SM+ Markenerlebnis Quarterly Edition #10

7.540 Aufrufe

Veröffentlicht am

Marken werden über eine Vielzahl von bewussten und unbewussten, direkten und indirekten, medialen und non-medialen Erlebnissen wahrgenommen. Jedes dieser einzelnen Markenerlebnisse prägt unser Bild von Marken und bestimmt unsere Präferenzen. Besonders attraktiven und intensiven Markenerlebnissen kommen hierbei eine besondere Rolle zu für den Aufbau und die Steuerung des Markenerlebens.
Wir von SM+ sammeln daher jeweils über drei Monate interessante Markenerlebnisse. Aus diesen wählen wir die spannendsten aus, die zukünftig an jedem Quartalsende vorgestellt werden sollen.

Vorschläge sind jederzeit willkommen! Wem interessante Markenerlebnisse begegnen, kann gerne einen Link oder eine Beschreibung an uns senden: MarkenerlebnisQuarterly@sasserathmunzingerplus.com

Veröffentlicht in: Marketing
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
7.540
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6.940
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

SM+ Markenerlebnis Quarterly Edition #10

  1. 1. Jede Verwertung der von Sasserath Munzinger Plus GmbH erbrachten Präsentationsleistungen ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Unternehmens unzulässig. Dies gilt auch und gerade für Leistungen von Sasserath Munzinger Plus, die nicht Gegenstand besonderer gesetzlicher Rechte, insbesondere des Urheberrechts sind. Markenerlebnis Quarterly Edition #10 Berlin, Januar 2015 http://www.redbox.de/rubrik/sonntagskind-produziert-digitale-werbung-fuer-calsberg-marke-astra
  2. 2. > In Berlin stellte Amnesty International im Dezember vermeintlich gewöhnliche Alltagsgegenstände aus. > Doch schon der Titel der Ausstellung offenbarte mehr: Im „Stop-Folter-Shop“ wurden Besuchern nicht einfach Objekte des täglichen Gebrauchs hautnah präsentiert, sondern Folterinstrumente. > Ein gelbes Schild mit Name und Funktion hängt über jedem Werkzeug. So können bspw. mit einem Bohrer Gelenke durchbohrt oder mit einer Zange Fingernägel ausgerissen werden. > In 141 Ländern dokumentierte die NGO seit 5 Jahren Folter. Vor Ort können Besucher eine Petition dagegen unterschreiben. > Realisiert wurde die Ausstellung gemeinsam mit Dieckertschmidt. > Ein Event, das den Atem stoppt und auf sehr präsente Weise für diese Problematik sensibilisiert. > Bereits im November hatte die Organisation zusammen mit Leo Burnett Lissabon „Sounds from Torture“ kreiert. Der Klang von Folterwerkzeugen als Musikinstrumente sowie der wahre, menschliche Klang der Folter sind hier zu hören: http://soundsfromtorture.com/. Wenn Alltagsgegenstände uns das Grauen lehren. Ort: Berlin Wann: 08.-17. Dezember 2014 http://www.globe-m.de/kulturnachrichten/gegen-folter http://www.wuv.de/kampagnen/kreation_des_tages/amnesty_international_shoppen_fuers_gewissen
  3. 3. > Die Hafenstadt zählt über 1.000 Obdachlose, die im Winter schutzlos der Kälte ausgeliefert sind. > Um auf die Bedürftigkeit dieser Menschen aufmerksam zu machen und gleichzeitig Hilfe zu leisten, stellte der Arbeiter-Samariter-Bund (ABS) wärmende Plakate in Hamburg auf. Ganz nach dem Motto: „Wärme statt Werbung“. > Das Besondere: an der Plakatwand hängen Wolldecken, die ohne Weiteres von Bedürftigen mitgenommen werden können. > Die Aktion wurde in Zusammenarbeit mit der Agentur Publicis Pixelpark initiiert und umgesetzt. > Damit die Plakatwände stets mit warmen Decken ausgestattet sind sammelt der ABS online „Wärmespenden“: http://www.wärme-spenden.de/ > Wir finden: ein gelungenes, kreatives und gleichzeitig soziales Markenerlebnis. http://www.wärme-spenden.de/ http://www.horizont.net/agenturen/nachrichten/Outoor-Kampagne-ASB-und-Publicis-Pixelpark-helfen-Obdachlosen-mit-waermendem-Plakat- 132016?utm_source=%2Fmeta%2Fnewsflash%2Fkreation&utm_medium=newsletter&utm_campaign=nl1301 „Wärme statt Werbung“ für die Obdachlosen Hamburgs. Ort: Hamburg Wann: Dezember 2014
  4. 4. > Die Seele von Kindern, die früh in Begegnung mit Trauer, Schmerz und Tod kommen, muss sehr viel ertragen. > Aus diesem Grunde, rief die Caritas für das Kinder Hopiz Vorarlberg – in Zusammenarbeit mit der Werbe- und Designeragentur Great die Initiative „Kinderseelen sind zerbrechlich“ ins Leben. > Sieben Kinder bekamen Ton und sollten damit ein Konstrukt für die Seele visualisieren. > Anschließend haben professionelle Glasbläser die Skulpturen in Glaskunstwerke verwandelt. > Wie die greifbaren „Kindeseelen“ entstanden sind, zeigt Great unter: http://www.g-r-e-a- t.com/projekt/hoki-hospiz-fuer-kinder http://www.wuv.de/marketing/bewegende_kampagne_kinderse elen_aus_glas#sw1 http://www.caritas-vorarlberg.at/ Ort: Wien, Österreich Wann: Dezember 2014 Bewegende Kampagne: Kinderseelen aus Glas
  5. 5. http://www.wuv.de/marketing/jetzt_bitte_nicht_einschlafen_das_ikea_kino_in_moskau > Ikea interpretiert den Kinosaal neu und stattete einen Moskauer Kinosalon mit Betten und gemütlichen Sitzgelegenheiten aus. > Auch die Ikea-Accessoires - Lampen und Dekoration - finden Platz in der Installation. > Besucher tauchen voll und ganz in das Ambiente des schwedischen Möbelhauses ein. Kinosaal á la Ikea. > Begleitet wird die Aktion von Ikea auf Twitter und Facebook, allerdings erreicht sie dort nur wenig Aufmerksamkeit seitens der Community. > Fotos werden hingegen verstärkt auf Instagram oder in russischen sozialen Netzwerken wie vk.com von Usern gepostet. > Dies führt dazu, dass ein gut inszeniertes Markenerlebnis ein kaum nennenswerte Reichweite und Resonanzen erzielt. Ort: Moskau Wann: Dezember 2014
  6. 6. Der Umtauschautomat. > In der Weihnachtszeit begegnet man ihnen ständig und überall – den Schoko-Nikoläusen. Vielleicht trifft man auch zu oft auf sie? Das dachte sich wohl Ritter Sport und stellte kurzerhand einen „Weihnachtsmann- Umtauschautomaten“ im Stuttgarter-Bahnhof auf. > Dabei konnte man, ähnlich wie bei einem Pfandautomaten, seinen Weihnachtsmann aus Schokolade in eine kreisförmige Öffnung legen. Doch statt eines Pfandbons erhielten Passanten im Gegenzug eine süße Überraschung – Ritter Sport Schokolade. > Ein besonderes Markenerlebnis, das viele zum Lachen und Stauen gebracht hat. > Die eingesammelten Schoko-Weihnachtsmänner wurden der Bahnhofsmission gespendet. Ort: Stuttgart Hbf. Wann: 6. Dezember 2014 http://www.horizont.net/marketing/nachrichten/Ritter-Sport-Weihnachtsmann-Umtauschautomat-bringt-Stuttgart-zum-Schmunzeln- 131966?utm_source=%2Fmeta%2Fnewsflash%2Fkreation&utm_medium=newsletter&utm_campaign=nl1277
  7. 7. Neuanfang für Burger King? > Am Leipziger Hauptbahnhof versuchte Burger King, Passanten für die neuen SparKings zu begeistern und wirbt dafür mit einem ganz besonderen Snack-Automaten. > Wer sich schnell eine Kleinigkeit zu Essen besorgen möchte, dem macht der besagte Automat einen direkten Vorschlag: „Lieber was frisch gegrilltes?“. > Wer sich darauf einließ und den großen roten Buzzer drückte, setzte eine kleine Cheerleader-Parade in Gang, dazu gab es Burger aus dem nahegelegenen Burger King. > Begleitet wurde die Inszenierung mit Musik und aus dem Automaten lodernden Flammen. > Die Idee für den Live-Stunt wurde von Grabarz & Partner realisiert. Zudem entstand daraus auch ein Online- bzw. TV-Spot. > Wenn auch nicht sehr innovativ, bringt diese Aktion den Menschen ein positives Markenerlebnis und kennzeichnet für Burger King vielleicht sogar einen Neuanfang. http://www.wuv.de/marketing/burger_king_grabarz_wirbt_fuer_den_neustart http://www.horizont.net/marketing/nachrichten/Exklusiv-Burger-King-eroeffnet-neues-Jahr-mit-grillendem-Snackautomaten-132243 Ort: Leipzig Hbf. Wann: Januar 2015
  8. 8. > KLM und Airbnb ist ein besonderer Marketingcoup gelungen. > Die belgische Fluggesellschaft bot über die Plattform Airbnb eine Boeing MD-11 zur Miete an. > An insgesamt 3 Tagen konnte das Flugzeug am Amsterdamer Flughafen Schiphol angemietet werden. > Um allen Interessenten gleiche Chancen zu gewähren, losten KPM und Airbnb aus, wer in der begehrten Unterkunft übernachten durfte. > Zur Teilnahme mussten sich Bewerber innerhalb einer bestimmten Frist anmelden und beide Unternehmen in maximal 100 Wörtern auf der Airbnb-Plattform von sich überzeugen. > In der Maschine sollten es sich die Gäste heimisch machen – Fliegen, Alkohol und Marshmallows rösten war an Bord jedoch verboten. > Eine exklusive Aktion und ein spannendes Markenerlebnis. http://www.wuv.de/marketing/marketing_coup_aus_holland_klm_bietet_boeing_bei_airbnb_an https://www.airbnb.co.uk/rooms/4516821 Ort: Amsterdam, Niederlande Wann: 28.-30. November 2014 Residieren in einer Boeing.
  9. 9. http://www.norwegian.com/de/ http://www.horizont.net/agenturen/auftritte-des-tages/Norwegian-Airlines-Wie-MC-Saatchi-Norweger-auf-eine-virtuelle-Taxifahrt-nach-New-York- einlaedt-132054?utm_source=%2Fmeta%2Fnewsletter%2Fkreation&utm_medium=newsletter&utm_campaign=nl1325 New York-Taxifahrt in Norwegen? Ort: Oslo, Norwegen Wann: Dezember 2014 > Eine Taxifahrt durch New York City zur Weihnachtszeit? In Europa? Kein Problem! Dank Norwegian Air Shuttle war das für Osloer Passanten, zumindest fast, möglich! Dazu musste man lediglich in das Norwegian Red Cab „steigen“. > In Zusammenarbeit mit der Kreativagentur M&C Saatchi Stockholm entwickelte die Airline einen interaktiven Screen, auf dem Passanten eine virtuelle Taxifahrt durch NYC unternehmen konnten. > Sogar ein Gespräch der beiden Taxifahrer, die nützliche Infos über NYC teilten, konnten die „Touristen“ mit anhören. > Ein 360°-Erlebnis und somit ein Blick durchs Fenster wird per Touchscreen war möglich. > Die gelungene Marketingaktion machte auf interaktive Weise Passanten auf Angebote der Norwegian Air Shuttle aufmerksam.
  10. 10. > Ins Flugzeug steigen und direkt in die Abenteuer von Frodo aus „Der Herr der Ringe“ eintauchen? Dieses Erlebnis will die Air New Zealand ihren Fluggästen möglich machen. > Das neue Sicherheitsvideo der Airline, welches vor Beginn jedes Fluges abgespielt wird, benutzt Charaktere aus der beliebten Fantasy-Trilogie (unter anderem mit original „Frodo“ Darsteller Elijah Wood). > Die Idee wurde pünktlich zum Start des letzten „Hobbit“ Films realisiert. > Ein angenehmes und bereits aus 2012 und 2013 bekanntes Erlebnis für jeden „Herr der Ringe“- Fan, der sich nach Neuseeland begibt. > Zum Video geht es unter: http://youtu.be/qOw44VFNk8Y http://www.horizont.net/agenturen/auftritte-des-tages/Der-Hobbit-Air-New-Zealand- bringt-Trilogie-der-Sicherheitsvideos-zu-kroenendem-Abschluss- 131093?utm_source=%2Fmeta%2Fnewsletter%2Fkreation&utm_medium=newsletter http://www.airnewzealand.de/ Willkommen in Mittelerde. Ort: Neuseeland Wann: Oktober 2014
  11. 11. > Snack- oder Getränkeautomaten die ganz allein auf der Mitte eines Platzes stehen, denen traut man nicht. Zu oft entpuppen sie sich als Marketingstunts von Großkonzernen. > Die kanadische Agentur TAXI hatte nun diesen Trend parodiert, indem sie einen ganz gewöhnlichen Snackautomaten freistehend in Montreal aufgestellt hatte. > Das Ergebnis: Die Konsumenten haben sich etwas beim Automaten gekauft in der Hoffnung, dass kurz darauf etwas unerwartetes passieren würde – allerdings ohne Erfolg. > So war am Ende des Tages der gesamte Automat leergekauft! > Ein Erlebnis, das für die Passanten eigentlich keins war, jedoch eine gelungene Parodie. Das ist doch wieder so ein Trick, oder? http://www.horizont.net/agenturen/auftritte-des-tages/Parodie-Tod-den- Marketingstunts-mit-Getraenke-Automaten- 131382?utm_source=%2Fmeta%2Fnewsletter%2Fkreation&utm_medium=newsl etter&utm_campaign=nl959 Ort: Montreal, Kanada Wann: November 2014
  12. 12. > Welcher Mann kennt das nicht: Die Freundin will Möbel bei IKEA kaufen und man hat einfach keine Lust! > Aus diesem Grund hat IKEA – unterstützt von Initialwerk und Razorfish – das „Mänland“ ins Leben gerufen. > Eine Art „Hort für Männer“, wo Frauen ihre Liebsten abgeben können und in der Zwischenzeit in Ruhe shoppen können. > Hier gibt es für Männer einfach alles: Spielekonsolen, Tischkicker und Pokerrunden. Eben all das, was Man(n) will! > Eine sehr originelle Idee, die bestimmt den einen oder anderen Herren das Shoppen mit der Freundin leichter macht! http://www.wuv.de/marketing/maenland_ikea_sorgt_fuer_maennerbetreuung http://www.ikea.com/de/de/ Shoppen gehen, nein danke! Ort: Deutschland Wann: Oktober 2014
  13. 13. > Was gibt es schöneres zu Weihnachten als eine liebevolle und emotionale Überraschung? > Coca-Cola hat in Zusammenarbeit mit Ogilvy & Mather eine berührende Überraschung für die Hebamme Ursula organisiert, die 10.000 Kindern auf die Welt geholfen hat. > Die Getränke-Marke schaffte es, fast alle „Schützlinge“ der Hebamme und deren Eltern für eine Überraschung zusammenzubringen. > Das Familienfest der besonderen Art rührte nicht nur Ursula zu Tränen. > Coca-Cola hält das emotionale Erlebnis in einem Werbespot fest, der binnen weniger Tage 1. Mio Views auf YouTube erzielte. http://www.wuv.de/kampagnen/kreation_des_tages/coca_cola_g ibt_ein_herzergreifendes_fest_fuer_hebamme_ursula Coca-Cola erfüllt Weihnachtswünsche. Ort: Deutschland Wann: Dezember 2014
  14. 14. ASTRA für die Damen! > Dass die Kultbier-Marke Astra in Zusammenarbeit mit Philipp und Keuntje lustige Werbung kreiert, dürfte inzwischen jeder wissen. > Doch jetzt wird es interaktiv! Zum ersten mal hängt auf dem Hamburger Kiez ein Poster, das Passanten direkt anspricht. > Aber nicht irgendwelche Passanten! Nein, es werden gezielt Frauen angesprochen, ganz unter dem Motto: „Endlich Astra-Werbung, die Frauen anspricht!“ > Wie dieser clevere Trick genau funktioniert, bleibt vorerst ein Geheimnis. > Sicher hingegen ist, das Astra vielen Damen neben einem verwunderten Blick, auch ein Lächeln ins Gesicht zaubert. http://www.horizont.net/agenturen/nachrichten/Sprechendes-City-Light-Poster-Astra-quatscht-Frauen-an-132387 http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/9/95/Astra_Logo.svg/220px-Astra_Logo.svg.png Ort: Hamburg, Deutschland Wann: Januar 2015
  15. 15. > Jeder kennt das: man skypt mit der Familie oder mit Freunden, die zu weit weg sind, als dass man sie unkompliziert und schnell besuchen könnte. > Mit dem Flugzeug wäre man in den meisten Fällen jedoch schnell da. Aber gibt es überhaupt eine passende direkte Flugverbindung, die auch bezahlbar ist? http://www.horizont.net/agenturen/nachrichten/Grey-Kampagne-Wie-Germanwings-Skype-Nutzer-umgarnt--131742 https://www.germanwings.com/de.html https://de-de.facebook.com/GREYGermany Genug geskypt…Komm vorbei! > Diesen Rechercheaufwand nimmt Germanwings einem ab jetzt ab: Skypen zwei Personen innerhalb Europas, so wird den Usern eine günstige Non-Stop Flugverbindung vorgeschlagen. > Diese von Microsoft Advertising und Grey entwickelte Technologie nennt sich Corridor Targeting. Ob Standorte über IP-Adressen ermittelt werden, behält Microsoft für sich. > Eine interessante neue Art der Werbung bzw. des Targeting. Fraglich ist nur, ob sich der Nutzer nicht „ausspioniert“ fühlt, wenn klar wird, dass die Ort der beiden Skypenden preisgegeben werden. Ort: Europa Wann: Dezember 2014
  16. 16. Natürlich gab es noch jede Menge weitere spannende Markenerlebnisse, die wir Euch nicht vorenthalten möchten. > YouTube – Ein eigener Superbowl. > Grey London – Hipster-Bärte für den guten Zweck. > Asics – Statuen für NYC-Marathonläufer aus dem 3-D Drucker. > Diet Coke – 2 Mio. Flaschen, jede ein Unikat. > Isobar – Ein Zeichen gegen Krebs. > Volvo – Google Cardboard. > Publicis – Die interaktive Kuscheltier-Performance von Maurice Lévy. > Jung von Matt – zwei Creative Directors werden zu Taxifahrern. > Media-Saturn – Same-Day-Delivery.
  17. 17. Wer hat spannende Markenerlebnisse gesehen? Vorschläge sind jederzeit willkommen! Wem interessante Markenerlebnisse begegnen, kann gerne einen Link oder eine Beschreibung an uns senden: MarkenerlebnisQuarterly@sasserathmunzingerplus.com
  18. 18. Und für das Erleben „frei Haus“ das Quarterly Abo! Zum Abonnieren des Markenerlebnis Quarterly einfach eine Mail an: MarkenerlebnisQuarterly@sasserathmunzingerplus.com
  19. 19. Die nächste Ausgabe Edition #11 erscheint im April.
  20. 20. Sasserath Munzinger Plus GmbH Gesellschaft für umsetzungsorientierte Markenberatung und Markenentwicklung Rosenstraße 18 D-10178 Berlin T +49 30.7790777-70 F +49 30.7790777-99 hello@sasserathmunzingerplus.com www.sasserathmunzingerplus.com Jede Verwertung der von Sasserath Munzinger Plus GmbH erbrachten Präsentationsleistungen ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Unternehmens unzulässig. Dies gilt auch und gerade für Leistungen von Sasserath Munzinger Plus, die nicht Gegenstand besonderer gesetzlicher Rechte, insbesondere des Urheberrechts sind.

×