Reduktion von Ausfallrisiken durch Scoring
Reduktion von AusfallrisikenRisk Analytics bieten Unterstützung bei der Reduktion des Zahlungsausfallrisikos in den einzel...
10 Facts zum Thema Scoring…1.   Scoring hilft Ihnen, mögliche Risiken Ihrer Kunden zu erkennen und somit Ausfälle zu verme...
Sie haben noch keine Scorecard im Einsatz?SHS VIVEON empfiehlt folgende Schritte: 1. Data ScreeningQuick Scan der Einfluss...
Sie haben bereits eine Scorecard im Einsatz?SHS VIVEON empfiehlt folgende Schritte:1. BenchmarkingBenchmarking vs. Best Pr...
SHS VIVEON unterstützt Sie in folgenden Einsatzbereichen:                              Antrags-    Bestandskunden-   Forde...
KONTAKTHEADQUARTERSSHS VIVEON AGClarita-Bernhard-Str. 2781249 MünchenGermanyT +49 89 74 72 57 - 0F +49 89 74 72 57 - 900in...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

10 Facts about scoring - SHS VIVEON

633 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
633
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

10 Facts about scoring - SHS VIVEON

  1. 1. Reduktion von Ausfallrisiken durch Scoring
  2. 2. Reduktion von AusfallrisikenRisk Analytics bieten Unterstützung bei der Reduktion des Zahlungsausfallrisikos in den einzelnenPhasen des Kundenlebenszyklus: Antrags- Bestandskunden- Forderungs-Zahlungsausfallrisiko Management Management Management ohne Risk Analytics mit Risk Analytics Zeit Identifikation von Risiken Permanente Risikobewertung von Optimierung des Mahnprozesses; durch Antrags-Scoring Bestandskunden; z.B. Ableitung einer Ermittlung der erfolgreichsten => Effizienzsteigerung Limit-Strategie durch Analyse von Forderungsstrategie durch Analyse der © SHS VIVEON im Antragsprozess internen und externen Zahlungs- und Risikohistorien Verhaltensinformationen Seite 2
  3. 3. 10 Facts zum Thema Scoring…1. Scoring hilft Ihnen, mögliche Risiken Ihrer Kunden zu erkennen und somit Ausfälle zu vermeiden.2. Mit einer validen Risikoklassifizierung können Sie die Entscheidungsgrundlagen im Bonitätsprüfungsprozess verbessern.3. Sie erhalten mit Scoring eine einfache Antragsbewertung für neue Produkte ohne historische Datenbasis.4. Mit Scoring können Sie Prozesse automatisieren, manuelle Aufwände reduzieren und Kosten einsparen.5. Scoring unterstützt Sie dabei, Kundensegmente unterschiedlicher Risikoklassen anhand ihres Zahlungsverhaltens zu bilden.6. Sie können segmentspezifische Strategien entwickeln und für diese im Antrags- und Forderungsmanagement unterschiedliche Vorgehensweisen erarbeiten.7. Mit Scoring können Sie das Verhältnis von Umsatz und Ausfall optimieren.8. Scoring unterstützt Sie dabei, eine Basel-III-konforme Bonitätsbewertung von Neuanträgen einzuführen.9. Antragsentscheidungen können mit Scoring schneller und sicherer getroffen werden.10. Mit Scoring werden Entscheidungen objektiv nachvollziehbar. © SHS VIVEON Seite 3
  4. 4. Sie haben noch keine Scorecard im Einsatz?SHS VIVEON empfiehlt folgende Schritte: 1. Data ScreeningQuick Scan der Einflussfaktoren für Zahlungsausfall Screening der vorhandenen Daten, um das Potenzial zur Risikoreduktion bei Forderungsausfällen zu schätzen. Sie erhalten erste Antworten auf die Fragen:  Welche Kunden- / Produktcharakteristika üben Einfluss auf das Zahlungsverhalten aus?  Gibt es unterschiedliche Segmente und wie lassen sich diese prozessual steuern? 2. Develop Scorecard Light Entwickeln Sie eine generische Scorecard  Entwicklung einer Scorecard, die im ersten Schritt auf die wesentlichen Funktionen reduziert ist.  Erstes unmittelbar einsetzbares Instrument zur Entscheidungsunterstützung (Antrags- oder Collections-Scorecard).  Sollte auch zur Messung des Risikos bei einem neuen Produkt geeignet sein.  Kann nachfolgend justiert, validiert und optimiert werden. 3. Develop Scorecard plus Entwicklung einer individuellen analytischen Scorecard  Bereitstellung einer Scorecard mit bestmöglicher Trennschärfe.  Dient als Grundlage für die Optimierung und Effizienzsteigerung der Prozesse im Risikomanagement.  Gewinnung wertvoller Einblicke in die Kundenstruktur. © SHS VIVEON Seite 4
  5. 5. Sie haben bereits eine Scorecard im Einsatz?SHS VIVEON empfiehlt folgende Schritte:1. BenchmarkingBenchmarking vs. Best Practise und Health Check Ermittlung des Reifegrads einer vorhandenen Scorecard durch Vergleich mit den besten Scorecards auf dem Markt. Objektive Bewertung der Scorecard und Suche nach Optimierungspotenzial. Überarbeitung / Neuentwicklung der bestehenden Scorecard.2. Validity CheckÜberprüfung der Aktualität und Gültigkeit Ihrer Scorecard Testen Sie die Gültigkeit der vorhandenen Scorecard. Darstellung der Veränderungen im Vergleich zum Erstellungszeitpunkt. Aktualisierung der bestehenden Scorecard.3. OptimiseOptimierung der Trennschärfe Ihrer Scorecard Bereitstellung einer Scorecard mit besserer Trennschärfe. Schaffen Sie eine Grundlage für weitere Optimierungen und Effizienzsteigerungen der Prozesse im Risikomanagement. Sie erhalten wertvolle Einblicke in die Kundenstruktur durch die Identifikation auffälliger Segmente. © SHS VIVEON Seite 5
  6. 6. SHS VIVEON unterstützt Sie in folgenden Einsatzbereichen: Antrags- Bestandskunden- Forderungs- management management management Noch keine Scorecard im Einsatz Data Screening  Develop Scorecard Light  Develop Scorecard Plus    Scorecard bereits im Einsatz Benchmarking   Validity Check    Optimise    © SHS VIVEON Seite 6
  7. 7. KONTAKTHEADQUARTERSSHS VIVEON AGClarita-Bernhard-Str. 2781249 MünchenGermanyT +49 89 74 72 57 - 0F +49 89 74 72 57 - 900info@SHS-VIVEON.comwww.SHS-VIVEON.com © SHS VIVEON Seite 7

×