Per brachii saecularis auxilium?      Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des                     Siegreichen          ...
Per brachii saecularis auxilium?   Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des                  Siegreichen                ...
Per brachii saecularis auxilium?    Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des                   Siegreichen              ...
Per brachii saecularis auxilium?    Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des                   Siegreichen              ...
Per brachii saecularis auxilium?      Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des                     Siegreichen          ...
Per brachii saecularis auxilium?     Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des                    Siegreichen            ...
Per brachii saecularis auxilium?     Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des                    Siegreichen            ...
Per brachii saecularis auxilium?     Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des                    Siegreichen            ...
Per brachii saecularis auxilium?     Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des                    Siegreichen            ...
Per brachii saecularis auxilium?     Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des                    Siegreichen            ...
Per brachii saecularis auxilium?     Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des                    Siegreichen            ...
Per brachii saecularis auxilium?     Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des                    Siegreichen            ...
Per brachii saecularis auxilium?     Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des                    Siegreichen            ...
Per brachii saecularis auxilium?Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des               Siegreichen            Joachim Ke...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Die Klosterpolitik Friedrichs des Siegreichen

544 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag am 16.3. 2012 auf der Tagung "Friedrich der Siegreiche (1425-1476). Kurfürst von der Pfalz" (Neustadt, 15.-17.3. 2012)

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
544
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Die Klosterpolitik Friedrichs des Siegreichen

  1. 1. Per brachii saecularis auxilium? Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des Siegreichen Joachim Kemper, 16.3. 2012Gliederung:1. Einleitung2. Die Reform des Klosters (Groß-)Frankenthal im Jahr 1468 – einBeispiel3. Ein Vorlauf? (Kloster-)Reformen unter Ludwig III. und Ludwig IV.4. Reformen unter Beteiligung der Kurpfalz (Friedrich derSiegreiche) – Überblick5. Kurzes Fazit
  2. 2. Per brachii saecularis auxilium? Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des Siegreichen Joachim Kemper, 16.3. 20121. Einleitung
  3. 3. Per brachii saecularis auxilium? Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des Siegreichen Joachim Kemper, 16.3. 20121. Einleitung• Per brachii saecularis auxilium: Vogteirechte, Schutz und Schirm, Kastenvogtei, Gerichtsrechte, Hilfen im Krieg (Wagenstellung), Beherberung und Atzung, „innere“ Mitsprache und Eingriffe – Klosterpolitik ist im späten Mittelalter Teil der landesherrschaftlichen Durchdringung des Territoriums.• Klosterpolitik kulminiert u.a. in Klosterreformen
  4. 4. Per brachii saecularis auxilium? Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des Siegreichen Joachim Kemper, 16.3. 20121. Einleitung• Verfall und Erneuerung im Ordenswesen: Grundzug der Kirchengeschichte• Weltliche („landesherrliche“, „städtische“ usw.) Motive vs. geistliche Motive? Aber: nicht alles ist „Zufall“, z.B. die Nähe der Pfgff. zu bestimmten Reformrichtungen (Dominikaner, Franziskaner, Windesheimer…)• Was ist mit dem Widerstand der Reformgegner? Quellenproblem!
  5. 5. Per brachii saecularis auxilium? Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des Siegreichen Joachim Kemper, 16.3. 2012Gliederung:1. Einleitung2. Die Reform des Klosters (Groß-)Frankenthal im Jahr 1468 – einBeispiel3. Ein Vorlauf? (Kloster-)Reformen unter Ludwig III. und Ludwig IV.4. Reformen unter Beteiligung der Kurpfalz (Friedrich derSiegreiche) – Überblick5. Kurzes Fazit
  6. 6. Per brachii saecularis auxilium? Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des Siegreichen Joachim Kemper, 16.3. 20122. Die Reform des Klosters (Groß-)Frankenthal im Jahr 1468 – ein Beispiel• „Hauskloster“ der Wormser Bischöfe• 1454: Bestätigung des pfälzischen Schirms• Reformeingriff von 1468 aufgrund wirtschaftlicher Situation (und „sittlicher“ Zustände): Schulden und Zerstörungen
  7. 7. Per brachii saecularis auxilium? Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des Siegreichen Joachim Kemper, 16.3. 20122. Die Reform des Klosters (Groß-)Frankenthal im Jahr 1468 – ein Beispiel• Akteure der Reform von 1468: Friedrich der Siegreiche; Bischof Reinhard (von Sickingen) von Worms; Windesheimer Kongregation (bzw. Prior von Kirschgarten bei Worms)• Schritte der Reform: Befreiung von Abgaben; Übergabe an Kirschgarten bzw. Windesheimer Kongregation; Rücktritt des Abtes• Einbindung von Bischof und Prior in das pfälzische Rats- und Klientelsystem
  8. 8. Per brachii saecularis auxilium? Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des Siegreichen Joachim Kemper, 16.3. 20122. Die Reform des Klosters (Groß-)Frankenthal im Jahr 1468 – ein Beispiel• Rolle von Kirschgarten: „Hauptlast“ der Reform (personell, aber auch finanziell). Quelle: Kirschgartener Rechnungsbuch• Bischof Reinhard: ebenfalls wichtige Rolle, Besprechungen mit Kirschgarten „in causa Franckenthal“ in Ladenburg/Dirmstein, Stiftung einer neuen Gästestube in Frankenthal• Abschluss der Reform: Reformgelöbnis des Konvents gegenüber Pfgf. und Bischof
  9. 9. Per brachii saecularis auxilium? Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des Siegreichen Joachim Kemper, 16.3. 20122. Die Reform des Klosters (Groß-)Frankenthal im Jahr 1468 – ein Beispiel• Wirtschaftliche Sanierung mit Unterstützung Friedrichs: „Geben und Nehmen“• War die Reform erfolgreich? Scheinbar ja – ökonomisch, Zunahme der Konventsstärke, Neuanlage der Bibliothek, Gelehrte …
  10. 10. Per brachii saecularis auxilium? Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des Siegreichen Joachim Kemper, 16.3. 20123. Ein Vorlauf? (Kloster-)Reformen unter Ludwig III. und Ludwig IV.• Konzepte und planmäßiges Vorgehen in Klostersachen?• Begünstigung von Reformrichtungen, Beispiel: Dominikanerobservanten (Frauenklöster Liebenau und Maria Himmelskron bei Worms, 1425/1429)• (Allgemeine) Reformmandate Ludwigs III.• Ludwig IV: Anfänge der Windesheimer in der Region (Neubesiedlung von Kirschgarten 1443), Reformversuche in Speyer und Worms
  11. 11. Per brachii saecularis auxilium? Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des Siegreichen Joachim Kemper, 16.3. 20124. Reformen unter Beteiligung der Kurpfalz (Friedrich der Siegreiche) – ein Überblick• Windesheimer Kongregation (Frankenthal, Höningen, Kirschgarten – aber auch Frauenkonvente: Neustadt, Richardikonvent/Worms, Handschuhsheim, Fischbach)• Bursfelder Reform (Benediktiner – Neuburg/Lobenfeld, Weißenburg, Sponheim…)• Zisterzienserklöster – bedeutende Schirmklöster (Schönau, Otterberg, Maulbronn…)
  12. 12. Per brachii saecularis auxilium? Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des Siegreichen Joachim Kemper, 16.3. 20124. Reformen unter Beteiligung der Kurpfalz (Friedrich der Siegreiche) – ein Überblick• Reformkongregationen der Bettelorden: Sehr wichtig und auch bereits vor Friedrich im Fokus: Dominikanerobservanten und Franziskaner, aber auch Augustinereremiten
  13. 13. Per brachii saecularis auxilium? Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des Siegreichen Joachim Kemper, 16.3. 20125. Kurzes Fazit• In einer Phase, die kirchlich-monastisch von Verfall und Erneuerung gekennzeichnet war, hat die Kurpfalz unter Friedrich dem Siegreichen ihre fast hegemoniale Stellung im Südwesten des Reiches auch zur nachdrücklichen Förderung von Klosterreformen oder auch besonderer Reformrichtungen innerhalb des Territoriums genutzt. Landesherrliche Interessen und geistliches Anliegen sind kaum sauber voneinander zu trennen.
  14. 14. Per brachii saecularis auxilium?Zur Klosterpolitik Kurfürst Friedrichs des Siegreichen Joachim Kemper, 16.3. 2012 Danke! joachim.kemper@stadt-speyer.de

×