MT-MX-Migration aus Anwendersicht
Umsetzung der Swiss Market Practice for Investment Funds in der
Zürcher Kantonalbank
Swi...
Inhalt der Präsentation

Die Rolle der Zürcher Kantonalbank im Fondsbereich
Systemunterstützung in der Verarbeitung von Fu...
Die Zürcher Kantonalbank nimmt verschiedene Rollen war
Zürcher Kantonalbank (Konzern)

Investor

Distributor
Intermediary
...
Im Kontext der MT-MX-Migration ist die Schnittstelle
zwischen Distributor und Depotbank tangiert
Zürcher Kantonalbank (Kon...
Sämtliche Depotbank-Prozesse sind zentral im Avaloq Banking
System implementiert
Andere Asset Manager
Zürcher Kantonalbank...
Der Zeichnungsprozess wird zusätzlich durch verschiedene
Infrastruktur-Applikationen unterstützt
Zürcher Kantonalbank

SAA...
Die MX-Migration wirkt sich auf alle involvierten
Applikationen aus
Zürcher Kantonalbank

SAA

ASY

EAI

Swift Alliance Ac...
Die geplanten Schritte bis zur Einführung
8 Monate

ASY
Archiv
System

SAFIR
Sanktions
Filter

EAI
Infrastruktur
Middlewar...
Die konkrete Umsetzung der Swiss Market Practice für
Investment Funds erfolgt in der Business Applikation
Es erfolgt kein ...
Die Mitwirkung bei der Erstellung der Swiss Market Practice
für Investment Funds Messages hat sich ausgezahlt
Durch den ak...
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
S 4 mt mx-migration aus anwendersicht-m_kuhn
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

S 4 mt mx-migration aus anwendersicht-m_kuhn

493 Aufrufe

Veröffentlicht am

Presentation from the Swiss Standards Forum in October 2013

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
493
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
20
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

S 4 mt mx-migration aus anwendersicht-m_kuhn

  1. 1. MT-MX-Migration aus Anwendersicht Umsetzung der Swiss Market Practice for Investment Funds in der Zürcher Kantonalbank Swiss Forum for Financial Standards Marcos Kuhn, 17. Oktober 2013
  2. 2. Inhalt der Präsentation Die Rolle der Zürcher Kantonalbank im Fondsbereich Systemunterstützung in der Verarbeitung von Fund-Messages Auswirkungen und Umsetzung der MT-MX-Migration für Fund-Messages Erfahrungen und Ausblick 2 MT-MX Migration aus Anwendersicht, Swiss Forum for Financial Standards 17.10.2013
  3. 3. Die Zürcher Kantonalbank nimmt verschiedene Rollen war Zürcher Kantonalbank (Konzern) Investor Distributor Intermediary 3 Vertriebskanäle Zürcher Kantonalbank Zürcher Kantonalbank Balfidor Fondsleitung AG Asset Management Aufträge Delegierung Fondsleitung Dienstleistungen & Controlling Depotbank Transfer Agent MT-MX Migration aus Anwendersicht, Swiss Forum for Financial Standards 17.10.2013 Dienstleistungen FondsAdministrator
  4. 4. Im Kontext der MT-MX-Migration ist die Schnittstelle zwischen Distributor und Depotbank tangiert Zürcher Kantonalbank (Konzern) Investor Distributor Intermediary 4 Vertriebskanäle Zürcher Kantonalbank Zürcher Kantonalbank MT502 setr… Balfidor Fondsleitung AG Asset Management Aufträge Delegierung Fondsleitung Dienstleistungen & Controlling Depotbank Transfer Agent MT-MX Migration aus Anwendersicht, Swiss Forum for Financial Standards 17.10.2013 Dienstleistungen FondsAdministrator
  5. 5. Sämtliche Depotbank-Prozesse sind zentral im Avaloq Banking System implementiert Andere Asset Manager Zürcher Kantonalbank (Konzern) Balfidor Fondsleitung AG Handelsplattform Asset Management Plattform Fondsleitungsfunktionen Pricing-Committee Controlling Anwendungsplattform Onlinebank Anwendungsplattform Externe Partner Avaloq Banking System @ ZKB Wertschriften Geldmarkt Devisen Edelmetalle Fondsbuchhaltung Fonds-Controlling Anteilsscheinbuchhaltung Verarbeitung Positionsführung Kundendepotgeschäft Marktdaten-Plattform (Stammdaten, Preise, Ratings usw.) Datenanbieter, Swiss Fund Data, andere 5 Lead-Anwendungen Core-Banking Clearing, Settlement Depot (SIS usw.) MT-MX Migration aus Anwendersicht, Swiss Forum for Financial Standards 17.10.2013 Fondsadministratinsfunktionen Buchhaltung NAV-Berechnung Erfolgsrechnung Bilanz Andere Tochtergesellschaften EAI-Infrastruktur (Middleware) Output-Management Support-Applikationen EAI-Infrastruktur (Middleware) Distributor / Intermediary Anwendungsplattform Front Office EAI-Infrastruktur (Middleware) EAI-Infrastruktur (Middleware) Andere Fondsverwaltungsgesellschaften Zürcher Kantonalbank
  6. 6. Der Zeichnungsprozess wird zusätzlich durch verschiedene Infrastruktur-Applikationen unterstützt Zürcher Kantonalbank SAA ASY EAI Swift Alliance Access Distributor Intermediary Avaloq Banking System Archiv System Infrastruktur Middleware MT MX Swift-Netz MT MX SAFIR Sanktions Filter MT MX MT MX 6 MT-MX Migration aus Anwendersicht, Swiss Forum for Financial Standards 17.10.2013 MT Msg Interface MX Msg Interface
  7. 7. Die MX-Migration wirkt sich auf alle involvierten Applikationen aus Zürcher Kantonalbank SAA ASY EAI Swift Alliance Access Archivierung Infrastruktur Middleware Swift-Netz - MX-Meldung Routen - Absender-Daten - Empfänger-Daten - Strukturveränderung im Header/Body und Footer - Weitergabe der SWIFT-Netzwerk Antworten (ack/nak) 7 Avaloq Banking System - MX-Meldungen Archivieren - Indexierung für sinnvolle Abfragen SAFIR Compliance Geldwäscherei - MX-Meldungen Prüfen - MX-Meldung Routen - Absender-Daten - Empfänger-Daten - MX-Meldungen Validierungen - Absender / Account - Account / Vertragliche Grundlage des Investors - Valoren - Strukturveränderung im Header/Body und Footer - Inhaltliche Veränderung MT-MX Migration aus Anwendersicht, Swiss Forum for Financial Standards 17.10.2013 - Zugelassener Investitionsbereich (eigene Fonds) - Account / Zulassungen / Qualifizierungen - Diverse Reject-Gründe mit individuellen Texten
  8. 8. Die geplanten Schritte bis zur Einführung 8 Monate ASY Archiv System SAFIR Sanktions Filter EAI Infrastruktur Middleware Systembau Testing Einführung Produktion Systembau Testing Einführung Produktion Analysen Spezifikation Swift Alliance Access Analysen Spezifikation Analysen Spezifikation SAA Systembau Testing Einführung Produktion Analysen Spezifikation Systembau Testing Einführung Produktion Kunden 8 Systembau Auslieferung Test. Version Spezifikation Avaloq Tech. Adapt. Avisierung Fachl. Adapt. Testing und Optimierung Implementation Unterstützung Gemeinsame Planung, Testing und Einführung des MX-Standards MT-MX Migration aus Anwendersicht, Swiss Forum for Financial Standards 17.10.2013
  9. 9. Die konkrete Umsetzung der Swiss Market Practice für Investment Funds erfolgt in der Business Applikation Es erfolgt kein Mapping auf der Middleware. MX-Messages werden zur Business Applikation «durchgeroutet». Avaloq löst die MX-Umsetzung innerhalb ihrer Standardsoftware. Die Umsetzung innerhalb der Zürcher Kantonalbank erfolgt im gewöhnlichen Release-Prozess. In der Business Applikation müssen die bestehenden Workflows teilweise angepasst und optimiert werden. Die Umsetzung der expliziten Statusmeldungen schafft neue Möglichkeiten in der Kommunikation mit externen Partner. Eine Detailabsprache zwischen den Parteien ist jedoch notwendig. 9 MT-MX Migration aus Anwendersicht, Swiss Forum for Financial Standards 17.10.2013
  10. 10. Die Mitwirkung bei der Erstellung der Swiss Market Practice für Investment Funds Messages hat sich ausgezahlt Durch den aktiven Austausch mit Experten anderer Institute von Beginn an konnten Verständnisfragen direkt geklärt werden. Durch die Mitarbeit konnte frühzeitige Aufmerksamkeit für die Thematik im eigenen Institut geschaffen werden. Erfahrungen eines breiten Expertenpools werden in die inhaltliche Mitgestaltung der neuen MX-Meldungen eingebracht. Innerhalb der Swiss Market Practice wurde die Anzahl der Message-Attribute auf das notwendige Minimum reduziert. Die Interpretation der notwendigen Attribute ist klar und einheitlich definiert. Die Existenz der Market Practice reduziert Analyse- und Spezifikationsaufwände im Implementationsprojekt. 10 MT-MX Migration aus Anwendersicht, Swiss Forum for Financial Standards 17.10.2013
  11. 11. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

×