Digitales Film Marketing:   mehr als MarketingZur Bedeutung des Social Web für die Filmindustrie            Anna Jobin | S...
Anna Jobin       Filmindustrie       Verleih, Kino usw.       Social Web       SCMA, Lift etc.       Informatik       Wirt...
Überblick  Kommunikation: vom Kanal zum Netz  Veränderte Chronologie und Geografie  Paradigmenwechsel: vom Produkt zum Ser...
Kommunikation im Netz
Klassische Kommunikation  via: traditionelle Medien, Werbung etc.                                        Zuschauer      Pr...
Kommunikation im Netz  Direkter Kontakt mit Filminteressierten... und vice versa                                         Z...
Chronologie und Geografie  Veränderungen  Non-Exklusivität  Angebotsvielfalt  Plattformunabhängigkeit  Verringerte Aufmerk...
Vom Produkt zum Service  Veränderungen  “Verfügbarkeit eines Films”: kein nachhaltiger Wert  Kategorie Zielpublikum ist si...
Recherchen      FinanzierungCasting, location ...               Dreh           Festivals      International              S...
Lebenszyklus eines Films  Nachhaltige Kommunikation  Unterscheidung: Kontinuität und Ereignis
Anna Jobin              Consulting              Ausbildungen              Vorträge              AnnaJobin.com             ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

[German] Digitales Film Marketing: mehr als Marketing

770 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
770
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
24
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

[German] Digitales Film Marketing: mehr als Marketing

  1. 1. Digitales Film Marketing: mehr als MarketingZur Bedeutung des Social Web für die Filmindustrie Anna Jobin | Sociostrategy 8 März 2012 | FOCAL
  2. 2. Anna Jobin Filmindustrie Verleih, Kino usw. Social Web SCMA, Lift etc. Informatik Wirtschaftsinformatik Soziologie Gesellschaftswiss.
  3. 3. Überblick Kommunikation: vom Kanal zum Netz Veränderte Chronologie und Geografie Paradigmenwechsel: vom Produkt zum Service
  4. 4. Kommunikation im Netz
  5. 5. Klassische Kommunikation via: traditionelle Medien, Werbung etc. Zuschauer Produzent / Verleiher Zuschauer
  6. 6. Kommunikation im Netz Direkter Kontakt mit Filminteressierten... und vice versa Zuschauer Produzent / Verleiher Zuschauer
  7. 7. Chronologie und Geografie Veränderungen Non-Exklusivität Angebotsvielfalt Plattformunabhängigkeit Verringerte Aufmerksamkeitsspanne Information: global und lokal
  8. 8. Vom Produkt zum Service Veränderungen “Verfügbarkeit eines Films”: kein nachhaltiger Wert Kategorie Zielpublikum ist sinnlos Plattformen: Streuung vs. Branding Nutzerzentriertes Vorgehen Präsenz: Achtung Glaubwürdigkeit! ZIEL: Mehrwert in der Informationsflut
  9. 9. Recherchen FinanzierungCasting, location ... Dreh Festivals International Sales Kinostart DVD Start Ereignisabhängige Kommunikation Pay TV, VoD etc. Lebenszyklus eines Films Free TV
  10. 10. Lebenszyklus eines Films Nachhaltige Kommunikation Unterscheidung: Kontinuität und Ereignis
  11. 11. Anna Jobin Consulting Ausbildungen Vorträge AnnaJobin.com Sociostrategy.comSociostrategy, Rue Valentin 34 et demi, CH-1004 Lausanne, Suisse

×