Mobile App Testing In Agile Environment

418 Aufrufe

Veröffentlicht am

Review of the dynamic global world of mobile apps focusing on QA practices and testing trends and tools.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
418
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
10
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Mobile App Testing In Agile Environment

  1. 1. Mobile App Testing im agilen Umfeld Test more. Worry less.
  2. 2. Agenda SPEAKER WARUM QUALITÄTSICHERUNG? QUALITÄTSICHERUNG ALS PROZESS TESTMETHODEN IM ÜBERBLICK FAZIT
  3. 3. HANNES LENKE
  4. 4. Zu den Farben Hannes Lenke SPEAKER WARUM? PROZESS METHODEN FAZIT §  Gründer & Geschäftsführer der TestObject GmbH seit 2011 §  Ehemals IT-Consultant §  Mit TestObject zahlreiche Projekte im Mobile Testing Umfeld betreut §  Stellvertretender Vorsitz Fachgruppe Mobile Devices & Apps des Arbeitskreises Software-Qualität und Fortbildung (ASQF)
  5. 5. WARUM QUALTITÄTSSICHERUNG?
  6. 6. Zu den Farben Kennen Sie das? SPEAKER WARUM? PROZESS METHODEN FAZIT
  7. 7. Zu den Farben Warum Testen? SPEAKER WARUM? PROZESS METHODEN FAZIT „Your app’s rating is one of the most important factors influencing its ranking in the various lists and search results in Google Play.“ (Google Developers Guide)
  8. 8. Zu den Farben Testen, das beste Marketing SPEAKER WARUM? PROZESS Zusammenhang: Rating - Ranking Posi%ve   Bewertungen   Mehr   Downloads   Mehr   Downloads   Besseres   Ranking   METHODEN FAZIT §  Bewertungen und Engagement bestimmen Position in Charts §  Position hat direkten Einfluss auf Downloads §  Höher bewertete Apps bekommen mehr Bewertungen “Die Appqualität genauestens überprüfen, bevor die App gelauncht wird. Denn mit Bugs oder Performance-Problemen erhält man zwangsläufig schlechte Bewertungen, die dann die App zusätzlich im Ranking drücken.” (Richard Buettner, Geschäftsführer AMA) Quellen: AMA, TechCrunch, Fiksu
  9. 9. WELCHEN PROBLEMEN BEGEGNEN WIR?
  10. 10. Fragmentierung – Geräte SPEAKER WARUM? PROZESS METHODEN FAZIT Der Mobile-Markt ist extrem fragmentiert, was Testing vor besondere Herausforderungen stellt! §  Device-Fragmentierung (allein über 11.000 Android Geräte am Markt) §  Betriebssysteme (Android, iOS …) §  Bildschirmgrößen und -auflösungen Quelle:  Opensignals  
  11. 11. Fragmentierung - Betriebssysteme SPEAKER WARUM? PROZESS METHODEN FAZIT Quelle:  Opensignals  
  12. 12. Fragmentierung – Bildschirmgrößen SPEAKER WARUM? PROZESS METHODEN FAZIT Quelle:  Opensignals  
  13. 13. Fragmentierung – Bildschirmgrößen SPEAKER WARUM? PROZESS METHODEN FAZIT Quelle:  Opensignals  
  14. 14. QUALITÄTSSICHERUNGS PROZESS
  15. 15. Agile Projekte SPEAKER WARUM? PROZESS METHODEN FAZIT Quelle:  World  Quality  Report  Capgemini    
  16. 16. Agile Projekte SPEAKER WARUM? PROZESS METHODEN FAZIT Quelle:  Utest    
  17. 17. Lösung? So früh wie möglich anfangen! SPEAKER WARUM? PROZESS METHODEN FAZIT Mobile  App  Development  Process   Phase  1   Test  Planning  /   Test  Cases   Phase  2   Phase  3   Phase  n   • Smoke  Tes%ng   • Regression  Tes%ng   • Func%onal  Tes%ng   • Performance  &   Stress  tes%ng   • Smoke  Tes%ng   • Regression  Tes%ng   • Func%onal  Tes%ng   • Performance  &   Stress  tes%ng   • Smoke  Tes%ng   • Regression  Tes%ng   • Func%onal  Tes%ng   • Performance  &   Stress  tes%ng   • Smoke  Tes%ng   • Regression  Tes%ng   • Func%onal  Tes%ng   • Performance  &   Stress  tes%ng  
  18. 18. Continuous Integration SPEAKER WARUM? Commit PROZESS Source Code Repository Build Report Deploy Continuous Testing FAZIT §  Continuous Integration ermöglicht es Tests nach jedem Commit auszuführen Pull Development METHODEN §  Automatisiertes Testen nach jedem Commit §  Direkte Bugreports schon während der Entwicklungsphase §  Einsetzbar in allen LebenszyklusPhasen
  19. 19. Testmethoden
  20. 20. Zu richtige Testprozess Lösung: Der den Farben UNTERNEHMEN MOBILE TESTING CLOUD-TESTING CROWD-TESTING PREISE Unit Tests Manuelles Testen 1.  Unit Tests Monkey Tests 2.  Manuelles Testen 3.  UI-Tests (Regressions & Funktionstests) 4.  Stresstests 5.  Crowd Tests / Usability Tests 6.  Monitoring UI - Tests Crowd Tests Monitoring Stresstests Development QA Production
  21. 21. Zu den Farben Manuelles Testen SPEAKER WARUM? PROZESS Was? METHODEN FAZIT Womit? §  Funktionelles Testen seperater App-Teile §  Emulatoren / Simulatoren & echten Geräten §  Usability Aspekte können mit abgedeckt werden §  Detaillierte Testpläne sollten vorhanden sein Wer? §  Tester, Entwickler & Akzeptanzgruppe Pros Wann? §  Entwicklungsphase & Pre-Release Cons §  Leicht auszuführen §  Zeit, Kosten und Fehlerrate §  Sofortiges Feedback §  Skaliert nicht
  22. 22. Zu den Farben Ressourcen sparen durch Automatisierung SPEAKER WARUM? PROZESS METHODEN FAZIT Ressourcen ROI Investment Testzyklen Vor- und Nachteile Testautomatisierung - Kosten der Einrichtung - Skripte verfassen und managen + Einsparungen manuelles Testen VS + Skripte können wiederverwendet werden + Schnellere Testzyklen, “Time to Market” + größere Sicherheit und Objektivität  
  23. 23. Zu Unittests den Farben SPEAKER WARUM? PROZESS Was? METHODEN FAZIT Womit? §  Testen einzelner SoftwareModule §  Android: Roboelectric, Junit, Emulatoren.. §  Soll-Vergleich dient als Grundlage für die Tests §  iOS: OCUnit, GHUnit, OCMock, Simulatoren Wer? §  Entwickler Pros §  Leicht auszuführen (CI) §  Testabdeckung 100% isolierter Komponenten mit wenigen Testfällen Wann? §  Entwicklungsphase Cons §  Fehlerfreiheit wird nicht nachgewieesen nur unterstützt
  24. 24. Zu Unittests den Farben SPEAKER WARUM? PROZESS METHODEN FAZIT
  25. 25. Zu den Farben Monkey Tests SPEAKER WARUM? PROZESS Was? §  Zufälliges Testen der App §  Mehrere Tausend zufällige Aktionen (Klicks, Text Eingaben u.ä.) Wer? §  Entwickler & Tester Pros §  Leicht auszuführen (CI) §  Nahezu ohne Wartungsaufwand METHODEN FAZIT Womit? §  Android: Monkeyrunner, TestObject Random Input.. §  iOS: Anteater Wann? §  Entwicklungsphase Cons §  Fehler werden eher zufällig entdeckt
  26. 26. Zu den Farben Monkey Tests SPEAKER WARUM? PROZESS METHODEN FAZIT
  27. 27. ZuUI Testing den Farben SPEAKER WARUM? PROZESS Was? METHODEN FAZIT Womit? §  Testen der Benutzeroberfläche und Funktionen §  Android: TestObject, Robotium, Monkeytalk… §  Sowohl Basis Tests als auch komplexe Szenarien §  iOS: Bald TestObject, Xcode, UIAutomation, … Wer? §  Entwickler & Tester Pros §  (Cloud) leicht aufzusetzen (CI) §  Erhöht Sicherheit & Kommunikation Wann? §  Entwicklungsphase, Pre-Release Tests Cons §  Wirksamkeit nach einigen Testläufen §  Wartungsintensiver
  28. 28. ZuUI Testing den Farben SPEAKER WARUM? PROZESS METHODEN FAZIT
  29. 29. Zu den Farben Automatisiertes Testing in der Cloud SPEAKER WARUM? PROZESS METHODEN FAZIT -­‐  Test  your  mobile  app  in  the  cloud   -­‐  Create  testscripts  in  5  minutes   -­‐  Run  your  scripts  automated   Upload Einfach App hochladen §  Läuft direkt im Browser §  Aktuell für Androidund Web-Apps und bald für iOS §  Record Mit unseren modifizierten Emulatoren ganz normal die App nutzen §  Es werden automatisch Testskripte erstellt §  Replay §  Reports Nach dem Aufnehmen §  Nach jedem Testlauf Tests auf verschiedenen werden Geräte- und umfangreiche Systemkonfigurationen Protokolle abspielen bereitgestellt §  Find bugs before your users do!
  30. 30. Zu den Testing Crowd Farben SPEAKER WARUM? PROZESS Was? METHODEN FAZIT Womit? §  Testen durch echte Nutzer in der “Wolke” §  Crowd Testing Anbieter: TestHub, WorkHub, Testbirds, Utest … §  Usability Tests auch explorative Funktionstests §  Ich berate gern Wer? §  Crowd Pros §  Externer Blick auf App §  Mehr Geräte erreichbar §  Usability Tests Wann? §  Pre-Release Cons §  Feedback muss gut ausgewertet werden §  Crowdtester sind oftmals nicht geschult
  31. 31. Fazit SPEAKER WARUM? PROZESS METHODEN Qualitätssicherung ist immer eine Mischung aus vielen Methoden! Aber... FAZIT
  32. 32. FRAGEN? Hannes Lenke Geschäftsführer hannes.lenke@testobject.com +49 (0)175 – 546 066 4

×