Diversifikationaußerhalb des KerngeschäftsAnalyse der größten Medienkonzerne der WeltHamburg, Dezember 2012
Analyse von 25 derweltweit größten Medienkonzerne.                       Kumuliert > 265 Mrd. Euro Umsatz p.a.            ...
Aus den Beteiligungen wurdeder Media-Diversifikations-Index (MDIX) gebildet.          Datenerhebung                       ...
Ein hoher MDIX-Wertbedeutet starke Diversifikation.    niedriger MDIX                                                     ...
Die analysierten Beteiligungenkonzentrieren sich in Amerika und Europa.  Länder aller Beteiligungen                       ...
1/3 aller Beteiligungenbestehen außerhalb des Kerngeschäfts.                                                              ...
1.                          THESE:     „Nordamerika ist der Vorreiter für      Diversifikation außerhalb des Kerngeschäfts...
Medienkonzerne in Nordamerikahaben im Durchschnitt einen deutlichhöheren MDIX-Wert als in Europa.                         ...
Die Top 3 in Nordamerika und Europaunterscheiden sich im MDIX-Wertjedoch nicht stark.        Nordamerika                  ...
Europa hat den Trend zurDigitalisierung außerhalb desKerngeschäfts aufgeholt.  Nordamerika - Anzahl von Beteiligungen auße...
2.                          THESE:     „Diversifikation außerhalb des Kerngeschäfts      ermöglicht Medienkonzernen schnel...
Diversifizierte Medienkonzernewachsen schneller.Wachstum (der letzten drei Jahre)35 %30 %                                 ...
Burda schöpft Wachstumvor allem aus Digitalisierung.  Hubert Burda Media                                                  ...
Burdas Wachstum ist durchDigital außerhalb KerngeschäftMedien getrieben.  Hubert Burda Media     Umsatz                   ...
Sony ist ein Elektronikkonzern,der in Richtung Mediendiversifiziert.  Sony Entertainment         Ursprünglich Unterhaltung...
3.                          THESE:     „Diversifikation außerhalb des Kerngeschäfts      macht Medienkonzerne rentabler.“ ...
Bei mittlerem MDIX sind diemeisten Konzerne mit einerRentabilität über 10% zu finden.Rentabilität (3-Jahres-Mittel)20%    ...
Pearson konzentriert sich aufden Ausbau der Bildungssparteaußerhalb des Kerngeschäfts.       Pearson                      ...
Lagardére erhöht dieDiversifikation, um seineWiderstandsfähigkeit zu stärken.  Lagardère EBIT- Verteilung                 ...
ALLE                               THESEN:        „Nordamerika ist der Vorreiter für Diversifikation   1.    außerhalb des...
Für Fragen stehen wir gern zur Verfügung.  Kontakt             ALEXANDER KAHLMANN             Partner Unternehmensberatung...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Medienunternehmen: Wachstum durch Diversifikation

1.186 Aufrufe

Veröffentlicht am

Medienunternehmen: Wachstum durch Diversifikation

SCHICKLER: Kompetenzen aus Kerngeschäft für neue Felder nutzen

Hamburg/München, 10. Dezember 2012. Dienstleistungen, Webportale oder Tourismus-Angebote – Diversifikation außerhalb des Kerngeschäfts ermöglicht Medienkonzernen schnelleres Wachstum und höhere Renditen. Dies bestätigen die Ergebnisse einer Analyse der SCHICKLER Unternehmensberatung. Für die Untersuchung von 25 der weltweit größten Medienkonzerne wurden rund 4.000 Beteiligungen aus 73 Ländern betrachtet. Kernkennzahl ist der so genannte MDIX: Je höher der MDIX, desto höher die Diversifikation eines Medienkonzerns außerhalb des Kerngeschäfts Medien.

Der Vergleich zeigt: In der Gruppe der Konzerne mit der höchsten Diversifikation sind die meisten Konzerne mit einer Rentabilität von mehr als 10 Prozent zu finden. Beispiele sind Pearson, die sich auf den Ausbau der Bildungssparte konzentrieren, sowie Lagardère, die insbesondere auf Services und Sportrechte setzen. Zudem wachsen stark diversifizierte Konzerne im Schnitt schneller, wie zum Beispiel die Hubert Burda Media Group, deren starkes Wachstum im Digitalbereich mehrheitlich außerhalb des Medien-Kerngeschäfts stattfindet.

„Diversifikation jenseits des Kerngeschäfts wird für Medienunternehmen zunehmend zu einer attraktiven Option, um weiterhin Wachstum und Rentabilität zu sichern“, sagt Alexander Kahlmann, Partner der Schickler Unternehmensberatung: „Die Umsetzung ist für Medienunternehmen allerdings oft nicht einfach.“ Beim Aufbau neuer Geschäftsfelder sei es entscheidend, nicht nur eine klare Strategie zu entwickeln, sondern auch Chancen und Risiken sorgfältig abzuwägen. Ein Vorteil für Medienunternehmen: In vielen Fällen lassen sich Kompetenzen aus dem Kerngeschäft erfolgreich auf die neuen Geschäftsfelder übertragen. Dies könne dazu beitragen, die Erfolgschancen der Beteiligungen zu erhöhen, so Kahlmann.

Die SCHICKLER Beratungsgruppe gilt als das führende Beratungshaus für Medienunternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Von Büros in München und Hamburg aus arbeiten mehr als 50 Mitarbeiter für die Beratungsgruppe. Kunden sind Unternehmen aller Mediengattungen im In- und Ausland, von Zeitungen und Zeitschriften, Online und Fachpresse bis hin zu TV, Radio und Corporate Media. Hinzu kommen Projekte in den Bereichen E-Business, Finanzdienstleistungen, IT und Telekommunikation. Schickler unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung, richtet Organisationen auf die Zukunft aus, gestaltet und optimiert crossmediale Kernprozesse und besetzt als Personalberatung Führungspositionen.

Kontakt:
SCHICKLER Unternehmensberatung, Hamburg/München
beratung@schickler.de
Tel. +49 (0) 40/3766500
http://www.schickler.de

Karriere als Unternehmensberater: http://tinyurl.com/a2bexlj

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.186
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
642
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
21
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Medienunternehmen: Wachstum durch Diversifikation

  1. 1. Diversifikationaußerhalb des KerngeschäftsAnalyse der größten Medienkonzerne der WeltHamburg, Dezember 2012
  2. 2. Analyse von 25 derweltweit größten Medienkonzerne. Kumuliert > 265 Mrd. Euro Umsatz p.a. Dezember 2012 Seite 1SCHICKLER Studie Diversifikation in Medienunternehmen Internet.pptx
  3. 3. Aus den Beteiligungen wurdeder Media-Diversifikations-Index (MDIX) gebildet. Datenerhebung Analyse Resultate Erhebung MDIX aller Index für Beteiligungen Beteiligungen außerhalb des Kern- geschäfts Medien Auswertung Kategorisierung anhand der von > 3.900 NACE-Spezifikation* Unternehmen aus 73 Ländern Auswertung Klassifizierung der Aktivitäten außerhalb nach Regionen und des Kerngeschäfts Konzernen* Statistische Systematik der Wirtschaftszweige in der Europäischen Gemeinschaft Dezember 2012 Seite 2SCHICKLER Studie Diversifikation in Medienunternehmen Internet.pptx
  4. 4. Ein hoher MDIX-Wertbedeutet starke Diversifikation. niedriger MDIX hoher MDIX Kerngeschäft Medien Außerhalb Kerngeschäft Medien Dezember 2012 Seite 3SCHICKLER Studie Diversifikation in Medienunternehmen Internet.pptx
  5. 5. Die analysierten Beteiligungenkonzentrieren sich in Amerika und Europa. Länder aller Beteiligungen Ozeanien Asien 1,7% Afrika In Nordamerika sind 4,0% 0,3% Beteiligungen fernab selten 91% aller Beteiligungen nordamerikanischer Medienkonzern sind in Nordamerika 42% aller Beteiligungen deutscher Medienkonzerne sind in Amerika Europa Deutschland, 74% sind in Europa 45,9% 48,1% Dezember 2012 Seite 4SCHICKLER Studie Diversifikation in Medienunternehmen Internet.pptx
  6. 6. 1/3 aller Beteiligungenbestehen außerhalb des Kerngeschäfts. Beispiele Spiele, Browserspiele Gamigo AG, Axel Springer E-Commerce Versandhandel Elektronik Computeruniverse, Burda Entwicklung Eurofighter GmbH, Lagardère Hotels und Ferienzentren 67% 33% Disneys Yacht Club Resort Unterricht Sony Gakuen Shohoku College, Sony Beratung Bertelsmann Business Consulting Sportclubs Atlanta National League Baseball, Liberty Orchester NHK Symphony Orchestra Kerngeschäft Außerhalb Dezember 2012 Seite 5SCHICKLER Studie Diversifikation in Medienunternehmen Internet.pptx
  7. 7. 1. THESE: „Nordamerika ist der Vorreiter für Diversifikation außerhalb des Kerngeschäfts.“ Seite 6
  8. 8. Medienkonzerne in Nordamerikahaben im Durchschnitt einen deutlichhöheren MDIX-Wert als in Europa. MDIX MDIX 25/100 36/100 Nordamerika Europa Dezember 2012 Seite 7SCHICKLER Studie Diversifikation in Medienunternehmen Internet.pptx
  9. 9. Die Top 3 in Nordamerika und Europaunterscheiden sich im MDIX-Wertjedoch nicht stark. Nordamerika Europa #1 53/100 #1 46/100 #2 49/100 #2 42/100 #3 44/100 #3 41/100 Dezember 2012 Seite 8SCHICKLER Studie Diversifikation in Medienunternehmen Internet.pptx
  10. 10. Europa hat den Trend zurDigitalisierung außerhalb desKerngeschäfts aufgeholt. Nordamerika - Anzahl von Beteiligungen außerhalb des Kerngeschäfts je Branchencode 120 100 #1: Webportale (11%) 80 60 Top-3-Kategorien: 44% #2: Hotels, Freizeitparks, Sportstätten 40 #3: Finanzdienstleistungen 20 0 Europa - Anzahl von Beteiligungen außerhalb des Kerngeschäfts je Branchencode 120 100 80 #1: Dienstleistungen (16%) 60 Top-3-Kategorien: 33% #2: Webportale (11%) 40 #3: Finanzdienstleistungen 20 0 Dezember 2012 Seite 9SCHICKLER Studie Diversifikation in Medienunternehmen Internet.pptx
  11. 11. 2. THESE: „Diversifikation außerhalb des Kerngeschäfts ermöglicht Medienkonzernen schnelleres Wachstum.“ Seite 10
  12. 12. Diversifizierte Medienkonzernewachsen schneller.Wachstum (der letzten drei Jahre)35 %30 % Hubert Burda Media Group25 % Liberty Media Corp.20 % Axel Springer AG15 % Time Warner Inc. The Walt Disney Company10 % News Corp. Ltd. 5% Vivendi S.A. Bertelsmann AG 0% ProSiebenSat.1 Lagardère Media -5 %-10 %-15 % Sony Entertainment-20 % 0 5 10 15 20 25 30 35 40 45 50 55 60 65 70 75 80 85 90 95 100 MDIX Wert Dezember 2012 Seite 11SCHICKLER Studie Diversifikation in Medienunternehmen Internet.pptx
  13. 13. Burda schöpft Wachstumvor allem aus Digitalisierung. Hubert Burda Media 43% Anderer Umsatz 257 Mio. € Umsatz 57% 43% (2009 - 2011 Umsatz verdoppelt) Umsatz Digitalgeschäft Dezember 2012 Seite 12SCHICKLER Studie Diversifikation in Medienunternehmen Internet.pptx
  14. 14. Burdas Wachstum ist durchDigital außerhalb KerngeschäftMedien getrieben. Hubert Burda Media Umsatz 57% Digital ist umsatzstärker 43% Umsatz durch Digitalgeschäft Branchen 1/3 Beteiligungen im Digitalgeschäft 43% Aufbau Digital außerhalb Kern 9% Digital im Kerngeschäft Medien 9% Kern 91% Außerhalb 91% Digital außerhalb Kerngeschäft Digital außerhalb Kerngeschäft Medien ist Wachstumstreiber für Burda. Dezember 2012 Seite 13SCHICKLER Studie Diversifikation in Medienunternehmen Internet.pptx
  15. 15. Sony ist ein Elektronikkonzern,der in Richtung Mediendiversifiziert. Sony Entertainment Ursprünglich Unterhaltungselektronik in Richtung Medien diversifiziert Japan: 84% Beteiligungen Elektronikbereich / USA: 71% Beteiligungen Medienbereich Großteil Beteiligungen nicht-Medien anderer Markt MDIX: 62 vs. Wachstum: -19% (3 Jahre) Diversifikation Richtung Medien in den USA Umkehrschluss für ursprüngliche Medienunternehmen: Diversifikation nicht um jeden Preis mit Grenzen, sonst findet man sich in einem unbekannten Markt wieder! Dezember 2012 Seite 14SCHICKLER Studie Diversifikation in Medienunternehmen Internet.pptx
  16. 16. 3. THESE: „Diversifikation außerhalb des Kerngeschäfts macht Medienkonzerne rentabler.“ Seite 15
  17. 17. Bei mittlerem MDIX sind diemeisten Konzerne mit einerRentabilität über 10% zu finden.Rentabilität (3-Jahres-Mittel)20% Time Warner Inc. Viacom Inc./CBS Corp.18%16% Pearson plc14% The McGraw-Hill Comp. Inc. Rogers Comm.12% Liberty Media Corp. The Walt Disney Company10% 8% 6% 4% 2% 0% Lagardère Media-2% 0 5 10 15 20 25 30 35 40 45 50 55 60 65 70 75 80 85 90 95 100 MDIX-Wert Dezember 2012 Seite 16SCHICKLER Studie Diversifikation in Medienunternehmen Internet.pptx
  18. 18. Pearson konzentriert sich aufden Ausbau der Bildungssparteaußerhalb des Kerngeschäfts. Pearson 24% Andere Dienstleistungen (z.B. Pearson Driving Assessments) Education 80% 45% Unterricht (inkl. Software) 21% Real Estate 10% Sonstige Penguin 12% (z.B. Theme Scene / Projektoren) FT Group 8% Sparten von Pearson Beteiligungen außerhalb Kerngeschäft**ohne Finanzierungsinstitutionen Dezember 2012 Seite 17SCHICKLER Studie Diversifikation in Medienunternehmen Internet.pptx
  19. 19. Lagardére erhöht dieDiversifikation, um seineWiderstandsfähigkeit zu stärken. Lagardère EBIT- Verteilung Services Publishing Active (Vertrieb + EADS 53% (Bücher) (Mediengruppe) Flughafenretail) 2011 53% 23% 24% Verkauf Int’l Magazine 0% Plan 2015 Unlimited (u.a. Sportrechte) 100% Dezember 2012 Seite 18SCHICKLER Studie Diversifikation in Medienunternehmen Internet.pptx
  20. 20. ALLE THESEN: „Nordamerika ist der Vorreiter für Diversifikation 1. außerhalb des Kerngeschäfts.“ „Diversifikation außerhalb des Kerngeschäfts er- 2. möglicht Medienkonzernen schnelleres Wachstum.“ „Diversifikation außerhalb des Kerngeschäfts macht 3. Medienkonzerne rentabler.“ Seite 19
  21. 21. Für Fragen stehen wir gern zur Verfügung. Kontakt ALEXANDER KAHLMANN Partner Unternehmensberatung Tel.: (040) 37 66 50-0 E-Mail: a.kahlmann@schickler.de SCHICKLER Beratungsgruppe Große Bäckerstraße 10 D-20095 Hamburg Dezember 2012 Seite 20SCHICKLER Studie Diversifikation in Medienunternehmen Internet.pptx

×