DIE    CATO CUBE     METHODEZUR GEZIELTEN GENERIERUNG VONTECHNOLOGY-PUSH-INNOVATIONEN  KAI NUMSSEN, JÖRN SCHIMMEL
CATO-Cube-MethodeMotivation – Anwendungsgebiete – Quellen Motivation Methode, um gezielt Technology-Push Innovationen zu e...
CATO-Cube-MethodeGezielte Ideengenerierung aus neuen Technologien / neuen Effekten / neuartigen MöglichkeitenDer CATO-Cube...
Anwendung der CATO-Cube-MethodeVorgehen bei der Anwendung der CATO-Cube-Methode (1)  Darstellung der neuen Technologie / ...
Anwendung der CATO-Cube-MethodeVorgehen bei der Anwendung der CATO-Cube-Methode (2)  Auswahl der zu betrachtenden Anwendu...
Anwendung der CATO-Cube-MethodeVorgehen bei der Anwendung der CATO-Cube-Methode (3)  Gezielte Verknüpfung der „CAPABILITI...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Cato cube-methode--kai numssen-jörn-schimmel

572 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
572
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
8
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Cato cube-methode--kai numssen-jörn-schimmel

  1. 1. DIE CATO CUBE METHODEZUR GEZIELTEN GENERIERUNG VONTECHNOLOGY-PUSH-INNOVATIONEN KAI NUMSSEN, JÖRN SCHIMMEL
  2. 2. CATO-Cube-MethodeMotivation – Anwendungsgebiete – Quellen Motivation Methode, um gezielt Technology-Push Innovationen zu erzeugen, d.h. neuartige, technologische Effekte einzusetzen, um neue oder verbesserte Anwendungen zu kreieren oder radikal neuen Nutzen zu schaffen. Anwendungsgebiet des CATO Cube: Ideensuche/ Generierung von Ideen, basierend auf einem neuen Effekt oder einer neuartigen technologischen Möglichkeit/ Fähigkeit Ziel: Technology-Push-Innovationen (angebotsinduzierte Innovationen; nicht für Market- bzw. Demand-Pull- Innovationen und nicht zur Problemlösung gedacht) Ablauf: Sammeln von Ideen (divergente Phase), daraufhin Strukturieren & Priorisieren der Ideenansätze, sowie Ausarbeiten der Ideen (konvergente Phase) Anregungen / Quellen - Chancen-Matrix: von Dr. Pero Micic (FutureManagementGroup), proaktive Herstellung von Zusammenhängen zwischen Feldern, in denen die Zusammenhänge nicht offensichtlich sind - Checklisten: Osborn-Liste bzw. SCAMPER und das Systematic Inventive Thinking (SIT), an Produkten bestimmte (radikale) Änderungen vornehmen und das Nützliche an dem Ergebnis herausarbeitenDie CATO-Cube-Methode Dr. Kai Numssen, Jörn Schimmel
  3. 3. CATO-Cube-MethodeGezielte Ideengenerierung aus neuen Technologien / neuen Effekten / neuartigen MöglichkeitenDer CATO-Cube für Technology-Push-Innovationsideen:1. Das Neuartige wertfrei erfassen: welche neuartigen Möglichkeiten und Eigenschaften zeigt der auszunutzende Effekt? → CAPABILITIES2. Würfel aufbauen mit den drei Achsen: C – CAPABILITIES (s.o.) A – APPLICATIONS: Anwendungen, z.B. Produkte / Produktelemente, auf die sich der Effekt anzuwenden ist T – TRENDS: Trends, allgemeine Entwicklungsrichtungen und –tendenzen im betrachteten technischen Gebiet3. Absichtliche Verknüpfungen in allen drei Ebenen erstellen, um neuartige "OPPORTUNITIES" zu finden: C-A: Was kann daran nützlich sein, die neuartige Eigenschaften für eine Anwendung zu verwenden? C-T: Entspricht Kann eine neuartige Eigenschaften dazu dienen, einem Trend zu entsprechen? A-T: Welche Trends sind für welche Anwendungen relevant?4. Welche weiteren Untersuchungen sind durch zu führen, um die gefundenen "Opportunities" umzusetzen? CAPABILITIES → Eigenschaft 3 Eigenschaft 2 Trend 3, z.B. Komplexität Eigenschaft 1 Trend 2, z.B. Miniaturisierung APPLICATIONS → Trend 1, z.B. DematerialisierungDie CATO-Cube-Methode Dr. Kai Numssen, Jörn Schimmel
  4. 4. Anwendung der CATO-Cube-MethodeVorgehen bei der Anwendung der CATO-Cube-Methode (1)  Darstellung der neuen Technologie / des neuartigen Effekts / der neuartigen Fähigkeit / Möglichkeit → CAPABILITIES ▫ zunächst Herausarbeitung der Neuartigkeit durch den / die (techn./wissenschaftl.) Experten (geschieht bei der Vorbereitung des Workshops) ▫ Fokus: Was ist anders / ungewöhnlich / neuartig (ohne Wertung!) an dem neuen Effekt / der neuen Technologie im Vergleich zum Bestehenden? ▫ bei Vorstellung der Neuartigkeiten und Besonderheiten gegenüber den Workshop- Teilnehmern auf Verständlichkeit achten, visualisieren, Verständnis bei den Teilnehmern überprüfen  Brainstorming zu Anwendungsmöglichkeiten ▫ soll gedankliche Auseinandersetzung mit den neuartigen Möglichkeiten befördern und die auf der Hand liegenden Ideen abschöpfen ▫ dabei Brainstorming-Grundregeln einhalten: ▫ Der Phantasie freien Lauf lassen ▫ Möglichst viele Ideen in kurzer Zeit ▫ Keine Kritik oder Wertung an geäußerten Ideen ▫ Aufgreifen und Weiterentwickeln der Ideen von anderen Teilnehmern ▫ hilfreich: mit kurzen „Aufwärmübungen“ zum Querdenken anregenDie CATO-Cube-Methode Dr. Kai Numssen, Jörn Schimmel
  5. 5. Anwendung der CATO-Cube-MethodeVorgehen bei der Anwendung der CATO-Cube-Methode (2)  Auswahl der zu betrachtenden Anwendungsfelder → APPLICATIONS ▫ z.B. Produktgruppen, Building Blocks o.Ä.  Darstellung der Trends und Entwicklungsrichtungen → TRENDS ▫ Zusammenstellung der wichtigsten Trends / Tendenzen / Entwicklungsrichtungen / Entwicklungen der Bedarfe, die im betrachteten Umfeld relevant sind ▫ entweder in der Vorbereitung oder als Gruppenarbeit beim Workshop ▫ Orientierungsmöglichkeiten: TRIZ-Entwicklungsgesetze, Megatrends, Anstreben der Idealität gemäß dem Idealitätsquotienten S ai Fi·Qi + S bj Nj Idealitätsquotient I = ──────────────── S Km + S gn Sn F = Funktion, Q = Qualität, N = zusätzl. Nutzen, K = Kosten, S = Systemschaden, a, b, g: Koeffizienten  Betrachtung der Ebene APPLICATIONS – TRENDS ▫ Welche Entwicklungsrichtungen sind für welche Produktgruppen besonders relevant? (Kann evtl. schon bei der Vorbereitung des Workshops erarbeitet werden)Die CATO-Cube-Methode Dr. Kai Numssen, Jörn Schimmel
  6. 6. Anwendung der CATO-Cube-MethodeVorgehen bei der Anwendung der CATO-Cube-Methode (3)  Gezielte Verknüpfung der „CAPABILITIES“ mit den „APPLICATIONS“ sowie mit den „TRENDS“ → OPPORTUNITIES ▫ Was passiert, wenn die Eigenschaft 1/2/3… des neuen Effekts / der neuartigen Möglichkeit zur Erstellung des Produkts A/B/C… angewendet wird? Was ist daran gut / nützlich? ▫ Wie kann die die Eigenschaft 1/2/3… des neuen Effekts / der neuartigen Möglichkeit zu dem Trend / zu der Entwicklungsrichtung … beitragen? → Abbildung auf die „APPLICATIONS“ entsprechend dem vorangegangenen Punkt (Ebene „APPLICATIONS“ – „TRENDS“)  Abschluss / Nachbereitung: ▫ Was muss an dem neuen Effekt / der neuen Technologie / der neuartigen Möglichkeit noch untersucht werden, um die Anwendbarkeit für die interessantesten der gefundenen „OPPORTUNITIES“ zu klären? ▫ Betrachtung der weiteren Anforderungen und Identifizierung von daraus resultierenden Aufgaben zur Weiterentwicklung der neuen Technologie, um die „OPPORTUNITIES“ zu realisieren Anwendungen neuer Technologien bieten nicht nur das Potenzial, bestimmte Eigenschaften zu verbessern bzw. gewünschte neue Features zu erreichen und somit Produkte der Idealität im Sinne des Idealitätsquotienten anzunähern, sondern bringen typischerweise auch weitere eher nachteilige Änderungen mit sich bzw. erfüllen nicht automatisch alle Spezifikationen, die auf Basis der konventionell angewendeten Technologie erreicht werden. Diese heiklen Punkte müssen früh identifiziert und bei der Entwicklung der neuen Technologie adressiert werden (erfolgskritisch!, daher ist es wichtig, diese Punkte zum Abschluss des Workshops oder in der Nachbereitung mit den jeweiligen Experten zu erarbeiten)Die CATO-Cube-Methode Dr. Kai Numssen, Jörn Schimmel

×