SchlesischeDigitaleBibliothek<br />www.sbc.org.pl<br />www.digitalsilesia.eu<br />
ŚBC ist eine digitale Plattform auf der Grundlage der Software dLibra. Sie ermöglicht die Planung, die Sammlung, die Bearb...
Grundsätze der ŚBC<br /><ul><li>„niedrigschwelliges Angebot” (einfach teilnehmen bzw. aufhören)
Software und Infrastruktur für die Teilnehmenden kostenlos
Identifizierung des jeweils eigenen Bestandes mittels Logo, ExLibris oder Link zur Website der teilnehmenden Bibliothek
 Verbreitung und Vielzahl der Teilnehmer führt zum schnellen Anwachsen des Bestandes
Fehlen zentraler Kontrolle und Auswahl (lokale Filterung) führt zu größerer Vielfalt
Wie, wann und was gescannt wird, entscheidet jeder Teilnehmer selbst
 alle publizieren nach den gleichen Regeln
jeder Teilnehmer kümmert sich selbst um urheberrechtliche Fragen (Nachweis der Gemeinfreiheit bzw. Vereinbarung mit Autor)
 Jede Bibliothek behält die Alleinverantwortung für ihre digitalen Bestände</li></li></ul><li>
ŚBC -Redaktion und Benutzung des Bestandes<br />Suche, Ansicht, Lesen<br />Bearbeiter der teilnehmenden Institutionen<br /...
Forum ŚBC -Kommunikation zwischen den Teilnehmern<br />
Herkunft der Publikationen der ŚBC<br /><ul><li>Sammlungen der teilnehmenden Bibliotheken
Sammlungen anderer kultureller Institutionen
Sammlungen von Vereinen (z.B. „Polizeifamilie 1939”)
private Sammlungen (auch digital)</li></ul>Quellen<br /><ul><li>Bücher
Artikel (Preprinty), Dissertationen, Habilitationsschriften
Karten
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Schlesische Digitale Bibliothek

1.315 Aufrufe

Veröffentlicht am

BibCamp Bibliothec 2.0, Berlin, maj 2008, aut. Agata Duda

Veröffentlicht in: Bildung, Technologie, Kunst & Fotos
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.315
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Schlesische Digitale Bibliothek

  1. 1. SchlesischeDigitaleBibliothek<br />www.sbc.org.pl<br />www.digitalsilesia.eu<br />
  2. 2. ŚBC ist eine digitale Plattform auf der Grundlage der Software dLibra. Sie ermöglicht die Planung, die Sammlung, die Bearbeitung und Präsentation elektronischer Publikationen. Derzeit arbeiten Bibliothekare aus 30 verschiedenen Institutionen am Aufbau der Digitalen Bibliothek, an der Erschließung ihres Bestandes und an der freien Zugänglichmachung für die Internetnutzer im Verbund von 17 kooperierenden polnischen Digitalen Bibliotheken. <br />Das Ziel der ŚBC ist die Präsentation<br />des Kulturerbes Schlesiens in seiner historischen und heutigen Vielfalt, freier Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen aus der und über die Region und die Bereitstellung vonMaterialien für Bildung und Erziehung<br />
  3. 3. Grundsätze der ŚBC<br /><ul><li>„niedrigschwelliges Angebot” (einfach teilnehmen bzw. aufhören)
  4. 4. Software und Infrastruktur für die Teilnehmenden kostenlos
  5. 5. Identifizierung des jeweils eigenen Bestandes mittels Logo, ExLibris oder Link zur Website der teilnehmenden Bibliothek
  6. 6. Verbreitung und Vielzahl der Teilnehmer führt zum schnellen Anwachsen des Bestandes
  7. 7. Fehlen zentraler Kontrolle und Auswahl (lokale Filterung) führt zu größerer Vielfalt
  8. 8. Wie, wann und was gescannt wird, entscheidet jeder Teilnehmer selbst
  9. 9. alle publizieren nach den gleichen Regeln
  10. 10. jeder Teilnehmer kümmert sich selbst um urheberrechtliche Fragen (Nachweis der Gemeinfreiheit bzw. Vereinbarung mit Autor)
  11. 11. Jede Bibliothek behält die Alleinverantwortung für ihre digitalen Bestände</li></li></ul><li>
  12. 12. ŚBC -Redaktion und Benutzung des Bestandes<br />Suche, Ansicht, Lesen<br />Bearbeiter der teilnehmenden Institutionen<br />Leser<br />Bearbeitungsschnittstelle<br />User-Interface <br />Schlesische Digitale Bibliothek <br />Publikationen<br />hinzufügen,<br />Verwaltung<br />
  13. 13. Forum ŚBC -Kommunikation zwischen den Teilnehmern<br />
  14. 14. Herkunft der Publikationen der ŚBC<br /><ul><li>Sammlungen der teilnehmenden Bibliotheken
  15. 15. Sammlungen anderer kultureller Institutionen
  16. 16. Sammlungen von Vereinen (z.B. „Polizeifamilie 1939”)
  17. 17. private Sammlungen (auch digital)</li></ul>Quellen<br /><ul><li>Bücher
  18. 18. Artikel (Preprinty), Dissertationen, Habilitationsschriften
  19. 19. Karten
  20. 20. Bilder, Fotos
  21. 21. graue Literatur, Flugschriften
  22. 22. 3D-Objekte</li></li></ul><li>5 Sprachversionen<br />PolnischEnglischDeutsch Französisch<br />Tschechisch(für alle BC verfügbar)<br />
  23. 23. Dezentrale Kooperation, Koordination der Digitalisierung, Einbinden in die virtuelle Sammlung im Verbund der Polnischen Digitalen Bibliotheken - peer to peer<br />17 Digitale Bibliotheken und etwa 95 000 Publikationen<br />
  24. 24. Suche im System der BC<br />
  25. 25. www.sbc.org.pl<br />SchlesischeDigitale Bibliothek<br />Projekte...<br />Initiativen... <br />Ideen...<br />ehrenamtliche Digitalisierungs-Werkstatt<br />
  26. 26. ŚBC - 2006/2007<br />Besuche aus Polen<br />Besuche aus Deutschland<br />
  27. 27. ehrenamtliche Digitalisierungswerkstatt<br />der Schlesischen Digitalen Bibliothek an der Schlesischen Bibliothek Katowice<br />selbsständige Arbeit von Freiwilligen (z.B. Rentner) und Praktikanten (scannen, Bildbearbeitung, Metadaten hinzufügen,Publikation in der Schlesischen Digitalen Bibliothek) - das soziale Umfeld der Bibliothek wird in deren Arbeit einbezogen, Bibliothek funktioniert als offenes System<br /> Die Schlesische Bibliothek Katowice übernimmt die Anleitung der Teilnehmer der Schlesischen Digitalen Bibliothek (Konsultationen,Schulungen,technischer Support, Schadensbegrenzung)<br />Vermittlung von Informationskompetenz an Jugendliche und Studierende, Vorführung neuer Technologien, Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen, Softwareeinführungen<br /> Zusammenarbeit mit regionalen Vereinen, Sammlern, Regionalhistorikern<br />
  28. 28. Biblioteka 2.0<br />neuer Trend in der Entwicklung des Bibliothekswesens<br /> Kooperation von Bibliothekaren und Nutzern (Partnerschaft, Teilnahme, Dialog)<br /> Flexibilität, Dynamik, Evaluierung (Nutzungs- und Erwartungsanalysen)<br /> Kommunikation Bibliothek-Nutzer: Effizienz der Arbeit, Erfolg, Qualität, Zufriedenheit<br /> Ansprechen neuer Nutzergruppen (Kreativität, Innovation, Abbau von Barrieren) <br /> Web 2.0 - Anwendungen<br />SOPAC<br />czat<br />Second Life<br />wiki<br />mashup<br />tagi<br />YouTube<br />RSS<br />Web Contact Center<br />podcasting<br />blog<br />forum<br />LibraryThing<br />MySpace<br />
  29. 29. Biblioteka 2.0<br />FORUM der Community der digitalen Bibliothekare und Nutzer<br />Kommunikationsplattform der verschiedenen digitalen Bibliotheken in Polen (virtuelle Zusammenführung mehrbändiger Werke, Austausch von Informationen, Dublettenvermeidung, schrittweise Vereinheitlichung der Erschließungsmethoden)<br />Dialog und Zusammenarbeit mit den Nutzern (Digitalisierungsvorschläge)<br />Einführung der Idee der Bibliothek 2.0 und neuer Technologien in Polen<br />Animation der Bibliothekare<br />http://forum.biblioteka20.pl<br />
  30. 30.
  31. 31. Biblioteka 2.0<br />BLOG der Community der Bibliothekare und Bibliotheksnutzer <br /><ul><li>Suche nach Themen, Materialien, Werkzeugen und Beispielen
  32. 32. Information der Szene über intelligente Lösungen
  33. 33. Verbreitung von Initiativen, Ideen, Best Practice
  34. 34. Integration des Umfeldes
  35. 35. Animation, Anregung zum Handeln
  36. 36. frajda :-)</li></ul>http://blog.biblioteka20.pl<br />
  37. 37. Biblioteka 2.0<br />BLOG społeczności czytelników i bibliotekarzy cyfrowych<br />Themenkategorien<br />Biblio2.0grafia Biblioteki cyfrowe Digitalizacja Dobre praktyki Narzędzia 2.0 dla bibliotek<br />
  38. 38. Śląska Biblioteka Cyfrowai Biblioteka 2.0<br />Was bedeutet das für Bibliotheken?<br /><ul><li>Teilnahme an innovativen Projekten (Anregungen bekommen und geben)
  39. 39. Abbau von (Bibliothekar-) Klischees
  40. 40. Verwirklichung eigener Ideen (mit Unterstützung und Anregung durch Andere)
  41. 41. satysfakcja i frajda
  42. 42. promocja!
  43. 43. Bibliothek kann auch sexy sein!</li></ul>http://www.semsk.kz/entert/vallejo/images/common/librarian.jpg<br />

×