2013
inhalt | 3                                                                                              4 WillkommenFestsp...
4|Ein Wiedererkennen…… kommt unerwartet, manchmal erschreckend, meist           Komponisten wie Antonín Dvorák, Béla Bartó...
Willkommen | 5Eng verbunden mit den Kulturen des Balkans sind die        tiert wurden. Konrad Junghänel und Reinhard Goebe...
8|Eröffnungskonzert              ˇAntonín DvoR ák Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95               Mit kräftigen Akzenten starte...
Orchester | 9Im Zentrum der feierlichen Eröffnung steht AntonínDvoráks 9. Sinfonie »Aus der Neuen Welt«, die er    ˇwähren...
10 | Neue Volksmusik      Roland Neuwirth &Extremschrammeln»Aus’n Huat« Neues Wienerlied           Er gilt als entscheiden...
12 |Lo Real – WahrheitDeutsche Erstaufführung                                           Flamenco – in keiner anderen Kunst...
Tanztheater | GiPSy TIME | 13                                                            So sehr die Nazis Romani als »unw...
14 |         Die Auferstehungund Himmelfahrt Jesu                 ein oratoriumCarl Philipp Emanuel BachDie Auferstehung u...
Chor | Orchester | 15Mit seiner empfindsamen Reflexion der Auferstehungund Himmelfahrt Jesu drückt Carl Philipp EmanuelBac...
16 | KammermusikLa Ritirata spielt Boccherini IDeutsche Erstaufführung                              Im Jahr seines 270. Ge...
Kammermusik | 17                    Igor Levit & Markus Becker                                                            ...
18 | KammermusikLa Ritirata spielt Boccherini IIDeutsche Erstaufführung                                   Im Mittelpunkt d...
Jazz | Neue Volksmusik | 19                 Six, Alps & Jazz                      Matthias Schriefl & BandEr ist nicht nur...
20 |Jommelli & Händel             Chor & Orchester der         SchlossfestspieleGeorg Friedrich HändelDettinger Te Deum HW...
Barock | Chor | Orchester | 21Georg Friedrich Händels berühmtes »Dettinger TeDeum« vereint in außergewöhnlicher Weise das ...
22 | OrchesterL’Arpeggiata: MediterraneoDeutsche Erstaufführung                                              In seinem neu...
Kammermusik | 23                                            Percussion Ensemble                                           ...
24 |parsifal –variationen von Dieter IlGUraufführung                               Dass die Idee für die Bearbeitung von W...
Jazz | 25Vor zwei Jahren haben Dieter Ilg, Rainer Böhm und            Der Breitwandsound des »Parsifal« reduziert auf einP...
26 | JazzTintinette Swing OrchestraItalienischer Jazz                Ein Trio aus Gesang, Ukulele und Kontrabass als Swing...
Barock | Kammermusik | 27                       Crudo AmorAgostino Steffani & Antonio VivaldiMit ihrem Programm »Mission«,...
28 | FamilienkonzertDas kleine sonntagsKonzertTheodor Schwartzkopff Die Nachtigall                 In diesem Jahr bieten d...
Chor | 29Chor der Nikolajewskij-KathedraleEinen authentischen Einblick in die Kirchenmusik der       Russisch-orthodoxe Ki...
GiPSy TIME | 31                                                            Taksim TrioSeit Jahrhunderten verläuft eine leb...
32 | KammermusikLotus String QuartetJoseph Haydn Streichquartett in d-Moll op. 76 / 2 »Quintenquartett«   Ob »Schicksalssi...
Recital | 33                                                  Gabriela Montero                                            ...
34 |Mission    Cecilia Bartoli                        SopranArien und Instrumentalwerke von      München, Rom, Paris, Hann...
Barock | Orchester | 35                                                             Cecilia Bartoli hat Agostino Steffani ...
Diskussion | 37                                                    zeit forum PolitikDas Modell eines Europas der Regionen...
38 |Minor Swing – Jazz der RomaGipsy Unity 5tet:                                    Reisende seien sie und ihre Lebensführ...
GiPSy TIME | 39In den 30er-Jahren des vorigen Jahrhunderts waren es       die Manouche-Traditionen auf der Gitarre weiter,...
40 | KammermusikDelian Quartett        Anatol Ugorski                                                            KlavierJo...
Renaissance | Kammermusik | 41                                      Mariana Flores                                        ...
42 | GiPSy TIMEDJELEM, DJELEM!           Klänge der RomaJánoska Ensemble                                       Musik der R...
GiPSy TIME | 43                          Paco de Lucía                             Gitarre   & EnsembleEs ist wohl die Gle...
44 | FamilienkonzertSchlosserlebnistag11.00 Uhr:                                                     Beim Schlosserlebnist...
Barock | Kammermusik | 45                     Musik am Ludwigsburger HofPassend zum Schlosserlebnistag bietet das Ensemble...
46 |Mnozil Brass: HojotohoKompositionen von Gerhard Füssl, Thomas Gansch,             Die Frage bewegt die Musikwissenscha...
Musiktheater | 47Um des lieben Friedens Willen erklärte sich Trompeter    Und nun lassen uns Mnozil Brass Zeuge der unglau...
48 | JazzSong ConversationTheo Bleckmann Gesang                                       Unsere Carte-Blanche-Serie »Song Con...
Tanztheater | GiPSy TIME | 49                                                    Open for Everything                      ...
50 |    Christine Schäfer                                                         SopranIsabelle Faust sandra Hüller      ...
Kammermusik | 51                                                            Die literarische Grundlage für die »Kafka-Frag...
52 |                                    Muzsikás & Orchester der                                           Schlossfestspie...
Neue Volksmusik | Orchester | 53Wie in einem Spiegel stehen im Konzert die Kompositi-onen von Belá Bartók, György Ligeti u...
54 |Tafelmusik – Telemanns FestmahlGeorg Philipp Telemann Musique de table                                Nach Johann Seba...
Barock | Orchester | 55in ihrer kunstvollen Meisterschaft selbst das eigentliche    Auch heute haben die drei sechsgängige...
56 | KammermusikDavid Orlowsky TrioWerke von Abe Schwartz, Naftule Brandwein,   Mit 16 Jahren gründete der Tübinger Klarin...
Kammermusik | 57                                     Isabelle Faust                                      Violine          ...
58 |Puz /zleSidi Larbi CherkaouiNavala Chaudhari | Leif Federico Firnhaber | Ben Fury |Elias Lazaridis | Louise Michel Jac...
Tanztheater | Neue volksmusik | 59Ein Puzzle zu legen braucht Geschick und Geduld.           licher Quellen, um historisch...
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013

3.057 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das Programm der Ludwigsburger Schlossfestspiele wurde am 22. Februar veröffentlicht. Die Schlossfestspiele finden 2013 vom 2. Mai bis 24. Juli statt.

Veröffentlicht in: Unterhaltung & Humor
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.057
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
433
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Ludwigsburger Schlossfestspiele Programm 2013

  1. 1. 2013
  2. 2. inhalt | 3 4 WillkommenFestspielsaison 2013L Arpeggiata | Markus Becker | Forma Antiqva | Israel Galván | Reinhard Goebel 8 MaiBabette Haag | Dieter Ilg | Konrad Junghänel | Rüdiger Kurz | Igor Levit | MísiaChristian Muthspiel | Roland Neuwirth | Christina Pluhar | La Ritirata | Matthias SchrieflTintinette Swing Orchestra | Aarón Zapico | u. v. m.Cecilia Bartoli | Kristian Bezuidenhout | Theo Bleckmann | Sidi Larbi Cherkaoui 29 JuniDavid Orlowsky Trio | Angelo Debarre | Delian Quartett | DorkyPark | Isabelle FaustMariana Flores | Tamar Halperin | Sandra Hüller | František Jánoska | Rüdiger KurzRoby Lakatos | Rüdiger Lotter | Lotus String Quartet | Paco de Lucía | Constanza MacrasMnozil Brass | Gabriela Montero | Muzsikás | André de Ridder | Stochelo RosenbergFazil Say | Christine Schäfer | Chouchane Siranossian | Hopkinson Smith | Taksim TrioAnatol Ugorski | Olga Watts | Michael Wollny | u. v. m.Jane Birkin | Capella duna mobile | Moni Fischaleck | Vilde Frang | Heidi Gröger 63 JuliJan Hoffmann | Holland Baroque Society | Pietari Inkinen | Henning KraggerudRüdiger Kurz | Igor Levit | Matthew Barley Ensemble | Viktoria Mullova | David OrlowskyMarc Piollet | Julien Quentin | Miloš Valent | Duncan Ward | Bugge Wesseltoft | u. v. m.eXtracello | Konrad Junghänel | Joanne Lunn | Rüdiger Lotter | Josef Wagner | u. v. m. 88 September 94 Biografien 104 service & Informationen
  3. 3. 4|Ein Wiedererkennen…… kommt unerwartet, manchmal erschreckend, meist Komponisten wie Antonín Dvorák, Béla Bartók, Leoš ˇaber mit belebender Wirkung. So wie für Stefan Zweig, Janácˇek, Igor Strawinsky, Dmitri Schostakowitsch,als er mit 21 Jahren erstmalig nach Paris reiste und Sergei Rachmaninow, Aram Chatschaturjan oderatemlos durch die Straßenzüge der Metropole streifte. György Kurtág haben sich längst auf allen Konzert-Es schien ihm, als habe er diese Architektur, diese Wege podien durchgesetzt. Um ihren kulturellen Stammbaumschon einmal erlebt. Das Déjà-vu war einfach zu er- aber noch deutlicher herauszuarbeiten, stellen wir ihreklären: Zweig hatte sich seinen Blick erlesen, in den Werke vor dem Hintergrund volksmusikalischer Ein-Romanen von Balzac, Hugo, Flaubert – Reisen weitet. flüsse vor. So bringt etwa das furiose Ensemble Muzsikás aus Ungarn mit unserem Orchester Kompositionen vonIn unserer vierten Spielzeit führt die Route in den Osten. Béla Bartók, György Ligeti und sogar von Joseph HaydnMit Künstlerinnen wie Christine Schäfer und Isabelle in den Kontext ungarischer Volksmusik.Faust, dem jungen Klavierpoeten Igor Levit und derDirigentenentdeckung Duncan Ward, dem famosen Übrigens, auch Georg Philipp Telemann, dessen Tafel-Delian Quartett, dem Pianozauberer Anatol Ugorski und musik unser Orchester aufführt, war fasziniert von ost-nicht zuletzt unserem Orchester folgen wir den Spuren europäischen Traditionen. Als Hofmusiker in Sorauosteuropäischer Komponisten. Für eine Gesellschaft, lernte er polnische Volksmusik kennen – und die solltedie gebannt auf die Schuldenkrise Europas starrt, ist es ihn nachhaltig prägen. Die vorzügliche Holland Baroquewichtig, dass der geistige Zusammenhalt des Kontinents Society nimmt sich dieser spannenden, bislang wenignicht aus dem Blickfeld gerät. bekannten Liaison an.
  4. 4. Willkommen | 5Eng verbunden mit den Kulturen des Balkans sind die tiert wurden. Konrad Junghänel und Reinhard GoebelVölker der Sinti und Roma. Es ist gar nicht abschätzbar, stehen für historisch informierte Aufführungspraxis,wie groß ihr Beitrag für die Musikkultur anzusetzen ist. Christian Muthspiel, Marc Piollet, André de Ridder,Ihre Tänze und Lieder werden zwar weltweit gefeiert – Duncan Ward und Pietari Inkinen arbeiten mit moder-zugleich aber werden »Zigeuner« noch immer verfolgt nen Instrumenten. Die sieben Maestri werden durch ihreund diskriminiert. Dieses grausame Paradox unter- Arbeit den Facettenreichtum von Chor und Orchestersucht Israel Galván in seinem sensationellen Flamenco- der Schlossfestspiele weiter ausbauen.Abend »Lo Real«, einer Koproduktion mit dem TeatroReal in Madrid. Den musikalischen Reichtum der Sinti Uwe Schmitz-Gielsdorf, das Team und ich wünschenund Roma verdeutlichen wir ausgiebig in unseren Gipsy Ihnen viel Vergnügen mit unserem Programm: Bei DieterTime-Konzerten: Der legendäre Paco de Lucía gibt eines Ilgs »Parsifal« oder Cecilia Bartoli, bei »Song Conver-seiner seltenen Konzerte, das türkische Taksim Trio, sation« oder Viktoria Mullova. Vielleicht wird es auchAngelo Debarre, Roby Lakatos und viele andere belegen für Sie ein Wiedererkennen im Unbekannten.die überwältigende Kreativität der Roma. Wir freuen uns auf Sie!Erstmalig in der Geschichte der Schlossfestspiele wer- den Konzerte unserer Ensembles von mehreren Dirigen- ten geleitet, die vom Ludwigsburger Fotografen Reiner IhrPfisterer für diese Saisonbroschüre als Hörende porträ-
  5. 5. 8|Eröffnungskonzert ˇAntonín DvoR ák Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 Mit kräftigen Akzenten starten die Schlossfestspiele»Aus der Neuen Welt« in die neue Spielzeit. Die Idee des »Wiedererkennens«Silvestre Revueltas Sensemayá steht über diesem Abend. Der mexikanische KomponistHK Gruber Frankenstein!! Ein Pandämonium für Chansonnier Silvestre Revueltas erlebte in den 1930er-Jahren Perio-und Orchester nach Kinderreimen von H. C. Artmann den heftigster privater und gesellschaftlicher Umbrüche und reflektierte diese Eruptionen auch in »Sensemayá«,Corinna Ponto Eröffnungsrede einem Konzertstück, das afrokubanische OpferritualeHK Gruber Chansonnier mit archaischer Wucht beschwört. Kraftvolle Bläser-Orchester der Schlossfestspiele sätze, ein monumentales Schlagwerk und mitreiSSende Jazz-Christian Muthspiel Musikalische Leitung harmonien stehen für entfesselte Gewalten, die ahnungs- voll auf den drohenden Spanischen Bürgerkrieg hinzu-DO 2. Mai weisen scheinen.20.00 Uhr [ Einführungum 19.15 Uhr ] HK Gruber nimmt uns in »Frankenstein!!« mit auf eine ungewöhnliche Reise in die (  n  heile Welt unserer u )forum am Eine Produktion Kindheit. Mit den schrillen Reimen von H. C. Artmannschlosspark, der Ludwigsburger gepfeffert, führen uns Hexenmeister Gruber und ein mitLudwigsburg Schlossfestspiele Spielzeuginstrumenten gewürztes Orchester an jenenKarten zu Ort zurück, den wir nie verlassen haben – und nach dem75 | 65 | 49 | 33 wir uns immer sehnen werden.
  6. 6. Orchester | 9Im Zentrum der feierlichen Eröffnung steht AntonínDvoráks 9. Sinfonie »Aus der Neuen Welt«, die er ˇwährend seines New York-Aufenthalts komponierte.Die Musik wurde »im Geiste amerikanischer Volksmusikgeschrieben« (  vorák ), aber auch unter dem Eindruck D ˇder pulsierenden Metropole. Dass bei Dvorák immer ˇwieder auch die Sehnsucht nach seiner böhmischen Hei-mat durchschlägt, ist allerdings unüberhörbar.Corinna Ponto ist eine moderne Frau, die nun ihr erstesBuch geschrieben hat. »Patentöchter« handelt vom Todihres Vaters, des Bankiers Jürgen Ponto, der 1977 er-schossen wurde. Sie hat es zusammen mit der Schwes- »Ich erinnere mich an einen unerhörtenter der Frau verfasst, die Beihilfe zur Tat geleistet hat. Klang jenseits menschengemachter Musik:Das bemerkenswerte Buch betrachtet eine heute seltsam Das zarte Klingeln abertausender, schmelzen-verschleierte Welt der jüngeren Vergangenheit neu. Ihre der Eisstückchen an einem schwach windigen,Eröffnungsrede handelt vom »Wiedererkennen« in der sonnendurchfluteten Frühlingstag.«Gegenwart. Christian Muthspiel
  7. 7. 10 | Neue Volksmusik Roland Neuwirth &Extremschrammeln»Aus’n Huat« Neues Wienerlied Er gilt als entscheidender Neuerer des Wienerlieds und ist doch in dessen Tradition verhaftet wie kaum einRoland Neuwirth Kontragitarre, Gesang Zweiter. Mit seiner besonderen Art des Musizierens istDoris Windhager Überstimme Roland Neuwirth weit über Österreichs Grenzen hinausMarko Živadinovic Knopfharmonika ´ bekannt. Im Ordenssaal zeigte er zusammen mit KarlManfred Kammerhofer Violine Hodina bereits im letzten Jahr den musikalischen Reich-Bernie Mallinger Violine tum seiner Heimatstadt auf. Und auch 2013 macht er zu- sammen mit seinem Ensemble, den Extremschrammeln, in Ludwigsburg Station. Die Schrammelmusik mit ihren vielfältigen Einflüssen aus den Ländern der österreich- ungarischen Monarchie ist schon seit dem 19. Jahr- hundert nicht mehr aus der Wiener Wirtshauskultur wegzudenken. Aus ihren Wurzeln lässt Neuwirth imFR 3. Mai 21. Jahrhundert ein gefühlig-ironisches Gegenüber von20.00 Uhr lebendiger Folklore und Blueselementen erstehen, das sich unter seinen mal subtilen, mal sarkastischen TextenMusikhalle in der verwunschenen Jugendstilarchitektur der Musik-Ludwigsburg halle zu einer einzigartigen Einheit vermengt.Karten zu29 | 25 | 18 | 10
  8. 8. 12 |Lo Real – WahrheitDeutsche Erstaufführung Flamenco – in keiner anderen Kunstform stehen Musik, Tanz und Gesang so rigoros und direkt für die schier un-Israel Galván Choreografie aushaltbaren seelischen Ausnahmezustände, die LiebePedro G. Romero Künstlerische Leitung und Leidenschaft in uns zur Explosion bringen können.Txiki Berraondo Inszenierung Wann genau diese bedeutende Musiktheaterform ent-Juan Jiménez Alba Musikalische Leitung standen ist, weiß man nicht – der Ursprung liegt wohl im Süden Andalusiens. Überliefert und stetig kulturellIsrael Galván | Isabel Bayón | Belén Maya Tanz angereichert wurden diese glutvollen Lieder und TänzeTomás de Perrate | David Lagos Gesang von umherziehenden Gitanos, die mehr und mehr zu denJuan Gómez »Chicuelo« Gitarre Protagonisten des Flamenco wurden.Juan M. Jiménez SaxofonAlejandro Rojas Marcos Klavier SA 4. MaiAntonio Moreno Perkussion 20.00 Uhr [ EinführungEloísa Cantón Violine, Tanz um 19.15 Uhr ]Eine Koproduktion der forum am Flamenco-Workshop [ S. 131 ]Ludwigsburger Schloss- schlosspark, mit Israel Galván und Isabel Bayónfestspiele mit dem Ludwigsburg Nähere Informationen bei der Tanz- Karten zu und Theaterwerkstatt Ludwigsburg 39 | 32 | 25 | 17 www.tanzundtheaterwerkstatt.de
  9. 9. Tanztheater | GiPSy TIME | 13 So sehr die Nazis Romani als »unwertes Leben« katalo- gisierten, so sehr waren die Mörder von der Musik, von den Tänzen der Roma fasziniert. Glutvolle »Zigeunerro- mantik« hielt sich weit über den Krieg hinaus als zähes Klischee in den Köpfen. Die beklemmende Gegenüberstellung von Tanz und Tod steht im Zentrum dieser faszinierenden KoproduktionMit »Lo Real« erweitert Israel Galván, die zentrale Figur der Schlossfestspiele mit dem Teatro Real in Madrid –des Nuevo Flamenco, das Format um ein traumatisches kein historisierendes Dokumentartheater, sondern einThema der jüngeren Geschichte. Als Sohn eines Roma- wütender Aufschrei gegen Verachtung und Hybris mör-Vaters und angeregt durch Leni Riefenstahls »Tiefland«- derischer Systeme.Film (  n dem die Regisseurin Sinti- und Roma-Statis- iten aus Konzentrationslagern verwendete, die nach den Mit Unterstützung derDreharbeiten in den Gaskammern zu Tode kamen  be- )schäftigte sich Galván mit der Verfolgung und Ermor-dung der Sinti und Roma im Dritten Reich. Ein bi-zarr-grausames Paradox zieht sich durch »Lo Real«:
  10. 10. 14 | Die Auferstehungund Himmelfahrt Jesu ein oratoriumCarl Philipp Emanuel BachDie Auferstehung und Himmelfahrt Jesu Wtq 240Joanne Lunn Sopran Es ist eines der großen Meisterwerke der Oratorien-Maximilian Schmitt Tenor literatur: Carl Philipp Emanuel Bachs »Die Auferste-Georg Nigl Bariton hung und Himmelfahrt Jesu« begeisterte zur Zeit sei-Chor & Orchester der Schlossfestspiele ner Entstehung nicht nur das Publikum, sondern übteKonrad Junghänel Musikalische Leitung auch einen großen Einfluss auf die nachfolgende Kom- ponistengeneration aus. Wolfgang Amadeus Mozart, der das Oratorium im Jahr 1788 mehrfach in Wien diri- gierte, bezeichnete Carl Philipp Emanuel Bach sogar als »unser aller Vater« und erklärte ihn damit zum geistigenMI 8. MAI Vordenker der gesamten musikalischen Klassik. Im Laufe20.00 Uhr [ Einführung um 19.15 Uhr ] des 19. Jahrhunderts stand sein Schaffen aber mehr und mehr im Schatten seines berühmteren Vaters, Johannforum am Eine Produktion Sebastian Bach.schlosspark, der LudwigsburgerLudwigsburg SchlossfestspieleKarten zu51 | 42 | 33 | 23
  11. 11. Chor | Orchester | 15Mit seiner empfindsamen Reflexion der Auferstehungund Himmelfahrt Jesu drückt Carl Philipp EmanuelBach auf einzigartige Weise die tiefe Emotionalität desBibeltextes aus – nicht mehr die dramatische Handlung,sondern die seelische Regung steht im Zentrum der Musik.Entsprechend entstand das Werk wohl auch nicht fürden Kirchenraum, sondern originär für den Konzertsaal.Kalendarisch passend einen Tag vor Christi Himmel-fahrt führen Chor und Orchester der Schlossfestspiele»Die Auferstehung und Himmelfahrt Jesu« im Forum amSchlosspark auf. Mit einer hinreißenden Solistenbeset-zung wird Konrad Junghänel, der mit seinem Marien- »Hören bedeutet für mich allerhöchstevesper-Zyklus bereits mehrfach für Begeisterung beim Konzentration. Dabei spielt es keine Rolle,Festspielpublikum sorgen konnte, erstmals Chor und ob ich die Musik tatsächlich geradeOrchester der Schlossfestspiele leiten. physisch oder ›nur‹ beim Studium einer Partitur vor meinem inneren Ohr höre.« Konrad Junghänel
  12. 12. 16 | KammermusikLa Ritirata spielt Boccherini IDeutsche Erstaufführung Im Jahr seines 270. Geburtstages widmet die mehr- fach preisgekrönte Alte Musik-Formation La RitirataLuigi Boccherini Trio in f-Moll op. 34 / 1, dem italienischen Komponisten Luigi Boccherini einenTrio in D-Dur op. 34 / 4, Trio in C-Dur op. 34 / 5 musikalischen Schwerpunkt. Boccherini zählte als kom- ponierender Cellovirtuose nicht nur zum Kreis der be-La Ritirata: deutenden Musiker seiner Zeit, auch heute noch wird erHiro Kurosaki Violine als Begründer des Streichquartetts und der klassischenLina Tur Bonet Violine Kammermusik zusammen mit Joseph Haydn in allerJosetxu Obregón Violoncello Munde geführt. Sein umfangreiches Œuvre geriet mit wenigen Ausnahmen im Laufe des 19. und 20. Jahr- hunderts jedoch weitgehend in Vergessenheit. Diesem unhaltbaren Zustand möchten La Ritirata ein Ende be-FR 10. Mai reiten. Als Weltersteinspielung nahmen sie Boccherinis20.00 Uhr filigrane Streichtrios aus dem Jahr 1782 auf, die er im Auftrag des spanischen Infanten Don Luis schrieb. DreiOrdenssaal, der Trios für zwei Violinen und Violoncello präsentiertResidenzschloss das Ensemble nun auch in Ludwigsburg.LudwigsburgKarten zu39 | 34 | 27 | 16
  13. 13. Kammermusik | 17 Igor Levit & Markus Becker    KlavierNicht nur den Mount Everest, gleich das ganze Himalaja- Ludwig van Beethoven Große FugeGebirge der Musik für zwei Pianisten besteigt Igor für Klavier zu vier Händen op. 134Levit zusammen mit seinem Tastenpartner Markus Johannes Brahms Variationen für zweiBecker. Schon allein die noch von Beethoven durch- Klaviere über ein Thema von Joseph Haydngeführte Bearbeitung seiner ursprünglich für Streich- op. 56bquartett komponierten »Großen Fuge« in der Version Béla Bartók Sonate für zwei Klaviere undfür Klavier zu vier Händen ist ein absoluter Höhepunkt Schlagzeug Sz 110für jeden Liebhaber der klassischen Klaviermusik. Zusätz-lich spielen die beiden die berühmt-berüchtigten Haydn- Andreas Boettger | Klaus Reda SchlagzeugVariationen von Johannes Brahms, die in ihrer kompo-sitorischen Versiertheit und ihren Ausmaßen denvon Levit im letzten Jahr spektakulär interpretiertenDiabelli-Variationen in nichts nachstehen. Als aufregen- SA 11. Maider Abschluss erklingt dann Béla Bartóks ungewöhnlich 20.00 Uhr Gefördert von derbesetzte Sonate aus dem Jahr 1937, die häufig auch alsPionierwerk für das Schlagzeug in der Kammermusik Ordenssaal,bezeichnet wird. Residenzschloss Ludwigsburg Karten zu 49 | 42 | 34 | 26
  14. 14. 18 | KammermusikLa Ritirata spielt Boccherini IIDeutsche Erstaufführung Im Mittelpunkt des zweiten Konzerts von La Ritirata steht die klassische Konzertgitarre. Während seiner ZeitLuigi Boccherini Quintette in D-Dur G 448 am spanischen Hof in Madrid bearbeitete der gefeierte( »Fandango« ) und G 449, 12 Variationen ( »La Ritirata Luigi Boccherini mehrere seiner Werke für das damalsdi Madrid« ) aus dem Quintett in C-Dur G 453 schon sehr beliebte Zupfinstrument. Aus verschiedenenWolfgang Amadeus Mozart Klavierkonzert Kompositionen für Klavier-, Flöten- und StreichquintettNr. 21 in C-Dur KV 467 ( Adagio, Allegro vivace ) sowie -quartett kompilierte er 1798 und 1799 einfach neue Quintette für Gitarre und Streicher, die teilsLa Ritirata: berühmter als die originalen Kompositionen wurden.Enrike Solinís Gitarre Als einen Höhepunkt präsentiert die spanische AlteLina Tur Bonet | Miren Zeberio Violine Musik Formation La Ritirata unter der Leitung desDaniel Lorenzo Viola Gründers Josetxu Obregón unter anderem die zwölfJosetxu Obregón Violoncello & Leitung Variationen »La Ritirata di Madrid«, aus denen sich auch der Name des Ensembles ableitet. Mit einer BearbeitungSo 12. Mai der letzten beiden Sätze aus Wolfgang Amadeus Mozarts19.30 Uhr Klavierkonzert Nr. 21 in C-Dur für Gitarre und Streich- quartett runden zwei kunstvolle Preziosen den Konzert-Bürgersaal, abend ab.Kulturzentrum TammKarten zu 32 | 25
  15. 15. Jazz | Neue Volksmusik | 19 Six, Alps & Jazz Matthias Schriefl & BandEr ist nicht nur einer der großen deutschen Jazz-Trom- Matthias Schriefl Trompete, Alphorn, Gesang u. a.peter seiner Generation, der gebürtige Kemptener Johannes Bär Eufonium, Tuba, Gesang u. a.Matthias Schriefl geht mit Klängen aus seiner Heimat Alex Morsey Kontrabass, Tuba, Gesang u. a.auch musikalisch ganz eigene Wege. Nach Christian Florian Trübsbach Oboe, Klarinette, Gesang u. a.Muthspiels kosmopolitischem Yodel-Jazz ist es in die- Gregor Bürger Fagott, Saxofon, Gesang u. a.sem Jahr Schriefls Bandprojekt Six, Alps & Jazz, das Peter Heidl Flöten, Schwegeln, Gesang u. a.gekonnt gegen jeglichen Gedanken an biedere Volks- Bodek Janke Schlagzeug, Perkussion, Gesangtümlichkeit anspielt. Extravagant werden heimatlicheInstrumente von Schwegel bis Alphorn in Szene gesetztund Liedgut des Allgäus sowie Eigenkompositionenwie von selbst in die globale Musik des improvisiertenJazz überführt. Das Ergebnis ist eine vitale Virtuosität,die geradezu selbstverständlich auch auf Rhythmen MI 15. Maiaus dem Himalaja, der Türkei oder dem afrikanischen 20.00 Uhr [ Künstler-Kontinent zurückgreift. Matthias Schriefl erweist gespräch im Anschluss ]sich als echter Grenzgänger zwischen musikalischenKulturen und als solcher wurde er von der Jury des Reithalle,Preises der Deutschen Schallplattenkritik 2012 auch Karlskaserneausgezeichnet. Ludwigsburg Karten zu 25
  16. 16. 20 |Jommelli & Händel Chor & Orchester der SchlossfestspieleGeorg Friedrich HändelDettinger Te Deum HWV 283Niccolò Jommelli Requiem Er gilt als einer der großen Verführer zur Alten Musik.Susanna Martin Sopran Zunächst als Geiger und Ensembleleiter, später als Diri-Britta Schwarz Alt gent setzte sich Reinhard Goebel schon zu einer ZeitVirgil Hartinger Tenor vehement für die Wiederentdeckung vergessener Kom-Raimund Nolte Bass ponisten und die historisch informierte Aufführungs-Chor & Orchester der Schlossfestspiele weise bekannter Werke des Barocks und der Klassik ein,Reinhard Goebel Musikalische Leitung als der Musikbetrieb nur ein müdes Lächeln für solche Anstrengungen übrig hatte. Mittlerweile ist er aufDO 16. Mai SO 21. Juli seinem Gebiet zu einer Institution geworden. In der Fest-20.00 Uhr [ Einführung 18.30 Uhr [ Einführung spielsaison 2013 arbeitet Reinhard Goebel erstmals mitum 19.15 Uhr ] um 17.45 Uhr ] Chor und Orchester der Schlossfestspiele zusammen.Friedenskirche, Klosterkirche,Ludwigsburg Beuron im Eine Produktion Gefördert von der Oberen Donautal der LudwigsburgerKarten zu Karten zu Schlossfestspiele51 | 42 | 33 36 | 29 | 12
  17. 17. Barock | Chor | Orchester | 21Georg Friedrich Händels berühmtes »Dettinger TeDeum« vereint in außergewöhnlicher Weise das Sak-rale eines Kirchenwerkes mit der weltlichen Pose desTriumphs. Komponiert im Jahr 1743 für den Festgottes-dienst zum Sieg der englischen Truppen in der Schlachtbei Dettingen, steht es dem Anlass des zweiten geist-lichen Werkes des Konzertabends diametral gegenüber.Zur Trauerfeier seiner Mutter, Maria Augusta, gabHerzog Carl Eugen von Württemberg 1756 eine Toten-messe bei seinem Hofkapellmeister Niccolò Jommelliin Auftrag. Der Italiener gehört zu den bedeutendstenMusiktheaterkomponisten seiner Generation und stehtbis heute repräsentativ für die kulturell glanzvollste »Hören ist für mich Teil eines synästhe-Zeit am Württembergischen Hof. Das Requiem zählt zu tischen Erlebens: Fast alles, was ich höre,seinen bekanntesten Kompositionen. sehe und schmecke ich gleichzeitig auch.« Reinhard Goebel
  18. 18. 22 | OrchesterL’Arpeggiata: MediterraneoDeutsche Erstaufführung In seinem neuen Programm »Mediterraneo« begibt sich das Ensemble L’Arpeggiata auf eine musikalische ReiseLieder und Instrumentalwerke durch den Mittelmeerraum. Ausgangspunkt sind dieaus dem Mittelmeerraum »canti greci-salentini«, Lieder und Tarantellen, die ihre Wurzeln in Italien haben, aber seit Jahrhunderten von derL’Arpeggiata: im Salento ansässigen griechischen Bevölkerung in ihrerMísia Fado-Gesang ( Portugal ) | Vincenzo Capezzuto Gesang Muttersprache gesungen werden. Diese faszinierende( Italien ) | Nuria Rial Sopran ( Katalonien ) | Raquel Andueza Vermischung von süditalienischer und griechischer Kul-Sopran ( Spanien ) | Aikaterini Papadopoulou Gesang ( Griechenland ) tur zeigt, dass das Meer das kulturelle Leben keines- wegs trennt, sondern vielmehr verbindet. Lassen SieMarcello Vitale Barockgitarre, chitarra battente | David Mayoral sich von traditioneller Musik aus Ländern und RegionenPerkussion | Sarah Ridy Barockharfe | Francesco Turrisi wie der Türkei, Katalonien, Spanien und Portugal be-Cembalo | Boris Schmidt Kontrabass | Carmen Gaggl Psalterion geistern. Sandro Daniel Costa Portugiesische Gitarre ( Portugal ) | Daniel Pinto Fado-Viola ( Portugal ) | Aytaç Dogan Kanun ( Türkei ) ˘ FR 17. Mai · Ismail Tunçbilek Saz ( Türkei ) | Sokratis Sinopoulos Lyra 20.00 Uhr [ Einführung um 19.15 Uhr ] ( Griechenland ) | Nikolaos Mermigkas Laute ( Griechenland ) forum am schlosspark, LudwigsburgChristina Pluhar Theorbe & Musikalische Leitung Karten zu 51 | 42 | 33 | 23 [ Kammerbestuhlung ]
  19. 19. Kammermusik | 23 Percussion Ensemble Babette HaagEinen faszinierenden Ausflug in den Kosmos der Schlag- Werke von Johann Sebastian Bach,instrumente bietet das Perkussionsquintett um das lang- Maurice Ravel, Steve Reich,jährige Mitglied des Orchesters der Schlossfestspiele Nicolaus A. Huber u. a.Babette Haag. Zusammen mit ihren vier Kollegen unter-nimmt sie einen musikalischen Streifzug vom Barock Ensemble der Schloss-Solisten:bis in die Gegenwart. Teile aus Johann Sebastian Bachs Babette Haag Perkussion»Kunst der Fuge« für vier Marimbaspieler kommen dabei Franz Bach Perkussionebenso zu Gehör wie eine Bearbeitung von Maurice Claudio Estay PerkussionRavels »Alborada del gracioso« aus dem Klavierzyklus Alex Glöggler Perkussion»Miroirs«. Im Zentrum des Konzerts steht aber die kom- Adrian Romaniuc Perkussionpositorische Vielfalt der zeitgenössischen Musik. DiePalette reicht vom Mitbegründer der Minimal Music,Steve Reich, bis zum dreimaligen US-Snaredrum-MeisterMitch Markovich, von Nicolaus A. Hubers »Clash-Music SA 18. Maifür fünf Beckenspieler« bis zu Eckhard Kopetzkis »aller- 20.00 UhrHand für Cajon-Ensemble mit Überraschung«. Zweifel-los schlagende Argumente, um einmal in die schillernden Reithalle,Untiefen der perkussiven Musik einzutauchen. Karlskaserne Ludwigsburg Karten zu 25
  20. 20. 24 |parsifal –variationen von Dieter IlGUraufführung Dass die Idee für die Bearbeitung von Wagners »Parsifal« im Garten eines griechischen Restaurants in Ludwigs-nach Richard Wagners Bühnenweihfestspiel burg geboren wurde, zeugt nicht nur von der inspirie- renden Kochkultur Hellas’ – es sagt auch viel über DieterDieter Ilg Kontrabass Ilgs Verbundenheit mit Ludwigsburg: In der Festspiel-Rainer Böhm Klavier stadt nahm der Freiburger Jazz-Kontrabassist sein erstesPatrice Héral Schlagzeug Trio-Album auf, und hier spielte er CDs mit Thomas Quasthoff und Till Brönner ein.MI 22. Mai20.00 Uhr [ Künstler-gespräch im Anschluss ]Reithalle,KarlskaserneLudwigsburgKarten zu 25
  21. 21. Jazz | 25Vor zwei Jahren haben Dieter Ilg, Rainer Böhm und Der Breitwandsound des »Parsifal« reduziert auf einPatrice Héral ihr bahnbrechendes »Otello«-Projekt bei kammermusikalisches Jazztrio – ein Unternehmen vonden Schlossfestspielen vorgestellt – nicht etwa als simple fast schon großspuriger Bescheidenheit, möchte manSwingversion der Verdi-Oper, sondern als ausgefuchste meinen. Bei Licht betrachtet ist Dieter Ilgs »Parsifal«Erkundung der Partitur, die dazu anregte, den »Otello« aber eine aufregende Reise in die DNA des Bühnen-neu zu entdecken, neu zu hören. Im »Parsifal« folgen weihfestspiels und ein zärtlicher Blick in die komposito-Dieter Ilg und seine Kollegen Richard Wagners hypno- rische Herzkammer Richard Wagners. Es ist das Aben-tisch anmutender »unendlicher Melodie« und entdecken teuer dreier Jazzgrößen, die mit ihrer Interpretationdarin Parallelen zur improvisatorischen Leidenschaft im und mit ihrem Improvisationsgenie die kompositorischeJazz: »Wagner fängt nicht an und hört nicht auf«, bemerkt Essenz eines der großen Meisterwerke europäischerIlg mit feinem Lächeln und spielt damit auf die geniale Musikkultur offenlegen. Eine inspirierende Wieder-Vielschichtigkeit Wagners an, der seine Melodien immer begegnung der besonderen Art.wieder aufs Raffinierteste in die unterschiedlichstenEbenen seiner Kompositionen schiebt.
  22. 22. 26 | JazzTintinette Swing OrchestraItalienischer Jazz Ein Trio aus Gesang, Ukulele und Kontrabass als Swing- Orchester auszugeben, zeugt nicht nur von einem sub-Annamaria Tammaro Gesang, Kazoo tilen Sinn für Humor, sondern auch von einem ausge-Gero Pitanza Kontrabass prägten Selbstverständnis, wie man es in dieser Art undGiovanni Costagliola Ukulele Weise vornehmlich in den südlichen Gefilden Europas vorfindet. Bereits im vergangenen Jahr begeisterten die drei Sizilianer des Tintinette Swing Orchestra mit ihrem unverfrorenen Auftreten das Festspielpublikum, und auch in diesem Jahr ist die Gruppe um die laszive femme fatale Annamaria Tammaro zum »Bacio a Mezzanotte« bereit. Mit ihren Jazz-Chansons bringen die Tintinetten ein fast schon vergessenes Lebensgefühl auf die Bühne: den italienischen Swing aus den verruchten NachtclubsFR 24. Mai Mitte des letzten Jahrhunderts. Berlusconi und die Euro-20.00 Uhr krise erscheinen da wie weit entfernte Missklänge – ein- zig der mitreißende Rausch von Musik und SinnlichkeitReithalle, spielt noch eine Rolle.KarlskaserneLudwigsburgKarten zu 20
  23. 23. Barock | Kammermusik | 27 Crudo AmorAgostino Steffani & Antonio VivaldiMit ihrem Programm »Mission«, das am 8. Juni bei Deutsche Erstaufführungden Schlossfestspielen zu hören ist, sorgt CeciliaBartoli zurzeit für die große Wiederentdeckung des Agostino Steffani Kammerduetteitalienischen Barockkomponisten Agostino Steffani. Antonio Vivaldi Sonaten für Violoncello undDoch seine Werke waren nie ganz aus dem Musikleben Basso continuo e-Moll RV 40 und a-Moll RV 44verschwunden. Vor allem seine Kammerduette habendie Jahrhunderte überstanden, ohne dabei Staub an- Forma Antiqva:zusetzen. Die intimen Werke für zwei Sänger und Be- Mariana Flores Soprangleitung kamen ursprünglich im privaten Rahmen vor Xavier Sabata Countertenoreinem Publikum aus Kennern zur Aufführung. Genau Ruth Verona Violoncellodas richtige Experimentierfeld für den nebenberuflichen Vega Montero VioloneDiplomaten und Geheimagenten Steffani, der das Hinter- Pablo Zapico Barockgitarrezimmer keineswegs scheute. Das Alte Musik-Ensemble Aarón Zapico Cembalo, Orgel,Forma Antiqva unter der Leitung von Aarón Zapico prä- Künstlerische Leitungsentiert diese hochemotionale Musik im Wechselspielmit Sätzen aus zwei Cellosonaten von Antonio Vivaldi, SA 25. Mai Ordenssaal,für den Steffani einer der entscheidenden komposi- 20.00 Uhr [ Einführung Residenzschlosstorischen Wegbereiter war. um 19.15 Uhr ] Ludwigsburg Karten zu 39 | 34 | 27 | 16
  24. 24. 28 | FamilienkonzertDas kleine sonntagsKonzertTheodor Schwartzkopff Die Nachtigall In diesem Jahr bieten die Schlossfestspiele ein familien-und der Kuckuck ( »Sonata all’ imitatione del freundliches Matineekonzert für Groß und Klein imrossignoul e cucco« ), Sonata a tre barocken Schlosstheater an. Etwa 45 Minuten lang präsentiert ein Ensemble der Schloss-Solisten unter derEnsemble der Schloss-Solisten: Leitung von Rüdiger Kurz zwei abwechslungsreicheHeidi Gröger | Tore Eketorp Gambe Werke vom Beginn des 18. Jahrhunderts, die ursprüng-Moni Fischaleck Flöte, Fagott lich für den Württemberger Hof komponiert wurden.Petra Wallach Cembalo Zusätzlich stellen die Musiker auch höfische Instru-Rüdiger Kurz Violone & Leitung mente der damaligen Zeit wie Gambe, Violone und Cembalo vor. Hier können nicht nur Kinder, sondern auch die Erwachsenen auf unterhaltsame Weise etwas hinzu- lernen. Im Anschluss an das Konzert gibt es für BesucherS0 26. Mai S0 29. september zwischen 6 und 12 Jahren die Möglichkeit, an einer11.00 Uhr 11.00 Uhr Rallye durch die Schlossmuseen (  arockgalerie, Mode- B museum, Keramikmuseum, Appartement Carl Eugen  )Schlosstheater, Schlosstheater, teilzunehmen und dabei zahlreiche Rätsel- und Such-Residenzschloss Residenzschloss aufgaben zu lösen. Auch alle Erwachsenen erhaltenLudwigsburg Ludwigsburg freien Zutritt.Karten zu 20 Karten zu 20 In Kooperation mit den[ Eintritt unter 18 Jahren mit Einlasskarte frei ] Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg
  25. 25. Chor | 29Chor der Nikolajewskij-KathedraleEinen authentischen Einblick in die Kirchenmusik der Russisch-orthodoxe Kirchengesängerussisch-orthodoxen Kirche bietet das Konzert des Chors sowie Werke von Sergei Rachmaninow,der Nikolajewskij-Kathedrale aus Jevpatorija, der ukrai- Alexander Archangelskij, Pavelnischen Partnerstadt Ludwigsburgs. Nach ihrem einzi- Tschesnokow u. a.gen Konzert außerhalb der ehemaligen Sowjetstaaten1995 in Ludwigsburg haben die Schlossfestspiele den Chor der Nikolajewskij-KathedraleChor im Rahmen ihres Schwerpunkts für osteuro- Jurij Scholochman Musikalische Leitungpäische Musik in diesem Jahr erneut in die Residenz-stadt eingeladen. In der Schlosskirche bringen dieVokalisten die liturgischen Gesänge der Vigil (Nacht-gebet, Mette) für das Festspielpublikum zum Erklingen,die außerhalb eines Gottesdienstes nur selten zu hörensind. Außerdem präsentieren sie geistliche Werke FR 31. Mai SO 2. Junibekannter und unbekannter russischer Komponisten, 20.00 Uhr 19.00 Uhrdie von Sergei Rachmaninows »Hymne der Cherubim«bis zu handschriftlich überlieferten Stücken aus der Schlosskirche, Schlosskirche,Musikbibliothek des Dekanats Jevpatorija reichen. Residenzschloss Residenzschloss Ludwigsburg Ludwigsburg Karten zu Karten zu 26 | 19 | 10 26 | 19 | 10
  26. 26. GiPSy TIME | 31 Taksim TrioSeit Jahrhunderten verläuft eine lebendige Grenze Türkischer Gipsy-Jazzzwischen Ost und West durch die türkische MetropoleIstanbul. Dies lässt sich gerade anhand der Musik der Taksim Trio:Stadt nachspüren, die bis heute die kulturelle Vielfalt Hüsnü ¸ enlendirici Klarinette Sverschiedenster Völker in sich trägt. Ein herausragen- Aytaç Dogan Kanun ˘  ·des Beispiel dafür ist das Taksim Trio. Mit seinen tradi- Ismail Tunçbilek Saztionellen Instrumenten spürt es der eigenen Geschichtenach. Und doch schwingt in seinen Klängen auch einenatürliche Weltoffenheit mit, die die MusikgeschichteEuropas ebenso einschließt wie den amerikanischenJazz. Sicherlich hängt dies auch mit der Verbindung derdrei Musiker zur Gipsy-Kultur zusammen. Horizonte,die über den Bosporus hinausreichen, stellen für sie MI 5. JUNiper se eine Bereicherung dar; Grenzen entwickeln sich zu 20.00 UhrAnsatzpunkten künstlerischer Kreativität. Nur so lassensich alte orientalische Klänge mit dem musikalischen Ordenssaal,Fluss der Jetztzeit paaren, wie es beim Taksim Trio gang Residenzschlossund gäbe ist. Ludwigsburg Karten zu 39 | 34 | 27 | 16
  27. 27. 32 | KammermusikLotus String QuartetJoseph Haydn Streichquartett in d-Moll op. 76 / 2 »Quintenquartett« Ob »Schicksalssinfonie« oder »Eine kleine Nacht-Johannes Brahms Streichquartett in a-Moll op. 51 / 2 musik« – oft ist der Beiname eines Werkes geläufiger als ˇAntonín DvoR ák Streichquartett Nr. 12 in F-Dur »Amerikanisches« der Titel oder die Opuszahl. Hinter vielsagendenToshio Hosokawa Landscape I Zuschreibungen, die den Ruhm der Komposition bekräftigen, verbergen sich meist Details, die einLotus String Quartet: tieferes Verständnis für das Stück eröffnen. GeradesoSachiko Kobayashi Violine I ist es auch in Joseph Haydns »Quintenquartett«, dessenMathias Neundorf Violine II Gefördert von der Intervalle zu Beginn des 2. Satzes dem StreichquartettTomoko Yamasaki Viola den Namen gaben, oder in Antonín Dvoráks »Amerika- ˇChihiro Saito Violoncello Helmut Nanz- nischem Quartett«, welches der tschechische Komponist stiftung 1893 während eines Sommeraufenthaltes in den USA fertigte. In ihrem Programm kombiniert das japanisch-DO 6. Juni deutsche Lotus String Quartet diese beiden Erfolgs-20.00 Uhr stücke mit einem der drei Streichquartette von Johannes Brahms und einer modernen musikalischen LandschaftOrdenssaal, von Toshio Hosokawa. Damit verspricht das StuttgarterResidenzschloss Ensemble allen Liebhabern des klassischen Streich-Ludwigsburg quartetts ein fulminantes Klangerlebnis.Karten zu39 | 34 | 27 | 16
  28. 28. Recital | 33 Gabriela Montero    KlavierEin Klavierrecital mit Gabriela Montero ist immer etwas Robert Schumann Fantasie C-Dur op. 17Aufregendes, denn die gebürtige Venezolanerin ver- Johannes Brahms 4 Klavierstücke op. 119fügt über ein besonderes Faible. Ihr genügt es nicht, ( Auswahl )ausschließlich klassisches Repertoire zu interpretieren, Improvisationen u. a.sie beherrscht und liebt auch das freie Spiel. BeliebigeMelodien verwandelt sie spontan in grandiose Kunst-werke und verblüfft damit ihr Publikum. Im Konzertschlägt sie bewusst eine Brücke zwischen Klassik und Mit Unterstützung derImprovisation. Zunächst wird die außergewöhnlichePianistin Teile aus Brahms’ letztem Klavierwerk, den4 Klavierstücken op. 119, und Schumanns Fantasie FR 7. JuniC-Dur spielen. Im zweiten Programmteil erhält dann 20.00 Uhr [ Einführung Gefördert durch dendas Publikum Mitspracherecht. Die Zuhörer können ihr um 19.15 Uhr ] Freundeskreiseine beliebige Melodie vorsingen und schon lässt sie der Ludwigsburgerihrer Fantasie freien Lauf. Sie jongliert unterhaltsam mit forum am Schlossfestspiele e.V.den vorgeschlagenen Themen und verwandelt sie in ein schlosspark,originelles Feuerwerk musikalischer Möglichkeiten. Ludwigsburg Karten zu 39 | 32 | 25 | 17 [ Kammerbestuhlung ]
  29. 29. 34 |Mission Cecilia Bartoli    SopranArien und Instrumentalwerke von München, Rom, Paris, Hannover, Brüssel, Düsseldorf:Agostino Steffani So lauten die wichtigsten Stationen des italienischen Komponisten Agostino Steffani. Doch es war nichtI Barocchisti primär die Musik, die ihn fast sein gesamtes Leben langDiego Fasolis Musikalische Leitung quer durch Europa reisen ließ, sondern seine Tätigkeit als Diplomat, Heiratsvermittler, Missionar und Geheim- agent. Die Aufträge von Kurie und Adel nahmen ihn zunehmend in Beschlag. Kurz bevor er sich endgültig in Italien zur Ruhe setzen wollte, verstarb Steffani mit 73 Jahren in Frankfurt am Main an einem Schlaganfall – wie sich herausstellte hoch verschuldet. Doch seineSa 8. Juni Kompositionen konnte ihm keiner mehr nehmen.20.00 Uhr [ Einführungum 19.15 Uhr ]Forum amSchlosspark,LudwigsburgKarten zu165 | 135 | 99 | 75
  30. 30. Barock | Orchester | 35 Cecilia Bartoli hat Agostino Steffani in ihrer unver- gleichlichen Art den Niederungen der Musikgeschichte entrissen und bringt nun Arien sowie Instrumental- werke aus seinem reichen Musiktheaterschaffen auf die große Bühne. »Mission« heißt ihr Programm und das ist durchaus doppeldeutig zu verstehen. Einerseits sieht Bartoli ihre Mission darin, die affekt- und effektreiche Musik Steffanis über einen Kennerkreis hinaus bekanntSteffanis hauptsächliches kompositorisches Schaffen zu machen. Andererseits verweist der Titel aber auch aufbeschränkt sich auf die Jahre zwischen 1680 und 1710. den hochpolitischen Inhalt der Arientexte, die verbun-Damit ist er, ähnlich wie Carl Philipp Emanuel Bach den mit den diversen Nebentätigkeiten des Komponistengut 50 Jahre später, ein Mittler in einer Zeit des musika- einiges an Brisanz aufweisen. So oder so: ein hoch-lischen Umbruchs. Seine Opernkompositionen stellen das spannender Konzertabend.entscheidende Bindeglied zwischen Claudio Monteverdiund Georg Friedrich Händel dar. Seine Kammerduette,die am 25. Mai von Forma Antiqva dargeboten werden,gelten sogar als entscheidend für die Etablierung desTriosatzes in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts.
  31. 31. Diskussion | 37 zeit forum PolitikDas Modell eines Europas der Regionen fußt auf derÜberlegung, dass sich ein europäisches Wir-Gefühl Europäische Identität – eine Illusion?nur auf der Basis regionaler Vielfalt entwickeln kann.Mit der zunehmenden Globalisierung durch die welt- Moderation:weiten Finanzströme und den internationalen Handel Josef Joffe Herausgeber »DIE ZEIT«aber wurde diese Vision immer mehr in den Hinter-grund gedrängt. Unser Alltag ist bestimmt von Einheits- Die Teilnehmer der Diskussionsrunde werdentechnologie, Einheitssprache, Einheitskultur, und so zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.entfernen wir uns immer weiter von regionalenBesonderheiten. Ist die Idee Europas angesichts derweltweiten Vernetzung also längst überholt? ZEIT-Herausgeber Josef Joffe diskutiert mit seinen hoch-karätigen Gesprächspartnern, woraus eine europäischeIdentität in unserer heutigen Welt noch erwachsen Eine Kooperation der Ludwigsburger SO 9. Junikann. Eine Antwort geben die Ludwigsburger Schloss- 11.00 Uhr A Schlossfestspiele mitfestspiele mit ihrem von Europas Vielfalt geprägtenProgramm schon vorweg. Ordenssaal, Residenzschloss Ludwigsburg Karten zu 15
  32. 32. 38 |Minor Swing – Jazz der RomaGipsy Unity 5tet: Reisende seien sie und ihre Lebensführung bis heuteAngelo Debarre Gitarre vornehmlich nomadisch – ob dies immer noch der Wahr-Marius Apostol Violine heit letzter Schluss einer typischen Roma-Biografie ist,Tchavolo Hassan Gitarre sei dahingestellt. Dass die Romvölker während ihrerAntonio Licusati Kontrabass langen Geschichte wiederholt tausende Kilometer zwi-Constantin Lacatus Zimbal schen Asien, Europa und Afrika zurückgelegt haben, blieb nicht ohne Spuren. Immer wieder stößt man aufRosenberg Trio: indische, türkische, afrikanische, spanische und portu-Stochelo Rosenberg Gitarre giesische Elemente, die die Roma-Musiker dann auf ihreSebastien Giniaux Gitarre sehr persönliche Weise weiterentwickelten.Joel Locher Kontrabass SO 9. JuniRoma Expres: 19.00 UhrFrantišek Jánoska KlavierRoman Jánoska Violine forum am Eine ProduktionTony Lakatos Saxofon schlosspark, der LudwigsburgerRichard Galliano Akkordeon Ludwigsburg SchlossfestspieleFerenc Snétberger Gitarre Karten zuu. a. 39 | 32 | 25 | 17 [ Kammerbestuhlung ]
  33. 33. GiPSy TIME | 39In den 30er-Jahren des vorigen Jahrhunderts waren es die Manouche-Traditionen auf der Gitarre weiter,charismatische Figuren wie Django Reinhardt und sein gelegentlich sogar in Hörweite des Flamenco – dasQuintette du Hot Club de France, die den Jazz mit dem Rosenberg Trio aus Holland lässt sich oft genug vommusikalischen Idiom der französischsprachigen Roma Latino-Flair beeinflussen.für sich eroberten und prägen sollten. Bis heute ist derEinfluss dieses genialischen Gitarristen noch zu spüren. Das neugegründete Ensemble Roma Expres um den jungen Pianostar František Jánoska und den gefeiertenBei unserem Gipfeltreffen »Minor Swing – Jazz der Jazz-Geiger Roman Jánoska versammelt Berühmt-Roma« treffen wir auf Bands und Interpreten, die durch heiten wie Tony Lakatos, Richard Galliano und Ferencihre mitreißende Spielfreude diese Traditionen weiter- Snétberger und leitet seinen explosiven Swing aus denentwickelt haben und international zu den Koryphäen Traditionen des Balkans ab.auf ihren Instrumenten gezählt werden. Mit schwindel-erregenden Läufen, ungewöhnlichen Instrumentationenund atemberaubenden melodischen Volten faszinierendas Rosenberg Trio und das Gipsy Unity 5tet weltweitihr Publikum. Der Franzose Angelo Debarre entwickelt
  34. 34. 40 | KammermusikDelian Quartett Anatol Ugorski    KlavierJohann Sebastian Bach »Die Kunst der Fuge« BWV 1080 ( Auswahl ) Johann Sebastian Bachs »Kunst der Fuge« ist eineDmitri Schostakowitsch 24 Präludien und Fugen op. 87 der herausforderndsten Kompositionen der Musik-( Auswahl ), Klavierquintett g-Moll op. 57 geschichte, da die originale Handschrift keine Rück- schlüsse auf die Instrumentierung zulässt. Zwar wirdDelian Quartett: das Werk in der Regel auf einem Tasteninstrument ge-Adrian Pinzaru Violine I spielt, doch sind genauso gut andere Besetzungen denk-Andreas Moscho Violine II bar. So bietet sich die vierstimmige Notation optimal fürAida-Carmen Soanea Viola eine Streichquartettfassung an. Eine Auswahl aus BachsRomain Garioud Violoncello Meisterwerk stellt das Delian Quartett unmittelbar Teilen aus Schostakowitschs Präludien und Fugen op. 87 für Klavier gegenüber, die von Anatol Ugorski gespielt werden. Dabei schließt sich der Kreis zwischenMI 12. Juni Barock und Moderne unmittelbar, da Schostakowitschs20.00 Uhr [ Einführung um 19.15 Uhr ] Komposition deutliche Bezüge auf ein anderes berühmtes Tastenwerk Johann Sebastian Bachs aufweist: »DasOrdenssaal, Wohltemperierte Clavier«. Auch die fünf Instrumen-Residenzschloss talisten finden am Ende zueinander. Gemeinsam musi-Ludwigsburg zieren sie Schostakowitschs bekanntes KlavierquintettKarten zu in g-Moll aus dem Jahr 1940.49 | 42 | 34 | 26
  35. 35. Renaissance | Kammermusik | 41 Mariana Flores    Sopran Hopkinson Smith    LauteWenn sich ein schwebender Sopranklang sanft um Deutsche Erstaufführungperlende Lautentöne legt, um im wärmenden Nachhallder Schlosskirche zu verschmelzen, dann sind Mariana Werke von John Dowland undFlores und Hopkinson Smith wieder vor Ort. In diesem John DanyelJahr bringen die beiden Solowerke und Lieder derenglischen Komponisten John Dowland und JohnDanyel zur Aufführung, deren hauptsächliches Schaffenin die Regierungszeit Elisabeth I. fällt. Doch obwohl diebeiden Musiker in der gleichen Epoche lebten, könntenihre Œuvres kaum unterschiedlicher sein. WährendJohn Dowland nach vielen Reisen durch Europa neu-artige Instrumentalwerke und Lieder voll emotionalerTiefe und abgründiger Melancholie hervorbrachte, DO 13. Junipulsiert in Danyels stark von Sprache und Rhetorik ge- 20.00 Uhrprägten Kompositionen Witz und Leichtigkeit des Seins.Erleben Sie ein Konzert, das einen tiefen Einblick in die Schlosskirche,Vielfalt der englischen Renaissancemusik bietet. Residenzschloss Ludwigsburg Karten zu 32 | 24 | 16
  36. 36. 42 | GiPSy TIMEDJELEM, DJELEM! Klänge der RomaJánoska Ensemble Musik der Romvölker ist vor allem Erinnerungsmusik,& Sängerinnen und Sänger aus denn die Roma haben sich in ihrer Geschichte kaum umRussland, Ungarn, Rumänien, Eine Produktion die Endgültigkeit von Kompositionen gekümmert. InSerbien und der Slowakei der Ludwigsburger ihren Traditionen spielt Werktreue keine Rolle. Musik Schlossfestspiele muss lebendig sein – »Djelem, Djelem!« (  ir gehen, wir WAll-Star Gypsy Band: gehen!  , besagt ihre inoffizielle Hymne. Die Roma-Musik )Roby Lakatos Violine trinkt aus der Quelle der Erinnerung und spinnt sich imRoman Jánoska Violine Gesang und Spiel ständig fort. Die überbordende Spiel-František Jánoska Klavier freude bewahrte ihre Musikkultur davor, jemals akade-Giani Lincan Zimbal misch zu verkümmern. Die Musik der Roma, von derIonica Minune Akkordeon ˇ sich auch Franz Liszt und Johannes Brahms inspirierenu. a. FR 14. Juni ließen, ist immer unterhaltsam, sinnlich, übermütig – 20.00 Uhr aber auch sentimental. František Jánoska versammelt stimmgewaltige Interpreten aus Russland, Ungarn, forum am Rumänien, Serbien und der Slowakei, um sich mit schlosspark, ihnen an berauschende Feste und Bälle in Wirts- und Ludwigsburg Kaffeehäusern zu erinnern. Er hat ein ausgelassenes All- Karten zu Star-Ensemble zusammengebracht, das vor allem eines 39 | 32 | 25 | 17 will: Singen, Musizieren und den Weg der Roma-Musik [ Kammerbestuhlung ] weitergehen.
  37. 37. GiPSy TIME | 43 Paco de Lucía    Gitarre & EnsembleEs ist wohl die Gleichzeitigkeit von ungestümer Leiden- Flamencoschaft und atemberaubender Virtuosität, die die fastschon hypnotische Faszination des Flamenco ausübt. Paco de Lucía GitarreDie vielen Gesichter dieses Tanzes zeugen von den Antonio Sánchez Palomo Gitarrenomadischen Einflüssen, die aus verschiedenen Kulturen Antonio Serrano Dalmas Akkordeon, Klavierimmer wieder den Charakter dieser Musik geformt Alain Pérez Rodríguez Basshaben. Paco de Lucía gilt als der groSSe unentwegte Israel Suárez Escobar PerkussionReformator des Flamenco: Seine Abenteuerlust hinterließ David Maldonado Santiago GesangSpuren im Jazz, er promenierte mit seinem unfehlbaren Antonio Fernández Montoya Tanzmusikalischen Instinkt in den südamerikanischen Tradi- u. a.tionen, er griff auf die elektrische Gitarre zurück, dieer souverän in seinen Stil integrierte – am Ende jedochbewahrte er stets seine musikalische Identität. Und SA 15. Junidie lag und liegt in den Rondeñas und Bulerías des Mit Unterstützung der 20.00 UhrFlamenco. Mit seinem Ensemble aus hochkarätigenInstrumentalisten, Sängern und Tänzern gibt er eines Forum amseiner seltenen Konzerte im Rahmen der Schlossfest- Schlosspark,spiele. Ludwigsburg Karten zu 75 | 65 | 49 | 33
  38. 38. 44 | FamilienkonzertSchlosserlebnistag11.00 Uhr: Beim Schlosserlebnistag in Ludwigsburg gestalten dieCarl Philipp Emanuel Bach Sonaten für Cembalo in As-Dur, Schlossfestspiele zwei Konzerte. An zwei der schönstenB-Dur und Es-Dur ( »Württembergische Sonaten« Nr. 2, 4, 5 ) Orte im Schloss bringt die Cembalistin Olga Watts jeweils drei der sechs für den 15-jährigen Herzog Carl14.00 Uhr: Eugen komponierten »Württembergischen Sonaten«Carl Philipp Emanuel Bach Sonaten für Cembalo in a-Moll, von Carl Philipp Emanuel Bach zur Aufführung. Zusätz-e-Moll und h-Moll ( »Württembergische Sonaten« Nr. 1, 3, 6 ) lich zum musikalischen Teil stellen Elfriede Krüger und Johann Schreiber beim Matineekonzert Geschichte undOlga Watts Cembalo Maschinerie des Schlosstheaters vor. Zwischen den Aufführungen bietet das Gasthaus Allgäu gegen Entgelt auf der Nordterrasse Spezialitäten nach barocken Rezep-SO 16. Juni SO 16. Juni ten an. Beim Nachmittagskonzert im Ordenssaal werden11.00 Uhr 14.00 Uhr Hintergründe zur Musik am Württembergischen Hof auf unterhaltsame Weise nähergebracht. Im Anschluss be-Schlosstheater, Ordenssaal, steht die Möglichkeit zum Besuch einer musikalischenResidenzschloss Residenzschloss Kindermodenschau im Lapidarium.Ludwigsburg LudwigsburgKarten zu 20 Karten zu 20 In Kooperation mit den[ Eintritt unter 18 Jahren mit Einlasskarte frei ] Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg[ Beschränkung auf je 120 Teilnehmer ]
  39. 39. Barock | Kammermusik | 45 Musik am Ludwigsburger HofPassend zum Schlosserlebnistag bietet das Ensemble Werke von Johann Michael Nicolai,der Schloss-Solisten unter Leitung von Rüdiger Kurz Georg Daniel Speer, Johann Caspareinen Einblick in die höfische Kammermusik aus Ferdinand Fischer und TheodorStuttgart und Rastatt. Im Mittelpunkt stehen Werke von SchwartzkopffTheodor Schwartzkopff, der von 1690 bis zu seinemTod fast durchgängig als Hofkapellmeister in Stuttgart Ensemble der Schloss-Solistenwirkte. Seine abwechslungsreichen Kompositionen Heidi Gröger | Tore Eketorp Gambespiegeln das vielschichtige und ambitionierte Musikleben Moni Fischaleck Flöte, Fagottam württembergischen Hof zu Beginn des 18. Jahrhundert Petra Wallach Cembalowider. Eine kompositorische Kostbarkeit stellt etwa die Rüdiger Kurz Violone & Leitunglautmalerische »Sonata all’imitatione del rossignuoloe del cucco« dar, in der sich Nachtigall (  ambe  und G )Kuckuck (Blockflöte) einen musikalischen Wettstreitliefern. Doch nicht nur ins Württembergische, auch ins SO 16. JuniBadische erstreckt sich der musikalische Blick. Als erster 19.00 UhrKapellmeister überhaupt wirkte Johann Caspar Fischerab 1715 in Rastatt – und wurde für sein Schaffen selbst Ordenssaal,von Johann Sebastian Bach bewundert. Residenzschloss Ludwigsburg Karten zu 39 | 34 | 27 | 16
  40. 40. 46 |Mnozil Brass: HojotohoKompositionen von Gerhard Füssl, Thomas Gansch, Die Frage bewegt die Musikwissenschaft nunmehrLeonhard Paul und Richard Wagner seit Jahrzehnten: Wäre Richard Wagner heute Mitglied von Mnozil Brass? In der Gruppe selbst war über dieseMnozil Brass: eminent wichtige Frage nie Einigkeit erzielt worden.Thomas Gansch | Robert Rother | Roman Rindberger Trompete »Er hätte ja zum Beispiel auch in der Buchhaltung aus-Leonhard Paul Basstrompete, Posaune helfen können«, ereifert sich Leonhard Paul ein übersGerhard Füssl | Zoltan Kiss Posaune andere Mal. »Oder beim Komponieren«, ätzt WilfriedWilfried Brandstötter Tuba Brandstötter mit anzüglichem Seitenblick. Gerhard Füssl nickt. Zoltan Kiss wirft Handküsse.Philippe Arlaud Inszenierung, Bühnenbild & Licht Ob nun Wagner heute tatsächlich ein Mnozil wäre oderSO 16. Juni SO 7. Juli nicht (  Wagner war ein miserabler Blechbläser«, giftete »19.00 Uhr [ Einführung 19.00 Uhr [ Einführung erst kürzlich Robert Rother  , wurde immer mehr zur )um 18.15 Uhr ] um 18.15 Uhr ] Existenzfrage für den Zusammenhalt der Combo.forum am forum amschlosspark, schlosspark,Ludwigsburg LudwigsburgKarten zu Karten zu39 | 32 | 25 | 17 39 | 32 | 25 | 17
  41. 41. Musiktheater | 47Um des lieben Friedens Willen erklärte sich Trompeter Und nun lassen uns Mnozil Brass Zeuge der unglaub-Thomas Gansch schließlich zu einem selbstlosen Selbst- lichsten Begegnungen werden, die Musiker der Jetztzeitversuch bereit: Durch Selbsthypnose wollte er selbst mit diesem deutschesten aller Komponisten je hatten.höchstpersönlich in die seelischen Dunkelkammern des Unter dem Abendstern erleben wir die tatsächlicheGroSSmeisters aus Bayreuth steigen, um das wogend Geburt von Wotan, erfahren, wie Wagner einst seinwonniglich wahre Wesen Wagners zu durchwaten. Nun Walhall abspenstig gemacht werden sollte und dürfenist Gansch mit einem gellenden »Hojotoho« zurück- der letzten Geheimnisse Siegfrieds ansichtig werden.gekehrt – minniglich errötend vor Entzücken über seine Wir lernen des Göttervaters brandgefährlichen Teddy-Erlebnisse in der Bayreuther Schattenwelt. bären ebenso kennen wie die letzten Enthüllungen über Ludwig II. Ach ja, und jetzt die eigentliche Sensation: Unbekannte Gralsmusik durfte Gansch aus der grausen Gruft mitführen. Hierher zu uns. Nach Ludwigsburg. Wohin sonst! Gefördert von der
  42. 42. 48 | JazzSong ConversationTheo Bleckmann Gesang Unsere Carte-Blanche-Serie »Song Conversation« hatMichael Wollny Klavier sich immer mehr zum Staffellauf von Lied, Volkslied undTamar Halperin Cembalo Song entwickelt. Mit der Cembalistin Tamar Halperin, dem Sänger Theo Bleckmann und dem Pianisten1. Teil: Theo Bleckmann | Michael Wollny Michael Wollny treten drei der aufregendsten Musiker-2. Teil: Michael Wollny | Tamar Halperin persönlichkeiten Europas dem Club bei, die markt-3. Teil: Tamar Halperin | Theo Bleckmann übliche ästhetische Grenzbefestigungen längst hinter4. Teil: Theo Bleckmann | Tamar Halperin | Michael Wollny sich gelassen haben. Egal ob sie sich woanders mit Schubert, Charles Ives, Kate Bush oder eigenem Material profilieren – es ist immer die unbändige Neugier dieser Präzisionsfanatiker, die den überraschenden Horizont ihrer nächsten Projekte bestimmt. Und so ist es mög-MI 19. Juni lich, dass sie sich in Ludwigsburg Songs der Grenz-19.00 Uhr Eine Produktion gänger von Kraftwerk zuwenden oder auch den Liedern der Ludwigsburger von Mahler oder Eisler. Vielleicht folgen sie aber auchOrdenssaal, Schlossfestspiele der Spur von Portishead und entdecken dabei ein mäh-Residenzschloss risches Volkslied? Was immer auch passiert: Es wird einLudwigsburg unverhofftes Wiedererkennen der besonderen Art.Karten zu39 | 34 | 27 | 16
  43. 43. Tanztheater | GiPSy TIME | 49 Open for Everything Constanza MacrasEs ist nicht nur Titel, sondern auch Motto dieses Abends: DorkyPark Tanzkompanie»Open for Everything« – offen zu sein für andere Constanza Macras Regie & ChoreografieMentalitäten, Werte, Gesichter und Gefühle. Sich denMerkmalen einer scheinbar fremden Kultur zu öff- Marek Balog Violinenen, war die Devise der argentinischen Choreografin Milan Demeter GitarreConstanza Macras, als sie im Jahr 2010 nach Ungarn, Milan Kroka KlavierTschechien und in die Slowakei reiste, um den Alltag, Jan Surmaj Bassdie Tanzstile und Musik der Roma zu erkunden. Im Petr Surmaj SchlagzeugVerlauf dieser Arbeit hat Macras ein großes Ensem-ble aus Roma-Musikern, Tänzern ihrer DorkyPark-Kompanie und Amateuren unterschiedlichen Alters DO 20. Juni FR 21. Junizusammengestellt, mit denen sie die Lebensumstände 20.00 Uhr [ Einführung 20.00 Uhr [ Einführungdieser Volksgruppe untersuchte. »Open for Everything« um 19.15 Uhr & um 19.15 Uhr ]ist ein aufwühlendes Tanztheater-Abenteuer , das dop- Publikumsgesprächpelbödig mit den gegenseitig montierten Stereo- im Anschluss ]typen und Klischees spielt und große Lust macht, in diespannenden Kulturen der Sinti und Roma einzutauchen. Reithalle, Reithalle, Karlskaserne Karlskaserne Tanz-Workshop mit Constanza Macras [ S. 131 ] Ludwigsburg Ludwigsburg Nähere Informationen bei der Tanz- und Theaterwerkstatt Ludwigsburg Karten zu 29 Karten zu 29 www.tanzundtheaterwerkstatt.de
  44. 44. 50 | Christine Schäfer    SopranIsabelle Faust sandra Hüller    Violine    RezitationFranz Kafka Tagebucheinträge und Briefe Nicht nur Fachleute sehen in György Kurtágs »Kafka-György Kurtág »Kafka-Fragmente« für Sopran und Fragmenten« einen Lieder-Zyklus von ähnlicher WuchtVioline op. 24 wie »Die Winterreise« von Franz Schubert. Der ungari- sche Komponist war wie hypnotisiert vom Werk Franz Kafkas, nachdem er in den 1950er-Jahren durch György Ligeti auf das Werk des Schriftstellers aufmerksam wurde. Doch es dauerte bis Mitte der 1980er-Jahre, ehe Eine Produktion er die Arbeit aufnehmen konnte. Irgendwann zeigte er der Ludwigsburger SchlossfestspieleFR 21. Juni20.00 Uhr [ Einführungum 19.15 Uhr ] Gefördert von derOrdenssaal,ResidenzschlossLudwigsburgKarten zu49 | 42 | 34 | 26
  45. 45. Kammermusik | 51 Die literarische Grundlage für die »Kafka-Fragmente« sind Tagebuchaufzeichnungen, Briefe und Fragmente aus dem Nachlass des Autors, die die Schauspielerin aus dem Ensemble der Münchner Kammerspiele, Sandra Hüller, in ihrem ursprünglichen Gesamtzusammen- hang vorträgt. Kurtág benutzte lediglich Bruchstücke, einzelne Sätze und montierte sie durch seine Kompo- sition weniger zu sinnfälligen Abläufen, als zu starken Bildern und aufblitzenden Momentaufnahmen. Alles bleibt Skizze, setzt sich aber umso stärker fest. Oftseine Versuche, erst einmal nur für Geige und Stimme genug erinnert der Tonfall der Violine an den fernenskizziert, seinem Freund Ligeti, der die »phantastische Nachhall einer ungarischen Bauernkapelle in der WeiteÖkonomie« lobte und ihn sogleich beschwor, das Provi- einer verlassenen Landschaft.sorium beizubehalten. Und in der Tat: Das Zusammen-spiel von Sopran und Violine verleiht dem vierteiligen Bei den Ludwigsburger »Kafka-Fragmenten« musizierenWerk eine schwebende, offene und zerbrechliche Form – Isabelle Faust und Christine Schäfer zum ersten Maldas Fragment wird zur endgültigen künstlerischen Be- gemeinsam. Die Anregung für diese Produktion gabhauptung. Alles ist Atem in diesem Werk: »Es gibt ein Ziel, die Geigerin, deren »großer Traum« es war, mit deraber keinen Weg; was wir Weg nennen, ist Zögern« (  afka  . Sopranistin bei diesem Werk zusammenzuarbeiten. K )
  46. 46. 52 | Muzsikás & Orchester der SchlossfestspieleConcert ungaresc Es sind besonders die Kulturen im Osten Europas, die sich den direkten Zugang zu den Traditionen ihrerJoseph Haydn Sinfonie C-Dur Hob. I:60 »Il distratto« Volksmusik bewahren konnten. Bis in die GegenwartBéla Bartók Rumänische Volkstänze Sz 68, haben sich immer wieder Komponisten und InterpretenTanz-Suite Sz 77 mit dem »Volksgut« ihrer Vorväter auseinandergesetzt.Györgi Ligeti »Concert Românesc« für Orchester Als einer der großen Pioniere der Musikethnologie desUngarische Volksmusik 20. Jahrhunderts hat Belá Bartók unermüdlich slowaki- sche, rumänische, bulgarische und ungarische Tradi-Mária Petrás Gesang tionen erforscht, notiert und immer wieder bearbeitet.Kalman Balogh Zimbal SA 22. Juni Volksmusik ist der direkte Weg in die Seele einer Region –Muzsikás 20.00 Uhr [ Einführung es könnte das Motto dieses ungewöhnlichen Konzert-Orchester der Schlossfestspiele um 19.15 Uhr ] abends mit dem Orchester der Schlossfestspiele und demAndré de Ridder Musikalische Leitung ungarischen Ensemble Muzsikás sein. Seit 40 Jahren forum am folgen die vier exzellenten Virtuosen der Spur Bartóks schlosspark, in die Karpaten und nach Transsilvanien, um den über- Ludwigsburg bordenden musikalischen Reichtum dieser Region zu Gefördert von der Karten zu sichern und weiterzugeben. 75 | 65 | 49 | 33 [ Kammerbestuhlung ]
  47. 47. Neue Volksmusik | Orchester | 53Wie in einem Spiegel stehen im Konzert die Kompositi-onen von Belá Bartók, György Ligeti und Joseph Haydn,gespielt von unserem Orchester, den überliefertenLiedern und Tänzen aus den slawischen Ländern gegen-über, die von Muzsikás dargeboten werden. JosephHaydn, der den größten Teil seiner Laufbahn im Soldder ungarischen Adelsfamilie Esterházy am Hof zuEisenstadt stand, saugte das ungarische Volksmusikerbeebenso begierig auf wie Bartók und der junge Ligeti.Die harmonischen, rhythmischen und melodischenAnleihen dieser Komponisten am musikalischen Ver-mächtnis atmen durchweg den sinnlich-melancholischenTonfall dieser Region mit überwältigender Direktheit. »Musik zu hören erfasst den ganzen Menschen, physisch und psychisch, Körper und Seele; das macht es so gefährlich, Eine Produktion beglückend, sinnlich – es transportiert der Ludwigsburger mich weit weg von der realen Welt!« Schlossfestspiele André de Ridder
  48. 48. 54 |Tafelmusik – Telemanns FestmahlGeorg Philipp Telemann Musique de table Nach Johann Sebastian Bach und Antonio Vivaldi ver-( Auswahl ) schreibt sich das Orchester der Schlossfestspiele unter der Leitung von Rüdiger Lotter in diesem JahrChouchane Siranossian Violine Georg Philipp Telemann und seiner »Musique de table«.Johannes Heim Violine Bei dieser 1733 veröffentlichten Tafelmusik handeltMichael Schmidt-Casdorff Flöte es sich aber mitnichten um ordinäre GebrauchsmusikSusanne Regel Oboe ( 23. Juni / 5. Juli ) für speisende Adelige und reiche Bürger, die in FormOrchester der Schlossfestspiele akustischer Untermalung nur noch als bloßes Status-Rüdiger Lotter Violine & Leitung symbol existierte. Vielmehr stellen die KompositionenSO 23. Juni FR 5. Juli SO 7. Juli19.00 Uhr [ Einführung 20.00 Uhr [ Einführung 19.00 Uhr [ Einführungum 18.15 Uhr ] um 19.15 Uhr ] um 18.15 Uhr ]Ordenssaal, Ordenssaal, Schlosskirche,Residenzschloss Residenzschloss HaigerlochLudwigsburg LudwigsburgKarten zu Karten zu Karten zu75 | 65 | 49 | 33 75 | 65 | 49 | 33 32 | 27 | 17 | 9
  49. 49. Barock | Orchester | 55in ihrer kunstvollen Meisterschaft selbst das eigentliche Auch heute haben die drei sechsgängigen HörvergnügenFestmahl dar. Telemann bringt in seinen drei üppigen nichts von ihrer ursprünglichen Spritzigkeit verloren. Inmusikalischen Menüs gekonnt kammermusikalische ihrer instrumentalen Vielfalt bieten die KompositionenWerke, von der Solosonate bis zum Quartett, mit Kompo- einen lebendigen Querschnitt, der von der prickelndensitionen für Orchesterbesetzung zusammen und ver- Orchesterouvertüre über virtuose Konzerte für Streich-mengt dabei grazil die unterschiedlichsten Stilarten. oder Holzblassolisten bis zur abrundenden ConclusionNicht nur die polnische Manier, wie sie auch beim Kon- reicht. Ob Aperitif, Vorspeise, Hauptgang oder Dessert –zert mit Miloš Valent und der Holland Baroque Society Telemanns Festmahl befriedigt alle musikalischenam 6. Juli zu erleben ist, auch französische, italienische Geschmäcker.und deutsche Kompositionsweisen schmeckt Telemannganz nach seinem persönlichen Gusto ab. Dabei ge- Eine Produktionlingt ihm ein wahrlich mustergültiges Werk, das einem der Ludwigsburgerduftigen Destillat des europäischen Musikschaffens der SchlossfestspieleZeit gleichkommt. Entsprechend enthusiastisch wurdeder Zyklus von der Musikwelt aufgenommen.
  50. 50. 56 | KammermusikDavid Orlowsky TrioWerke von Abe Schwartz, Naftule Brandwein, Mit 16 Jahren gründete der Tübinger Klarinettist DavidJens-Uwe Popp, Florian Dohrmann und Orlowsky sein Trio zusammen mit dem Gitarristen Jens-David Orlowsky Uwe Popp und dem Kontrabassisten Florian Dohrmann. Gemeinsam prägten sie einen unverwechselbaren Stil,David Orlowsky Trio: der auf delikate Weise zwischen klassischer Musik,David Orlowsky Klarinette Klezmer und Jazz vermittelt. »Kammerweltmusik«Jens-Uwe Popp Gitarre nennen sie diese progressive Musikmischung, die ausFlorian Dohrmann Kontrabass den tiefen Quellen der deutsch-jüdischen Folklore ge- speist wird und 2008 mit dem ECHO in der Kategorie »Klassik ohne Grenzen« ausgezeichnet wurde. Bereits im letzten Jahr präsentierte David Orlowsky bei seinem Konzert mit den Schloss-Solisten Profive einige der Eigen-SO 23. Juni kompositionen des Trios. Nun kann man in Tamm die19.30 Uhr ganze Klangbreite dieses einzigartigen Ensembles erleben. Klarheit und Intensität gepaart mit SpielfreudeBürgersaal, und Virtuosität bilden die Basis für ein MusikerlebnisKulturzentrum der besonderen Art, das weit über alle Kategorisierungs-Tamm versuche hinausreicht.Karten zu26 | 19
  51. 51. Kammermusik | 57 Isabelle Faust    Violine Kristian Bezuidenhout    CembaloBereits im vergangenen Jahr wurde sie für die Auffüh- Johann Sebastian Bachrung seiner Sonaten und Partiten gefeiert und auch in Sonaten für Violine und Cembalo h-Molldieser Saison stellt Isabelle Faust Johann Sebastian BWV 1014, A-Dur BWV 1015 und c-MollBach in den Mittelpunkt ihres Programms. Für die Aus- BWV 1017, Sonate für Violine und Continuonahmegeigerin ist er eine Art »Übervater« – seit etwa G-Dur BWV 102130 Jahren beschäftigt sie sich leidenschaftlich mit sei- György Kurtág Signs, Games and Messagesnen Kompositionen. In ihre lebendigen Interpretationen ( Auswahl )fließen fundierte Gedanken zur barocken Tradition der Helmut Lachenmann ToccatinaBogentechnik, zur Kunst der Verzierung oder zur Fragenach dem Vibrato ein. Und doch bringt sie Bachs Werkeauf spielerische Weise ballastfrei und leicht zur Auf-führung. Zusammen mit dem beim Festspielpublikumbestens bekannten Tastenvirtuosen und Spezialisten MI 26. Junifür authentische Aufführungspraxis Kristian Bezuiden- Mit Unterstützung der 20.00 Uhrhout widmet sie sich nun Bachs tiefgründigen Sonatenfür Violine und Cembalo. Als musikalische Einwürfe Ordenssaal,erklingen zwischen den Barockkompositionen zwei Residenzschlosskurze Werke der Neuen Musik von György Kurtág und LudwigsburgHelmut Lachenmann. Karten zu 49 | 42 | 34 | 26
  52. 52. 58 |Puz /zleSidi Larbi CherkaouiNavala Chaudhari | Leif Federico Firnhaber | Ben Fury |Elias Lazaridis | Louise Michel Jackson | Kazutomi Kozuki |Sang-Hun Lee | Daniele Ninarello | Valgerdur Rúnarsdóttir |Helder Seabra | Michael Watts TanzSidi Larbi Cherkaoui ChoreografieFadia Tomb El-Hage GesangKazunari Abe Flöte, PerkussionA Filetta:Jean-Claude Acquaviva | Ceccè Acquaviva | DO 27. Juni SA 29. Juni Tanz-Workshop [ S. 131 ]Jean-Luc Geronimi | Paul Giansily | 20.00 Uhr [ Einführung 20.00 Uhr [ Einführung mit der Kompanie von Sidi Larbi CherkaouiJean Sicurani | Maxime Vuillamier Gesang um 19.15 Uhr ] um 19.15 Uhr ] Nähere Informationen bei der Tanz- und Theaterwerkstatt Ludwigsburg forum am forum am www.tanzundtheaterwerkstatt.de schlosspark, schlosspark, Ludwigsburg Ludwigsburg Karten zu Karten zu 39 | 32 | 25 | 17 39 | 32 | 25 | 17 [ Kammerbestuhlung ] [ Kammerbestuhlung ]
  53. 53. Tanztheater | Neue volksmusik | 59Ein Puzzle zu legen braucht Geschick und Geduld. licher Quellen, um historisch gewachsene KlischeesJedes Teil steht für sich und mit jedem neu angefügten zwischen Europa und dem Orient erkennbar zu machen.Detail wandelt sich der Blick auf das Ganze. Genau diese Auf nahezu wundersame Weise erschafft Sidi LarbiSichtweise interessiert den in Antwerpen geborenen Cherkaoui dabei einen scheinbar zeitlosen Raum zwischenChoreografen Sidi Larbi Cherkaoui in seiner musikali- Vergangenheit und Gegenwart. Mit vielfältigen musikali-schen Tanztheater-Produktion »Puz /  le«. Gemeinsam z schen und tänzerischen Formen, verwobenen Einzel-mit zehn Tänzern, dem korsischen Männergesangs- strängen und Traditionen entwirft er ein Bild von derensemble A Filetta, der libanesischen Sängerin Fadia Vorstellung vom Vielfachen, die den menschlichenTomb El-Hage und dem japanischen Musiker Kazunari Gedankenprozessen entspringt. Diese bunt durch-Abe begibt er sich auf die Suche nach Unebenheiten und einandergeworfenen Puzzleteile setzt er auf abstraktekulturellen Einschnitten, die dem Leben seine un- Weise zusammen. Heraus kommt eine Choreografieendliche Vielfalt verleihen. Darin manifestiert sich starker Bilder und ergreifender Musik, die absoluteCherkaouis unumwunden offene Sicht auf die Welt und Aspekte des Lebens auf ungewöhnliche Weise demon-die menschlichen Beziehungen. In seinem Tanztheater- tiert und anschließend wieder neu zusammensetzt, umstück bedient er sich verschiedener religiöser und welt- ihnen eine neue Identität zu geben.

×