Social Media Gipfel Okt 2012 DRS3 joiz

1.948 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
5 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.948
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.018
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
14
Kommentare
0
Gefällt mir
5
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Social Media Gipfel Okt 2012 DRS3 joiz

  1. 1. BERNET_PR#smgzh «Radio und TV auf Social Media - mehr Reichweite für DRS3 und joiz?» Kaffee, Gipfel, Technik:15. Social Media Gipfel5. September 2012 1Alle Medien sindsozial.Immer schon. Stefan Münker, Emergenz digitaler Öffentlichkeiten, 2009 2BERNET_PRMartin Oswald@oswaldmartinLeiter Webredaktion DRS3 www.socialmediagipfel.ch | 5.9.2012 | Seite 1/18 3
  2. 2. SOCIAL MEDIA BEI DRS 3 ABLAUF• Unsere Social Media Strategie• Damit haben wir Erfolg bei Facebook, Twitter und Google+• Wo wir stehen und wo wir hinwollen 4 SOCIAL MEDIA BEI DRS 3MARTIN OSWALD (32)• Leiter Webredaktion DRS 3• Bei DRS 3 seit sechs Jahren• Lehrerseminar, Kommunikationswissenschaften, MAZ• Immer Online, News-Junkie, Social Media Nerd 5 SOCIAL MEDIA BEI DRS 3 ZIELSETZUNG 2011/2012 www.socialmediagipfel.ch | 5.9.2012 | Seite 2/18 6
  3. 3. SOCIAL MEDIA BEI DRS 3 ZIELSETZUNG 2011/2012• DRS 3 als proaktiven, modernen, dialogischen Sender innerhalb der SRF positionieren• Einbindung unserer Hörer via Social Media• Akzentuierung der Bild- und Videoinhalte auf drs3.ch 7 SOCIAL MEDIA BEI DRS 3 MASSNAHMEN• Erster Social Media Manager bei SRF• Erstes Format mit eigenen Social Media Moderatoren (JRZ)• Ziele und Strategie für jeden Social Media Kanal• Klares Bekenntnis zu Social Media von den Chefs 8 SOCIAL MEDIA BEI DRS 3 STRATEGIE• Näher dran an DRS 3• Persönliche Inhalte unserer Moderatoren• Eigens für die Plattformen produzierte Inhalte• Diskussionen, UGC, Live-Events, Programmhighlights• Viel Ausprobieren und Erfahrungen sammeln www.socialmediagipfel.ch | 5.9.2012 | Seite 3/18 9
  4. 4. SOCIAL MEDIA BEI DRS 3 ORGANISATION• Social Media ist Teil der Webredaktion. Webredaktion ist Teil der Radioredaktion.• Webteam mit 400 Stellenprozent. Erwartungen wachsen schneller als das Team.• Wirbrauchen alle bei DRS3, um für Web und Social Media mitzudenken und mitzumachen. 10 SOCIAL MEDIA BEI DRS 3 STRATEGIE Moderation und Redaktion macht mit dank infiszieren statt doktrinieren 11 SOCIAL MEDIA BEI DRS 3 ZAHLEN • Facebook 65500 • Twitter 12500 • Google+ 7000 • Facebook 105000 • Youtube 2 Millionen Videoaufrufe • Online-Visits während JRZ 1 Million www.socialmediagipfel.ch | 5.9.2012 | Seite 4/18 12
  5. 5. SOCIAL MEDIA BEI DRS 3 JEDER RAPPEN ZÄHLT• Happening mit extrem positiver Ausstrahlungskraft 13 SOCIAL MEDIA BEI DRS 3 JEDER RAPPEN ZÄHLT •2 Social Media Moderatoren 14 SOCIAL MEDIA BEI DRS 3 JEDER RAPPEN ZÄHLT www.socialmediagipfel.ch | 5.9.2012 | Seite 5/18 15
  6. 6. SOCIAL MEDIA BEI DRS 3TIMING UND EMOTIONEN 16SOCIAL MEDIA BEI DRS 3 VIRALER CONTENT 17SOCIAL MEDIA BEI DRS 3 ECHTER DIALOG www.socialmediagipfel.ch | 5.9.2012 | Seite 6/18 18
  7. 7. SOCIAL MEDIA BEI DRS 3 BRAUCHBARE INPUTS 19SOCIAL MEDIA BEI DRS 3 UGC-SENDUNGEN 20 SOCIAL MEDIA BEI DRS 3JOURNALISTEN TWITTERN www.socialmediagipfel.ch | 5.9.2012 | Seite 7/18 21
  8. 8. SOCIAL MEDIA BEI DRS 3REPORTER LIEFERN WEBCONTENT 22 SOCIAL MEDIA BEI DRS 3 LIVE-EVENTS 23 SOCIAL MEDIA BEI DRS 3 INTERAKTIVER FILM www.socialmediagipfel.ch | 5.9.2012 | Seite 8/18 24
  9. 9. SOCIAL MEDIA BEI DRS 3 AUDIO SLIDESHOWS 25SOCIAL MEDIA BEI DRS 3 LABOR FÜR NEUES 26SOCIAL MEDIA BEI DRS 3 OHNE WORTE www.socialmediagipfel.ch | 5.9.2012 | Seite 9/18 27
  10. 10. SOCIAL MEDIA BEI DRS 3 FAZIT• DRS 3 hat grosse, lebendige Communities bei Twitter und Facebook• Die Hörer wissen und spüren, dass sie ein Teil von DRS 3 sein können und wir ihre Anliegen hören• Social Media ist bei Redaktion und Moderation im "daily business" überdurchschnittlich gut verankert 28 NEW MEDIA RADIO POTENTIAL• Sichtbarkeit von Social Media Tools im Sendestudio• Nutzung von Social Media zu Recherchezwecken• Autonomie von Moderation und Redaktion erhöhen 29 SOCIAL MEDIA BEI DRS 3 AUSBLICK• Wirwollen den Dialog mit unserem Publikum noch ernsthafter führen. (Social Media = Dialoginstrument)• Wirnutzen Inputs von aussen noch natürlicher zur Gestaltung unseres Programms (User Generated Content)• Wirarbeiten kontinuierlich an der Professionalisierung unserer multimedialen Webprodukte www.socialmediagipfel.ch | 5.9.2012 | Seite 10/18 30
  11. 11. PS Es gibt kein New Media, sondern nur Media Es gibt keinen Online-Journalismus, sondern nur Journalismus 31BERNET_PRAlexander Mazzara@a_mazzaraMitgründer und CEO joiz 32 Social TV made in Switzerland Social Media Gipfel - mehr www.socialmediagipfel.ch | 5.9.2012 | Seite 11/18 Reichweite für joiz? 33
  12. 12. 34 second screensin Echtzeit 35 Live-Stream www.socialmediagipfel.ch | 5.9.2012 | Seite 12/18 36
  13. 13. Second ScreenInfos in Echtzeit 37 Voting 38 Fragebox www.socialmediagipfel.ch | 5.9.2012 | Seite 13/18 39
  14. 14. Interaktionen in virtuellen Sets 40 41Tweet Tree Beispiel: Tweet Tree www.socialmediagipfel.ch | 5.9.2012 | Seite 14/18 42
  15. 15. Check-in und Red-Button 43 Beispiel: Profilbilder Live on AirNOW Bianca ZimmermannONLINE Zürich 44 Check-In für eine Sendung www.socialmediagipfel.ch | 5.9.2012 | Seite 15/18 45
  16. 16. 46 Gamification: joiz Trophy 47Werbung Facebook-Likebox www.socialmediagipfel.ch | 5.9.2012 | Seite 16/18 48
  17. 17. Gamification: joiz Trophy 49joiz Trophy 50joiz Trophy www.socialmediagipfel.ch | 5.9.2012 | Seite 17/18 51
  18. 18. Mehr Reichweite? Follow: @A_Mazzara alexander@joiz.ch 52BERNET_PR nächste Termine: 7. November 6. Februar 2013 3. April 5. Juni 4. September 6. November www.socialmediagipfel.ch 53 www.socialmediagipfel.ch | 5.9.2012 | Seite 18/18

×