05.03.2013: NS-Raubgut: Eigentümer gesucht

74 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation zur Vorstellung der NS-Raubgutforschung der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) im Rahmen des Workshops "Mehr Personen – Mehr Daten – Mehr Repositorien" der Berlin- Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, gehalten am 05. März 2013 von Alexander Zeisberg (Berlinische Galerie), Peter Prölß und Sebastian Finsterwalder (ZLB).

In den Beständen der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) befinden sich Bücher, die ihren rechtmäßigen Eigentümern während der NS-Herrschaft zwischen 1933 und 1945 entzogen wurden. Dieses Raubgut, genauer "NS-verfolgungsbedingt entzogenes Kulturgut", umfasst nicht nur Objekte, die gewaltsam durch die Exekutivorgane des Dritten Reiches entwendet oder durch diskriminierende Gesetze enteignet wurden, sondern auch jene, die von den Verfolgten verkauft werden mussten, um ihre Flucht oder das Überleben zu ermöglichen.

Die Aufgabe der NS-Raubgutforschung ist die Überprüfung der verdächtigen Bestände, die Identifikation der geraubten Bücher und die Ermittlung ihrer Herkunft, um diese an die Eigentümer oder deren Erben zurückzugeben.

Veröffentlicht in: Wissenschaft
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
74
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
9
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

05.03.2013: NS-Raubgut: Eigentümer gesucht

  1. 1. 1 Eigentümer gesucht … Mehr Personen, mehr Daten, mehr Repositorien
  2. 2. 2 1. Was ist NS-Raubgut? „NS-verfolgungsbedingt entzogenes Kulturgut“ :: Zeitraum 30.01.1933 – 08.05.1945 :: Verfolgung „aus rassischen, politischen, religiösen oder weltanschaulichen Gründen“ :: Entzug Vermögensverlust durch Raub, Zwangsverkauf, Enteignung, um das Überleben / die Auswanderung zu sichern :: Kulturgut
  3. 3. 3 2. Woher kommen die geraubten Bücher? :: 1943: Kauf von 40.000 Bücher der Deportierten :: 1933 bis heute: antiquarischer Ankauf :: 1945/1946: „Bergungsgut“ :: Buchtausch :: Geschenke :: ?
  4. 4. 4 3. Wie erkennt man NS-Raubgut
  5. 5. 5 4. Von Menschen, Büchern und Spuren
  6. 6. 6 4. Von Menschen, Büchern und Spuren
  7. 7. 7 4. Von Menschen, Büchern und Spuren
  8. 8. 8 4. Von Menschen, Büchern und Spuren: Jakob & Käthe Kahn
  9. 9. 9 4. Von Menschen, Büchern und Spuren
  10. 10. 10 4. Von Menschen, Büchern und Spuren
  11. 11. 11 4. Von Menschen, Büchern und Spuren
  12. 12. 12 4. Von Menschen, Büchern und Spuren Margarete Swarsensky geb. 20.05.1889 in Berlin NS-verfolgt Margarete Swarsensky Autogramm im Buch Behrensstr. 68/69
  13. 13. 13 4. Von Menschen, Büchern und Spuren
  14. 14. 14 4. Von Menschen, Büchern und Spuren Margarete Swarsensky geb. 20.05.1889 in Berlin Bankangestellte 1942 in Chelmno ermordet
  15. 15. 15 5. Personendaten und Schicksale Durchgesehen :: 40 000 Bücher, 55 000 Zeitschriften => Verdächtig: über 200.000 Datenbank :: 10 000 Exemplare :: 18 000 Provenienzhinweise :: > 4 000 Personen und Körperschaften Rückgaben :: 345 Bücher und Exlibris an 29 Empfänger
  16. 16. 16 5. Personendaten und Schicksale: Recherchen Gedenkbuch: Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933-1945 Quelle: www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/
  17. 17. 17 5. Personendaten und Schicksale: Recherchen 1939 1930 1940 Quelle: adressbuch.zlb.de Adress- und Telefonbücher
  18. 18. 18 5. Personendaten und Schicksale: Recherchen Central DB of Shoah Victims‘ Names – Yad Vashem Quelle: http://www.yadvashem.org/
  19. 19. 19 5. Personendaten und Schicksale: Archivrecherchen Archivquellen: Entschädigungs-, Wiedergutmachungs-, Steuerakten, ...
  20. 20. 20 5. Personendaten und Schicksale: Lostart Koordinierungsstelle Magdeburg: www.lostart.de
  21. 21. 21 5. Personendaten und Schicksale: Veröffentlichung
  22. 22. 22 5. Personendaten und Schicksale: www.zlb.de/raubgut
  23. 23. Vielen Dank! NS-Raubgutforschung der Zentral- und Landesbibliothek Berlin web www.zlb.de/raubgut mail raubgut@zlb.de tel 030 90226 733 Sebastian Finsterwalder (Zentral- und Landesbibliothek Berlin) finsterwalder@zlb.de Peter Prölß peter.proelss@gmx.de Alexander Zeisberg (Berlinische Galerie) zeisberg@berlinischegalerie.de

×