Studentisches Publizieren                   unter vernetzten Bedingungen:                 die Online-Zeitschrift w.e.b.Squ...
Ausgangslage: (mangelnder) Wissensaustausch            unter StudierendenWesentliche Gründe aus unserer Sicht•  Kaum Zugan...
w.e.b.Square als Lösungsangebot zur Förderung  des Wissensaustauschs unter Studierenden                                   ...
Lokales Lösungsangebot zur Förderung des      Wissensaustauschs unter Studierenden Motto „Von Studierenden für Studierende...
http://websquare.imb-uni-augsburg.de/
Vier Zugänge zu den Veröffentlichungen         Themenhefte                                                 TagCloud       ...
Uni-übergreifende Möglichkeiten der Publikation                                                                           ...
Einbettung in Lehre und Studium als notwendige          strukturelle Voraussetzung•  Langfristigkeit durch zweifache Koppe...
Ziel: Wissensaustausch und Vernetzung auf           unterschiedlichen Ebenen fördern             Filmquelle: http://www.yo...
Vernetzung im Kontext von w.e.b.Square Der „Clou“ von w.e.b.Square •  Förderung des Wissensaustauschs virtuell und vor Ort...
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.                             Sandra Hofhues, M.A.                             Wissensch...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Präsentation Vernetzungstage

730 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung, Technologie, Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
730
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
116
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Präsentation Vernetzungstage

  1. 1. Studentisches Publizieren unter vernetzten Bedingungen: die Online-Zeitschrift w.e.b.Square Vernetzungstage 2011 Osnabrück, 3. März 2011 Referentinnen: Sandra Hofhues, M.A. und Tamara Ranner, M.A.Sandra Hofhues Tamara Ranner Institut für Medien und Bildungstechnologie Universität Augsburg (1)
  2. 2. Ausgangslage: (mangelnder) Wissensaustausch unter StudierendenWesentliche Gründe aus unserer Sicht•  Kaum Zugang zu studentischen Wissensprodukten•  Defizitäre Kommunikations- und Kooperationskultur an der Universität•  Überlastung des Lehrpersonals: kaum prozessbegleitende Hilfestellungen•  Fehlende (personelle, technische und strukturelle) RahmenbedingungenSandra Hofhues Tamara Ranner Institut für Medien und Bildungstechnologie Universität Augsburg (2)
  3. 3. w.e.b.Square als Lösungsangebot zur Förderung des Wissensaustauschs unter Studierenden w.e.b. steht für Wissensmanagement und E-Learning unter Bildungsperspektive. Square steht für die Idee des studentischen Marktplatzes für hervorragende (erste) wissenschaftliche „Produkte“ und die vier „Ecken“ (Wissenschaft, Praxis, Ideen, Reflexion).Sandra Hofhues Tamara Ranner Institut für Medien und Bildungstechnologie Universität Augsburg (3)
  4. 4. Lokales Lösungsangebot zur Förderung des Wissensaustauschs unter Studierenden Motto „Von Studierenden für Studierende“ •  Generierung von Inhalten durch Studierende •  Nutzung gezielt für Studierende •  Auswahl/Zusammenstellung durch studentisches Team •  Weiterentwicklung unter studentischer Beteiligung Auf w.e.b.Square finden sich •  Wissenschaftliche Arbeiten •  Praktische Arbeiten •  Ideen •  Reflexionen g.de/ mb-un i-augsbur http://websquare.iSandra Hofhues Tamara Ranner Institut für Medien und Bildungstechnologie Universität Augsburg (4)
  5. 5. http://websquare.imb-uni-augsburg.de/
  6. 6. Vier Zugänge zu den Veröffentlichungen Themenhefte TagCloud Sortierung nach Ecken SuchfunktionSandra Hofhues Tamara Ranner Institut für Medien und Bildungstechnologie Universität Augsburg (6)
  7. 7. Uni-übergreifende Möglichkeiten der Publikation Quellen: http://www.imb-uni-augsburg.de/files/ CfP_webSquare_2010-04.pdf (links); http:// www.imb-uni-augsburg.de/files/CfP% 20webSquare_0.pdf (rechts)Sandra Hofhues Tamara Ranner Institut für Medien und Bildungstechnologie Universität Augsburg (7)
  8. 8. Einbettung in Lehre und Studium als notwendige strukturelle Voraussetzung•  Langfristigkeit durch zweifache Koppelung: 1.  Wissensprodukte aus der Lehre veröffentlichen, 2.  Redaktion als Bestandteil des „Begleitstudiums Problemlösekompetenz“•  Jährliche (Student) Call for Papers•  Interesse an Veröffentlichung durch Lehrveranstaltungen erzeugen•  Jährliche Organisation und Durchführung einer studentischen TagungSandra Hofhues Tamara Ranner Institut für Medien und Bildungstechnologie Universität Augsburg (8)
  9. 9. Ziel: Wissensaustausch und Vernetzung auf unterschiedlichen Ebenen fördern Filmquelle: http://www.youtube.com/watch?v=vcy2UICYi4wSandra Hofhues Tamara Ranner Institut für Medien und Bildungstechnologie Universität Augsburg (9)
  10. 10. Vernetzung im Kontext von w.e.b.Square Der „Clou“ von w.e.b.Square •  Förderung des Wissensaustauschs virtuell und vor Ort •  Mehrdimensionales didaktisches Konzept •  Studierende im Zentrum der Bemühungen sowie Beteiligungsmodell •  Schafft „en passant“ Interesse für Wissenschaftsbetrieb s nicht sofort zu p ublizieren, da „Etwas selbst et, ist eindeuti g d e verschwind in der Schubla hl!“ iSe 2009/2010) ein gutes Gefü (Teilnehmerin WSandra Hofhues Tamara Ranner Institut für Medien und Bildungstechnologie Universität Augsburg (10)
  11. 11. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit. Sandra Hofhues, M.A. Wissenschaftliche Mitarbeiterin Medienlabor Institut für Medien und Bildungstechnologie (imb) Universität Augsburg E-Mail: sandra.hofhues@phil.uni-augsburg.de Homepage: http://www.imb-uni-augsburg.de/sandra-hofhues Tamara Ranner, M.A. Wissenschaftliche Mitarbeiterin Professur für Lehren und Lernen mit Medien Universität der Bundeswehr München E-Mail: tamara.ranner@unibw.de Homepage: http://lernen-unibw.de/Sandra Hofhues Tamara Ranner Institut für Medien und Bildungstechnologie Universität Augsburg (11)

×