Simulieren statt probieren5 Schritte für erfolgreiches StresstestingEntscheidungentesten, bevor siewirksam werden.        ...
Wort des Jahres 2011Quelle: Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS)                                          „Wir haben d...
Wozu Stresstesting?€            Was ist passiert?    Wo stehen wir?             Warum?                                    ...
Simulationen zur Absicherung von Entscheidungen€                                                      Beste Alternative   ...
Was leistet Stresstesting?            Zusammenhänge von            Risiken (Korrelationen)            aufdecken   Relevant...
5 Schritte für erfolgreiches Stresstesting                                                                                ...
Datenintegrations- und Datenqualitätsmanagement   Ziel                  Lösung                        Szenario-orientiert...
Analytische Methoden   Ziel                  Lösung                        Aufbau und Bereitstellung zentraler     Einhei...
Self-Service Reporting   Ziel                     Lösung    Selbständige           Moderne Reporting-Umgebung fürBerichts...
Automatisierung und High-Performance   Ziel                 Lösung                       Erstellungsprozesses von Szenari...
Integration in Gesamtbanksteuerung   Ziel                  Lösung    Stresstesting-      Simulation als Teil der KPI-Syst...
Komplettpaket für Stresstesting Zeitnahe Daten-   Analytische                Self-Service                               Au...
Mehr zu Stresstesting und Risikomanagementmit SAS finden Sie hier.Oder kontaktieren Sie uns direkt:Robert Stindlrstindl@ge...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Sas webinar basel_iii_stresstesting

559 Aufrufe

Veröffentlicht am

Mehr Informationen zu Basel III und Stresstesting: http://www.sas.com/offices/europe/germany/industry/banken/risikosteuerung.html

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
559
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Sas webinar basel_iii_stresstesting

  1. 1. Simulieren statt probieren5 Schritte für erfolgreiches StresstestingEntscheidungentesten, bevor siewirksam werden. 1 Copyright © 2010, SAS Institute Inc. All rights reserved. 2012,
  2. 2. Wort des Jahres 2011Quelle: Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) „Wir haben das Wort gesucht, das am besten die Diskussion und den Geist des Jahres ausdrückt und in die Alltags- sprache übergegangen ist.“ Armin Burkhardt, Vorsitzender 2 Copyright © 2012, SAS Institute Inc. All rights reserved.
  3. 3. Wozu Stresstesting?€ Was ist passiert? Wo stehen wir? Warum? Geschäftsstrategie: Wo wollen wir hin? Was ist zu tun? Welche Risiken sind akzeptabel? heute Zeit 3 Copyright © 2012, SAS Institute Inc. All rights reserved.
  4. 4. Simulationen zur Absicherung von Entscheidungen€ Beste Alternative Ergebnisse von Entscheidungen für Geschäftstrategie und Risiken simulieren. heute auswählen. Zeit 4 Copyright © 2012, SAS Institute Inc. All rights reserved.
  5. 5. Was leistet Stresstesting? Zusammenhänge von Risiken (Korrelationen) aufdecken Relevante Szenarien finden (Zusammenspiel verschiedener Szenario-Typen) Chancen erkennen und Entscheidungen testen, bevor sie wirksam werden 5 Copyright © 2012, SAS Institute Inc. All rights reserved.
  6. 6. 5 Schritte für erfolgreiches Stresstesting Auto- Zeitnahe matisierung Analytische Self-Service Gesamtbank- Daten- & Methoden Reporting steuerung verfügbarkeit High- Performance 6 Copyright © 2012, SAS Institute Inc. All rights reserved.
  7. 7. Datenintegrations- und Datenqualitätsmanagement Ziel Lösung  Szenario-orientierte Architektur Zeitnahe Datenverfügbarkeit  Automatisierte Datenintegration  Single-Point-Of-Truth durch Aufbau von integrierten Datamarts Problem  Datenqualität als automatisierter Prozess• Datensilos• Manuelle Prozesse• Mangelndes Vertrauen in Daten 7 Copyright © 2012, SAS Institute Inc. All rights reserved.
  8. 8. Analytische Methoden Ziel Lösung  Aufbau und Bereitstellung zentraler Einheitliche Methoden etablieren Bibliotheken  Whitebox-Ansatz  Offene Architektur zu Handelssystemen Problem  Moderne analytische Techniken• Wildwuchs von Bewertungs-  Simulations- und Entwicklungsumgebungen methoden für Fachexperten• Mangelnde Adaption von Simulations- techniken 8 Copyright © 2012, SAS Institute Inc. All rights reserved.
  9. 9. Self-Service Reporting Ziel Lösung Selbständige  Moderne Reporting-Umgebung fürBerichtserstellung im PowerUser Fachbereich  Integration in gewohnte Umgebungen (Microsoft Office) Problem  Fachliches Metadaten-Management• Aufwändige (Glossary) Berichtserstellung• Unzureichende analytische Tiefe• Fehlende Flexibilität 9 Copyright © 2012, SAS Institute Inc. All rights reserved.
  10. 10. Automatisierung und High-Performance Ziel Lösung  Erstellungsprozesses von Szenarien Realtime Stresstesting automatisieren  In-Memory- und Grid-Computing ermöglicht:  Interaktive Stresstesting-Umgebung Problem  Integration in operative Prozesse• Lange Laufzeiten  Simulationen in großer Anzahl• Steigende Szenarienanzahl• Manuelle Prozesse 10 Copyright © 2012, SAS Institute Inc. All rights reserved.
  11. 11. Integration in Gesamtbanksteuerung Ziel Lösung Stresstesting-  Simulation als Teil der KPI-Systeme Erkenntnisse für etablieren Steuerung nutzten  Finanz- und Risiko-Datenhistorie für Ursache- Wirkungs-Analysen Problem  Simulation als Standardwerkzeug kritischer• Fehlende Risiko- und unkritischer Szenarien Finanz-Integration 11 Copyright © 2012, SAS Institute Inc. All rights reserved.
  12. 12. Komplettpaket für Stresstesting Zeitnahe Daten- Analytische Self-Service Automatisierung Gesamtbank- verfügbarkeit Methoden Reporting und High- steuerung Performance SAS Risk Management for Banking 12 Copyright © 2012, SAS Institute Inc. All rights reserved.
  13. 13. Mehr zu Stresstesting und Risikomanagementmit SAS finden Sie hier.Oder kontaktieren Sie uns direkt:Robert Stindlrstindl@ger.sas.com Copyright © 2010, SAS Institute Inc. All rights reserved.

×