Lasse deine Bauchsonne leuchten. Das Sonnengeflecht als Kraftquelle

2.028 Aufrufe

Veröffentlicht am

Der Solarplexus, anatomisch Plexus solaris (lat., dt. Sonnengeflecht, im Englischen auch Celiac Plexus genannt), ist ein autonomes Geflecht sympathischer und parasympathischer Nervenfasern. Die parasympathischen Anteile stammen aus dem Nervus vagus. Der Solarplexus wird durch den Plexus coeliacus und den Plexus mesentericus superior gebildet.

Er befindet sich am Übergang von Brustkorb zur Magengrube. Genauer gesagt zwischen dem zwölften Brust- und dem ersten Lendenwirbel an der Hauptschlagader, um den Abgang des Truncus coeliacus. Im Solarplexus werden Informationen verschaltet und weitergeleitet, die bestimmte Funktionen von inneren Organen (u. a. Magen und Darm) regulieren, z. B. die Anspannung oder Erschlaffung der glatten Muskulatur (Magenakkomodation) oder die Sekretion von Drüsen.

Ein Schlag auf den Solarplexus kann zu Schwindel oder Bewusstlosigkeit führen. Auf Grund der heftigen Stimulation des Nervus vagus kommt es zu erweiterten Gefäßen im Bauchraum, der Blutdruck und venöse Rückstrom zum Herz fällt ab, deshalb steht nicht mehr genug Blut zur Versorgung des Gehirns zur Verfügung, was den Schwindel oder die Bewusstlosigkeit auslöst. Bei Menschen mit Erkrankungen des vegetativen Nervensystems kann ein Schlag auf den Solarplexus zum Reflextod führen.

In der Chakrenlehre bezeichnet man als Solarplexus auch das Manipura-/Nabelchakra.

Veröffentlicht in: Seele & Geist
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.028
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
10
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
31
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Lasse deine Bauchsonne leuchten. Das Sonnengeflecht als Kraftquelle

  1. 1. L A S S E D E I N E B A U CH S O N N E L E U C H T E N SOLARPLEXUS-FREQUENZ 126,22 Hz MARS-FREQUENZ 144.72Hz „HANS COUSTO: DIE KOSMISCHE OKTAVE“ auf planetware.de: Die Sonne ist die Mitte unseres Sonnensystems. Darum wird der Sonnenton auch der körperlichen Mitte zugeordnet. Entsprechend zu einem Kammerton a1 = 440 Hz liegt die Frequenz des Sonnentones 126,22 Hz etwa in der Mitte zwischen H und C (etwas näher dem H als dem C). D A S S O N N E N G E F L E C H T A L S W A H R E K R A F T Q U E L L E
  2. 2. DAS BAUCHHIRN: TOR ZUR UNTERBEWUSSTEN KRAFT Q u e l l e Seit ungefähr 30 Jahren ist auch wissenschaftlich nachgewiesen, dass wir im Bauch ein zweites Gehirn haben. Es besteht aus denselben Neuronen (100 Millionen) wie jene im Gehirn und wurde von Michael Gershon von der Columbia University entdeckt. In seinem Buch Der kluge Bauch zeigt er, dass dieses Bauchhirn (englisch: belly brain oder gut brain) unabhängig vom Gehirn funktioniert, intelligente Schlüsse ziehen kann und so die Funktion der inneren Organe steuert. Es ist charakterisiert durch so genannte Plexen, Nervenknoten des vegetativen Nervensystems (VNS). Der Buddhimus stellt sich zu diesen körperlichen Plexen parallele Chakras vor, die dessen Hauchkörperaspekt darstellen. So entspricht beispielsweise das manipura dem Solarplexus. Michael Gershon beweist in seinem Buch, dass das Bauchhirn die Prozesse in den inneren Organen selbständig, das heisst, ohne Hilfe des Kopfhirns, regelt. Meine Entdeckung bezieht sich auf die Tatsache, dass das “Denken” des Bauchhirns darin besteht, autonom, also ohne Mithilfe des Kopfhirns, innere Bilder und vegetative Körperempfindungen zu erzeugen. Bedeutung und Aufgabe Q u e l l e Das Solarplexuschakra ist der Sitz unserer persönlichen Macht und Kraft. Das Chakra ist vor allem mit unseren Verdauungsorganen verbunden – eine Manifestation seiner energetischen Funktion. Hier werden unsere Erfahrungen und komplexeren Emotionen „verdaut“ und in eine mentale Struktur gebracht. Hier liegen die Grundlagen für das Denken in mentalen Begriffen, durch das wir unsere Erlebnisse bewusst und unbewusst verarbeiten. Aus diesem Prozess entsteht eine mentale Struktur, die zu unserer Selbstwahrnehmung als Persönlichkeit wird. Um unsere Lebenserfahrungen herum bildet sich also eine Identität als Person. Das Solarplexus-Chakra ist der Zugang zu unseren inneren Identitäten (z.B. inneres Kind) in Form von gespeicherten Erfahrungen und Ängsten, von tief verwurzelten, unbewussten Gedanken- und Verhaltensmustern. Ein großes Thema des Solarplexuschakras ist Macht und Kraft – im besten Fall in Form von Selbstbewusstsein, Klarheit, Integrität und Handlungsfähigkeit als Person. Das Element des Chakras ist das Feuer und sowohl im indischen als auch im deutschen Namen finden sich das Leuchten, bzw. die Sonne wieder. Dies ist ein starkes Symbol für die Qualität dieses Chakras, durch welches das Licht unserer Seele als Persönlichkeit in die Welt ausstrahlt. Das Solarplexuschakra hat einen starken Einfluss auf unseren Grundhaushalt an Energie. Im Solarplexuschakra liegt die Kraft für Veränderungen, für Disziplin und Selbst-Transformation, aber auch das Bedürfnis nach Kontrolle. Das Solarplexuschakra verarbeitet unser Unterbewusstsein und damit auch unser Bauchgefühl und wird daher von einigen auch als das ‘Bauchgehirn’ bezeichnet. In erweiterter spiritueller Hinsicht ermöglicht ein völlig geöffnetes Solarplexuschakra, den Zugang zum morphogenetischen Feld. Die Entwicklung des Solarplexuschakras wird in besonderer Weise durch Erlebnisse in der frühen Jugend zwischen dem 5. und 12. Lebensjahr beeinflusst. Aufrichtiges Lob und konstruktive Kritik sind nährend in dieser Zeit. Der dem Solarplexuschakra zugeordnete Sinn ist das Sehen – der Blick hinaus in die Welt und der Abgleich mit dem Selbstkonzept. Das stimmt auch in einer viel energetischeren Hinsicht: Durch das Solarplexuschakra können wir das uns umgebende emotional-mentale Feld wahrnehmen, intuitiv erfassen wir durch diese Art spirituellen Sehens die Energie in unserer Familie, unserem Freundeskreis oder die wirklichen Gefühle und Gedanken unseres Gesprächspartners.
  3. 3. Geöffnetes Solarplexuschakra Ein Mensch, dessen Solarplexuschakra vollständig geöffnet ist, ist eine erwachsene Persönlichkeit. Er hat die Erfahrungen seines Lebens, das “innere Kind” und den “inneren Teenager” integriert und lebt in einer gesunden Abgrenzung zu seiner Umwelt. Er hat ein gesundes Selbstwertgefühl, weiß um seine Stärken und Schwächen, ist fähig zur Selbstreflexion und Selbstdisziplin. Er hat ist sich der einschränkenden und unterbewussten Natur von Überzeugungen und Denkmustern bewusst und lebt als reifer Mensch. Er hat es gelernt, seine eigene Meinung zu bilden und zu vertreten, auch wenn er damit vielleicht alleine dasteht. Er liebt Herausforderungen und kann seine Ziele auch trotz Widerständen und Hindernissen verwirklichen. Er hat realistische Vorstellungen über seine Fähigkeiten und seine Wirkungsmacht. Er kann Verantwortung zu übernehmen und hat ein hohes Maß an Integrität. Ihm gelingt eine harmonische Verbindung von Intellekt und Emotionen, selten wird er von seinen Gefühlen überrollt oder geht in ihnen verloren, weil eine bereichernde Reflexion derselben möglich ist. Von seinen Mitmenschen wird als in seiner Mitte ruhend und nervenstark wahrgenommen, auch in Stresssituation ist er konzentriert, ruhig und besonnen. Er hat ein Gefühl von tiefer Sicherheit als Person. Er ist entscheidungsfähig, auch bei schwierigen Entscheidungen und unter Druck. Er strahlt natürliche Kraft aus und gibt seine Macht nicht an andere ab, er ist nicht manipulierbar. Die vollständige Entwicklung seiner Persönlichkeit hat ihn erwachsen werden lassen – er hat seinen Platz im Leben gefunden. Störungen und Blockaden des Solarplexuschakras Das Solarplexuschakra ist für die emotional-mentale Verarbeitung von Erfahrungen zuständig. Werden wir von negativen Gedanken oder mentalen Energien überwältigt, oder wurde unser Gefühl für unsere Wirkungsmacht, unseren Wert als Person, unsere Fähigkeiten und unser Selbstwertgefühl nicht gefördert, kann es zu einer Blockade im Solarplexuschakra kommen. Besonders Überforderungen durch Erlebnisse, die wir nicht verdauen können - die Angst zu Versagen und die Angst vor Liebesentzug und Kritik - führen oft zu Blockaden in diesem Chakra. Auch psychische Angriffe durch mentale Projektionen und mentale Beeinflussung richten sich gegen dieses Chakra. Das Solarplexuschakra wird auch oft aktiv, wenn eines der anderen Chakren überlastet ist. Ein blockiertes und schwaches Solarplexuschakra äußert sich vor allem in den Extremen und oftmals in Überforderung, Verzweiflung, Angst und Wut. Die Person fühlt sich von den Herausforderungen des Lebens überfordert und ist emotional extrem instabil. Dies kann sich sehr verschieden auswirken. Machtlosigkeit kann sich zum Beispiel als Wut, Apathie, Depression, Verzweiflung, Selbsthass, Kontrollwahn und Grenzverlust äußern. Betroffene sind oft auf einer tiefen Ebene willenlos und beeinflussbar und leiden entweder an Kontrollwahn oder lassen sich völlig gehen. Ausgelöst durch ihre Willensschwäche ist ihr Opportunismus ausgeprägt, sie ordnen sich unbewusst den Wünschen und Vorstellungen anderer unter, um im nächsten Augenblick womöglich in einem Wutanfall ihrer Frustration über die Missachtung ihrer Bedürfnisse und Grenzen Luft zu machen. Menschen mit einem gestörten Solarplexuschakra fühlen sich oft als Opfer und geraten leicht in Abhängigkeiten. Sie fühlen sich schnell vernachlässigt und übergehen sich selbst, aus Angst nicht geliebt zu werden. Oft sind sie von Neid und Verbitterung geplagt. Der Verlust des Selbstwertes durch negative Überzeugungen über sich selbst kann bis zu Selbsthass gehen. Durch die Störung des Solarplexuschakras können Erlebnisse und Gefühle nicht auf gesunde Art und Weise verdaut werden, man fühlt sich von ihnen überwältigt, glaubt ihnen nicht gewachsen zu sein. Häufig projizieren solche Personen ihre nicht gelebten eigenen negativen
  4. 4. Gefühle auf Mitmenschen und Partner oder das Leben – die Umstände sind scheinbar “zu viel”. Nicht selten werden sie entweder als aufbrausend oder auch als völlig gefühlskalt und gleichgültig wahrgenommen, weil sie ständig versuchen, die Kontrolle zu wahren. Ein gestörtes Solarplexuschakra unterdrückt den Ausdruck von Emotionen und Gefühlen, und versucht diese zu kontrollieren und zu rationalisieren, um ihrer irgendwie Herr zu werden. Die bioenergetischen Systeme nach Wilhelm Reich Q u e l l e 1 Q u e l l e 2 Reich zufolge gibt es den Menschen sozusagen doppelt: erstens als orgonotisches System (Autonomes Nervensystem, bioenergetisches Zentrum, Solar Plexus, die Emotionen) und zweitens als Orgonom (Zentrales Nervensystem, Rückgrat, das senso-motorische System, Sensationen). Das erste System hat Reich in seinen bio-elektrischen Experimenten untersucht und festgestellt, daß der Körper (zentriert im Solar Plexus) als ganzes bei Lust (etwa der ersten großen Liebe) expandiert, bei Unlust (etwa Liebesenttäuschung) kontrahiert. Störungen dieser Pulsation speichert der Körper: „das Unbewußte“, das beim Neurotiker in den Muskelverspannungen eingefroren ist und in der psychiatrischen Orgontherapie bei der Auflösung der Muskelpanzerung spontan erinnert wird. Alles in unserer gegenwärtigen „Kultur“ ist darauf ausgerichtet, daß einem eine Gänsehaut den Rücken hochsteigt; Sensationen, die zu „action“, zu „Bewegung“ führen, entsprechend den motorischen Bahnen, die, gemäß der Fließrichtung des energetischen Orgonoms, von oben herab nach unten in die Extremitäten führen. Die wenigsten sind noch in ihrem Bauch zentriert. Der Solar plexus ist der „Energiegenerator“ des Organismus. Der gepanzerte Mensch versucht durch ein kontrahiertes und so ständig gesenktes Zwerchfell und durch Bauchspannung, die „Energieproduktion“ einzuschränken, da er die Energie nicht verwerten und entladen kann („orgastische Impotenz“). Diesen Mechanismus konnte Reich bei seinen bioelektrischen Untersuchungen Mitte der 1930er Jahre unmittelbar messen. Bei der Einatmung sank das bioelektrische Hautpotential am Epigastrium, stieg aber wieder bei der Ausatmung – wenn das Zwerchfell einigermaßen ungepanzert war. Völlerei ist einfach nur ein Versuch, den Solar Plexus förmlich „einzuquetschen“ und damit ruhigzustellen. Außerdem bindet das Fett zusätzliche Energie und hilft den gesamten Körper zu immobilisieren. Depressive Symptome sind eine unmittelbare Funktion des dramatisch gesenkten Energieniveaus des Organismus. Entsprechend ist der typische chronisch depressive Charakter ein „Hungerhaken“, der sich alle „oralen Genüsse“ verwehrt und so den „Energiegenerator“ buchstäblich aushungert. Es sieht wie das Gegenteil der Fettsucht aus, doch tatsächlich ist eine einfache funktionelle Identität gegeben: die Senkung des Energieniveaus. Das Spezifische an der Biopathie „Fettleibigkeit“ ist unbefriedigte Oralität: Essen wird zu einer Ersatzhandlung für eine befriedigende Sexualität („Kummerspeck“). Das Spezifische an der Biopathie „Magersucht“ ist unterdrückte Oralität: man verwehrt sich alle Genüsse. In der Anorexie versuchen die jungen Mädchen aus Angst vor der als schmutzig („fett“) empfundenen Sexualität die sich entwickelnden sekundären Geschlechtsmerkmale geradezu wegzuhungern. Andere stopfen das Essen in sich hinein, um auf diese Weise die sexuellen Regungen („die Schmetterlinge im Bauch“) zu ersticken.
  5. 5. SOLARPLEXUS IN DER ESOTERISCHEN TRADITION QUELLE Die Terminologie des Vierten Weges, einem esoterischen System nach G.I. Gurdjieff, zählt das Herz- und Kronenchakra sowie den Solarplexus zu den „Höhere Zentren“. Boris Mouravieff nennt diese drei Zentren die 'Augen der Seele'. Herz- und Kronenchakra sollen in ihrer Funktion Wahrheit erkennen. Der Solarplexus hingegen manifestiert Energien. Die Chakren haben folgende Funktionen: Höheres Verstandeszentrum - Kronenchakra Höheres Gefühlszentrum - Herzchakra (Höheres) Sexualzentrum – Solarplexus Niederes Verstandeszentrum - Kehlchakra Niederes Gefühlszentrum - Sakralchakra (Niederes) Bewegungszentrum - Wurzelchakra Das Dritte Auge ist kein eigentliches Chakra, sondern fusioniert durch die Einheit von Herz- und Kronenchakra zum „Seher“, welcher die Realität unmittelbar und objektiv wahrnehmen kann. Diese Terminologie unterscheidet sich von den gängigen esoterischen Definitionen. Die geheime Überlieferung eines Boris Mouravieff beruft sich auf eine jahrtausendealte Tradition. Der Solarplexus ist nicht der Sitz der Gefühle. Er ist nicht geteilt in positive und negative Hälften oder mechanische, Gefühls- und Verstandesaspekte. Er beschränkt sich auch nicht auf eine rein sexuelle Funktion. Der Solarplexus ist vor allem die Pforte für einströmende kosmische Energien. Er hat Anschluß an die höchste, göttliche Kreativ-Energie in ihrer femininen Form. Während des Schlafs wird das Gefühlszentrum nicht durch die Niederen Zentren blockiert. So kann sich die Seele direkt über den Solarplexus mit göttlicher Kreativ-Energie wieder aufladen. Gleichzeitig entspannen sich die Höheren Zentren von den Belastungen des Alltags und kompensieren ihre Energieverluste. Im alchemistischen Prozeß der Transformation prägt nun das Kronenchakra, welches mit dem männlichen Logos verbunden ist, der weiblichen Kreativ-Energie im Solarplexus die Form auf.
  6. 6. SEELE, HERZ- UND SOLARPLEXUSCHAKRA QUELLE1 QUELLE2 Das Zusammenwirken dieser drei Zentren ist das Wichtigste überhaupt, das es zu verstehen gibt. Ist dein Solarplexus und dein Herzchakra frei von fremden Einflüssen und Verwirrungen, dann kann deine Seele eine optimale Kommunikation zu dir herstellen. Je besser der Kanal SEELE – HERZ - SOLARPLEXUS funktioniert, um so mehr göttlicher Ursprung ist in dir. Das Solar-Plexus- Chakra ist der „göttlicher Kern“ des Menschen. Es ist das Zentrum, das „ICH BIN“. Und da es so ein kraftvolles Energiezentrum ist, das mit seinen Impulsen alle anderen Chakren steuern soll, wird es natürlich von unseren reptoiden Feinden bekämpft und blockiert. Sie haben es zugestopft mit Traumatas, an die wir uns nicht rantrauen. Die Autorität des Solar-Plexus selbst hat aber nichts mit autoritärem Auftreten zu tun. Bei vielen Menschen mit autoritärem Auftreten steckt ein Geistwesen dahinter. In Diskussionen wird das eigene Denken plötzlich vernebelt durch Gehirnblockade! Diese Blockade machen die Geistwesen. Sie stärken deinen Gegner und schwächen Dich. Du verlierst. Die rechte Seite deines Solar Plexus besteht rein physisch aus deiner Leber. Alkohol öffnet eine Tür für Geistwesen, die daran interessiert sind, die Leber (=Abwehr) schwach zu halten um sich auch weiterhin leichten Zutritt zu verschaffen. Der Kopf muß lernen, die Absichten des Solar-Plexus zu spüren und zu interpretieren. Wer einen unblockierten Solar- Plexus hat, ist kein Herdentier. Er meidet Gurus und das Sich-Einfügen in wesensfremde Regeln. Er ist in der Lage selbst bei starkem Gegenwind Kurs zu halten. Wie ein Kompaß zeigt der Solar- Plexus die Richtung an. Aufgaben des Solar Plexus Chakras Der Solarplexus enthält die Absichten deines Höheren Selbst. Er ist deswegen der Pol in Dir, der dein Leben lenken soll. Nichts was von Außen kommt, kein Mensch, keine fremde Autorität, kein fremder Geist, darf dein Leben steuern. Jede Information muss vom deinem Solar Plexus geprüft werden, ob sie zu Dir passt. Der Solarplexus ist dein Verteidigungsministerium. Sie dient dazu, deine Absichten energetisch voran zu bringen und zu verteidigen. Pazifismus, Gewaltfreiheit, „Niemandem schaden wollen“, „Es allen recht machen wollen“, „immer nett sein wollen“ ist nicht erlaubt. Du kannst deine Seelenabsichten nicht dem falschen Frieden zuliebe verraten. Gott-in-Dir wird sich sonst zurückziehen. Und vor allem muss der Solar Plexus dein Seelenportal „Herzchakra“ bewachen. Diese Pforte könnte sonst von jedem Wesen im Universum benutzt werden. Es muss klar definiert sein, dass nur deine Seele Zugang hat. Seit Urzeiten (frühere Inkarnationen) versuchen fremde Wesenheiten Dich an dieser Stelle zu schwächen und Einfluss auf deinen SP zu nehmen. Zur Verteidigung ist Klarheit wichtig. Klare Entscheidungen und Unterscheidungen was gut für dich ist und was nicht, was Du willst und was nicht. Der viele Absichtsmüll der vergangenen Leben muss bereinigt werden. Du musst deine Willenskraft aus deinem Solar Plexus benutzen. Die, die sich auf einen spirituellen Weg begeben, nehmen diese Willenskraft zurück, weil sie meinen, sie wären sonst zu egoistisch. Kein Wunder, dass die Ignoranten in unserer Realität das Sagen haben. „Oh Herr, mach mich zu deinem Werkzeug“. Der Satz ist gefährlich, wenn er falsch verstanden wird. Keinesfalls darf man sich zu einem willenlosen Wesen machen und auf Eingebung und Lenkung warten. Besser wäre „Herr, lass mich deinen Willen in mir erkennen“.
  7. 7. DAS SOLARPLEXUS-CHAKRA AKTIVIEREN Dauer 10 Minuten • Stelle dich aufrecht hin mit gebeugten Knien, die Beine schulterbreit auseinander und atme durch die Nase tief in deinen Bauch ein. • Stütze nun deine Hände auf deinen Oberschenkeln ab, während du dich nach vorne beugst. Atme tief ein und durch den Mund wieder aus. • Nun halte die Luft an und ziehe ohne zu atmen den Bauch so weit wie möglich nach innen und oben. Bewege jetzt 10-20 mal schnell und kräftig die Bauchdecke von innen nach außen, weiterhin ohne zu atmen. • Richte dich einatmend wieder auf • Atme reine, klare Energie (du kannst dir dabei die Sonne vorstellen) in deinen Solarplexus und gib sie bei der Ausatmung wieder an das Universum zurück, lass alle Spannung in diesem Bereich los • Lass die Energie sich ausdehnen • Wiederhole die gesamte Übung noch 2 mal. • Nun bleibe einige Zeit in der Ausgangposition stehen, atme weiter Energie in dein Solarplexuschakra und spüre den Veräderungen nach. ATMEN IN DAS SOLARPLEXUS-CHAKRA • Beim Einatmen saugst du weißes, reines (Sonnen-)Licht in dein Solarplexuschakra. Stell dir vor, wie das Licht hellgelb in deinem Solarplexuschakra ankommt und diese Chakren von innen zum Strahlen bringt. • Beim Ausatmen fließt dieses Licht durch dein ganzes Feld zurück an das Universum • Mit jedem Atemzug dehnt sich das Licht in deinem Solarplexuschakra immer weiter zu einer hellgelben Kugel aus • Fühle für einige Zeit, wie sich die Energie in den unteren drei Chakren immer weiter ausdehnt, lass dabei immer tiefer los, spüre, lass dich fallen Abschluss der Meditation • Wenn du das Gefühl hast, dass die maximale Ausdehnung erreicht ist, beende deine Meditation • Lege deine Hände in der Herzgegend ab, spüre auch hier deine Herzensenergie und danke dem Universum. • Öffne in einem für dich angenehmen Tempo die Augen und werde dir langsam deiner Umgebung bewusst.
  8. 8. LASSEN SIE IHRE BAUCHSONNE LEUCHTEN • Legen Sie sich in einem ruhigen und warmen Raum flach auf eine nicht zu weiche Unterlage. • Die Arme liegen dicht neben Ihrem Körper, die Handflächen zeigen gen Himmel. • Lassen Sie sich Zeit, ruhig zu werden, schließen Sie die Augen und lauschen Sie eine Weile Ihrem Atem. Atmen Sie ruhig und tief. Konzentrieren Sie sich intensiv auf Ihren Bauch. • Stellen Sie sich vor, dass dort tief unten eine kleine Sonne scheint. Lassen Sie diese leuchten, und lassen Sie sich von ihr wärmen. • Stellen Sie sich vor, Sie atmen in diese Sonne hinein. Mit jedem Atemzug wird sie heller und wärmer. Dieses warme Licht strahlt aus Ihrer Mitte heraus und strömt in alle Teile des Körpers. Jede Stelle ist von innen hell erleuchtet und warm. • Lassen dieses warme Licht in stetem Strom aus Ihrem Bauch heraustreten und in alle Richtungen fließen. Es ist Ihr innerer Energiestrom. Spüren Sie wie er Sie ganz durchfließt? • Fließen Sie einfach entspannt mit ihm. Wenn Sie sich genügend gewärmt haben, lassen Sie die kleine Sonne in Ihrem Bauch langsam wieder untergehen. • Setzen Sie sich allmählich auf und spüren Sie, wie Ihre Energie Sie weiter durchfließt.
  9. 9. SONNENANWENDUNG Was man tun kann, wenn man mit anderen Probleme hat: Stelle Dir eine Sonne in deinem Solarplexus, also mitten in deinem Bauch, vor. Von dieser Sonne gehen zig Strahlen ab und an jedem Strahl hängt irgendwer oder was, mit dem Du in irgend einer Beziehung stehst. Manche nennen das Akafäden. Also auch dein Nachbar, dein Job, deine Balkonpflanzen, dein Auto und so weiter. Angenommen jemand bedrängt Dich und ist Dir zu nah (zB mit verschmähten Liebhabern kann man echt Stress haben), dann konzentriere Dich auf diesen Strahl zu demjenigen und verlängere ihn einfach visuell. Ja, schaffe Abstand geistig. Wirklich, Du kannst Deinen Raum und wie Du zu allem stehen willst definieren, neu schaffen. Ist eine Beziehung gerade nicht goldglänzend im Strahl, den du vielleicht farblich auch wahrnimmst, dann färbe ihn. Zum Beispiel schick durch diesen Strahl aus deiner Bauchsonne violettes Licht nach Streit oder Belastendem, violett reinigt. Oder schicke durch deinen Verbindungsstrahl grünes Licht, wenn die Person am anderen Ende krank ist oder das Ding kaputt. Sende Blau für einen kommunikativeren Fluss mit jemandem. Denke daran, immer nur auf deiner Seite des Strahls zu arbeiten und bleib mittig in Deinem Bauch. Du kannst so alles definieren, wie Du Dich jeweils in Beziehung sehen willst und mit welchem Abstand.
  10. 10. DIE MEDITATIVE UMPROGRAMMIERUNG ABENDS VOR DEM EINSCHLAFEN Früher, als Kind, wenn ich ins Bett musste, hatte ich manchmal Angst vor der Dunkelheit. Heute ist das natürlich ganz anders, meine Stromrechnung hat mir die Angst vor der Dunkelheit genommen. Aber vielleicht war es damals auch eher die Angst vor einem Alptraum, denn ich träumte manchmal, dass mir bei einer Tombola ein Murmeltier mir meinen Preis streitig zu machen versucht. Irgendwann habe ich angefangen, mich bis zum Einschlafen einfach zu beschäftigen. Ich habe mir vor dem Einschlafen vorgestellt, wie die Dinge, welche nicht so gut liefen, optimal abgelaufen wären. Durch diese innere Umprogrammierung wurde einerseits das "Schiefgelaufene" gelöscht, und gleichzeitig dem Unterbewusstsein gezeigt, wie ich es in Zukunft gerne hätte. Vielleicht wollen Sie das auch mal versuchen? 1. Wenn Sie mit geschlossenen Augen im Bett liegen, atmen Sie ein paar mal tief ein und aus. Lassen Sie sich dann von Ihrem Unterbewusstsein zeigen, wo Sie heute effektiver / bewusster / besser / liebevoller / durchsetzungsfähiger / usw. hätten sein können, oder wo heute etwas hätte besser ablaufen können. 2. Während Sie nun so ruhig da liegen, empfänglich für die inneren Bilder, werden nun Ereignisse Ihres Tages vor Ihrem inneren Auge auftauchen. Beobachten Sie zunächst einfach nur (innerlich), bis keine weiteren mehr auftauchen. 3. Dann nehmen Sie sich jeden einzelnen Vorfall vor, und lassen ihn in Ihrer inneren Vorstellung so ablaufen, wie es Ihrer Meinung nach OPTIMAL GEWESEN WÄRE, wenn Sie zu jener Zeit effektiver / bewusster / besser / liebevoller / durchsetzungsfähiger / oder was auch immer gewesen wären. Durch diese Vorstellung/Visualisierung des Ereignisses, wie Sie es gerne gehabt hätten, geben Sie ihrem Unterbewusstsein ein Bild an die Hand, welches Ihnen das nächste Mal in einer ähnlichen Situation helfen wird.
  11. 11. DAS LEBEN IST PULSIERENDE ENERGIE IN BEWEGUNG. HEILENDE SONNENKRAFT DURCHSTRÖMT JEDE ZELLE MEINES KÖRPERS. HEILSEIN HEISST GANZSEIN HEISST VERBUNDENSEIN MIT MEINEM VOLLEN BEWUSSTSEIN UND MIT DER NATUR. IN MEINEM SONNENGEFLECHT KANN ICH ENERGIEN KONSTRUKTIV UND IN KLARHEIT TRANSFORMIEREN. ICH KANN REIF UND ERWACHSEN WERDEN. ICH LASSE MEINE BAUCHSONNE LEUCHTEN. ICH FÜHLE WAS ICH FÜHLE. IN MEINEM SELBST IST DIE KRAFT. MEIN SONNENGEFLECHT IST STRÖMEND WARM. ICH KANN MEINE VERGANGENHEIT LOSLASSEN UND TRANSFORMIEREN. ICH MACHE MICH VON ÄNGSTEN UND ZWEIFELN FREI. ICH KANN EINSSEIN MIT MEINEM WAHREN SELBST. ICH HANDLE AUS MEINER MITTE HERAUS. IN MEINEN TRÄUMEN KANN ICH BLOKADEN AUFLÖSEN UND INNERLICH WACHSEN. IN MEINEN TRÄUMEN WACHSE ICH MICH IN NEUE BEWUSSTSEINSDIMENSIONEN HINEIN. ICH KANN MIR VERDRÄNGTES BEWUSSTMACHEN UND KLÄREN. ICH KANN SCHATTENANTEILE KLAR ERKENNEN UND INTEGRIEREN. ICH KANN MICH MEINEN ÄNGSTEN STELLEN UND INNERE BLOKADEN AUFLÖSEN. DAS ANNEHMEN MEINER SELBST IST DER ERSTE WEG ZUR GANZHEIT. ICH KANN ALLE MEINE PROJEKTIONEN DURCHSCHAUEN LERNEN. ICH SEHE KLAR UND DEUTLICH. MIR WERDEN ZUSAMMENHÄNGE KLAR BEWUSST. ICH SEHE DAS LEBEN SO WIE ES IST. ICH HANDLE MIT KLAREM GEIST. ICH SEHE KLAR MEINE EIGENEN STÄRKEN UND SCHWÄCHEN. ICH LERNE DIE MATRIX KLAR ZU DURCHSCHAUEN. ICH KANN MIR SELBST VERZEIHEN. ICH KANN MEINE VERGANGENHEIT GUT VERARBEITEN UND VERDAUEN. ICH KANN MEINE ZUKUNFT GUT VERARBEITEN UND VERDAUEN. ICH KANN ÜBER MEINE EIGENEN BEGRENZUNGEN HINAUSGEHEN. ICH KANN MUTIG IN DIE FÜLLE MEINES BEWUSSTSEINS EINTAUCHEN. HEILSEIN HEISST GANZSEIN, HEISST EINSSEIN MIT MEINEM WAHREN SELBST. MIR WIRD MEIN WAHRES SELBST IMMER KLARER BEWUSST. MIR WIRD MEIN INNERES LICHT IMMER KLARER BEWUSST. ICH HANDLE MIT KLAREM VERSTAND. ES GIBT FÜR ALLES EINE GUTE LÖSUNG. IM HIER UND JETZT BIN ICH IM FLUSS DES LEBENS. IM FLOW GEBE UND NEHME ICH DAS LEBEN FAIR UND GERECHT. ICH HANDLE AUS MEINER MITTE HERAUS. IN MEINEM WAHREN SELBST IST KRAFT UND SICHERHEIT. WIR SIND ALLE KINDER DER SONNE. AUS DEM SONNENMEER KOMMEN WIR HER. ICH HABE DIE SONNE IM HERZEN. ICH FÜHLE DEN MUT DES SONNENLÖWEN IN MIR. ICH LASSE MEINE BAUCHSONNE LEUCHTEN. VON JETZT AN UND FÜR ALLE ZEIT IST IN MIR KRAFT UND SICHERHEIT.

×