Out of the box! Wege zur Offenheit

1.405 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag (zus. mit Thomas Just, Wien) auf der Tagung "Aus der Archivschachtel befreien oder Thinking out of the Box - Möglichkeiten der Nutzung von Nachlässen / Sammlungen, Köln 10.-12.11.2011

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.405
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Out of the box! Wege zur Offenheit

  1. 1. Out of the box! Wege zur Offenheit Thomas Just/Joachim Kemper, Köln 11.11.2011 <ul><li>„ Offene Archive. Web 2.0 und die deutsch(sprachig)en Archive“ (Konferenz, November 2012) </li></ul><ul><li>„ Offene Archive“ – „Archives open“ ( http://archivesopen.blogspot.com ) </li></ul><ul><li>Web 2.0: Verbesserung des Zugangs zu Archiven und Archivalien </li></ul><ul><li>Teilen von Beständen und Informationen </li></ul><ul><li>„ Entmystifizierung“ der Archive </li></ul><ul><li>Kommunikation, community-building, Kollaboration … </li></ul>
  2. 2. Out of the box! Wege zur Offenheit Thomas Just/Joachim Kemper, Köln 11.11.2011 <ul><li>ABER: Wie sieht die Realität im Archivwesen aus (Deutschland…)? Wie ist es um Offenheit und Transparenz bestellt? </li></ul><ul><li>Große Vorbehalte, Umgang mit „Kunden“ oft schwierig </li></ul><ul><li>„ Web 1.0“ </li></ul><ul><li>Wende: Facbook, Twitter, social media werden langsam aufgegriffen (Österreichisches Staatsarchiv, Stadtarchive Frankfurt/Main, Heilbronn, Mannheim, Speyer …) </li></ul><ul><li>Mit dem Engagement in den sozialen Medien beginnt die Arbeit erst! Neben der Bedienung für die Ö-Arbeit steht die Partizipation, Diskussion usw. – Kathe Theimer: „Publishing, Engagement, Participation“ </li></ul>
  3. 3. Out of the box! Wege zur Offenheit Thomas Just/Joachim Kemper, Köln 11.11.2011 K. Theimer, http://www.slideshare.net/ktheimer/whats-next-a-preview-of-archives-30
  4. 4. Out of the box! Wege zur Offenheit Thomas Just/Joachim Kemper, Köln 11.11.2011 <ul><li>Problem(e): </li></ul><ul><li>Vorurteile und Ängste überwiegen oft </li></ul><ul><li>„ Amateure“ werden ungern an Archivalien gelassen (Verzeichnungsrückstände) </li></ul><ul><li>Gliederung, Ordnung und Austausch von Beständen nach „reiner Lehre“ = Ergebnisse werden unter Verschluss gehalten oder für nicht „onlinefähig“ erklärt </li></ul><ul><li>Kollaborative Erschließung: Probleme und Einschränkungen – aber kann funktionieren </li></ul>
  5. 5. Out of the box! Wege zur Offenheit Thomas Just/Joachim Kemper, Köln 11.11.2011 <ul><li>Wege zur Offenheit: das Beispiel Stadtarchiv Speyer </li></ul><ul><li>Geschlossene Überlieferung, große Tradition vs. geringe Außenwahrnehmung (Stadt Speyer, Pfalz, Archivlandschaft) </li></ul><ul><li>Web 2.0 – Aktivitäten (seit Frühjahr 2011) = erhebliche Steigerung der Öffentlichkeitsarbeit und Außenwahrnehmung </li></ul><ul><li>Resonanz/Feedback sehr positiv </li></ul><ul><li>Kommunikation, Interaktion und Ironie </li></ul><ul><li>Mitwirkung bei Erschließung (ansatzweise, Urkunden/Fotos) </li></ul>
  6. 6. Out of the box! Wege zur Offenheit Thomas Just/Joachim Kemper, Köln 11.11.2011 <ul><li>Stadtarchiv 2.0 = Teil eines Web 2.0-Projekts der Stadtverwaltung Speyer (mit Pressestelle/Facebook-Leitseite „Speyer“, Tourist-Information, Stadtbibliothek) </li></ul><ul><li>Das Stadtarchiv betreibt neben einem FB-Auftritt auch einen Twitter-Account und ist auf Flickr und Slideshare vertreten </li></ul><ul><li>Facebook: Historische Fotos/Fotoalben, Archivarbeit, Berichte und Hinweise , eigene Veranstaltungen - Fotos besonders wichtig, aber auch „Fachinformationen“ (neue Bestände, Magazinarbeiten …). </li></ul>
  7. 13. Out of the box! Wege zur Offenheit Thomas Just/Joachim Kemper, Köln 11.11.2011 <ul><li>Twitter: Tweets verstehen sich nicht einfach nur als „verlängerter Arm“ des FB-Auftritts des Stadtarchivs (Stand derzeit: ca. 2.700 Tweets). </li></ul><ul><li>Retweets/Veranstaltungshinweise </li></ul><ul><li>Archivarbeit/Fachinformationen </li></ul><ul><li>Tagungsblogs </li></ul><ul><li>Fotos? </li></ul><ul><li>Aktionstage (AskArchivists-Day) </li></ul><ul><li>Twitternde Archive in Deutschland extrem selten – obwohl man sehr schnell in der Öffentlichkeit ist! Beispiele: </li></ul>
  8. 19. Out of the box! Wege zur Offenheit Thomas Just/Joachim Kemper, Köln 11.11.2011 <ul><li>Slideshare: Vortragsreihe des Stadtarchivs (PPT-Folien, Volltexte, Abstracts …) sowie Vorträge der Mitarbeiter des Archivs </li></ul><ul><li>Uploadhinweise via Twitter/FB usw. führen zu guten Zugriffszahlen auf die Vorträge – schnelle Publikationsmöglichkeit! </li></ul><ul><li>Flickr: Virtuelle Ausstellungen sowie thematische Fotosammlungen. </li></ul>
  9. 26. Out of the box! Wege zur Offenheit Thomas Just/Joachim Kemper, Köln 11.11.2011 <ul><li>Resonanz auf das Stadtarchiv 2.0 in der deutschen Fachcommunity </li></ul><ul><li>Resonanz in der Stadt und Region </li></ul><ul><li>Aber: Das „offene“ (Web 2.0 -)Archiv steckt in Deutschland noch in den Anfängen </li></ul><ul><li>Und: „Tücken“ einzelner Anwendungen; Vernachlässigung des regulären Internetauftritts als Problem; Offenheit macht angreifbar … </li></ul>
  10. 27. Danke! [email_address]

×