:: Leben und Gesundheit in guten Händen ::
Bitte hier
Bild/Foto/Grafik
einfügen!
1
Wege zurück zum Selbst
Sozialwissenscha...
:: Leben und Gesundheit in guten Händen ::
24.01.13
Menschen mit
Migrationshintergrund in der BRD
Deutsche ohne
Migrations...
:: Leben und Gesundheit in guten Händen ::
3
Risikofaktor Migration ?
• Unklare Zukunft
• Identitätskrisen; Entwurzelungsg...
:: Leben und Gesundheit in guten Händen ::
4
Probleme u. Hindernisse Versorgung
Migranten erkranken häufiger an Depression...
:: Leben und Gesundheit in guten Händen ::
5
Hindernisse der Inanspruchnahme
• Sprachliche Probleme
• Kulturelle Barrieren...
:: Leben und Gesundheit in guten Händen ::
6
Lösungsansätze
• Psychotherapeutische Behandlung in der Muttersprache
• Diagn...
:: Leben und Gesundheit in guten Händen ::
7
Psychotherapie in der Muttersprache
• Mangelnde Sprachkenntnis verhindert ein...
:: Leben und Gesundheit in guten Händen ::
8
Diagnostisches Vorgehen in der Muttersprache
• Migranten sind einem höheren R...
:: Leben und Gesundheit in guten Händen ::
9
Kultursensibilität
• Religiöse oder kulturelle Prägungen können manchmal dem ...
:: Leben und Gesundheit in guten Händen ::
10
Zusammenfassung
Dimensionen kultureller Unterschiede akzeptieren, verstehen ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Wege_zurück_zum_Selbst_-_Hindi

94 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
94
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wege_zurück_zum_Selbst_-_Hindi

  1. 1. :: Leben und Gesundheit in guten Händen :: Bitte hier Bild/Foto/Grafik einfügen! 1 Wege zurück zum Selbst Sozialwissenschaftliche und transkulturelle Perspektiven zur Prävention und Behandlung von Burnout und Depression bei Migranten Dipl.-Soz. wiss. Söhret Hindi AMEOS Klinikum Hildesheim
  2. 2. :: Leben und Gesundheit in guten Händen :: 24.01.13 Menschen mit Migrationshintergrund in der BRD Deutsche ohne Migrationshinterg rund 80,7% Menschen mit Migrationshinterg rund 19,3%
  3. 3. :: Leben und Gesundheit in guten Händen :: 3 Risikofaktor Migration ? • Unklare Zukunft • Identitätskrisen; Entwurzelungsgefühle • Isolation • Sprachliche Probleme • Sozioökonomische Probleme • Offener und latenter Rassismus • Dissonanz zwischen Normen und Werten
  4. 4. :: Leben und Gesundheit in guten Händen :: 4 Probleme u. Hindernisse Versorgung Migranten erkranken häufiger an Depressionen und somatoformen Störungen als Einheimische (Bermejo I et al., 2003) Trotz der erhöhter Prävalenz psychischer Erkrankungen fällt die Inanspruchnahme von Regelversorgungsleistungen unterdurchschnittlich aus. (Lindert J, 2008) Dies kann als Ausdruck von Fehlversorgung interpretiert werden.
  5. 5. :: Leben und Gesundheit in guten Händen :: 5 Hindernisse der Inanspruchnahme • Sprachliche Probleme • Kulturelle Barrieren • Mangelhafte Information über Beratung & Therapie • Verkennung psychischer Leiden • Tabuisierung von psychischen Erkrankungen
  6. 6. :: Leben und Gesundheit in guten Händen :: 6 Lösungsansätze • Psychotherapeutische Behandlung in der Muttersprache • Diagnostik in der Muttersprache • kulturelle Sensibilisierung von Ärzten, Therapeuten u.a. • Kultursensible Therapiemodule • Interkulturelle Kompetenzen schon in der Ausbildung vermitteln • Informationen zu psychischen Erkrankungen; z.B. mehrsprachige Broschüren und Aufklärung in Migrantenorganisationen • Religiöse Vorstellungen und Praktiken als Ressource nutzen
  7. 7. :: Leben und Gesundheit in guten Händen :: 7 Psychotherapie in der Muttersprache • Mangelnde Sprachkenntnis verhindert eine Psychotherapie • 1. und 2. Generation von Migranten haben keine bis geringe Deutschkenntnisse • Intellektuelle Anstrengung, sich in einer fremden Sprache unterhalten zu müssen führt zu einem unbewussten Unterdrücken von Gefühlen und Symptomen • Verschweigen schambesetzter Themen • Kulturell unterschiedliche Sprachinhalte; Anliegen kann nicht adäquat eingeschätzt werden • Dolmetscher ungünstig ; Intimität der Kommunikation
  8. 8. :: Leben und Gesundheit in guten Händen :: 8 Diagnostisches Vorgehen in der Muttersprache • Migranten sind einem höheren Risiko psychiatrischer Fehldiagnosen ausgesetzt. (Haasen et al., 2004) • Genaue Annemneseerhebung ist somit sehr wichtig; Berücksichtigung kultur- und migrationsspezifischer Einflüsse • Verhindert Medikalisierung psychosozialer Probleme
  9. 9. :: Leben und Gesundheit in guten Händen :: 9 Kultursensibilität • Religiöse oder kulturelle Prägungen können manchmal dem medizinisch Indizierten widersprechen • Wertevorstellungen bei Therapie beachten; kollektivistisch vs. Individualistisch, Tabus • Soziokulturelle Wirklichkeit miteinbeziehen (sozial, politisch, wirtschaftlich) • Offenheit gegenüber Integration kultureller Heilmethoden • Bereitschaft, Behandlungsplan an kulturelle Hintergründe anzupassen • Bewußtwerdung der eigenen soziokulturellen Prägung
  10. 10. :: Leben und Gesundheit in guten Händen :: 10 Zusammenfassung Dimensionen kultureller Unterschiede akzeptieren, verstehen und color-blindness vermeiden. Eigene kulturelle Prägung und die des Gegenübers erkennen können.

×