintritt in die Spielbank. Das Angebot wurde gut angenommen, fast jeder zweite Gast meldete sich zu einem Stadtrund- gang an. Auch hinter die Kulissen der Hotels durften mache Gäste blicken. So boten manche Hotels Hausführungen an. 19. – 20. Juli 2014 in der eigenen Stadt Hotel-Übernachtung inkl. Frühstück im DZ | Teilnahme an Rahmenprogrammen | 10 Euro pro Hotelstern Voraussetzung: Erstwohnsitz in Wiesbaden Seien Sie Gast in einem von 222 Doppelzimmern! Telefonisch buchbar unter 0611 1729-700 am 11. Juni 2014 ab 9.00 Uhr | Weitere Infos: www.wiesbaden.de/tourismus www.wiesbaden.de landeshauptstadt EUMA Cross Border Event Die Wiesbaden Kongressallianz veranstaltete im August eine Informationsreise für europäische Assistentinnen des EUMA-Verbandes (European Management Assistants e. V.), an der über 35 Gäste aus sechs Ländern teilnahmen. Im Verlauf der drei- tägigen Veranstaltung lernten die Teilnehmerin- nen viele Partnerhotels und Veranstaltungsorte der Wiesbaden Kongressallianz kennen, so zum Beispiel während des am ersten Abend veranstal- teten „Dinner-Hoppings“. Die Teilnehmerinnen, die als Assistentinnen ihrer jeweiligen Unterneh- mensvorstände unter anderem für die Planung von Incentives und Veranstaltungen zuständig sind, waren von den außergewöhnlichen Tagungsmög- lichkeiten in Hessens Landeshauptstadt positiv beeindruckt.
  6. 6. Highlights Städtetourismus 1110 Vorwort | Wiesbaden Marketing GmbH | Highlights Städtetourismus | Highlights Kongressmarketing | Tourismus- entwicklung | Wiesbaden Kongressallianz | Vertrieb / Kongressmarketing | Marketing | Internet | Printwerbemittel Tourismusentwicklung Millionengrenze bei Übernachtungen in 2014 erneut deutlich übertroffen Die Anzahl der Gästeankünfte und Übernach- tungen konnte im Jahr 2014 im Vergleich zum Vorjahr erneut deutlich gesteigert werden. Mit 574.650 Gästen kamen 2,9 Prozent mehr Besucher in die Landeshauptstadt als im Jahr 2013 (558.406). Der Aufwärtstrend, der auch nach der durch den Neubau bedingten Schließung der Rhein-Main- Hallen im Sommer nicht nachließ, zeichnete sich bereits im ersten Halbjahr 2014 deutlich ab: So kamen in den ersten sechs Monaten mit 273.420 Gästen 4,8 Prozent mehr Besucher als noch 2013 in die hessische Landeshauptstadt. Mit 1.159.156 Übernachtungen hat die Landeshauptstadt Wies- baden in 2014 zudem die Millionengrenze und ihr rekordverdächtiges Vorjahresergebnis deutlich übertroffen: 2013 wurden in Wiesbaden 1.127.993 Übernachtungen registriert, die Steigerung im Tourismusjahr 2014 entspricht einem Plus von 2,8 Prozent. Eine Verlagerung ist bei der Herkunft der Gäste auszumachen. Die Angaben des Amtes für Strategische Steuerung, Stadtforschung und Statistik weisen mit 444.234 Ankünften eine deut- liche Steigerung der Gästeankünfte aus dem Inland aus (2013: 423.996); das entspricht einem Plus von 4,8 Prozent. Parallel dazu ist die Anzahl der Aus- landsgäste leicht rückläufig: 2014 kamen 130.416 Gäste aus dem Ausland an (2013: 134.410); das entspricht einem Minus von drei Prozent. Analog zu den Gästeankünften wurde bei den Übernachtungen inländischer Gäste eine Zunahme um 4,3 Prozent auf 879.719 Übernachtungen registriert (2013: 843.691). Im Vergleich zu der rückläufigen Anzahl der Gäste aus dem Ausland fiel das Minus bei den Übernachtungen deutlich geringer aus: Mit 279.437 Übernachtungen sank die Anzahl ausländischer Übernachtungsgäste im Vergleich zum Vorjahr nur um 1,7 Prozent (2013: 284.302). Bei der Betrachtung der Herkunft der ausländi- schen Gäste zeigt sich, dass die Anzahl der Be- sucher aus den Arabischen Golfstaaten ansteigt: Sie verzeichnen mit mehr als 10.530 Gästen ein Plus von 5,7 Prozent, die Anzahl ihrer Übernach- tungen stieg gar von mehr als 38.500 auf an- nähernd 50.300 (+30,4 Prozent) und nimmt damit die Spitzenposition bei den Übernachtun- gen ein. Erhebliche Zunahmen im Vergleich zum Vorjahr konnten ferner bei Besuchern aus China und Hongkong (7.203 Gäste, +13,3 Prozent) sowie aus den Niederlanden (10.044 Gäste, +9,7 Prozent) registriert werden. Für Besucher aus Groß- britannien liegt die Landeshauptstadt nach wie vor hoch im Kurs, mit 14.511 Gästen kamen 4,8 Pro- zent mehr Besucher nach Wiesbaden als im Jahr 2013. Leichte Einbußen sind bei amerikanischen Gästen zu bemerken, mit 19.739 Besuchern kamen 3,1 Prozent Gäste weniger als im Vorjahr. Die Anzahl russischer Gäste ging von 6.105 auf 5.620 (-7,9 Prozent) zurück. Die durchschnittliche Anzahl der angebotenen Schlafgelegenheiten in den Wiesbadener Beher- bergungsbetrieben erhöhte sich von 7.106 auf 7.271, die Bettenauslastung stieg um 0,2 Prozent- punkte auf 43,7 Prozent. 2,9 % mehr Gäste 4,8 % mehr nationale Gäste Gästeankünfte 2014 2,8 % mehr Übernachtungen 4,3 % mehr Übernachtungen inländischer Gäste Übernachtungen 2014 Gesamt Inlandsgäste Auslandsgäste 558.406 574.650 423.996 444.234 134.410 130.416 2013 2014 Gesamt Inlandsgäste Auslandsgäste 2013 2014 1.127.993 1.159.156 843.691 879.719 284.302 279.437
  7. 7. 13Tourismusentwicklung Vorwort | Wiesbaden Marketing GmbH | Highlights Städtetourismus | Highlights Kongressmarketing | Tourismus- entwicklung | Wiesbaden Kongressallianz | Vertrieb / Kongressmarketing | Marketing | Internet | Printwerbemittel12 Neu angekommene Gäste Übernachtungen 2013 2014 Zu- und Ab- nahme in % 2013 2014 Zu- und Ab- nahme in % USA 20.360 19.739 -3,1 % 48.590 46.447 -4,4 % Großbritannien Nordirland 13.851 14.511 +4,8 % 23.428 22.532 -3,8 % Russland 6.105 5.620 -7,9 % 16.132 14.156 -12,2 % Niederlande 9.155 10.044 +9,7 % 13.886 14.180 +2,1 % Schweiz 7.905 7.834 -0,9 % 13.775 13.114 -4,8 % Österreich 7.454 6.349 -14,8% 13.238 11.068 -16,4 % Italien 4.706 4.721 +0,3 % 9.891 9.107 -7,9 % Frankreich 5.470 4.987 -8,8 % 9.667 8.403 -13,1 % China, VR Hongkong 6.360 7.203 +13,3 % 8.911 9.389 +5,4 % Arabische Golfstaaten 9.970 10.537 +5,7 % 38.551 50.282 +30,4 % Übernachtungen 2014 Differenz zum Vorjahr in % Augsburg 745.962 +3,9 % Erfurt 772.487 +2,5% Freiburg 1.357.956 -2,1 % Heidelberg 1.217.200 +1,7 % Mainz 871.500 -1,6 % Münster 1.363.608 -0,2 % Osnabrück 313.000 -3,5% Potsdam 1.035.804 3,2% Regensburg 940.227 +2,0% Rostock 1.897.526 +4,4% Wiesbaden 1.159.156 +2,8 % Würzburg 857.867 +2,3 % Aufwärtstrend in Wiesbaden und im Land Hessen Wiesbaden liegt mit seiner Gesamtentwicklung für das Jahr 2014 im hessischen Trend: Die Übernach- tungszahlen konnten landesweit um 2,8 Prozent auf insgesamt 31,2 Mio. Übernachtungen gestei- gert werden (Inlandsgäste +2,2 Prozent, Auslands- gäste +5,1 Prozent). Die Gästezahlen stiegen durch ein Plus von 3,5 Prozent auf 13,7 Mio., darunter 10,3 Mio. Inlandsgäste (+3,7 Prozent) und 3,4 Mio. Auslandsgäste (+2,8 Prozent). Deutschlandweit wurden im Tourismusjahr 2014 insgesamt mehr als 150 Millionen Gästeankünfte und mehr als 398 Millionen Übernachtungen registriert. Städtevergleich: Landeshauptstadt schneidet überdurchschnittlich gut ab Überdurchschnittlich gut schneidet die Stadt Wiesbaden beim Vergleich der Übernachtungs- zahlen deutscher Städte ab, die in der Marketing- Kooperation „Historic Highlights of Germany e. V.“ vereint sind. Mit einer Steigerung um 2,8 Prozent auf 1.159.156 Übernachtungen liegt Wiesbaden deutlich etwa vor Heidelberg (+1,7 Prozent) oder Würzburg (+2,3 Prozent). 1) Pensionen, Fortbildungsstätten, Rehakliniken, Jugendherberge, Naturfreundehaus (geschlossen von November bis April) und Campingplätze. Insgesamt Hotels Gasthöfe Hotel Garni Sonstige Beherber- gungsbetrieb (mit 9 und mehr Betten) 78 25 35 18 Betten 7.271 3.446 2.268 1.557 Unterkünfte Angebotsstruktur 2014 (nach Art der Beherbergungsbetriebe) Ankünfte und Übernachtungen 2014 (nach Herkunftsländern) Städtevergleich: Historic Highlights of Germany
  8. 8. Vorwort | Wiesbaden Marketing GmbH | Highlights Städtetourismus | Highlights Kongressmarketing | Tourismus- entwicklung | Wiesbaden Kongressallianz | Vertrieb / Kongressmarketing | Marketing | Internet | Printwerbemittel Highlights Städtetourismus 1514 Vorwort | Wiesbaden Marketing GmbH | Highlights Städtetourismus | Highlights Kongressmarketing | Tourismus- entwicklung | Wiesbaden Kongressallianz | Vertrieb / Kongressmarketing | Marketing | Internet | Printwerbemittel Tourismusentwicklung Angebot an Stadtführungen kontinuierlich weiter ausgebaut Mit insgesamt 1.744 Stadtführungen hat die Wiesbaden Marketing GmbH ihr Angebot in 2014 im Vergleich zum Jahr 2013, als 1.570 Füh- rungen veranstaltet wurden, erneut vergrößert. Dem erweiterten Ange- bot stehen leicht rückläufige Teilnehmerzahlen gegenüber: Registriert wurden im vergangenen Jahr insgesamt 32.286 Teilnehmer bei Stadt- führungen (2013: 34.303 Teilnehmer). Die rückläufige Teilnehmerzahl entspricht dem allgemeinen Trend hin zu kleineren, individuellen Gruppen. Mit 615 Führungen unter dem Motto „Facettenreiches Wiesbaden – Stadtrundgang zum Kennenlernen“ behauptete sich dieser Stadtrund- gang als absoluter Spitzenreiter des umfangreichen thematischen Stadtführungsangebotes. Die „Stadtrundfahrt zum Kennenlernen – Wiesbaden klassisch“ (327 Veranstaltungen) kam bei den Gästen der Landeshauptstadt ebenso gut an wie die Kombination aus Stadtrund- gang und einer Stadtrundfahrt (119 Veranstaltungen). 615 Führungen unter dem Motto „Facet- tenreiches Wiesbaden – Stadtrund- gang zum Kennenleren“ 327 Stadtrundfahrten zum Kennenlernen – „Wiesbaden klassisch“ 119 Kombination Stadtrundgang und -rundfahrt Top Stadtführungen 2014 Gesamt 2013 2014 1.570 1.744 Umfang, Ausgaben und Umsätze aus der touristischen Nachfrage in der Stadt Wiesbaden 2014 Art der Nachfrage Nachfrageumfang x Tagesausgaben in # = Bruttoumsatz in Mio. # Übernachtungen in gewerblichen Betrieben 1.159.156 x 199,90 = 231,7 Privatmieter, Touristik- und Dauercamper 39.000 x 45,50 = 1,8 Tagesreisen 12.400.000 x 37,00 = 458,8 Übernachtungen bei Ver- wandten und Bekannten 1.400.000 x 37,00 = 51,8 Zusammen 14.998.156 48,95 744,1 Quelle: dwif Wiesbaden Tourismus generiert Bruttoumsatz von 744,1 Millionen Euro Aus dem Tourismus in der Landeshauptstadt resultiert laut der Studie des dwif (Deutsches Wirtschaftswissenschaftliches Institut für Fremdenverkehr e.V.) ein jährlicher Bruttoumsatz von 744,1 Millionen Euro. Nach Berechnungen des Institutes, das orts- beziehungsweise regionalspezifische Werte ermit- telt, beträgt der relative Anteil der touristisch bedingten Ein- kommen an allen Primareinkommen in Wiesbaden rund 4,7 Prozent. Daraus ergibt sich ein Äquivalent von rund 12.970 Menschen, die ihren Lebensunterhalt (gemessen an einem durchschnittlichen Primäreinkommen pro Kopf) durch den Tourismus bestreiten können. Aus dem gesamten von Touris- ten induzierten Steueraufkommen fließen über den Länder- und kommunalen Finanzausgleich erhebliche Beträge auch an die Stadt Wiesbaden zurück. Nach Erfahrungswerten des dwif summieren sich diese zusammen mit den unmittelbar in der Stadt verbleibenden Anteilen mancher Steuern etwa zwei bis drei Prozent des touristischen Nettoumsatzes. Für die städtischen Kassen ergeben sich somit rein rechnerisch Steuerzuflüsse von rund 15,3 Millionen Euro.
  9. 9. Highlights Städtetourismus16 17Vorwort | Wiesbaden Marketing GmbH | Highlights Städtetourismus | Highlights Kongressmarketing | Tourismus- entwicklung | Wiesbaden Kongressallianz | Vertrieb / Kongressmarketing | Marketing | Internet | Printwerbemittel Tourismusentwicklung Veranstaltungen verzeichnen Zunahme von mehr als 1,7 Prozent Wenngleich die Rhein-Main-Hallen Wiesbaden, die wegen ihres Rück- und Neubaus im Sommer 2014 als Messe- und Veranstaltungszentrum geschlossen wurden, nicht zur Verfügung standen, konnte die Anzahl der Veranstaltungen in Wiesbadener Hotels und Veranstaltungs- häusern von 5.382 Veranstaltungen im Jahr 2013 auf 5.475 Veranstal- tungen im Jahr 2014 gesteigert werden +1,72 Prozent). Während die Anzahl der in den Wiesbadener Veranstaltungshäusern durchgeführ- ten Veranstaltungen mit 1.341 (2013: 1.382) nahezu konstant blieb, stieg die Zahl der Veranstaltungen in den Hotels der Landeshaupt- stadt von 4.000 Veranstaltungen im Jahr 2013 auf 4.134 Veranstal- tungen im Jahr 2014. Der Zunahme der Veranstaltungen steht eine leichte Abnahme der Teilnehmer gegenüber: So wurden im Jahr 2014 in Hotels und Veranstaltungshäusern insgesamt 320.091 Teilnehmer (57 Prozent aus der Region, 29 Prozent aus Deutschland sowie acht Prozent aus Europa und sechs Prozent aus anderen Kontinenten) gezählt, im Jahr 2013 waren es 459.735 Teilnehmer. Der Rückgang an Teilnehmern im Vergleich zum Vorjahr lässt sich mit dem Wegbruch einiger Großveranstaltungen in den Rhein-Main-Hallen durch Schlie- ßung im Juni 2014 erklären. Veranstaltungen aus dem Bereich der Wirtschaft nehmen sowohl bei den Veranstaltungen in Hotels als auch in den Veranstaltungshäusern eine Spitzenposition ein, dicht gefolgt von Veranstaltungen in den Seg- menten Medizin und Dienstleistung. Führend bei kulturellen Veranstal- tungen sind die Veranstaltungshäuser, in denen Events aus dem Kultur- bereich 28 Prozent ausmachten. Die Statistik der Veranstaltungsart in den Hotels und Veranstaltungshäu- sern Wiesbadens weist für das Jahr 2014 von den knapp 5.500 Veran- staltungen mehr als 3.700 Tagungen, Konferenzen und Seminare sowie 231 Kongresse und 138 Messen und Ausstellungen aus. Darüber hinaus wurden 1.406 Events und gesellschaftliche Ereignisse veranstaltet. 1,7 % mehr Veranstaltungen 3.700 Tagungen, Konferenzen und Seminare 1.406 Events / Gesellschaftliche Ereignisse 231 Kongresse 138 Messen und Ausstellungen Veranstaltungen 2014 Gesamt 2013 2014 5.382 5.475
  10. 10. Highlights Städtetourismus 1918 Vorwort | Wiesbaden Marketing GmbH | Highlights Städtetourismus | Highlights Kongressmarketing | Tourismus- entwicklung | Wiesbaden Kongressallianz | Vertrieb / Kongressmarketing | Marketing | Internet | Printwerbemittel Wiesbaden Kongressallianz Wiesbaden Kongressallianz stellt Fachbesu- chern und Entscheidern Wiesbaden vor Die Wiesbaden Kongressallianz, zuständig für die ein- heitliche Vermarktung der Stadt als Messe-, Kongress- und Tagungsdestination, präsentiert die Messe- und Kongress-Stadt bei Messen und Workshops und ver- anstaltet Informationsreisen für Entscheider. Im Rahmen von Fam Trips (Familiarization Trip) wurde ins- gesamt drei Gästegruppen – darunter Gästen aus Großbri- tannien, den europäischen Nachbarländern sowie aus dem Inland – die „Marke Wiesbaden“ als Tagungs- und Veranstal- tungsort vorgestellt. Im Rahmen einer Informationsreise im Anschluss an die IMEX-Messe in Frankfurt besichtigten 15 Inhaber britischer Incentive-Agenturen die Stadt Wiesbaden und ihre Sehenswürdigkeiten und lernten Hotels und Veran- staltungsorte der Stadt sowie den benachbarten Rheingau kennen. Im Juli 2014 fand der „Wiesbaden-Agentur-Cup“ mit 16 Teilnehmern aus deutschen Eventagenturen in Wiesba- den statt. Ein weiterer Fam Trip führte über 35 Teilnehmer an ihrem gut besuchten Messestand u. a. mit Touch-Screen-Monitoren, die digitale Broschüren der Stadt zeigten, und einem Modell der neuen Rhein-Main-Hallen Wiesbaden die Aufmerksamkeit der Fachbesucher. Aber auch individuelle Workshop-Formate, wie beispielsweise der ICJ Mice Advantage Workshop, Destination Roadshows in verschiedenen Städten wie München oder Berlin und der belgische BBT-Online Work- shop in Brüssel, wurden genutzt, um gezielt Einzelgespräche mit einer Vielzahl an neuen Kontakten führen und das Netzwerk erweitern zu können. Darüber hinaus war Wiesbaden auch bei Aktivitäten der Hessen Agentur präsent. Kongressallianz auf einen Blick 7 Messeteilnahmen zur nationalen und internationalen Vermarktung der Landeshauptstadt Wiesbaden 4 Kundenveranstaltungen / Fam Trips 70 Teilnehmer aus dem In- und europäischen Ausland informieren sich bei Fam Trips über Wiesbaden 350 Kontakte zu potenziellen Kunden aus sechs Ländern in die hessische Landeshauptstadt. Da- bei verschafften sich Assistentinnen des EUMA-Verbandes (European Management Assistants e. V.) aus Vorständen mit- telständischer und großer europäischer Unternehmen einen Eindruck von den Tagungs- und Incentive-Möglichkeiten Wiesbadens und besuchten die Rheingauer Weinwoche. Die Besuchergruppen würdigten neben den Veranstaltungs- möglichkeiten insbesondere die Vielfalt an touristischen, kulturellenundgesellschaftlichenHighlightssowiedasschöne Stadtbild Wiesbadens. Im Rahmen der Internationalen Touris- mus Börse in Berlin wurde darüber hinaus erneut ein Kunden- dinner mit eingeladenen Gästen aus der Verbändebranche veranstaltet. Auch über die Stadtgrenzen hinweg war Wiesbaden 2014 präsent – so unter anderem bei bedeutenden Messen wie der ITB in Berlin, der IMEX in Frankfurt und der EIBTM in Bar- celona. Bei der IMEX erregte die Wiesbaden Kongressallianz Kongressallianz-Aktivitäten 2014
  11. 11. 21Vertrieb / Kongressmarketing Vorwort | Wiesbaden Marketing GmbH | Highlights Städtetourismus | Highlights Kongressmarketing | Tourismus- entwicklung | Wiesbaden Kongressallianz | Vertrieb / Kongressmarketing | Marketing | Internet | Printwerbemittel20 Kundentermine und Präsentationen wurden deutschlandweit durchgeführt Bei einer Vielzahl an Kundenterminen und während Verkaufs- reisen wurde der Standort Wiesbaden, die Veranstaltungsmög- lichkeiten sowie die Veranstaltungshäuser Kurhaus Wiesbaden, Jagdschloss Platte und den Neubau Rhein-Main-Hallen vorge- stellt. Neben den Aktivitäten der Wiesbaden Kongressallianz wurden im zu- rückliegenden Jahr die Vertriebsaktivitäten verstärk und Kunden gezielt angesprochen. Im Laufe des Jahres wurden potentielle Kunden aus dem Verbände- bereich, Firmenkunden, MICE-Agenturen (Meetings, Incentives, Con- ventions, Events) und Kongressorganisatoren besucht. Im Fokus der Kundentermine standen die Veranstaltungsmöglichkeiten im Kurhaus Wiesbaden, im Jagdschloss Platte sowie das Serviceangebot der Wies- baden Kongressallianz. Große Aufmerksamkeit fand die Präsentation der neuen Rhein-Main-Hallen (geplante Eröffnung Anfang 2018) als moder- nes und attraktives Kongress- und Veranstaltungszentrum. Den Kunden wurde das im Herbst erstmalig erschienene Rhein-Main-Hallen-Kun- denmagazin „in the lead“ vorgestellt. Es informiert über Hinter- gründe des Veranstaltungsmarktes und den Standort Wiesbaden als Kongress- und Tagungsstadt und gibt dem Leser praktische Werkzeuge an die Hand, mit deren Hilfe er seine Veranstaltung in den neuen Hallen planen kann. Auch wurde auf die für den Hallen- neubau konzipierte und kontinuierlich gepflegte Internetpräsenz www. rmh-2018.de aufmerksam gemacht. Immer wieder wurden die Standort- vorteile Wiesbadens, seine Vielfalt an Veranstaltungsräumlichkeiten und Rahmenprogrammen hervorgehoben. Das Kurhaus Wiesbaden wurde ebenfalls im partnerschaftlichen Verbund mit den Historic Conference Centres of Europe (HCCE) auf diversen Veranstaltungen präsentiert. Im Rahmen der Vertriebsaktivitäten wurden sieben mehrtägige über- regionale Verkaufsreisen in Großstädten wie Berlin, München, Köln oder Stuttgart sowie eine Vielzahl an Kundenterminen innerhalb des Rhein- Main-Gebiets durchgeführt. Darüber hinaus wurde die Vorplanung der neuen Rhein-Main-Hallen in zahlreichen Gesprächen am Standort erläutert. Das Jagdschloss Platte wurde regelmäßig einmal pro Monat zu so genannten Lunch-Break-Termine vor Ort besichtigt und vorge- stellt. Einige Kundentermine resultieren im Jahresverlauf in konkrete Anfragen, so konnten die Rhein-Main-Hallen Terminoptionen für 2018 und 2019 für einen medizinischen Fachkongress und einen Verbände- kongress generieren. Auch das Kurhaus Wiesbaden wurde z.B. für eine Tagung einer Firma aus der Telekommunikationsbranche angefragt und für das Jagdschloss Platte ergaben sich Anfragen für Veranstaltungen. 7 überregionale Verkaufsreisen 70 Termine und Präsentationen 120 Kontakte zu potenziellen Kunden Vertriebsaktivitäten 2014
  12. 12. 2322 Vorwort | Wiesbaden Marketing GmbH | Highlights Städtetourismus | Highlights Kongressmarketing | Tourismus- entwicklung | Wiesbaden Kongressallianz | Vertrieb / Kongressmarketing | Marketing | Internet | Printwerbemittel Marketing Wiesbaden in Deutschland, Europa und in Übersee präsentiert Wiesbaden zeigte auch 2014 auf bedeutenden Mes- sen und Roadshows in Deutschland, Europa und Übersee Präsenz. Die nationale Vermarktung der Lan- deshauptstadt erfolgte auf der Leitmesse für die Tourismus- branche, der Internationalen Tourismus Börse (ITB) in Berlin, ebenso wie auf der wichtigen Endverbrauchermesse CMT in Stuttgart, der IMEX in Frankfurt und dem RDA-Workshop in Köln. In Zusammenarbeit mit working@office wurde ferner eine Endverbraucher-Messe in Frankfurt durchgeführt, bei der Assistentinnen aus Geschäftsleitungen mit dem Tagungs- standort Wiesbaden vertraut gemacht wurden (career@of- fice Messe). Zu den internationalen Auftritten zählten die Teilnahme an einer VAE-Roadshow in Kuwait, Abu Dhabi und Dubai, die Präsentation auf der Tursib-Messe in Novosibirsk, eine Road- show mit Stationen in Vancouver, Seattle, Portland und Los Angeles sowie die Germany Travel Show in London und die EIBTM in Barcelona, die Fachbesucher aus dem MICE-Seg- ment (Meetings, Incentives, Conventions, Events) vereint. In Kooperation mit Frankfurt Rhein-Main und Fraport wur- de darüber hinaus in einer Roadshow auch in chinesischen Metropolen wie Hong Kong und Shanghai für das Reiseziel Wiesbaden geworben. Kontaktpflege sowie das Knüpfen und Aufbauen neuer Kontakte bildeten wichtige Säulen einer Roadshow durch Kuwait, Abu Dhabi und Dubai. Von besonderem Interesse für die Besucher der Roadshow waren neben den Veranstaltun- gen in der Stadt die medizinischen Versorgungsangebote und die Freizeitmöglichkeiten im Rheingau. Erstmals fand im ver- gangenen Jahr in Dubai eine Networking-Lunch-Veranstal- tung mit Vertretern aus der Wirtschaft statt, bei der ebenfalls vielversprechende neue Kontakte geknüpft werden konnten. Als einziger deutscher touristischer Anbieter wurde der Gemeinschaftsstand der Lufthansa, Frankfurt-Main, Fraport und Wiesbaden Marketing auf der Kasachstan Internatio- nal Tourism Fair in Almaty (Kasachstan) stark nachgefragt. Es wurden zahlreiche Verbindungen zu Reiseagenten und Reiseveranstaltern geknüpft und an den beiden Messetagen rund 800 Pakete mit Informationsbroschüren ausgegeben. Lebhaftes Interesse verbuchte ferner eine Veranstaltung der Lufthansa mit 140 geladenen Reisebüroagenten, in deren Verlauf Wiesbadens städtetouristisch interessante Produkte vorgestellt wurden. Messepräsentationen 2014 Als Partner der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) war die Stadt Wiesbaden darüber hinaus im Mai 2014 auf dem Arabien Travel Market in Dubai vertreten. Hier interessierten sich insbesondere arabische Reisebüroagenten und Reisever- anstalter sowie Fachjournalisten und Agenten unter anderem auch aus Indien, Persien und Pakistan sowie Saudi-Arabien für das Reiseziel Wiesbaden. Im Endverbrauchergeschäft präsentierte sich die Landes- hauptstadt auf der FESPO in Zürich, der größten Ferienmesse der Schweiz. Datum Was Wo Art 11. - 19.01. CMT Stuttgart Endverbraucher-Messe 31.01. -  02.02. ICJ Workshop Düsseldorf MICE-Workshop 30.01. -  02.02. FESPO Zürich Endverbraucher-Messe 08.02. Germany Travel Show (GTS) London Fachbesucher-Workshop 05. - 09.03. ITB-Messe Berlin Leitmesse Tourismus 29.03. - 01.04. VAE-Roadshow Kuwait, Abu Dhabi, Dubai Roadshow 10. - 12.04. Tursib-Messe Novosibirsk Fachbesucher-Messe / WIMA mit Broschüren über Fraport vertreten 21. - 25.4. KIFT Messe Expedienten Veranstaltung zusammen mit der Lufthansa Almaty Fachbesucher-Messe 28.04. BBT-online Workshop Gent / Belgien MICE-Workshop 11. - 13.05. Germany Travel Mart (GTM) Bremen Fachbesucher-Messe 02. - 08.05. ATM - Messe Sales Calls Dubai Fachbesucher-Messe 08.05. career@office Frankfurt Endverbraucher-Messe (Sekr. / Assistentinnen) 17.05. - 04.06. China Roadshow / FFM Fraport Hong Kong, Guangzhou, Shenzhen, Hangzhou, Ningbo, Suzhou, Shanghai, Changsha Roadshow und Sales Calls 20. - 22.05. IMEX Frankfurt Fachbesucher-Messe MICE 23.07. Destination Roadshow (mit HessenAgentur) München MICE-Workshop 29. - 31.07. RDA-Workshop Köln Fachbesucher-Messe 15.-18.09. DZT Roadshow USA / Kanada Vancouver, Seattle, Porland, Los Angeles Workshop 18. - 20.11. EIBTM Barcelona Fachbesucher-Messe MICE
  13. 13. Highlights Städtetourismus 2524 Vorwort | Wiesbaden Marketing GmbH | Highlights Städtetourismus | Highlights Kongressmarketing | Tourismus- entwicklung | Wiesbaden Kongressallianz | Vertrieb / Kongressmarketing | Marketing | Internet | Printwerbemittel Marketing Mehr als 80 Veröffentlichungen in der überregionalen Presse In weit mehr als 80 Veröffentlichungen fanden die Vermarktungsaktivitäten 2014 in den über- regionalen Printmedien Beachtung. Zu den Presseartikeln zählen regelmäßige Ankündigungen zu Veranstaltungen, städtetouristischen Themen wie Besichtigungen und Publikumsführungen sowie Besichtigungs- und Freizeitmöglichkeiten. Gleichzeitig wurde der Berichterstattung über Messepräsentationen etwa auf der Internationalen Tourismus Börse (ITB) Berlin oder der IMEX in Frankfurt breiter Raum gewährt. Veranstaltungs- Highlights wie die Rheingauer Weinwoche und der Sternschnuppen Markt, das Wiesbadener Stadtfest oder das Theatrium schlugen sich in den Medien positiv nieder. Die Wiesbaden Marketing GmbH war 2014 Gastgeber von insgesamt sechs Pressekon- ferenzen. Sie hatten den Ostermarkt, den Tou- rismusbericht des Jahres 2013, die Rheingauer Weinwoche, das Wiesbadener Stadtfest und den Sternschnuppen Markt zum Thema. Eine weitere Pressekonferenz war dem farbenfrohen „Wiesba- den Schwammtuch“ gewidmet, das von dem in Biebrich ansässigen Unternehmen Kalle hergestellt und als Souvenir verkauft wird. „Wiesbaden Highlights“ bei internationalen Journalisten und Reiseveranstaltern gefragt Zu den Vermarktungsaktivitäten auf nationaler Ebene gehörten neben einer Reihe von bundes- weiten Verkaufsreisen und Kundenterminen zahlreichen Wiesbaden-Informationsreisen. Mehr als 180 Presse- und Medienvertreter sowie Reiseagenten und Reisemittler informierten sich im Jahr 2014 unter anderem über die „Wiesbaden Highlights“ und die Kongress- und Tagungsmög- lichkeiten in der Landeshauptstadt. Die internatio- nalen Gäste kamen aus den USA, Russland, den Niederlanden, Brasilien, China, Indien, der Schweiz, aus Großbritannien und Kanada. Mit über 35 Teilnehmern war der internationale EUMA Cross Border Event, bei dem der Tagungs- und Kongress-Standort Wiesbaden im Fokus stand, sehr erfolgreich. Gleiches gilt für den Wiesbaden Agentur Cup, der im vergangenen Jahr seine Pre- miere feierte. Bei den Studienreisen mit Reiseagenten Gästen unter anderem aus Russland und Teilnehmern aus der Schweiz standen die Höhepunkte des städti- schen Veranstaltungskalenders im Mittelpunkt, und dabei insbesondere die Rheingauer Wein- woche, die alljährlich viele Gäste auch aus dem Ausland anlockt. Von Interesse waren darüber hin- aus die Themenbereiche Kulinarik und Lifestyle, und im Fokus einer chinesischen Delegation standen die Landeshauptstadt mit ihren Grünanlagen und deren Vermarktung. 180 Presse- und Medienvetreter sowie Reise- agenten und -mittler interessierten sich für die „Marke Wiesbaden“ Die internationalen Gäste kamen aus den USA, Russland, den Niederlanden, Brasilien, China, Indien, der Schweiz, aus Großbritannien und Kanada Fachbesucher 2014
  14. 14. Highlights Städtetourismus 2726 Vorwort | Wiesbaden Marketing GmbH | Highlights Städtetourismus | Highlights Kongressmarketing | Tourismus- entwicklung | Wiesbaden Kongressallianz | Vertrieb / Kongressmarketing | Marketing | Internet | Printwerbemittel Marketing Staatstheater, Museum und Weinwoche im Fokus städtetouristischer Vermarktung Im Rahmen der städtischen Vermarktungsaktivitäten hat die Wiesbaden Marketing GmbH mit den beiden Kultur- partnern Museum Wiesbaden und Hessisches Staats- theater Wiesbaden Themen-Kampagnen durchgeführt. Die viel beachtete Ausstellung „Jawlensky“ stand im Fokus der Marketingaktionen mit dem Museum, in dessen Verlauf ein eigenesReiseangebotzuderAusstellungentwickeltwurde.Die Aktionen waren von einer kontinuierlichen Kommunikation geprägt, dazu gehörte die Schaltung von Anzeigen in Veran- staltungskalendern ebenso wie die Präsentation der Ausstel- lung und Vergabe von Prospektmaterial etwa auf der größten Reisemesse der Schweiz, der FESPO und der CMT in Stutt- gart. Die Ausstellung wurde auf der städtischen Internet- präsenz www.wiesbaden.de ebenso präsentiert wie auf den Social Media Kanälen. Darüber hinaus wurden nationale und internationale Netzwerke wie unter anderem der Hessische Heilbäderverband e. V., die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT), die Historic Highlights of Germany e. V. (HHOG) und die European Historic Thermal Towns Association (EHTTA) in die Kommunikation eingebunden. Im Rahmen der Kooperation mit dem Museum wurde ferner eine Kampagne zur Ausstellung „Paradiesvögel“ initiiert, die neben den herkömmlich genutzten Kommu- nikationsplattformen auch mit großflächigen Plakatie- rungen an Litfaßsäulen in für den Wiesbaden-Tourismus relevanten deutschen Städten – darunter Karlsruhe und Düsseldorf – umgesetzt wurde. Die Kampagne war mit einem speziellen Städtereise-Angebot hinterlegt. Wie die Ausstellung „Jawlensky“ fand sich auch die „Neue Spielzeit 2014/2015“ des Hessischen Staatstheaters Wiesba- den als großflächige Werbung am Gebäude der Commerzbank in der Wilhelmstraße wieder. Das „Weihnachtsmärchen“ des Theaters war Bestandteil der Gesamtkommunikation „Weih- nachten in Wiesbaden“, zu dem auch Mailings mit speziellen Gruppen- und Firmenangeboten gehörten. Werbebanner, Anzeigen und die Aufnahme der neuen Spiel- zeit in Veranstaltungskalendern waren weitere Bestandteile der Marketingaktionen. Die neue Spielzeit wurde ferner bei den drei großen Messen FESPO (Zürich), CMT (Stuttgart) und der ITB (Berlin) beworben und auf den fremdsprachigen Wiesbaden-Websites präsentiert. Auch für die Vermarktung dieses Events wurden nationale und internationale Netzwer- ke eingesetzt. Zur Vermarktung der Rheingauer Weinwoche in Wiesba- den, die auf der städtischen Homepage sowie den nationa- len und internationalen Tourismusmessen präsentiert wurde, gehörten unter anderem Anzeigen in Busmagazinen und die Vorstellung des Festes auf der neuen Seite www.wiesbaden.de/Weinerlebnis der Wiesbaden- Homepage. Die neue Plattform wurde zur Stärkung des Themas „Wein“ als städtetouristische Attraktion Wiesbadens eingerichtet. Das zehntägige Fest, das sich insbesondere auch bei inter- nationalen Gästen aus Großbritannien, den USA und der Schweiz großer Beliebtheit erfreut, war ferner Bestandteil der Online-Kampagne „Volksfest – Typisch deutsch!“ auf der Website der Deutschen Bahn (www.bahn.com). Die mehr- sprachige Kampagne, auf fünf Monate angelegt, präsentierte die Rheingauer Weinwoche in Wiesbaden unter dem Motto „Erleben. Genießen. Flanieren“. Vertreter und Multiplikatoren touristischer Fachmedien verschafften sich im Rahmen einer Pressereise im August einen unmittelbaren Eindruck von der Rheingauer Weinwoche in Wiesbaden. Ein weiterer Mehrwert wurde den Besuchern mit dem neuen Modul „Rheingauer Weinwoche“ in der App „Wiesbaden +“ geboten.
  15. 15. 2928 Vorwort | Wiesbaden Marketing GmbH | Highlights Städtetourismus | Highlights Kongressmarketing | Tourismus- entwicklung | Wiesbaden Kongressallianz | Vertrieb / Kongressmarketing | Marketing | Internet | Printwerbemittel Internet Städtische Internetpräsenz millionenfach angeklickt Mit dem konsequenten und nachhaltigen Ausbau ihrer Internetangebote entspricht die Landes- hauptstadt Wiesbaden dem kontinuierlich stei- genden Bedarf an digitalen Informationen. Dabei richtet sich das Augenmerk der verantwortlichen Wiesbaden Marketing GmbH sowohl auf die klas- sischen Web-Angebote der Stadt als auch auf Applikationen für Smartphones sowie die Initiierung und Realisierung zahlreicher Micro- sites, die auf der städtischen Internetplattform www.wiesbaden.de angesiedelt sind. Das veränderte Nutzerverhalten schlägt sich in markant erhöhten Zugriffszahlen und vor allem in der Anzahl der Seitenaufrufe (Page Visits) nieder: Mit annähernd 789.000 Seitenbesuchen nimmt der November 2014 eine Spitzenposition ein, durchschnittlich wurden pro Monat mehr als eine halbe Million Seitenbesuche registriert. Insgesamt mehr als drei Millionen Klicks (Page Views) weist die Statistik für den Dezember 2014 auf. Die mo- natliche Anzahl der Klicks variiert zwischen 2,5 und 2,8 Millionen, sinkt jedoch nie unter den Wert von 2,36 Millionen Klicks. Starker Zuspruch für fremdsprachige Websites Den Internetauftritt der Landeshauptstadt Wiesbaden gibt es in deutscher und engli- scher Sprache, darüber hinaus in Russisch, Chinesisch, Türkisch und Japanisch. Abge- stimmt auf die individuellen Informationsbedürf- nisse liegen die Schwerpunkte der fremdsprachi- gen Websites auf den Bereichen „Gesundheit“, „Tourismus“ und „Wirtschaft“. Das umfassende Informationsangebot für englischsprachige Besu- cher, zu dem „Leben in Wiesbaden“ und „Verwal- tung“ ebenso gehören wie die Menüpunkte „Wirt- schaft“, „Tourismus“, „Kultur“ und „Sport“, wurde im vergangenen Jahr zwischen rund 54.000 Mal (Januar) und annähernd 68.000 Mal (Dezember) angeklickt. Einen regelrechten Boom erfuhr der Internetauftritt in chine- sischer Sprache. Für die drei Segmente „Gesundheit“, „Touris- mus“ und „Wirtschaft“ wurde im Monat März ein Spitzenwert von knapp 61.000 Klicks registriert. Mit bis zu monatlich zwi- schen 7.000 und 13.000 Besuchen erfreut sich auch die Web- site in russischer Sprache großen Interesses, der japanische Internetauftritt verbuchte mit 11.610 Klicks im Dezember einen Spitzenwert. Saisonale Schwankungen dokumentieren sich in den Seitenaufrufen in türkischer Sprache: Hier waren es im Mai rund 14.000 Besuche. Blog der Landeshauptstadt bis zu 93.000 Mal besucht Module und Datenbanken sind fester Bestandteil des städtischen Internetauftritts. Der Wiesbaden-Blog hat im vergangenen Jahr einen deutlichen Zuwachs verbuchen kön- nen: Der Blog, der unter anderem auf Veranstaltungs-High- lights in der Landeshauptstadt hinweist, wurde im Oktober fast 93.000 Mal aufgerufen. Kommt an: Neue Microsite rund ums Thema „Weihnachten“ Zu den am stärksten nachgefragten Microsites unter dem Dach der städtischen Internetplattform gehören der Bäder- betrieb „mattiaqua“ und die Caligari FilmBühne mit monat- lich mehr als 228.000 und 121.000 Besuchern. Als besonders erfolgreich hat sich die neue Microsite „Weihnachten“ (www. wiesbaden.de/weihnachten) der Wiesbaden Marketing GmbH erwiesen, die in den Monaten November und Dezember nahezu 250.000 Mal aufgerufen wurde. Neu ist auch das Informationsportal „Weinerlebnis“, das auf der Wiesbaden-Website unter dem Menüpunkt „Tourismus“ angesiedelt ist. Dort erfährt der Nutzer Wissenswertes rund um den Weinanbau, die Wiesbadener Weinlagen, Weinbergs- wanderungen und Weinfeste wie natürlich auch der Rhein- gauer Weinwoche. Ausserdem bekommt er Informationen zu speziellen Reiseangeboten zum Thema Wein und findet wei- terführende Links etwa zum Wiesbadener Weinkalender oder den Rheingauer Schlemmerwochen. Wissenswertes zu Veranstaltungen und Neuigkeiten aus der Landeshauptstadt präsentiert die Stadt Wies- baden mit ihrer neuen App „Wiesbaden +“, die auf den Systemen Android und iOS läuft und kostenlos herunter- geladen werden kann. Darüber hinaus ist die Landeshaupt- stadt auf zahlreichen Social Media Kanälen vertreten. Auf der Facebook-Seite der Wiesbaden Marketing GmbH (www. facebook.com/wiesbaden.info) werden unter dem Namen „Wiesbaden – deine Stadt“ Informationen für Touristen und Städtereisende bereitgestellt, die hier ferner auch Veran- staltungs-Tipps und Fotoberichte finden. Auch der offizielle Twitter-Kanal der Landeshauptstadt berichtet über aktuelle Ereignisse in Wiesbaden. Unter dem Nutzernamen „wies- baden.deinestadt“ werden darüber hinaus auf „Instagram“ Impressionen aus Wiesbaden und unter anderem Tipps zu Veranstaltungen eingestellt. Eine breite Themenpalette deckt der offizielle Youtube-Kanal der Landeshauptstadt ab: Hier werden für die Stadt relevante Videos zu den unter- schiedlichsten Themen bereitgestellt. Die Plattform Slide- share stellt den Nutzer alle Printprodukte der Wiesbaden Marketing GmbH zum Herunterladen zur Verfügung. 3.000.000 Seitenklicks (Page Views) im Dezember 500.000 Seitenbesuche (Page Visits) pro Monat 93.000 Blogbesuche im Monat 150.000 Micrositebesuche im Monat 6 Sprachen zur Auswahl Internetpräsenz 2014
  16. 16. Vorwort | Wiesbaden Marketing GmbH | Highlights Städtetourismus | Highlights Kongressmarketing | Tourismus- entwicklung | Wiesbaden Kongressallianz | Vertrieb / Kongressmarketing | Marketing | Internet | Printwerbemittel 3130 Vorwort | Wiesbaden Marketing GmbH | Highlights Städtetourismus | Highlights Kongressmarketing | Tourismus- entwicklung | Wiesbaden Kongressallianz | Vertrieb / Kongressmarketing | Marketing | Internet | Printwerbemittel Printwerbemittel Wiesbaden auf einen Blick – Info-Faltplan Die Broschüre enthält einen Abriss über die Geschichte Wiesbadens, beschreibt kurz die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt und ihrer Umge- bung. Sie enthält ferner einen Plan der Innenstadt. Zielgruppe: Endverbraucher Sprachen: deutsch, englisch, fran- zösisch, spanisch, russisch, arabisch, italienisch, japanisch, chinesisch Auflage: variiert je nach Sprache, gesamt 350.000 Hotels Pensionen inkl. Reiseangebote Der Hotelführer erklärt das Wiesbadener Hotelleitsystem und beschreibt Hotels unterschiedlicher Kategorien, von denen ein Großteil an das Reservierungssystem angeschlossen und daher auch online buchbar ist. Regionalübersicht, Umge- bungskarte und ein Ausschnittsplan der Stadt helfen bei der Orientierung. Zielgruppe: Endverbraucher, Reiseveranstalter, Reisemittler Sprachen: deutsch / englisch Auflage: 5.000 Veranstaltungskalender „Wiesbaden Events“ Diese Broschüre verschafft einen Über- blick über Feste, Shows, Messen, Ausstel- lungen, Führungen und Besichtigungen. Darüber hinaus werden Theater und Konzertprogramme sowie Veranstal- tungen im Bereich „Sport, Wellness und Genuss“, aber auch spezielle Termine für Kinder veröffentlicht. Die Veranstal- Weinfeste Wiesbaden-Rhein- gau-Taunus Nach einer erfolgreichen Neuauflage wurdedieserFlyerimRahmenderKoope- ration mit dem Rheingauer Weinbau- verband e. V. und der Rheingau-Taunus Kultur und Tourismus GmbH bereits zum vierten Mal aufgelegt. Interes- sierte erhalten einen Überblick über ausgewählte Weinfeste in der Region Wiesbaden-Rheingau-Taunus. Zielgruppe: Endverbraucher, Reiseveranstalter, Reisemittler Sprachen: deutsch / englisch Auflage:10.000 Stadtführungen Diese Broschüre bietet eine Übersicht an öffentlichen Stadtführungen in Wies- baden mit verschiedensten themati- schen Schwerpunkten. Die Leser finden genaue Angaben zu Daten, Treffpunkten, Dauer, Preisen und Themen. Zielgruppe: Endverbraucher Sprachen: deutsch Auflage: 8.000 Broschüre „Sternschnuppen Markt“ Diese Broschüre informiert über das breite Angebot zur Weihnachtszeit. Neben dem ausführlichen Programm und der Standaufteilung des Wiesba- dener Sternschnuppen Marktes gibt es Hinweise zur Eiszeit auf dem Warmen Damm und der Silvester-Party im Kur- haus Wiesbaden. Zielgruppe: Endverbraucher, Reisever- anstalter, Reisemittler Sprachen: deutsch / englisch Auflage: 25.000 tungsorte sind auf einem Stadtplan ge- kennzeichnet. Zielgruppe: Endverbraucher Sprachen: deutsch / englisch Auflage: 8.000 (je Halbjahr) 12 gute Gründe, Wiesbaden zu besuchen Dieser Flyer informiert über zwölf Ver- anstaltungshöhepunkte in der hessi- schen Landeshauptstadt im Jahr 2014 und wird gezielt zur Akquise von Tages- besuchern eingesetzt. Neben den tra- ditionellen Veranstaltungen wie dem Internationalen Wiesbadener Pfingst- turnier und der Rheingauer Weinwoche im August waren außerdem der Euro- pean Youth Circus und der Sparkasse Finanzgruppe Ironman Germany 70.3 zu finden. Zielgruppe: Endverbraucher, Reiseveranstalter, Reisemittler Sprachen: deutsch / englisch Auflage: 15.000 Wiesbaden Magazin (Beileger in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung) In diesem Magazin, ein Instrument des Standortmarketings, wird unter ande- rem über die besondere Lage Wiesbadens an den beiden Flüssen Rhein und Main berichtet. Die Distribution erfolgte über die Gesamtauflage der FAZ sowie über die Wartezonen der Lufthansa. Zielgruppe: FAZ-Leser, Endverbraucher Sprachen: deutsch Auflage: 500.000 Rheingauer Weinwoche Die Broschüre informiert über die Stand- orte der verschiedenen Winzer auf dem Marktplatz und über das Programm während der Rheingauer Weinwoche. Zusätzlich findet man Hinweise zu An- geboten der Wiesbadener Verkehrsge- sellschaft. Zielgruppe: Endverbraucher, Reisever- anstalter, Reisemittler Sprachen: deutsch / englisch Auflage: 30.000 Wiesbadener Wochenmarkt Marktfrühstück Hier findet man Hinweise zu den monat- lich stattfindenden Marktfrühstücken und den Winzern, die sich abwechselnd auf dem Wochenmarkt präsentieren. Zielgruppe: Endverbraucher Sprachen: deutsch / englisch Auflage: 10.000 Wiesbaden Gruppenangebote Die ansprechend gestaltete Broschüre präsentiert die vielseitigen touristischen Wiesbaden-Pauschal-angebote sowie Leistungsbausteine für Gruppen. Sie wird traditionell zum RDA-Workshop in Köln mit Angeboten für das Folgejahr herausgebracht. Zielgruppe: Endverbraucher, Reiseveranstalter, Reisemittler Sprachen: deutsch / englisch Auflage: 5.000
  17. 17. Wiesbaden Marketing GmbH Wilhelmstraße 46 65183 Wiesbaden Tel.: +49 611 31-2499 Fax: +49 611 31-3935 E-Mail: info@wiesbaden-marketing.de Herausgeber und Gestaltung: Wiesbaden Marketing GmbH, Wilhelmstraße 46, 65183 Wiesbaden Fotos: Wiesbaden Marketing GmbH, www.shutterstock.com, Eva Müller, Horst Goebel Druck: PUSH! Medienservice KG, Wiesbaden Drucklegung: März 2014 | Auflage: 200 Quellen: Statistische Berichte des Amtes für Strategische Steuerung, Stadtforschung und Statistik, Januar - Dezember 2014 | dwif-Analyse Wirtschaftliche Bedeutung des Tourismus in Wiesbaden www.facebook.com/wiesbaden.info www.instagram.com/wiesbaden.deinestadt www.calovo.de/wiesbaden

×