Learntec 2011

906 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie, News & Politik
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
906
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Quelle: www.nytimes.com , www.idc.com
  • Individueller Mittelwert
  • Learntec 2011

    1. 1. Lernkommunikation mit neuen Medien Warum Ambiente schaffen? Was ist der Unterschied zu Serious Games oder LMS?
    2. 2. Was wäre denn, wenn wir begeistern?
    3. 3. Strategie Nr.1 e-learning Inhalte die audiovisuell aktuelle Inhalte vorstellen! <ul><li>Aufmerksamkeit </li></ul><ul><li>nutzt Nachrichtenwert der Lerninhalte </li></ul><ul><li>anlassbezogene </li></ul><ul><li>kontextorientierte Inhalte </li></ul>+ Periodizität (Podcasting) audiovisuelle authentische knowledge nuggets =
    4. 4. … und manche Lerninhalte eigenen sich dann auch gleich zum Präsentieren…
    5. 5. Strategie Nr. 2 eine virtuelle Welt für Intranet und iPad <ul><li>Orientierung (virtuelles Zuhause) </li></ul><ul><li>simuliertes Umfeld (ausprobieren!) </li></ul><ul><li>Räume für verschiedene Lerninhalte! </li></ul><ul><li>Zugang für verschiedene Zielgruppen </li></ul><ul><li>starker Verweis zu bestehenden Systemen (Wikipedia, Intranet, Fileserver) </li></ul>Lernambiente + Lerninhalte nach Inhaltepyramide =
    6. 6. virtuelle Lernwelten nach dieser Methode haben wir e-learning 2.0 jüngst umgesetzt für: … sowie: Mesonic, Hoerbiger, XEROX, Frequentis und EMCO
    7. 7. virtuellen Welt á la AUDI
    8. 8. Virtuelle Lernwelten. Schaffen wir Ambiente. Bewegen wir Lernzielgruppen.
    9. 9. “ People love to learn but hate to be taught.” (Michael Yacobian, internationally renowned trainer)
    10. 10. “ Erzähl mir etwas und ich vergesse es. Zeig mir etwas und ich erinnere mich. Lass es mich tun und ich verstehe.” (Konfuzius, 551-479 v. Chr.)
    11. 11. “ In five years the best education will come from the web” (Bill Gates, 2010)
    12. 12. Quelle: www.wired.com das Internet verdrängt das web!
    13. 13. “ Die PC-orientierte Ära ist vorbei” “ 2011/2012: Smartphones & Tablet-PCs überholen herkömmliche Computer” “ 50% der weltweit rund 2,1 Mrd. Internetnutzer wird 2011 mobil auf das Internet zugreifen”
    14. 14. Mihály Csíkszentmihályi ENTWICKLUNG mit der FLOW-Theorie?
    15. 15. eine Flow-Aktivität Zustand völliger Konzentration Gleichgewicht von Anforderungen Fähigkeiten. Klares Ziel. Schnelles Feedback. >> intrinsische Belohnung >> motiviert zur Wiederholung
    16. 17. Die Phasen der Veränderung nach J.D. Duck
    17. 18. audiovisuelle Lernkommunikation podcasting für Mitarbeiter Lernkommunikation für Kunden CSR Communication New Hired Orientation QM Communication knowledge nuggets
    18. 19. Authentizität in der Lernkommunikation! >> DEMO-CD gerne auf Anfrage: www.create.at
    19. 22. Television Telephone/ Human talk Film Radio Letter Media Gap NARROWCASTING Mass communication becomes abnormal, publishing to personal communities becomes viable <ul><li>Media Markets based upon Content Distribution Channels </li></ul><ul><li>Differed </li></ul><ul><li>Real Time </li></ul><ul><li>Mass Communication ( Broadcasting ) </li></ul><ul><li>P2CoP, Publishing to Communities of Practice ( Narrowcasting ) </li></ul>Narrowcasting = Bridging the media gap for Content Personalisation & Community Building Newsletter Journals Book Newspaper 1- 1 minute 1 hour 1 day 1 week 1 month Delay (secs) 1 10 100 1000 10000 100000 1000000 Audience Modified Slide from Tomita (1980)) The Future of Mass Media Norman
    20. 24. Christoph Schmidt-Mårtensson Geschäftsführung | Mediendramaturgie | CD create-mediadesign GmbH Taubstummengasse 7/3 | A-1040 Wien Tel: +43-1-78 66 318-11 [email_address]

    ×