WWW 
-­‐ 
Werbung 
wisch 
und 
weg 
Workshop 
im 
Modul 
Organisationskommunikation 
II 
des 
Studienganges 
Medien 
und 
...
Ablauf 
0800 
-­‐ 
0815 
Begrüßung 
und 
Vorstellung 
0815 
-­‐ 
0830 
Impuls: 
Wer 
kommuniziert 
eigentlich, 
wenn 
Orga...
Briefing 
Ausgangslage 
Am 
1.10.2014 
stellte 
die 
Bundeswehr 
unter 
dem 
URL 
www.frauen-­‐in-­‐der-­‐bundeswehr.de 
e...
Zur 
Vorbereitung 
Neben 
der 
Lektüre 
der 
für 
den 
Studiengang 
verpflichtend 
vorgesehenen 
Literatur 
empfehle 
ich,...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Werbung, wisch und weg - Ablauf und Briefing Blockseminar Organisationskommunikation

26.631 Aufrufe

Veröffentlicht am

Briefing für einen Workshop an der Universität der Bundeswehr München.

Veröffentlicht in: Bildung
3 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
26.631
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
23.799
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
3
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Werbung, wisch und weg - Ablauf und Briefing Blockseminar Organisationskommunikation

  1. 1. WWW -­‐ Werbung wisch und weg Workshop im Modul Organisationskommunikation II des Studienganges Medien und Management (B.A.) ! 7. November 2014 Sascha Stoltenow / bendler-­‐blog.de / @BendlerBlogger
  2. 2. Ablauf 0800 -­‐ 0815 Begrüßung und Vorstellung 0815 -­‐ 0830 Impuls: Wer kommuniziert eigentlich, wenn Organisationen kommunizieren? (Stoltenow) 0830 -­‐ 0945 Kurzreferate (5 Arbeitsgruppen) 0945 -­‐ 1000 Pause 1000 -­‐ 1030 Impuls: Breaking News -­‐ Krisen als Handlungswendungen in strategischen Narrativen (Stoltenow) 1030 -­‐ 1200 Gruppenarbeit: Erstellung eines Briefings für eine Nachwuchswerbungskampagne der Bundeswehr 1200 -­‐ 1300 Mittagspause 1300 -­‐ 1400 Diskussion der Arbeitsergebnisse
  3. 3. Briefing Ausgangslage Am 1.10.2014 stellte die Bundeswehr unter dem URL www.frauen-­‐in-­‐der-­‐bundeswehr.de eine neue Seite ins Internet. Nur einen Tag später stoppte die Bundeswehr die mit der Seite verbundene Werbekampagne, nahm die Seite vom Netz und leitete sie auf die reguläre Karriereseite weiter. Was ist passiert? ! Auftrag Gruppenarbeit: -­‐ Bilden Sie fünf in etwa gleich starke Arbeitsgruppen, in denen Sie die Aufgabe aus Perspektive der folgenden Akteure bearbeiten: -­‐ 1: Presse-­‐ und Informationsstabes des Bundesverteidigungsministeriums -­‐ 2: Abteilung II, Personalgewinnung des Bundesamtes für das Personalmanagement der Bundeswehr -­‐ 3: Unterabteilung Führung, Personalmarketing, Bildung und Qualifizierung im Bundesverteidigungsministeriums -­‐ 4: Mit der Entwicklung und Umsetzung der Nachwuchswerbung beauftragten Werbeagentur -­‐ 5: Redaktion eines reichweitenstarken Online-­‐Mediums, das regelmäßig über die Bundeswehr berichtet ! -­‐ Erstellen Sie eine Chronologie der für die Nachwuchswerbung der Bundeswehr relevanten Ereignisse im Zeitraum 1. Januar -­‐ 30. September 2014 und beschreiben sie den (fiktiven) Ablauf von Auftragsvergabe, Briefings, organisatorischen Maßnahmen, etc., im Vorfeld der Live-­‐Schaltung der o.g. Website. -­‐ Erstellen Sie eine Stakeholder-­‐Analyse inkl. u.a. Stakeholder Map, Einflussmatrix und Interessen aus der Perspektive des von Ihnen gewählten Akteurs. -­‐ Beschreiben Sie wichtige Ereignisse am 1. und 2. Oktober, die der Abschaltung der Website vorausgingen, entschließen Sie sich, ob sie diese Entscheidung ebenso getroffen hätten und begründen Sie Ihren Entschluss. -­‐ Bereiten Sie eine 15-­‐minütige Präsentation mit Ihren Arbeitsergebnissen vor, die Sie am 7. November 2014 im Rahmen des Workshops vorstellen werden. !E inzelarbeit: -­‐ Erstellen Sie einen Kommentar zum oben genannten Sachverhalt für Ihre Heimatzeitung, der am 4. Oktober 2014 erscheint.
  4. 4. Zur Vorbereitung Neben der Lektüre der für den Studiengang verpflichtend vorgesehenen Literatur empfehle ich, den nachfolgend verlinkten Vortrag „Die Digital Natives ziehen in den Krieg“, den ich gemeinsam mit Thomas Wiegold im Jahr 2013 auf der re:publica gehalten habe, anzuschauen. Im Sinne einer Vorlesung nach dem Prinzip des „inverted classrooms“ vermittelt der Vortrag wesentliche Grundkenntnisse über die Nutzung des Social Webs durch unterschiedliche Akteure, insbesondere auch junge Erwachsene, im thematischen Kontext von Krieg und gewaltsamen Konflikten. Die Aufzeichnung des Vortrages finden Sie hier: http://vimeo.com/65905002 ! Die dazugehörige Präsentation finden Sie hier: http://www.slideshare.net/SaschaStoltenow/die-­‐digital-­‐natives-­‐ziehen-­‐in-­‐den-­‐krieg ! Bei Rückfragen erreichen Sie mich unter: sascha_stoltenow@yahoo.com oder via Twitter unter @BendlerBlogger.

×