Mediengestütztes	  Lernen	  und	  Lehren	  an	  Hochschulen	  fördern:	  zur	  Bedeutung	  eines	  par:zipa:ven	  Implemen...
Mediengestütztes	  Lernen	  und	  Lehren	  an	  Hochschulen	  fördern:	  Einblick	  in	  den	  fachwissenschaBlichen	  Dis...
„Lehre	  lotsen“	  –	  das	  Projekt	  des	  Qualitätspakt	  Lehre	  an	  der	  Hochschule	  für	  Angewandte	  Wissenscha...
Entwicklungsziel	  der	  „Task-­‐Force	  Informa:sierung“:	  strukturelle	  Verbesserung	  von	  Studium	  und	  Lehre	  a...
Entwicklungsziel	  der	  „Task-­‐Force	  Informa:sierung“:	  strukturelle	  Verbesserung	  von	  Studium	  und	  Lehre	  a...
IMPLEMENTIERUNGSKONZEPT	  ZUM	  LERNEN	  UND	  LEHREN	  MIT	  MEDIEN	                                                   fü...
Offene	  Fragen:	  Wie	  können	  Studierende	  und	  Lehrende	  auf	  die	  Implemen:erung	  einwirken?	  Welche	  Möglich...
Vielen	  Dank	  für	  die	  Aufmerksamkeit.	  Dr.	  Sandra	  Hobues	  HAW	  Hamburg	  Fakultät	  Wirtscha:	  &	  Soziales	...
Literatur	  Bachmann,	  G.,	  Bertschinger,	  A.	  &	  Miluška,	  J.	  (2009).	  E-­‐Learning	  ade	  –	  tut	  Scheiden	 ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Mediengestütztes Lernen und Lehren an Hochschulen fördern: zur Bedeutung eines partizipativen Implementierungskonzepts

952 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
952
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Mediengestütztes Lernen und Lehren an Hochschulen fördern: zur Bedeutung eines partizipativen Implementierungskonzepts

  1. 1. Mediengestütztes  Lernen  und  Lehren  an  Hochschulen  fördern:  zur  Bedeutung  eines  par:zipa:ven  Implemen:erungskonzepts  Impulsbeitrag  im  Track  „Young  Professionals“  |  Junges  Forum  Hochschul-­‐  und  MediendidakLk  Hamburg,  30.  Mai  2012   Bildquelle:  hUp://www.flickr.com/photos/7891209@N04/5825786020/  Sandra  Ho+ues  |  Hochschule  für  Angewandte  Wissenscha:en  Hamburg  |  Fakultät  Wirtscha:  &  Soziales   |  1    
  2. 2. Mediengestütztes  Lernen  und  Lehren  an  Hochschulen  fördern:  Einblick  in  den  fachwissenschaBlichen  Diskurs  Frühe  Phase  technologischer  Innova:on  Hohe  Erwartungen  an  E-­‐Learning   (vgl.  kriLsch  Schnotz,  Molz  &  Rinn,  2004)      Phase  der  Konsolidierung  •  Rolle  der  OrganisaLon  bei  der  ImplemenLerung   (z.B.  Schönwald,  Euler  &  Seufert,  2004;  Seufert  &  Euler,  2003)    •  Bedeutung  des  Lehrenden  als  Türöffner   (z.B.  Kerres,  Stratmann,  Ojstersek  &  Preußler,  2010)        Phase  großer  Unsicherheit  Unklarer  Stellenwert  des  E-­‐Learnings  in  der  Hochschule   (z.B.  Bachmann,  Bertschinger  &  Miluška,  2009)      Aktuell:  Aufschwung  durch  den  Qualitätspakt  Lehre  unter  veränderten  „Vorzeichen“  •  Mediengestütztes  Lernen  und  Lehren  mit  Medien  staU  E-­‐Learning  •  Betonung  sozio-­‐kultureller  Rahmenbedingungen  an  der  Hochschule   (vgl.  Seufert  &  Euler,  2003)    Sandra  Ho+ues  |  Hochschule  für  Angewandte  Wissenscha:en  Hamburg  |  Fakultät  Wirtscha:  &  Soziales   |  2    
  3. 3. „Lehre  lotsen“  –  das  Projekt  des  Qualitätspakt  Lehre  an  der  Hochschule  für  Angewandte  WissenschaBen  (HAW)  Hamburg   Bildquelle:  hUp://www.flickr.com/photos/christoph_bellin/5937668004/  Sandra  Ho+ues  |  Hochschule  für  Angewandte  Wissenscha:en  Hamburg  |  Fakultät  Wirtscha:  &  Soziales   |  3    
  4. 4. Entwicklungsziel  der  „Task-­‐Force  Informa:sierung“:  strukturelle  Verbesserung  von  Studium  und  Lehre  an  der  Fakultät  WirtschaB  &  Soziales  der  HAW  Hamburg  Angestrebte  Verbesserung  hinsichtlich  -  der  Verwaltung  von  Lehrveranstaltungen    -  der  Förderung  von  akademischen  Medienkompetenzen   a) VermiUlung  von  Computerkompetenzen  bei  Studierenden   b) mediendidakLsche  Qualifizierung  der  Lehrenden  -  Fächer-­‐  bzw.  Department-­‐übergreifender  KooperaLonen  Sandra  Ho+ues  |  Hochschule  für  Angewandte  Wissenscha:en  Hamburg  |  Fakultät  Wirtscha:  &  Soziales   |  4    
  5. 5. Entwicklungsziel  der  „Task-­‐Force  Informa:sierung“:  strukturelle  Verbesserung  von  Studium  und  Lehre  an  der  Fakultät  WirtschaB  &  Soziales  der  HAW  Hamburg  Angestrebte  Verbesserung  hinsichtlich  -  der  Verwaltung  von  Lehrveranstaltungen    -  der  Förderung  von  akademischen  Medienkompetenzen   a) VermiUlung  von  Computerkompetenzen  bei  Studierenden   b) mediendidakLsche  Qualifizierung  der  Lehrenden  -  Fächer-­‐  bzw.  Department-­‐übergreifender  KooperaLonen  -  innova:ver  Lehr-­‐Lernkonzepte  (u.a.  Blended  Learning)  Sandra  Ho+ues  |  Hochschule  für  Angewandte  Wissenscha:en  Hamburg  |  Fakultät  Wirtscha:  &  Soziales   |  5    
  6. 6. IMPLEMENTIERUNGSKONZEPT  ZUM  LERNEN  UND  LEHREN  MIT  MEDIEN   für  die  Fakultät  Wirtscha:  &  Soziales  der  HAW  Hamburg  STUDIERENDE   LEHRENDE   SERVICEBEREICH     insbesondere  EMIL  (HAW-­‐eigene  Moodle-­‐Instanz)   BASISBEREICH   Computer  Literacy   Grundlagen  der  MediendidakLk   Recherchieren  (Literaturverwaltung)   Schreiben  (Textverarbeitung)   Darbieten  (Wissenscha:liches  PräsenLeren)   FORTGESCHRITTENENBEREICH   Online-­‐KollaboraLon   Tele-­‐Tutoring   Fähigkeiten  in  der  SelbstorganisaLon   Theorie-­‐Praxis-­‐Transfer  mit  digitalen  Medien   Medienrecht   Medienrecht   u.v.m.   u.v.m.   PROJEKTBEREICH   z.B.  innovaLve  Lehr-­‐Lernszenarien,  Veranstaltungen  Stand:  Mai  2012  
  7. 7. Offene  Fragen:  Wie  können  Studierende  und  Lehrende  auf  die  Implemen:erung  einwirken?  Welche  Möglichkeiten  der  Beteiligung  (Par:zipa:on)  haben  sie?   ?  Sandra  Ho+ues  |  Hochschule  für  Angewandte  Wissenscha:en  Hamburg  |  Fakultät  Wirtscha:  &  Soziales   |  7    
  8. 8. Vielen  Dank  für  die  Aufmerksamkeit.  Dr.  Sandra  Hobues  HAW  Hamburg  Fakultät  Wirtscha:  &  Soziales  E-­‐Learning  und  Blended  Learning  Alexanderstraße  1  20099  Hamburg  sandra.ho+ues@haw-­‐hamburg.de  Sandra  Ho+ues  |  Hochschule  für  Angewandte  Wissenscha:en  Hamburg  |  Fakultät  Wirtscha:  &  Soziales   |  8    
  9. 9. Literatur  Bachmann,  G.,  Bertschinger,  A.  &  Miluška,  J.  (2009).  E-­‐Learning  ade  –  tut  Scheiden  weh?.  In  N.  Apostolopoulos,  H.   Hoffmann,  V.  Mansmann  &  A.  Schwill  (Hrsg.),  E-­‐Learning  2009.  Lernen  im  digitalen  Zeitalter  (S.  118–128).  Reihe   Medien  in  der  Wissenscha:  (Band  51).  Münster.  Kerres,  M.,  Stratmann,  J.,  Ojstersek,  N.  &  Preußler,  A.  (2010).  Digitale  Lernwelten  in  der  Hochschule.  In  K.-­‐U.  Hugger   &  M.  Walber  (Hrsg.),  Digitale  Lernwelten.  Konzepte,  Beispiele  und  Perspek@ven  (S.  141–156).  Wiesbaden:  VS.    Schönwald,  I.,  Euler,  D.  &  Seufert,  S.  (2004).  Supportstrukturen  zur  Förderung  einer  innova@ven  eLearning-­‐ Organisa@on  an  Hochschulen  (SCIL-­‐Arbeitsbericht  Nr.  3).  St.  Gallen:  Universität  St.  Gallen.  Schnotz,  W.,  Molz,  M.  &  Rinn,  U.  (2004).  DidakLk,  InstrukLonsdesign  und  KonstrukLvismus:  Warum  so  viele  Wege   nicht  nach  Rom  führen.  In  U.  Rinn  &  D.  M.  Meister  (Hrsg.),  Didak@k  und  Neue  Medien:  Konzepte  und   Anwendungen  in  der  Hochschule  (S.  123–146).  Reihe  Medien  in  der  Wissenscha:  (Band  21).  Münster:  Waxmann.  Seufert,  S.  &  Euler,  D.  (2003).  Nachhal@gkeit  von  eLearning-­‐Innova@onen  (SCIL-­‐Arbeitsbericht  Nr.  1).  St.  Gallen:   Universität  St.  Gallen.  Sandra  Ho+ues  |  Hochschule  für  Angewandte  Wissenscha:en  Hamburg  |  Fakultät  Wirtscha:  &  Soziales   |  9    

×