Austrian Startup Genome Project<br />4. Oktober 2011 <br />Oliver Holle, CEO<br />
Presse Briefing<br />Austrian Startup Genome4. Oktober 2011<br /><ul><li>Über SpeedInvest
Das Projekt „Austrian Startup Genome“
Die ersten Ergebnisse
Q&A</li></ul>2<br />
3<br />SpeedInvest<br />
Initial Factor SpeedInvest<br />Zugang<br /><ul><li>Die führenden Internet/Mobile-Unternehmer Österreichs formen gemeinsam...
Einzigartiges Konzept: „Hands-on“-Mitarbeit im Startup gemeinsam mit Kapitalinvestition (Risikoreduktion bei gleichzeitig ...
1st Closing Juni 2011: 30 Privatinvestoren zeichnen 6,6 Mio EUR
2nd Closing: geplante Aufstockung um 3-5 Mio EUR bis Ende 2011</li></ul>Fokus<br /><ul><li>Frühphase von Startups im Inter...
Region „Alpen/Donau“ (Österreich, Schweiz, Deutschland und MOEL)</li></ul>Erfolgsgeschichte<br />EUR 280m<br />sold to<br ...
Investitionsfokus<br />Branchenfokus<br />Regionaler Fokus<br /><ul><li>Mobile Anwendungen und Plattformen
Mobile Unternehmenslösungen
Semantische Technologien
Performance Marketing Technologien
Social & Gaming, Online-Handel
Östliche Randzone der EUWeniger Wettbewerb – Bessere Deals
Geographische Nähe ermöglich operative Beteiligung
Phase 1: “Alpen” (Österreich, Schweiz, Deutschland)
Phase 2: “Donau” (Länder der EU-Erweiterung 2004/7 plus Westbalkan)</li></ul>Auswahlkriterien<br /><ul><li>Exzellente Grün...
Kurzer Pfad zu positiven Cash Flows
Klare Aussicht auf Exit-Erfolg
Fit mit Expertise und Netzwerke</li></ul>5<br />Speed Invest im Detail<br />5<br />
6<br />Austrian Startup Genome<br />
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Austrian genome project speedinvest final

5.860 Aufrufe

Veröffentlicht am

Inspiriert von Blackbox Ventures` „Startup Genome Project“ startete der Business Angel Fonds SpeedInvest eine Langzeitstudie zur Analyse der österreichischen Startup-Szene

Ziel:
- strukturierte Wissensbasis über regionale Startup Szene
- Aufbau von wissenschaftlich fundierten Selektionskriterien
- Vergleichsstudien mit anderen Regionen
- Nachhaltige Verankerung des Themas in Öffentlichkeit

0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
5.860
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3.759
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
26
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Austrian genome project speedinvest final

  1. 1. Austrian Startup Genome Project<br />4. Oktober 2011 <br />Oliver Holle, CEO<br />
  2. 2. Presse Briefing<br />Austrian Startup Genome4. Oktober 2011<br /><ul><li>Über SpeedInvest
  3. 3. Das Projekt „Austrian Startup Genome“
  4. 4. Die ersten Ergebnisse
  5. 5. Q&A</li></ul>2<br />
  6. 6. 3<br />SpeedInvest<br />
  7. 7. Initial Factor SpeedInvest<br />Zugang<br /><ul><li>Die führenden Internet/Mobile-Unternehmer Österreichs formen gemeinsam eine „Super Angel“-Plattform für Zentral- und Osteuropa
  8. 8. Einzigartiges Konzept: „Hands-on“-Mitarbeit im Startup gemeinsam mit Kapitalinvestition (Risikoreduktion bei gleichzeitig größerer Beteiligung)
  9. 9. 1st Closing Juni 2011: 30 Privatinvestoren zeichnen 6,6 Mio EUR
  10. 10. 2nd Closing: geplante Aufstockung um 3-5 Mio EUR bis Ende 2011</li></ul>Fokus<br /><ul><li>Frühphase von Startups im Internet- und Mobile-Bereich
  11. 11. Region „Alpen/Donau“ (Österreich, Schweiz, Deutschland und MOEL)</li></ul>Erfolgsgeschichte<br />EUR 280m<br />sold to<br />CBS<br />EUR 15m<br />sold to<br />Page Jaunes<br />EUR 10m+<br />sold to<br />Digital River<br />EUR 55m<br />sold to<br />VeriSign<br />EUR 275m<br />sold to<br />Amdocs<br />4<br />4<br />
  12. 12. Investitionsfokus<br />Branchenfokus<br />Regionaler Fokus<br /><ul><li>Mobile Anwendungen und Plattformen
  13. 13. Mobile Unternehmenslösungen
  14. 14. Semantische Technologien
  15. 15. Performance Marketing Technologien
  16. 16. Social & Gaming, Online-Handel
  17. 17. Östliche Randzone der EUWeniger Wettbewerb – Bessere Deals
  18. 18. Geographische Nähe ermöglich operative Beteiligung
  19. 19. Phase 1: “Alpen” (Österreich, Schweiz, Deutschland)
  20. 20. Phase 2: “Donau” (Länder der EU-Erweiterung 2004/7 plus Westbalkan)</li></ul>Auswahlkriterien<br /><ul><li>Exzellente Gründerteams
  21. 21. Kurzer Pfad zu positiven Cash Flows
  22. 22. Klare Aussicht auf Exit-Erfolg
  23. 23. Fit mit Expertise und Netzwerke</li></ul>5<br />Speed Invest im Detail<br />5<br />
  24. 24. 6<br />Austrian Startup Genome<br />
  25. 25. Austrian Startup Genome<br /><ul><li>Inspiriert von Blackbox Ventures`„Startup Genome Project“
  26. 26. SpeedInvest = ideale Basis für Langzeitstudie zu regionaler Startup Szene
  27. 27. Ziel:
  28. 28. strukturierte Wissensbasis über regionale Startup Szene
  29. 29. Aufbau von wissenschaftlich fundierten Selektionskriterien
  30. 30. Vergleichsstudien mit anderen Regionen
  31. 31. Nachhaltige Verankerung des Themas in Öffentlichkeit </li></ul>Projekteckdaten<br /><ul><li>Start Q3 2011
  32. 32. Statistische Aufbereitung und Analyse aller Projekte / Startups / Finanzierungsanfragen, welche bei InitialFactor eintreffen.
  33. 33. InitialFactor = SpeedInvest, StartEurope und i5Invest
  34. 34. Geplante Laufzeit: 3 Jahre, halbjährliche Zwischenberichte
  35. 35. Region: Fokus AUT, schrittweise Erweiterung CEE
  36. 36. Wissenschaftlicher Partner wird gesucht, Ziel: zumindest 3-5 DA / Dissertationen
  37. 37. Erste Ergebnisse liegen vor:„The first 100“</li></ul>7<br />
  38. 38. Die ersten Ergebnisse<br />
  39. 39. Datenbasis<br /><ul><li>Eingelangte Businesspläne von Juni – September 2011
  40. 40. 100 Einreichungen in unterschiedlicher Qualität und Umfang
  41. 41. Auswertung ergänzt um qualitative Analyse der letzten relevanten Funding Events
  42. 42. Reiner Fokus auf IKT
  43. 43. Viele qualitative Faktoren nicht berücksichtigt</li></ul>9<br />
  44. 44. Herkunft der Startups <br /><ul><li>70 % der Startups aus Wien
  45. 45. Jeweils 5 % aus Salzburg, Kärnten, Oberösterreich
  46. 46. Jeweils 2,5 % aus dem Burgenland, Vorarlberg, Tirol
  47. 47. 7,5 % aus der Steiermark
  48. 48. Keine aus Niederösterreich </li></ul>Fazit<br /><ul><li>Massiver Überhang in Wien
  49. 49. Hagenberg – Linz Achse spürbar bei qualitativ hochwertigen Projekten (siehe Funding Events)</li></ul>10<br />
  50. 50. Weibliche vs. Männliche GründerInnen<br />…Ohne Worte…<br />11<br />
  51. 51. Altersgruppe der Gründer <br /><ul><li>Viele Erstgründer unmittelbar nach Ausbildungsabschluss
  52. 52. Vergleich Silicon Valley: Median erfolgreicher Unternehmer = 27 Jahre(SV Angel Studie)</li></ul>12<br />
  53. 53. Anzahl der Gründer pro Startup <br /><ul><li>Viele kleine, uU zu kleine Teams
  54. 54. Gerade Erstgründer können alleine oder zu zweit kaum 360 Grad an unternehmerischen Funktionen abdecken!</li></ul>13<br />
  55. 55. B2B vs. B2C <br /><ul><li>Enormer Trend zu B2C Startups, da Einstiegsbarrieren massiv gesunken(Cloud Services, Crowdsourcing, Freeware), schnellere Monetarisierung möglich
  56. 56. Gefahr: niedrige Einstiegsbarrieren bedeuten auch höhere Konkurrenz, kleiner Heimmarkt ist ein struktureller Nachteil!</li></ul>14<br />
  57. 57. Internet vs. Mobile <br /><ul><li>Massiver Überhang von reinen online Geschäftsideen, obwohl bei mobile Bezahlung viel leichter durchsetzbar und hier Österreich in Vergangenheit überdurchschnittlich erfolgreich (UCP, 3united, Wikitude, etc.) !</li></ul>15<br />
  58. 58. Branche <br /><ul><li>Kein thematischer Schwerpunkt zu erkennen
  59. 59. Relativ wenig eCommerce – in DE würde das ganz anders aussehen
  60. 60. Social und Video als logische Trend Themen
  61. 61. Vergleichsweise wenig transaktionsbasierte Modelle</li></ul>16<br />
  62. 62. Entwicklungsphase <br /><ul><li>Wenig Ideen – das ist gut so
  63. 63. Insgesamt fast 80% Seed & Beta – sehr hoher Anteil, zeigt Finanzierungsloch zwischen Förderung (Idee) und VC (live) auf</li></ul>17<br />
  64. 64. Erstgründer vs. Seriengründer <br /><ul><li>Mehr als ¾ der Startups Erstgründer!
  65. 65. Vergleich: erfolgreiche Finanzierungen der letzten 12 Monate: Nur ¼ der Funding Events von reinen Erstgründer Teams!</li></ul>18<br />
  66. 66. Expansionspläne <br />Moderate Ambitionen, weniger als 1/3 will weltweit erfolgreich sein…<br />19<br />
  67. 67. Confidential<br />Qualitative Ergebnisse<br />Relevante Funding Events der letzten 12 Monate in AUT<br />20<br />
  68. 68. Unsere Hypothesen<br /><ul><li>Lokale Szene benötigt engere Verschränkung / Gravitationszentrum
  69. 69. Von 1st & 2nd Time Founders
  70. 70. Von Unis, Inkubatoren & Startup Szene
  71. 71. Von Wien und Rest-Österreich
  72. 72. Unser Marktchancen liegen in Technologie - Nischen, weniger in e-Commerce Copy Cats
  73. 73. Wir benötigen „Centers of Excellence“ (Mobile)
  74. 74. Chance auf signifikantes Funding für 2nd Time Founders bzw. 1st Time + Partner wesentlich höher
  75. 75. Erfahrene Business Angels / Inkubatoren / Seed Programme machen den Unterschied</li></ul>21<br />
  76. 76. Q&A<br />
  77. 77. Danke!<br />Oliver – oliver.holle@speedinvest.com +43 (0)699 132 05 532<br />Daniel – daniel.keiper-knorr@speedinvest.com +43 (0)676 342 11 92<br />Erik – erik.bovee@speedinvest.com +1 (0)831 239 0061<br />23<br />
  78. 78. Austrian Startup Genome Project<br />4. Oktober 2011 <br />Oliver Holle, CEO<br />

×